ForumDaihatsu
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Daihatsu
  5. Auf Wiedersehen Daihatsu

Auf Wiedersehen Daihatsu

Daihatsu
Themenstarteram 15. Januar 2011 um 8:29

Schade um diese Automarke, das Preis-Leistungsverhältnis hätte eigentlich gepasst ....

 

http://www.auto-reporter.net/2115/2_2115_104_42635_1.php

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 15. Januar 2011 um 8:29

Schade um diese Automarke, das Preis-Leistungsverhältnis hätte eigentlich gepasst ....

 

http://www.auto-reporter.net/2115/2_2115_104_42635_1.php

15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten

da bin ich bei dir !

ich war eben ganz überrascht, der gesamte export nach europa soll wegen währungsschwankungen und den hohen kosten verbunden mit europäischen emissionsstandards eingestellt werden... dabei baut daihatsu doch kleine und sparsame autos!? meines erachtens ein marketingfehler, wäre die marke mehr (oder überhaupt) bekannt, wäre es soweit doch nicht gekommen.

lieb gruss

oli

Ich meine auch,  dass DAIHATSU einfach nur kurz gedacht hat.

Wer sich so aus Europa zurück zieht, der verschliesst sich den

europäischen Markt für wahrscheinlich immer!

Wer nichts für den Verkauf getan hat muß sich nicht wundern,

wenn die Verkaufzahlen rückläufig sind!

Der hohe YEN ist jetzt - JA! Aber in der Zukunft kann sich

vieles ändern.

Die vielen Marketing-Fehler sind der Verderb

und ein Wiedersehen mit Daihatsu wird es

so nie mehr geben.

Zitat:

Original geschrieben von goofy783

Ich meine auch,  dass DAIHATSU einfach nur kurz gedacht hat.

Wer sich so aus Europa zurück zieht, der verschliesst sich den

europäischen Markt für wahrscheinlich immer!

Wer nichts für den Verkauf getan hat muß sich nicht wundern,

wenn die Verkaufzahlen rückläufig sind!

Der hohe YEN ist jetzt - JA! Aber in der Zukunft kann sich

vieles ändern.

Die vielen Marketing-Fehler sind der Verderb

und ein Wiedersehen mit Daihatsu wird es

so nie mehr geben.

Es wird wohl eher eine Entscheidung von Toyota gewesen sein die halt 51,6% Anteile an Daihatsu haben.

Man will das eigene Daihatsuvertriebssystem einsparen. Lohnt sich halt nicht für ein paartausend Autos im Jahr.

Darum einzig und allein geht's. Sollten sich die Rahmenbedingungen mal wieder ändern (Yen Kurs)

und Daihatsu für Europa interressante Modelle im Programm haben kommen die dann halt über Toyota hierher.

Nach einem Coure L 201, einem Coure L 501 und einem Charade Shortback, die uns jahrelang als zuverlässige und absolut anspruchslose Zweitwagen begleitet haben, musste ich gestern leider lesen, dass sich Daihatsu vom deutschen Markt verabschiedet. Das ist sehr bedauerlich, denn damit verschwindet eine wirklich sympathische Marke!

Allerdings nicht ohne Vorwarnung: wenn ich daran denke, wie viele Coure L 501 früher überall herumfuhren. Als der noch neu verkauft wurde, sah man den ständig und überall. Das war der ideale Einkaufswagen und das optimale Parkplatzsuchgerät für die Stadt zu minimalen Anschaffungs- und Unterhaltskosten.

Die nachfolgenden Baureihen konnten an diesen Erfolg wohl immer weniger anschließen. Zu groß? Zu teuer? Kein Markt mehr für solche Kleinwagen? Ich weiß es nicht, aber Coure wurden mit jedem Modellwechsel immer seltener. Und ich kann mich überhaupt nicht erinnern, wann ich den letzten Coure der aktuellen Baureihe L 276 gesehen habe. Und dabei dürfte der Coure noch der am meisten verkaufte Daihatsu sein. Autos wie Copen, Materia, Trevis oder Terios sind / waren zwar sehr interessante Kleinwagen, allerdings kaum geeignet, beim Verkauf nennenswerte Stückzahlen zu bringen.

Auch unser Daihatsu-Händler hier im Ort, sowie ein weiterer in der Nähe, sind schon lange verschwunden; der nächstgelegene ist inzwischen über 15 km weit weg.

Das endgültige Aus in zwei Jahren kommt also nicht wirklich überraschend. Wenn man mal genau hingesehen und darauf geachtet hat, war es leider abzusehen. Schade ist es aber trotzdem!

...der Dai-hat-zu...

Zitat:

Original geschrieben von ThaFUBU

...der Dai-hat-zu...

jo, kommste mit zu bishi?

Hallo...

 

 

also eigentlich braucht man nicht mehr Auto als ein Daihatsu. Ich fand sie immer symphatisch aber gekauft hätte ich mir wahrscheinlich keinen.

 

Es wäre eventuell sinnvoll gewesen, Daihatsu Fahrzeuge über das Toyota Vertriebsnetz zu verkaufen.

 

 

Grüße

 

The Moose

Gerade die Cuore waren und sind tolle Fahrzeuge. Selbst die alten Baureihen sehr haltbar und rostresistent (bei ein wenig Pflege). 15 Jahre Lebensdauer waren mit den Teilen locker drin, die kleinen quirligen Dreizylinder nicht tot zu kriegen, selbst wenn ein Turbolader die kleinen Maschinen zusätzlich beanspruchte.

Diese Haltbarkeit fand man in den 80iger und 90iger Jahren eher bei Mercedes, haltbare Turbomotoren mit kleinem Hubraum hat heute nicht mal VW richtig im Griff.

Sehr, sehr schade.

am 27. Februar 2011 um 10:49

Wir fahren seit der Abwrackprämie einen Terios und ich muss sagen, für den Preis ist das eigentlich ein wirklich super Auto. Zwar muss man in der Preisklasse auch Sachen in Kauf nehmen, wie der ziemlich dünne Lack, der ziemlich schnell im Wald verkratzt und das viele Plastik...

Doch dafür kommt man wirklich überall hin, nur der Lada kann das besser als unser Terios.

 

Es ist wirklich schade um eine so tolle Marke, mit so tollen Autos :(

Daihatsu baut gute Autos ohne Frage, aber in dem Segment in dem man sich bewegt zählt eins vor allem Preis-/Leistung und die stimmt vergleichsweise einfach nicht mehr seit einiger Zeit. Nehmen wir den Cuore will ich da ne zeitgemäße Sicherheitsazsstattung mit ESP bin ich gezwungen den Top zu nehmen mit Zusatzpaket zu einem Listenpreis von dann satten 12780 EUR. Wer ist denn sorry so blöd und gibt soviel Geld für einen Kleinstwagen aus, da bekommt man problemlos nen Fiesta, 207 etc, mit noch mehr Ausstattung dafür und fährt dann in ner anderen Klasse.

Zum Vergleich ein ähnlicher Suzuki Alto gibts mit ESP und Klima schon ab 9900 EUR, Listenpreis wohlgemerkt (zur Zeit sogar 7900 EUR als Aktion), also fast 3000 EUR weniger. Da bleiben in der Klasse einfach keine Argumente den Cuore zu nehmen, auch 107, C1, Aygo mit dem gleichen Motor sind deutlich günstiger. Den Trevis z.B. fand ich auch sehr schön aber eben auch völlig überteuert. Die standen sich imho selber im Weg oder haben den Markt falsch eingeschätzt, warum bietet man ESP nicht als einzelne Sonderausstattung an statt im teuren Paket und warum nur für die Top Version. Man könnte fast meinen die wollen nichts verkaufen, nicht jeder Kunde lässt sich nötigen und geht dann eben lieber zur Konkurrenz.

Wir fahren einen Cuore 276, Bj. 2009 (60000 KM) und einen Trevis 2008 (97000 KM). Tolle Fahrzeuige, einfach zu handhaben, günstig im Unterhalt, geringe Wartungskosten. Wir hegen und pflegen sie beide, damit si uns lange erhalten bleiben.

Schade, dass die Marke in Europa verschwunden ist. Schaut mal auf die Seite Daihatsu Japan. Interessante und inoivative moderne Modellpalette, aber leider nicht für Europa.

Hast du die Hohlräume mit Fett versiegelt?

Dann kannst du problemlos noch viele Jahre rost- und pannenfrei fahren.

DIY eignet sich nur FluidFilm AS-R. 2 Auffahrrampen, 6-12 Dosen AS-R + die 60cm Sonde und 2-3 Std Zeit.

Wenn alle Hohlräume gut geflutet wurden hält das Blech 10 Jahre länger.

Von meinen Dai's erwarte ich noch viele viele Jahre Fahr- und Sparspaß :D

Zitat:

@nordwind32 schrieb am 8. Januar 2017 um 20:48:46 Uhr:

Hast du die Hohlräume mit Fett versiegelt?

Dann kannst du problemlos noch viele Jahre rost- und pannenfrei fahren.

DIY eignet sich nur FluidFilm AS-R. 2 Auffahrrampen, 6-12 Dosen AS-R + die 60cm Sonde und 2-3 Std Zeit.

Wenn alle Hohlräume gut geflutet wurden hält das Blech 10 Jahre länger.

Von meinen Dai's erwarte ich noch viele viele Jahre Fahr- und Sparspaß :D

Mein Toyota Celica TYp RA 28 wird im März 40 Jahre alt und hält

ohne Fettversieglung und mein DAI Sirion2 ist 8 Jahre und sieht

in den Hohlräumen (nachgesehen mit Sonde) noch Top aus.:D:D:D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Daihatsu
  5. Auf Wiedersehen Daihatsu