ForumA3 8V
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8V
  7. Audi S3 8V - Wie hoch sind die Unterhaltskosen bzw. Reparaturkosten?

Audi S3 8V - Wie hoch sind die Unterhaltskosen bzw. Reparaturkosten?

Audi S3 8V
Themenstarteram 19. Dezember 2017 um 15:56

Hallo,

 

ich bin am überlegen, mir einen Audi S3 8V, BJ 2013 mit 36.000km zu kaufen. (steht beim VW-Händler) Allerdings hab ich gehört, dass der Audi im Unterhalt ziemlich teuer sein soll. In YouTube meint einer, dass er teurer als ein Bmw M3 E92 ist. :confused: Ich kann das aber irgendwie nicht wirklich glauben.

 

Habt ihr Probleme mit dem S3? Was würde zum Beispiel Kupplung (Handschalter) oder Bremsen tauschen kosten? Hat der 8V auch Probleme mit Ölverbrauch und Steuerkette?

 

Wäre dankbar für eure Antworten.

 

Danke euch schon mal!

 

Gruß AudiQuattro92

Beste Antwort im Thema

Gib mal S3 Kaufberatung in die Suche ein...

38 weitere Antworten
Ähnliche Themen
38 Antworten

Gib mal S3 Kaufberatung in die Suche ein...

Um so ein Fahrzeug zu unterhalten, den Service und Instandsetzungen in einer Audi-Werkstatt abdecken zu können, ist es erforderlich immer ein paar Tausend € als Rücklage zu haben.

Schon simple Instandsetzungen von Haldex oder Bremsen, schlagen mit vierstelligen Beträgen zu Buche.

Getankt wird Super Plus und die Versicherungssumme ist ein Wort zum Sonntag.

Der Youtuber hat wohl keine Ahnung was der Unterhalt eines M3 kostet.

Allein die Versicherungsbeiträge eines solchen sind wahrscheinlich höher als der S3 komplett an Unterhalt kostet.

Die Bremsen eines S3 sind nicht wirklich teurer als an einem A3 oder A4.

Ein Ausfall der Haldex ist keine "simple" Instandhaltung im Sinne das es kein Verschleissteil ist.

Es ist wohl eine recht spezifische Krankheit des Modells und kann teuer werden.

Wobei es glaube ich eher die Pumpe war die immer den Geist aufgibt, die kostet glaube ich ca. 500€.

Beim M3 dagegen sind bei ca. 100tkm regelmässig die Pleuellager durch, kein unerheblicher Schaden.

Ein Ersatzteilkosten Beispiel:

Die Bremsscheibe an der Hinterachse kostet beim S3 ca. 40€/St. beim M3 sind es 150€/St.

Die Bremsscheine an der Vorderachse kostet beim S3 ca. 75€/St. beim M3 sind es ca. 180€/St.

(Preise beispielhaft von einem namhaften Ersatzteilhändler im Netz entnommen)

Kfz Steuer für den S3 ca. 180€/a für den M3 sollten das eher so 450€/a sein.

PS:

Ein etwas älterer M3 ist wohl im Unterhalt eines der teuersten Autos die man sich aussuchen kann.

Themenstarteram 20. Dezember 2017 um 7:58

Okay danke @Destructor

Das mit dem M3 dachte ich mir schon mit den Lagerschallen usw. da hat der glaub ich übertrieben.

Von den Haldexschäden hab ich noch nichts gehört, dass es auch beim aktuellen S3 ein Problem ist :(

Gibts dazu vielleicht einen Beitrag? Ich hab mir den Beitrag von auto-motor-und-sport durchgelesen, wo sie den S3 100Tsd. km testen. Außer zwei Marder Attacken hat er keine Probleme gemacht. Bin mir etwas unsicher wegen der Steuerkette, Audi baut nicht grad die besten Ketten. Vor 3 Jahren hatte ich einen A3 3.2 V6 mit 70.000km und bei ca. 80.000 hörte man schon die Kette klackern. :confused:

 

Zitat:

@Destructor schrieb am 20. Dezember 2017 um 01:30:09 Uhr:

Der Youtuber hat wohl keine Ahnung was der Unterhalt eines M3 kostet.

Allein die Versicherungsbeiträge eines solchen sind wahrscheinlich höher als der S3 komplett an Unterhalt kostet.

Die Bremsen eines S3 sind nicht wirklich teurer als an einem A3 oder A4.

Ein Ausfall der Haldex ist keine "simple" Instandhaltung im Sinne das es kein Verschleissteil ist.

Es ist wohl eine recht spezifische Krankheit des Modells und kann teuer werden.

Wobei es glaube ich eher die Pumpe war die immer den Geist aufgibt, die kostet glaube ich ca. 500€.

Beim M3 dagegen sind bei ca. 100tkm regelmässig die Pleuellager durch, kein unerheblicher Schaden.

Ein Ersatzteilkosten Beispiel:

Die Bremsscheibe an der Hinterachse kostet beim S3 ca. 40€/St. beim M3 sind es 150€/St.

Die Bremsscheine an der Vorderachse kostet beim S3 ca. 75€/St. beim M3 sind es ca. 180€/St.

(Preise beispielhaft von einem namhaften Ersatzteilhändler im Netz entnommen)

Kfz Steuer für den S3 ca. 180€/a für den M3 sollten das eher so 450€/a sein.

PS:

Ein etwas älterer M3 ist wohl im Unterhalt eines der teuersten Autos die man sich aussuchen kann.

Hier im Forum gibts nen großen Sammelthread zum Thema Haldex Schäden:

https://www.motor-talk.de/forum/s3-dreht-an-den-vorderachse-durch-t5271737.html

Audi/VW kann auch Steuerketten wenn sie das wollen. Ebenso wie BMW schlechte Steuerketten bauen kann (siehe N47 2l Diesel Motor).

Wenn ich mich nicht täusche sind alle aktuellen 3.0TDI bei Audi mit Steuerketten ausgestattet.

Auch alle 3.0TFSIs haben Steuerkette (wobei man da ab und zu von Problemen hört).

ich würde mir daher nicht so viele Sorgen machen, ich habe bisher noch von keinen Steuerkettenproblemen beim EA888 gehört.

Zitat:

@Destructor schrieb am 20. Dezember 2017 um 14:16:09 Uhr:

ich würde mir daher nicht so viele Sorgen machen, ich habe bisher noch von keinen Steuerkettenproblemen beim EA888 gehört.

Hallo

dann mal hier lesen.

https://www.motor-talk.de/.../...-golf-gti-2-0-tsi-motor-t3898814.html

Oder im Kummerkasten von Autobild.

Es gibt gleich mehrere TPI und der Kettenspanner wurde schon mehrfach überarbeitet, ob die letzte Version jetzt ok ist das muss noch heraus stellen.

 

Ohh, gleich ein 5 seitiger Thread bei Millionen von ausgelieferten Motoren.

Kannst du mir auch einen Link zu dem Sammelthread für gerissene Steuerketten im A3 Forum posten?

Themenstarteram 20. Dezember 2017 um 18:15

Zitat:

@Destructor schrieb am 20. Dezember 2017 um 14:16:09 Uhr:

Hier im Forum gibts nen großen Sammelthread zum Thema Haldex Schäden:

https://www.motor-talk.de/forum/s3-dreht-an-den-vorderachse-durch-t5271737.html

Audi/VW kann auch Steuerketten wenn sie das wollen. Ebenso wie BMW schlechte Steuerketten bauen kann (siehe N47 2l Diesel Motor).

Wenn ich mich nicht täusche sind alle aktuellen 3.0TDI bei Audi mit Steuerketten ausgestattet.

Auch alle 3.0TFSIs haben Steuerkette (wobei man da ab und zu von Problemen hört).

ich würde mir daher nicht so viele Sorgen machen, ich habe bisher noch von keinen Steuerkettenproblemen beim EA888 gehört.

@Destructor

Danke für den Link. Hab am Freitag eine Probefahrt mit dem Audi. Ist zwar ein Handschalter aber ich werd schauen ob er auch durchdreht und schauen ob die Kette Geräusche macht.

Gruß

Es hängt natürlich auch wesentlich davon ab, ob Du/man einen einige Jahre alten "gebrauchten" S3 käuft mit zig tausend KM auf dem Tacho oder ggf. einen Jahres/2-Jahreswagen wo ggf. sogar noch die verlängerte Herstellergarantie bis zu max. 5 Jahren drauf läuft und erst wenige Km. Eins ist sicher, wenn an den tech. komplexeren Baugruppen (Haldex, S tronic, Turbo oder gar Motor) was kaputt geht und man hat keine Garantie mehr, wird es teuer. Deshalb hatte ich mich vor 1 Jahr für einen Werksjahreswagen bei einem AUDI Händler entschieden (S3 Cab) der zuvor Showroom Auto in Ingolstadt war mit nur 148km auf dem Tacho, also neu, inkl. noch restlicher 4 Jahre der 5 Jahre verlängerten Herstellergarantie. Das war natürlich auch bissl Glück.

Was den reinen Unterhalt und Verschleissteile betrifft würde ich sagen, es bleibt im Rahmen. Ich zahle für meine Versicherung (VK 350 SB und SF 26) ca. 390 EUR im Jahr. Für die Steuer 180 EUR. Bremsflüssigkeits-Service und Haldex ÖL Service kosten das Gleiche wie in einem normalen A3 mit Quattro (~160 EUR zusammen, aber nur alle 2 bzw. 3 jahre). Bremsen sind wie oben geschrieben sicherlich paar EUR teuer, aber ok, macht man ja auch nicht so oft. Und bei 60.000 ist mal das S tronic Öl fällig ~ 400 EUR. Die Inspektion ist auch nicht umfangreicher als bei einem normalen A3. Klar der Verbrauch mit ~ 9-10 Liter Super+ sind etwas mehr als normal. Wie das mit dem Wertverlust sich entwickelt muss man abwarten, aber ich denke ein scheckheftgepflegter und seriöser S3 lässt sich aufgrund der tollen Ausstattung immer wieder gut verkaufen. Der größte Verlust ist in dem 1. und 2. Jahr. Schau Dir mal die vielen Vorführwagen mit ~ 5000km an. Die liegen schon meist bereits 10.000 - 15.000 EUR unter Listenpreis.

Themenstarteram 21. Dezember 2017 um 8:04

Zitat:

@tiger55 schrieb am 20. Dezember 2017 um 20:49:21 Uhr:

Es hängt natürlich auch wesentlich davon ab, ob Du/man einen einige Jahre alten "gebrauchten" S3 käuft mit zig tausend KM auf dem Tacho oder ggf. einen Jahres/2-Jahreswagen wo ggf. sogar noch die verlängerte Herstellergarantie bis zu max. 5 Jahren drauf läuft und erst wenige Km. Eins ist sicher, wenn an den tech. komplexeren Baugruppen (Haldex, S tronic, Turbo oder gar Motor) was kaputt geht und man hat keine Garantie mehr, wird es teuer. Deshalb hatte ich mich vor 1 Jahr für einen Werksjahreswagen bei einem AUDI Händler entschieden (S3 Cab) der zuvor Showroom Auto in Ingolstadt war mit nur 148km auf dem Tacho, also neu, inkl. noch restlicher 4 Jahre der 5 Jahre verlängerten Herstellergarantie. Das war natürlich auch bissl Glück.

Was den reinen Unterhalt und Verschleissteile betrifft würde ich sagen, es bleibt im Rahmen. Ich zahle für meine Versicherung (VK 350 SB und SF 26) ca. 390 EUR im Jahr. Für die Steuer 180 EUR. Bremsflüssigkeits-Service und Haldex ÖL Service kosten das Gleiche wie in einem normalen A3 mit Quattro (~160 EUR zusammen, aber nur alle 2 bzw. 3 jahre). Bremsen sind wie oben geschrieben sicherlich paar EUR teuer, aber ok, macht man ja auch nicht so oft. Und bei 60.000 ist mal das S tronic Öl fällig ~ 400 EUR. Die Inspektion ist auch nicht umfangreicher als bei einem normalen A3. Klar der Verbrauch mit ~ 9-10 Liter Super+ sind etwas mehr als normal. Wie das mit dem Wertverlust sich entwickelt muss man abwarten, aber ich denke ein scheckheftgepflegter und seriöser S3 lässt sich aufgrund der tollen Ausstattung immer wieder gut verkaufen. Der größte Verlust ist in dem 1. und 2. Jahr. Schau Dir mal die vielen Vorführwagen mit ~ 5000km an. Die liegen schon meist bereits 10.000 - 15.000 EUR unter Listenpreis.

@tiger55

Der S3 den ich mir Morgen anschaue, war ein Leasing-Fahrzeug. Hat 36tsd. km drauf und ist ein Handschalter. Danke für die Infos bezüglich Bremsen, Haldex usw. Der Verbrauch ist mir jetzt nicht wirklich wichtig, bei 300 Ps sind 9-10l eh schon luxus ;) auch wenns 1-2 Liter mehr sind ist es absolut ok.

Danke nochmal!

Gruß

Morgen,

Also der Wagen steht bei nem Audi Händler, dann kann man hier auch die Garantie-Verlängerung Jahr für Jahr machen, nur ist es immer eine frage ob es sich lohnt.Meinen TTRS den ich seit 2010 hab, hatte noch keinen Ausfall, oder defekt. Einzig die Rückruf und Nachbesserungen im Bezug auf die Bremsen.

Gut, jetzt seit ca 2 Wochen geht die Beifahrertür von außen nicht mehr immer auf. Problem behebe ich selbst, und fahre dafür nicht in die Werkstatt.

Kann der TE selbst Hand anlegen? Wenn ja, halten sich die Kosten doch in grenzen. Alleine das Thema Haldex pumpen, hier will Audi/VW nur für die Pumpe etwas über 550€ haben. Bei KH-Tuning gibt es die selbe für 280€.

Und ja, die steigen bei den 4-Motion Fahrzeugen aus, weil von Seiten Audi/VW ein nicht tauschen des Haldex Filter propagiert wird. Aber Haldex sagt filter tauschen, und Öl wechseln alle 30Tkm nicht 60Tkm.

Die Filter, bei MTM übrigens auch.

Also wenn der Wagen gefällt und der preis stimmt, genau schauen.

Gruß

Alex

Edit KD-Tuning nicht KH-Tuning

Also ich habe das hier noch: https://www.audi.de/.../...rvicekomfort-fuer-junge-gebrauchtwagen.html

Ich zahle bei meinem Audi S3 nur für Reifen Geld :)

Zahle allerdings jeden Monat 40 €UR

Zitat:

@Gummihoeker schrieb am 19. Dezember 2017 um 20:03:38 Uhr:

Um so ein Fahrzeug zu unterhalten, den Service und Instandsetzungen in einer Audi-Werkstatt abdecken zu können, ist es erforderlich immer ein paar Tausend € als Rücklage zu haben.

Schon simple Instandsetzungen von Haldex oder Bremsen, schlagen mit vierstelligen Beträgen zu Buche.

Getankt wird Super Plus und die Versicherungssumme ist ein Wort zum Sonntag.

Der Unterschied zwischen Super und Super Plus bei ner kompletten Füllung beträgt 5,-. Versicherung zahle ich 500,- Vollkasko /Jahr bei 12000km Fahrleistung und 30%. Weiß nicht was daran so teuer sein soll.

Normalerweise muss an der Haldexkupplung nichts instandgesetzt werden, ab und zu mal ein Ölwechsel und fertig, kostet weniger als ein Motorölwechsel also zu vernachlässigen. Wenn man die Bremsen nicht direkt bei Audi einkauft sind diese relativ günstig zu haben. Ein kompletter Satz Scheiben und Beläge für vorne und hinten kostet von ATE 420,-, das ist nicht viel mehr als bei nem normalen A3 und so eine Arbeit macht man alle paar Jahre mal.

Inspektion und Service ist beim S3 nicht teurer als beim normalen A3. DSG kommt alle 60000km mal dran, Haldex alle 3 Jahre. Wobei es den S3 auch als Handschalter gibt also sind die Kosten zum DSG optional. Hier im Thread wurde was von 400,- für DSG Ölwechsel geschrieben, das ist übertrieben, der Wechsel bei Audi kostet 250,- (wenn man‘s selbst macht sogar nur 140,- für‘s originale Öl inkl. Filter).

 

Unterm Strich kostet der S3 im Unterhalt nicht viel mehr als ein normaler A3 mit Benzinmotor. Etwas mehr Sprit (ca. 9-11 Liter/100km je nach Fahrweise), minimal mehr Steuern und alle paar Jahre mal etwas aber nicht viel mehr beim Instandsetzen der Bremsen und eben der Haldexölwechsel. Die Mehrkosten sind also überschaubar. Einzig der Anschaffungspreis ist deutlich höher.

Zitat:

@TT-Eifel schrieb am 20. Dezember 2017 um 16:16:49 Uhr:

Zitat:

@Destructor schrieb am 20. Dezember 2017 um 14:16:09 Uhr:

ich würde mir daher nicht so viele Sorgen machen, ich habe bisher noch von keinen Steuerkettenproblemen beim EA888 gehört.

Hallo

dann mal hier lesen.

https://www.motor-talk.de/.../...-golf-gti-2-0-tsi-motor-t3898814.html

Oder im Kummerkasten von Autobild.

Es gibt gleich mehrere TPI und der Kettenspanner wurde schon mehrfach überarbeitet, ob die letzte Version jetzt ok ist das muss noch heraus stellen.

aktuelle S3, also 8V, haben ebenso wieder Golf 7 GTI und co. den EA888 Gen.3...der hat nicht mehr viel mit dem in dem im verlinktne Thread genannten EA888 aus den Golf 6 GTI und co zu tun

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8V
  7. Audi S3 8V - Wie hoch sind die Unterhaltskosen bzw. Reparaturkosten?