ForumDaihatsu
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Daihatsu
  5. Probefahrt: Daihatsu Cuore

Probefahrt: Daihatsu Cuore

Themenstarteram 17. März 2007 um 11:57

Hallo,

heute habe ich eine Probefahrt mit einem / einer Daihatsu Cuore gemacht und möchte einmal ein wenig über dieses Fahrzeug reden, da doch recht wenig über das Unternehmen "Daihatsu" gesprochen wird.

Der Händler

Für meinen Geschmack war es ein typischer Daihatsu-Händler. Viele würden den Händler als "Hinterhof-Händler" bezeichnen, aber bei uns sehen die Daihatsu-Händler so aus. Der Hof war recht voll - allerdings weniger mit Daihatsu-Fahrzeugen, es waren mehrere ältere "Schrottkisten" (Ford Escort, Opel Astra F etc.), der Showroom war mager ausgefüllt (Ein Cuore Cilli, ein Terios und ein alter VW Käfer). Aber man muss sagen, der Verkäufer war sehr nett. Ein älterer Herr in normaler Kleidung, kein Anzug o.ä., aber das stört mich nicht sonderlich. Er hat uns nett begrüßt, uns die Fahrzeugpapiere gegeben und los ging die Fahrt.

Das Auto

Bei "meiner" Cuore handelte es sich um einen schwarzen 5-Türer, in der Ausstattung "Plus", also ohne elektrische Fenster, Zentralverrieglung und Servolenkung. Die Optik unterstützen kleine Alufelgen und Seitenschutzleisten. Mir persönlich gefällt der Beige Innenraum, der bei den 5-Türer immer ist, nicht besonders, er ist auch recht Empfindlich und hatte schon ein paar Flecken. Das Fahrzeug war ca. 1 Jahr alt und hatte 9.500km gelaufen.

Das erste Sitzen

Beim Einsteigen dachten meine Mutter, die wegen dem Begleitenden Fahren mit 17 dabei sein musste, und ich: "Wo sind wir denn hier gelandet?". Der Innenraum wirkt doch recht einfach, die Optik an sich finde ich noch nicht mal so schlimm, aber die verwendeten Materialien finde ich selbst für den Preis mehr als schlecht. Die Türen sind doch recht dünn. Und auch der lange Schaltstock wirkt nicht besonders hübsch. Aber ich hab' mich nicht abgehalten trotzdem zu fahren ;).

Das Fahren

Der Motor startet Dreizylindertypisch etwas rau - stört mich aber nicht. Die 5-Gänge lassen sich erstaunlich gut einlegen, hätte ich nicht gedacht, nur der 2. Gang ist etwas störisch wenn man aus dem 3. Gang runterschaltet. Aber ansonsten finde ich das Getriebe recht gut abgestuft (Wenn man natürlich den Preis bedenkt), selbst der oft kritisierte Rückwärtsgang legte sich bei mir direkt ein. Der Motor ist für meinen Geschmack aber echt der Hammer! Er zieht kräftig los. und zieht selbst im 2. Gang bis 70 km/h, finde ich echt Klasse und macht sehr viel Spaß, wenn man natürlich einen Sportwagen gewöhnt ist, wird man über die Fahrleistungen sicher lachen - aber wie gesagt, mir gefällts. Was mich persönlich beim Fahren etwas gestört hat ist der wenige Platz bei den Pedalen, man hat für den Linken Fuß keine richtige Ablage, aber man gewöhnt sich dran. Außerdem haben Windgeräusche im Heckbereich etwas gestört. Ob sie nun von den hinteren Türen oder der Kofferraumklappe kamen, wer weiß? Vielleicht lag es auch ein wenig am Wasser auf der Straße.

Der "Komfort"

Ich kann natürlich nicht viel über den Komfort sagen, da ich den Wagen ja nur ca. 30-45 Minuten gefahren bin. Aber die Sitze waren durch aus bequem - wie dies natürlich nach einer Langstrecke aussieht weiß ich nicht. Die Federung hat mir gut gefallen, war nicht zu Weich, aber auch nicht zu Hart.

Die Qualität

Natürlich kann man für den Preis keine "bomben" Qualität erwarten, aber es nichts geklappert, noch nicht mal die Heckklappe und diese soll doch recht anfällig dafür sein. Die Materialien wirken natürlich, wie schon gesagt, ein wenig einfach, aber sie sind nicht schlecht zusammen gebaut.

Das Angebot vom Händler

Obwohl ich mich schon für den Citroen C1 entschieden habe, wollte ich natürlich wissen, was vergleichbar ein Cuore kosten würde. Den Vorführwagen würde mir der Händler für 7.500 € geben, den Cuore Cilli mit Klimaanlage etc. würde er mir vor 9.300 € verkaufen. Ich finde die Preise für das Auto leider etwas überzogen, zum Vergleich, ich bezahle für meinen C1 Style (el. Fenster, ZV mit Funk, geteile Rückbank, Anlieferung bis vor die Haustür) 7.990 € - und ich finde den C1 schon ein wenig besser als den Cuore.

Mein Fazit

Dies war meine erste Begegnung mit der Automarke Daihatsu. Der Händler hat mich positiv Überrascht. Das Auto ansich hat es mir nicht so angetan, es gibt einfach bessere Angebote für das gleiche Geld (Citroen C1, Kia Picanto etc.). Natürlich ist der Cuore schon vom Model her etwas älter, ich bin schon gespannt auf den neuen Cuore und werde dann wohl mal zum Vergleich eine Probefahrt mit dem neuen Model machen. Ich hoffe das Daihatsu in Zukunft bessere Autos baut, da die Marke an sich sicherlich nicht schlecht ist, aber in Deutschland zur Zeit noch einen Nebenrolle spielt - das finde ich nicht gerechtfertigt.

Wäre auch mal interessant, wenn andere ihre Erfahrung mit Daihatsu, eventuell auch mit der Cuore schreiben.

Ein paar Bilder

Vielleicht interessieren sich ja manche noch für ein paar Fotos:

http://www.directupload.net/file/u/9787/QZyig8ht_jpg.htm

http://www.directupload.net/file/u/9787/xivwCwY6_jpg.htm

http://www.directupload.net/file/u/9787/4rAE8qvf_jpg.htm

http://www.directupload.net/file/u/9787/jU6RfSsF_jpg.htm

http://www.directupload.net/file/u/9787/k64Z4pPh_jpg.htm

http://www.directupload.net/file/u/9787/27ivOBf8_jpg.htm

http://www.directupload.net/file/u/9787/TUz64hET_jpg.htm

http://www.directupload.net/file/u/9787/dCd5Ih4a_jpg.htm

Ähnliche Themen
8 Antworten

Ich hätte auch nicht viel erwartet. Der Cuore ist wohl eines der minimalsten Autos, die es gibt.

Wer wirklich nur ein fahrendes Auto will, ist da an der richtigen Adresse.

Viele Leute argumentieren immer, dass man im Stadtverkehr nicht mehr braucht als ein fahrendes Auto, aber ich möchte nicht auf Servo, Airbags, Klima, Zentralverrieglung, el. Fh usw. verzichten.

Der C1 ist gegen den Cuore schon eine S-Klasse. Ich würde auch auf jeden Fall den C1 nehmen.

Auch im Falle eines Unfalls ist man dankbar, ein größeres Auto zu fahren.

PS: Darf man fragen, warum du 4 Autos brauchst? :confused:

mfg

Themenstarteram 17. März 2007 um 12:09

Zitat:

Original geschrieben von driver.87

PS: Darf man fragen, warum du 4 Autos brauchst? :confused:

Citroen: Meiner

Hyundai: Mama's

Renault: Schwester's

Opel: Bruder's

Auf'm Dorf braucht fast jeder ein Auto ;) Der letzte Bus fährt um 18 Uhr...

Meine Mutter fährt den selben Wagen, Daihatsu Cuore, allerdings Baujahr 2003 und somit noch vor dem Facelift, das 2005 stattgefunden hat, glaube ich.

Bezüglich Verarbeitungsqualität kann ich dir zustimmen, da knarzt und klappert es schon an manchen Stellen.

Ansonsten ist der Wagen aber top zuverlässig, seit 2003 kein außernatürlicher Werkstattaufenthalt. Das Auto hat die Werkstatt von innen nur bei den Inspektionen gesehen. Inspektionen sind auch günstig, der Wagen ist im Unterhalt sowieso billig und verbrauchen tut er auch nicht viel.

Wegen dem Motor... Naja, von einem 3-Zylinder sollte man sich keine Wunderdinge erwarten, aber der Motor macht seine Sache ganz gut. Da der Cuore ein Leichtgewicht ist, reichen auch 58 PS völlig aus, um ein bisschen im Verkehr mitschwimmen zu können. Auf der Autobahn geht ihm dann natürlich irgendwann die Puste aus, aber im Stadtverkehr und auf der Freilandstrasse ideal.

Was ich an dem Auto am meisten schätze, ist die Kompaktheit. Einparken wird hier echt zum Genuss, der Wendekreis ist ein Traum. Da liegen sogar schon zu meinem neuen Honda Civic, der ja auch "nur" Kompaktklasse ist, Welten dazwischen.

Gratuliere dir trotzdem zu deiner Entscheidung zum C1.

Citroen ist ja in letzter Zeit dafür bekannt, daß sie mächtig Rabatt geben.

Nur muss ich sagen, daß der C1 im Vergleich zum Cuore trotzdem sich keine S-Klasse ist.

Übrigens, der Cuore meiner Mutter hat elektrische Fensterheber, Airbags, Klima, Zentralverriegelung und Servo. Und beim neuen Cuore wird es sogar einen Knieairbag geben, was für diese Fahrzeugklasse beachtlich ist.

Also ich persönlich würde mir jetzt nicht mehr den "alten" Cuore kaufen, sondern gleich auf den neuen warten.

Für den Sirion gibt's Kopfairbags gegen Aufpreis, also sie holen auch schon in der Ausstattung auf.

Generell habe ich das Gefühl, daß Daihatsu auf der Überholspur ist und sich schön langsam vom häßlichen Entlein zum schönen Schwan entwickeln könnte, obwohl da sicher noch einige Jahre Entwicklung dazwischen liegen.

Themenstarteram 17. März 2007 um 12:26

Zitat:

Original geschrieben von Mike_083

Auf der Autobahn geht ihm dann natürlich irgendwann die Puste aus, aber im Stadtverkehr und auf der Freilandstrasse ideal.

Wer oft und viel Autobahn fährt, der kauft sicher auch keinen Cuore ;)

Aber was mir aufgefallen ist: Die Räder drehen ganz schön schnell durch :D

@Getz

Solltest als Journalist bei der AUTO BILD anfangen. ;) :D

Ein Arbeitskollege fährt jeden Tag knapp 100 km zur Arbeit.

Davon 80 % Autobahn.

Es geht! ;)

am 18. März 2007 um 8:40

Zitat:

Ein Arbeitskollege fährt jeden Tag knapp 100 km zur Arbeit.

Im Cuore?

Zu Hülf ;)

vg STeve - vollkommen verweichlicht.

btw.: An Stelle deiner Eltern würde ich schauen, daß du dir für ca. 10000 einen schönen (sicheren) > Kompaktwagen holst. Ich hätte als Vater keine Ruhe, wenn du mit so ner Fischbüchse unterwegs wärst.

Themenstarteram 18. März 2007 um 11:58

Zitat:

Original geschrieben von Audilenker

btw.: An Stelle deiner Eltern würde ich schauen, daß du dir für ca. 10000 einen schönen (sicheren) > Kompaktwagen holst. Ich hätte als Vater keine Ruhe, wenn du mit so ner Fischbüchse unterwegs wärst.

Zu Spät ^^ der Citroen ist schon bestellt ;)

@ Cleandevil: Wieso sollte ich bei der Auto Bild anfangen? :D

@audilenker

Also 50 hin- - 50 zurück. ;)

@Getz

Wesche deiner spannenden Testberichte. :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Daihatsu
  5. Probefahrt: Daihatsu Cuore