ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Auto 3 monate stehen lassen

Auto 3 monate stehen lassen

BMW 3er E46
Themenstarteram 11. März 2012 um 11:45

hi, ich wollte mein auto ca. 3 monate stehen lassen. auf was muss ich achten? kann ich die batterie einfach abklemmen ohne, dass steuergeräte auskodiert werden oder ähnliches? und ich hab noch einen sommerradsatz bei dem die reifen abgefahren sind (ca 2mm) Soll ich den jetzt raufziehen damit die winterreifen keine platten bekommen?

Beste Antwort im Thema
am 11. März 2012 um 11:49

Lass einfach stehen und gut ist.

Wenn Du wirklich so einen Aufriss machen willst, dann suche nach "Einwintern" und befolge die Tipps nach eigener Plausibilitätsprüfung und Abwägung der Vor- und Nachteile.

Gruß, Frank

28 weitere Antworten
Ähnliche Themen
28 Antworten

Hallo zussamen, da ich bis Mitte/Ende April meinen Führerschein haben werde habe ich mir schon Anfang Februar einen Opel Corsa B gekauft.

Der steht nun seit Anfang Februar auf Privaten Grund (nicht angemeldet).

Die letzte fahrt war nur 1-2 Kilometer vom Händler zum Parkplatz mit Zwischenstopp bei der Tank um den Tank etwas zu füllen.

Nun wird er noch stehen bis Mitte/Ende April....

Kann ich den solange stehen lassen oder muss ich mit Schäden an Reifen / Batterie rechnen ?

Es sind keine Originalreifen drauf... 185/55 R14 79T sind drauf.

Sollte jemand den Wagen ein kleines Stück bewegen und ein paar Minuten laufen lassen ? Bring das was oder muss das nicht sein ?

Lg

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Auto für 3 Monate stehen lassen?' überführt.]

Batterie ausbauen, vor der Anmeldung gründlich durchladen, einbauen, Auto starten, glücklich sein. Wobei man bei drei Monaten noch überlegen könnte die Batterie nicht einfach drin zu lassen.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Auto für 3 Monate stehen lassen?' überführt.]

Hm, da musst nachschauen, da hab ich mal bei den Oldtimern einen Artikel über "Kennzeichen hinterlegen & Auto einwintern" gefunden...

Stahlfelgen würd ich entweder ein Stück weiterbewegen oder das Auto aufbocken. Batterie abschließen. Tank komplett anfüllen, damit er nicht von innen her rostet. Irgendwo unterstellen, damit er nicht nass wird. Möglichst nicht so jede Woche oder so anstarten sondern richtig einwintern, alles andere geht auf Motor/Auspuff, ....

naja, da gibts eine ganze Liste, falls es ein Benziner ist, dann auch Kerzen rausdrehen, danach auf jeden Fall Öl wechseln, manche schwören auf einen ölgetränkten Fetzen im Auspuff uvm....

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Auto für 3 Monate stehen lassen?' überführt.]

Das Auto wurde bevor es zum Händler gebracht wurde noch eine lange Strecke gefahren (Autobahn) und wir haben es nur 1-2 Tage gekauft nachdem es reinkam.

Batterie sollte also relativ voll sein.

Besondere einbauten die Strom ziehen hat er nicht.

Wird die Batterie auch geladen wenn ich im Stand den Motor laufen lasse für einige Minuten?

Bzw darf ich das selbst machen (ohne Führerschein) ?

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Auto für 3 Monate stehen lassen?' überführt.]

Der spricht von drei Monaten, nicht drei Jahren :D Die Autos sind nicht mehr aus Pappe, das können die schon haben. Überlegt mal wie lange die Dinger im Werk stehen oder bei den Händlern...da sind drei Monate echt ein Witz gegen.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Auto für 3 Monate stehen lassen?' überführt.]

Ja, da wird sie schon geladen, solang die Lichtmaschine halt lädt, aber es hat halt keinen Sinn, einfach abschließen und gut ists. Dann kannst sie auch ins Haus stellen, da steht sie bei konstanter Temperatur.

Und das Auto kurz laufen lassen ist nicht so die beste Idee.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Auto für 3 Monate stehen lassen?' überführt.]

Also Fremdstarten ist kein Problem wenn es hinterher Probleme mit der Batterie geben sollte, das Auto meiner Eltern steht direkt danben... mir geht es eher um die Reifen das die hinterher nicht eiern... sind da 3 Monate zuviel ? Sind halt etwas breitete Sportreifen.

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Auto für 3 Monate stehen lassen?' überführt.]

Hast schon Recht, aber wenn man das Auto etwas pflegen bzw entlasten kann.. Und schließlich wurde gefragt, was man da tun kann...

Ich persönlich bin froh, dass mein Audi am 22.12.2009 fertig wurde und schon am 7.1.2010 bei meinem Händler stand!

Zitat:

Original geschrieben von kamikaze schumi

Der spricht von drei Monaten, nicht drei Jahren :D Die Autos sind nicht mehr aus Pappe, das können die schon haben. Überlegt mal wie lange die Dinger im Werk stehen oder bei den Händlern...da sind drei Monate echt ein Witz gegen.

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Auto für 3 Monate stehen lassen?' überführt.]

ich würde die batterie abklemmen, die reifen auf den max. druck auffüllen ( der steht aufm reifen drauf) und ihn in den 3 monaten nicht ständig starten und laufen lassen.

wenn dann lass ihn ruhen.

du kannst noch nen trockenbeutel (gibts überall zu kaufen) in den wagen legen wenn du angst wegen feuchtigkeit hast.

nach den 3 monaten würde ich dann das öl wechseln und gut ist.

sowas können die autos ab.

auf gar keinen fall aufbocken, das ist die grösste katastrophe für nen auto,

die karrosserie wird punktuell belastet, evtl. verformt.

die achsteile verweilen ind absolut "unnatürlicher" lage, damit machst du das ganze fahrwerk kaputt.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Auto für 3 Monate stehen lassen?' überführt.]

am 18. Februar 2010 um 23:53

In der kurzen Zeit wird schon nichts passieren. Wie die anderen schon geschrieben haben einfach so vorgehen.

Schau mal wie lange die Autos bei den Händlern auf Lager stehen. es gibt VW Händler die haben Ihre Phaeton und Tuareg schon über ein Jahr auf dem Hof stehen weil sie keiner haben will.

Also da musst Du Dir keine Sorgen machen.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Auto für 3 Monate stehen lassen?' überführt.]

Du brauchst nichts machen. Vergiss den ganzen Quatsch.

Das einzig Gute was man dem Auto in der Zeit tun könnte wäre, es zu fahren.

Wenn Du den Lappen hast, einfach einsteigen u fahren.

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Auto für 3 Monate stehen lassen?' überführt.]

am 11. März 2012 um 11:49

Lass einfach stehen und gut ist.

Wenn Du wirklich so einen Aufriss machen willst, dann suche nach "Einwintern" und befolge die Tipps nach eigener Plausibilitätsprüfung und Abwägung der Vor- und Nachteile.

Gruß, Frank

Hallo superkoksik,

meiner ist im Winter immer 4 Monate abgemeldet! Ich mache auch "alte" Räder drauf, baue die Batterie aus und hänge diese an einen "Jogger". Dann kommt eine Plane über´s Auto und nach 4 Monaten wird der Wagen wieder zum Leben erweckt:p

Mach ich seit 8 Jahren so....

Summ Summ

Themenstarteram 12. März 2012 um 13:03

und wie sehen die bremsscheiben danach aus?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Auto 3 monate stehen lassen