ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Auto spring nicht an, MKL Lampe leuchtet nicht.

Auto spring nicht an, MKL Lampe leuchtet nicht.

Opel Vectra B
Themenstarteram 7. Januar 2017 um 12:23

Hallo Ihr lieben,

 

ich habe folgendes Problem. Bin heute morgen zum einkaufen gefahren alles supi. Dann nach dem einkauf will ich das auto anmachen aber nix passiert...Der Anlasser läuft alles andere läuft auch...alle Cockpit Lämpchen die leuchten sollen gehen an und auch wieder aus bis auf die MKL Leuchte...kurzerhand Motorhaube auf und an den beiden kabeln die zum STG gehen rum gewackelt und auch an dem Relai dass in der Box neben dem STG ist...siehe da MKL ging wieder an und das Auto springt an und fährt auch...nach ca. 300 Meter fahrt geht das Auto aus. Wieder ist die MKL aus beim Zündung anmachen...wieder an den Kabeln gewackelt und fährt wieder....nach ein paar hundert Metern wieder Auto aus und die MKL auch...

Hab Ihr ne idee was das sein könnte? Ich tippe auf einen Kabelbruch in einem Kabel der das STG mit Strom versorgt... oder aber das Relais (oder ist es die Sicherung oben in dem Kasten?)....Ist das STG noch irgendwie anders Abgesichert? Ne Sicherung im Innenraum oder so??

Ähnliche Themen
37 Antworten

Neben der Batterie ist ein Länglicher Kasten mit Maxisicherungen.Da geht ein Kabelstrang drüber mit einem Drehanschluss(Bajonetverschluss?)

Das musste abmachen und darunter in der Kiste ist die Sicherung.40A mein ich.Ist die erste

Themenstarteram 7. Januar 2017 um 12:52

Hallo ja wollte gerade auch ein update geben. War noch mal kurz am Auto und habe am besagten Sicherungskasten gewackelt...und tatsächlich MKL geht wieder und auto spring wieder an...ich habe jetzt geschaut und habe da 4 grüne und 1 grau Sicherung drin, wobei die erste ganz links sehr weit oben angesetzt ist und die anderen grünen etwas tiefer sitzen. Welche von denen sollte es denn sein?

Du hast doch durch Kabel wackeln schon den Schuldigen gefunden.

Themenstarteram 7. Januar 2017 um 12:57

Ich habe nur an dem Kasten gewackelt und dann ging es...jetzt weis ich aber nicht welche sicherung das war^^ Weil ich den Sicherungskasten erst später auf gemacht habe.

Die Bedeutung der Hauptsicherungen wird wie folgt beschrieben:

Nr. 1 = Vorsicherung für Motorsteuerung

Nr. 2 + 3 = Vorsicherungen für Sekundärlufteinblasung u. ABS

Nr. 4, 5 + 6 = Vorsicherung für Batterieplus und Kabelsatz Instrumententafel

Wo die Nr. 1 bzw. 6 sitzt mußt Du selbst herausfinden!

Themenstarteram 7. Januar 2017 um 13:18

Hier noch mal ein Foto von dem Sicherungskasten...

Imag0020

Das ist nicht der Sicherungskasten.Schau hinter die Batterie.Über den Kasten ist ein dicker Kabelstrang verlegt mit einen Drehverschluss.Hab ich aber schonmal geschrieben.

06112009813-36645

Hier der Sicherungskasten

06112009813-36645

Je nach Motor befinden sich die Hauptsicherungen an verschiedenen Stellen im Motorraum. Aber immer in der Nähe der Batterie.

Den optischen Unterschied zwischen einem Relais und einer Hauptsicherung sollte man schon kennen. Letztere sind nur ein bißchen größer als die normalen Sicherungen. Das Hauptunterscheidungsmerkmal ist aber, daß Relais mindestens 4 Pins haben und eine Sicherung nur 2. Das sind Basics.

Ja ne Sicherung sollte man schon von nem Relais unterscheiden können.

Allerdings kann so ein Fehler auch vom Zündanlassschalter kommen.

Aber man kann auch mal die Suchfunktion nutzen.Über dieses Thema wurde schon viel Geschrieben.

Den Sicherungskasten müsste er ja jetzt wohl finden zum Prüfen

Themenstarteram 7. Januar 2017 um 16:52

Ja den Sicherungskasten habe ich auch gefunden. Kann ich denn die Sicherungen so raus ziehen oder muss ich die Batterie erst abklemmen?

Wenn es an einer Sicherrung liegen würde, könnteste wackeln bis du schwarz bist und es würde sich nichts tun. Wie doch schon von rentner wagen geschrieben, solltest du den Fehler doch schon weitgehenst lokalisiert haben

Themenstarteram 7. Januar 2017 um 18:44

Was heißt lokalisiert...ich gehe davon aus dass es ein Kabelbruch ggf. ein Wackler an irgend einem Kabel das das MSG mit Strom versorgt. Da ich leider von elektrik besonders KFZ elektrik keinen Plan habe und mich da so nicht ran traue, wird mir wohl nix anderes übrig bleiben außer die Karre in die Werkstatt zu bringen.

Bekanntlich sind Sicherungen dafür da, daß sie bei Überlast durchbrennen. Das ist ihre Aufgabe.

Um eine Sicherung zu prüfen - vorher herausziehen - muß man sie nicht erst unter Strom setzen. Zieht man aber eine Sicherung, die ständig unter Strom steht, dann passiert auch nicht mehr als im regulärem Betrieb. Man kann aber natürlich auch eine Sicherung auf Funktion im Betrieb prüfen. Dazu braucht man zumindest eine Autoprüflampe und einen Schaltplan. Letzteren gibt es bei www.vectra16v.com zum Download. Baujahr beachten. Ich gehe mal davon aus, daß keine Autoprüflampe vorhanden ist. - In der Elektrik ist man ohne Meßgerät blind. ;)

Die beiden Sicherungen 2 scheiden wohl für den Defekt von vorn herein aus. Auch die 3 Sicherungen #3 kommen wohl eher nicht infrage. Weshalb hätten sonst die Lämpchen im KI geleuchtet?

Bleibt noch Si Nr. 1. Warum lief denn der Motor wieder nachdem er vorher nicht mehr wollte? - Sicherungen haben keine Selbstheilungseigenschaften.

Also was bleibt? - Was wollte uns der Kollege RW wohl damit sagen?

Zitat:

@rentner wagen schrieb am 7. Januar 2017 um 12:53:39 Uhr:

Du hast doch durch Kabel wackeln schon den Schuldigen gefunden.

Es geht hier vermutlich nicht um einen Sicherungsdefekt, sondern einen Kabelbruch.

Ohne Kenntnisse in der Elektrik, ohne Meßgerät und ohne die Fähigkeit einen Schaltplan zu lesen wird es wohl nichts mit einer erfolgreichen Suche des Kupferwurms.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Auto spring nicht an, MKL Lampe leuchtet nicht.