Forum900 II & 9-3 I
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. Ausfall Abblendlicht!

Ausfall Abblendlicht!

Themenstarteram 12. Dezember 2009 um 20:58

Hallo Forum

Ich fahre einen Saab 900 II 2.0i, BJ 11/1996, 96 KW, 322 TKM.

Heute Abend ist das Abblendlicht von unserem geliebten Saab ausgefallen, d.h. nach dem Starten des Motors blieb es trotz Einstellung Lichtschalter auf "Abblendlicht" dunkel. Seltsamerweise blieb auch das gesamte Armaturenbrett dunkel. Bei der Einstellung "Standlicht" leuchte das Standlicht und auch die Armaturenbrettbeleuchtung. Ich habe leider keine passende Sicherung gefunden, die ich hätte überprüfen können. So habe ich die 30 Ampere-Sicherung der Fensterheber vorn in die 20 Ampere-Sicherungsaufnahme für das Tagfahrlicht gesteckt. Jetzt hatte ich wieder Abblendlicht und auch die Armaturenbrettbeleuchtung funktionierte wieder. Nur das (Standard-)Radio muss ich jetzt nach dem Abstellen des Motors von Hand ausstellen, was vorher über die Zündung ging!

Hat jemand von Euch eine Idee, was kaputt sein könnte? Das Abblendlicht funktioniert in der Lichtschalter-Stellung "Abblendlicht" nach wie vor nicht, sondern nur bei Einstellung "Aus".

Vielen Dank und viele Grüße,

Michael Mark

Ähnliche Themen
12 Antworten

Zuerst mal ein fettes EEEEEEEKKK!!!!! Mach nicht sowas, nimm sofort die 30er Sicherung wieder aus der 20er raus, da kann dir die Hölle was wegschmoren!!! Wenn also die richtigen Sicherungen in den richtigen Halterungen stecken dann bleibt wahrscheinlich nur die Problematik mit dem Radio. Das verstehe ich nun wirklich nicht. Muss irgendein Relais hängen denke ich. Schwer zu sagen. Aber bitte nicht mit falschen Sicherungen friggeln ohne die Ursache zu kennen. Da brennt dir im schlimmsten Fall die Hütte nieder und wird ein Fall für die Teilkasko...

Themenstarteram 12. Dezember 2009 um 23:23

Hallo Joffel

Vielen Dank für Deine Antwort. Leider hast Du (vermutlich) mich nicht richtig verstanden! Ich bin ca. 50 KM von zu Hause entfernt gewesen. Nach dem Starten des Wagens um 19.00 Uhr (es war stockdunkel!), brannte das Licht nicht, obwohl es eingeschaltet war, ebenso die gesamte Armaturenbrettbeleuchtung! Das Standlicht funktionierte! In dieser Lichtschalterstellung funktionierte auch die Armaturenbrettbeleuchtung!

Deshalb kam ich erst da drauf, dass vielleicht eine Sicherung durchgebrannt sein konnte. Ich habe aber in der Farrzeugbeschreibung keinen Hinweis auf eine Sicherung für das Abbendlicht gefunden. Allerdings ist die Sicherungsaufnahme für das Tagfahrlicht nicht belegt gewesen. Ich hatte keine Sicherung dabei, folglich habe ich eine mir verzichtbar erscheinende Sicherung (in diesem Falle für die Fensterheber vorne) in die freie Aufnahme für das Tagfahrlicht gesteckt. Dieses brannte dann auch, das Abblendlicht aber immer noch nicht. Auf dem Rückweg habe ich 2 Tankstellen angefahren, um Sicherungen zu kaufen! Fehlanzeige. Also bin ich mit der "falschen" Sicherung bis nach Hause geharen, wo ich sie gegen eine 20 Ampere Sicherung wieder ausgetauscht habe.

Jetzt funktioniert das Tagfahrlicht, aber immer noch nicht das Abblendlicht!

Das ich dauerhaft nicht mit in einer 30 Ampere Sicherung in einer 20 Ampere Sicherungsaufnahme fahren soll, ist mir auch klar. Aber ich wollte auch nach Hause kommen!

Weiß sonst noch einer Rat (nicht wegen dem Radio, aber wegen dem immer noch nicht funktionierendem Abblendlicht) ?

Vielen Dank und viele Grüße,

Michael Mark

Ich tippe auf das orange Lichtrelais im Motorraum.... Wenn das nen Schuss (kalte Lötstelle) hat, geht teileweise nur eine Seite oder beide Seiten nicht mehr....

Das Ding einfach mal auf Verdacht nachlöten schadet sicher nicht und ist recht schnell gemacht. Eigentlich soll das wohl nur die Meldung "Licht vorne defekt" ins SID bringen - tatsache war bei mir, dass plötzlich vorne links im 9-5 tot war. Dann Birnen getauscht. Gleiches Ergebnis. Also mit dem 9-3 getauscht. Jetzt das gleiche Spiel im 9-3. Also nachgelötet und seitdem Ruhe...

Gruss,

Martin

ja das orange Lichtrelais hat öffters mal nen Treffer!!! Vorsichtig öffnen und nachlöten oder ein neues besorgn, sollte nicht so Teuer sein.

Könnte es aber auch am Zündschloss liegen??? bin mir nicht sicher.

 

Mfg

Hallo Michael

Du konntest doch sicher das Problem mit dem Licht lösen!?

Ich habe nun genau den gleichen Fehler bei meinem 900 II. Kannst

Du mir eine Tipp geben? Das organge Relais habe ich gewechselt (allerdings

gegen eine gebrauchtes) - ohne Erfolg.

Stephan

Themenstarteram 21. Juni 2010 um 8:38

Hallo

Ich habe das Problem (noch) nicht gelöst!

Im orangefarbenen Lichtrelais konnte ich nichts augenscheinliches entdecken. Auf Verdacht wollte ich dort aber nichts nachlöten.

Ich habe wieder die Sicherung für das Tagfahrlicht !"aktiviert"; dann geht das Licht, wenn ich es ausschalte. Mein Saab (EZ 11/1996, 2.0i, 96 KW, ca. 330 TKM) ist schon so alt, dass sich eine Reparatur oder ein neues Lichtrelais wohl nicht mehr lohnt.

Falls jemand ein oranges Lichtrelais preiswert abzugeben oder sonstige Tipps hat, bitte melden!

Vielen Dank und viele Grüße,

der Michael Mark

...Im orangefarbenen Lichtrelais konnte ich nichts augenscheinliches entdecken. Auf Verdacht wollte ich dort aber nichts nachlöten.

Wenn Du das Relais schon geöffnet hattest, dann...:

Die Kontaktleiste, die auf die Steckanschlüsse nach "draußen" führen sind die Fehlerquelle.

Ich habe die Risse auch nur unter einer Arbeitslupe festgestellt, mit normaler Lesebrille war eigentlich alles i.O.

Dann mit kleinem Lötkolben "nacharbeiten", nur nicht zu heiß werden lassen.

Gruß meux.

Hallo,

 

 

ich habe bei meinem Saab das gleiche Fehlerbild wie oben beschrieben: Schalter in Stellung Abblendlicht -> kein Licht an beiden Scheinwerfern und das Amaturenbrett ist auch dunkel. Zurück auf Standlicht leuchtet auch das Amaturenbrett wieder.

Da ich zwei 900er habe, habe ich den Tipp mit dem "orangenen" Relais mal versucht - OHNE Erfolg. Kann jetzt noch wer helfen? Mein Verdacht sind die beiden anderen Relais die noch im Motorraum sind.

Komisch war, dass beim ersten Auftreten es ca. 2 Minuten gedauert hat bis das Licht wieder anging - leider nur ein Mal....

...mal nachgedacht über den Strompfad: vor dem "orangenen" Relais kommt der runde Lichtschalter. Dieser kann auch einen Kontaktfehler haben und versorgt jenes "orangene" Relais eben nicht mit Spannung. Ich habe die Schaltpläne vom 900 II-er nicht, aber beim 9-3 I-er kommt die Spannung zum Schalter direkt vom Kontakt, ohne Sicherung dazwischen. Abgesichert wird erst nachher.

Irgendwie muss dieser runde Lichtschalter heraus zu nehmen sein und vielleicht ist hier was zu finden: ob die Spannung weiter geht oder verdreckte, oxidierte, abgefallene Kontakte.

Hallo Wwaallddii!

 

Also, nach kurzem Aufenthalt in Myanmar: Wer braucht Abblendlicht?? :) Nein aber im Ernst.

1. Schalter, da ich zwei Saabs habe, ist getauscht worden und das ist nicht der Fehler.

2. Die Relais habe ich mit dem zweiten Saab auch einmal getauscht, Also Lichtrelais, Fernlichtrelais und das orangen. Alle vorne im Motorraum.

3. Die Lampen sind auch okay.

Heute nun habe ich mich nochmal damit beschäftigt. Dazu habe ich mir einen Stromlaufplan besorgt, der Link ist hier irgendwo im Forum. Hier gehts direkt zum *. pdf: http://www.autolib.diakom.ru/.../13704.pdf

Mit dem auf A3 ausgedruckten Plan und einem Multimeter bin ich dann ans Werk. Heraus kam folgendes:

Wenn ich beim ersten Lichtrelais die Masse der Spule mit Batterie "-" verbinde gehen die Abblendlichter wieder an. ABER: Die Armaturenbrettbeleuchtung bleibt dunkel. Also der "-" des Relais geht in eine zentrale Einheit, diese ist im Plan links. Der Draht ist grün und hinter der unteren Armaturenbrettabdeckung kommt auch ein grüner Darht wieder an. Ich bin aber nicht sicher ob es der wirklich ist. Weiß jemand was über die zentrale "Integartion central electronic control module"?

Ich hoffe, das es dieser "grüne" Draht ist und dieser nur lose oder eben der Draht der vom Lichtschalter zu dem besagten Modul geht lose ist.

...wie bist vorangekommen, simpson 76?

Also, jetzt habe ich Zeit gefunden über Dein Schaltbild nachzudenken:

- in Stellung ON des runden Lichtschalters, kommt die Spannung direkt vom Kontaktschlüssel (ganz oben rechts) zum unteren HEAD-Pol (=Lichter EIN) des Lichtschalters, wird zum oberen HEAD-Pol des Lichtschalters durchgereicht und geht von dort gerade zum Relais links oben (Klemme 3) und parallel zum DICE (Klemme 40). In dieser Stellung werden die Ablendlichter über dieses Relais und das nebenan rechts gelegene (Klemme 3) und dem Lampen-Relais in der Mitte versorgt + das SID (unten rechts) hängt auch hier dran.

(Das DICE macht Folgendes: wenn es der Meinung ist das alles stimmt, dann schaltet es zur Masse durch und erst dann entsteht der Strompfad, ist aber nicht der Hauptpfad).

Durch auflegen des "-" der Batterie direkt an die Masse der Spule, hast entweder die Funktion des DICE, aber vor allem das Relais selber, überbrückt, d.h. entweder das DICE macht nicht richtig Masse (irgend eine Lockerung des Massepunktes an der A-Säule) oder das Relais selber spinnt. Ich würde dieses Relais doch herausnehmen und sachte alle Kontakte nachlöten, ist wirklich nix Großes.

Der grüne Draht den Du meinst ist grün-orange im Plan und ist vital an der Stelle. Der andere grüne Draht zwischen DICE und Relais oben links dürfte keinen Einfluss haben, weil der Strompfad runter zum Lampenrelais und den Birnchen auch so geschlossen ist.

Möglicherweise liegt der Fehler doch am Lichtschalter und dem rot-grünen Draht, nachdem Du mit einem "guten" Relais auch keinen Erfolg hattest.

Hallo Wwaallddii!

Ja was soll ich sagen. Ich habe das Dice mal ausgebaut, also Relaishalter und das Dice selber demontiert und dann den Stecker gelöst um die Kontakte am Dice bzw. am Stecker mal zu prüfen. Nachdem ich es zusammengebaut habe ging das Licht wieder aber: Nur wenn der Lichtschalter in der Stellung "AUS" ist. in der Stellung Standlicht habe ich Standlicht und in Stelleung "EIN" ist Licht jetzt aus.

HM???? Ich denke das Dice hat zu seinen schwedischen Wurzeln zurückgefunden und macht jetzt Tagichtbetrieb. Soweit bin ich erstmal zufrieden will jetzt aber mal mit einem Stück Software und dem passenden Stecker das Ding auslesen. Ich gehen davon aus, dass das Dice durch einen Wackelkontakt, eventuell meine Waldfahrten, einen Teil seines Softwarewissens vergessen hat und einfach nicht mehr die Funktion wahrnimmt die es eigentlich ausführen sollte. Vielleicht bekomme ich auch ein anderes DICE mit passender Parametrierung....

Ergebnis ist aber Licht geht -> ich happy...

Lieben Gruss

Deine Antwort
Ähnliche Themen