ForumA3 8P
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. AUDI A3 1.6 Getriebe defekt! 30TKM!!!

AUDI A3 1.6 Getriebe defekt! 30TKM!!!

Themenstarteram 25. Mai 2010 um 14:53

Hallo, mein A3 1.6 macht nach nur unglaublichen 30000km Getriebegeräusche. 8P9...

Jetzt habe ich davon gehört das man sagt : "die 1.6er sind die mit dem getriebeproblem". Mit welchem genau? und wie verfahre ich am besten bzw. wie verfährt audi mit einem (Garantie, Kulanz?)

Laut Audi soll bei einer Übernahme der Kosten noch 700€ fällig. sein.

Wann weis ich wann die Kosten übernommen werden?

(muss ich im voraus alles erstmal selbst zahlen?)

Bei der ersten Inspektion wies ich auf ein Geräusch hin welches ich gehört habe - der Kollege in der Fachwerkstatt (AUDI) sagte:"das ist normal"... So, jetzt habe ich die Sch...

Das Geräusch fing leise an wie ein defektes ausrücklager zu klingen. Wurde immer rauher und lauter. Hab den wagen dann jetzt stehen lassen bevor gar nix mehr geht - angebot von audi war 40€/tag leihwagen.

Ich würde gerne wissen was da bei den Fzg. immer am Getriebe defekt geht?! Materialfehler?

Danke!!

Ähnliche Themen
13 Antworten
am 25. Mai 2010 um 15:16

Naja ob generell ein Getriebe Problem vorhanden sein soll, glaub ich weniger. Handschalter oder DSG?

Bist Du noch in der Gewährleistung oder Garantie vom Händler?

Wie alt ist Dein A3?

Ansonsten wenn nichts greift ist sowieso mehr was mit Kulanz zu machen und das ist freiwillig

vom Hersteller ein entgegen kommen zum Kunden.

Dennoch nach 30.000km ist schon ein mega Witz !

Egal welche Getriebeart. Das mit dem "Ist doch Normal" das kennen fast zu 90% der Kunden bei der Werkstatt.

Traurig aber wahr, sowas muß man schriftlich festhalten, ansonsten sieht man ziemlich alt aus.

Übrigens mit dem Spruch" Ist doch normal" kenne ich zu gut.

Gruß

Robert

am 25. Mai 2010 um 15:23

Da ich mal davon ausgehe dass das ein BJ 2009 ist muss das auf Garantie laufen! Beim Händler gekauft mit Anschlussgarantie? Wenn unter 2 Jahre alt -> Herstellergarantie. Das MUSS von Audi übernommen werden und auch bei zusätzlichen Kosten für einen Leihwagen würde ich den Verkehrsrechtsschutz einschalten sofern du einen hast...

Themenstarteram 25. Mai 2010 um 15:32

der Wagen ist aus 2007.

Handschalter 5 Gang (sowieso ab 125km/h auf der Autobahn unerträglich laut - komplette Fehlentwicklung)

Bei Audi in Neckarsulm gekauft.

am 25. Mai 2010 um 16:16

OK, das ist etwas Anderes. Gibt es eine Anschlussgarantie? Wenn ja:

@alle: kann da jemand etwas zu sagen inwiefern solche Ausfälle, die meines Erachtens auch nicht auf den Kunden abgewälzt werden dürfen bei der Laufleistung, von der Anschlussgarantie übernommen werden? Zum Beispiel Audi Car Life Plus?

am 25. Mai 2010 um 18:22

Wenn Du keine Anschlußgarantie hast, ist es nicht so einfach. Audi will Dir die Werkstattkosten überlassen, zumindest 700€ scheint mir plausibel. Audi trägt dabei das AT Getriebe, aber rede nochmal mit der Kundenbetreuung das ist ein Witz mit so einem jungen Fahrzeug. Zumindest sollten 80% Prozent

die Audi AG tragen.

am 25. Mai 2010 um 18:26

OK - der Wagen ist aus 2007, jetzt ist die Frage, wann du ihn gekauft hast. Liegt der kauf noch keine 6 Monate zurück, muss Audi 100% übernehmen und du zahlst: 0.

Zitat:

Original geschrieben von AR147

Liegt der kauf noch keine 6 Monate zurück, muss Audi 100% übernehmen und du zahlst: 0.

wieso audi?

am 25. Mai 2010 um 19:21

Zitat:

Original geschrieben von AustriaMI

Zitat:

Original geschrieben von AR147

Liegt der kauf noch keine 6 Monate zurück, muss Audi 100% übernehmen und du zahlst: 0.

wieso audi?

Naja als Hersteller und als (selbst) ernannten Premium sollte man von Qualität reden oder?

Das ein Getriebe nach 30.000km zwar selten kaputt geht , aber dennoch

garantiert nicht normal ist und es zu keinem Verschleiß Bild passt. Da darf der Hersteller schon

sein Teil dazu beitragen, die Kosten gemeinsam zu tragen mit dem Händler bzw.

Service zeigen. Ich finde da 80% der Kostenübernahme absolut Fair, wenn keine

Garantie greift.

Zitat:

Original geschrieben von Robmukky

Zitat:

Original geschrieben von AustriaMI

 

wieso audi?

Naja als Hersteller und als (selbst) ernannten Premium sollte man von Qualität reden oder?

Das ein Getriebe nach 30.000km zwar selten kaputt geht , aber dennoch

garantiert nicht normal ist und es zu keinem Verschleiß Bild passt. Da darf der Hersteller schon

sein Teil dazu beitragen, die Kosten gemeinsam zu tragen mit dem Händler bzw.

Service zeigen. Ich finde da 80% der Kostenübernahme absolut Fair, wenn keine

Garantie greift.

trotzdem, er spielte auf die gewährleistung an und da greift der händler, nicht der hersteller, soweit mir bekannt

am 25. Mai 2010 um 19:36

Zitat:

Original geschrieben von AustriaMI

Zitat:

Original geschrieben von Robmukky

 

Naja als Hersteller und als (selbst) ernannten Premium sollte man von Qualität reden oder?

Das ein Getriebe nach 30.000km zwar selten kaputt geht , aber dennoch

garantiert nicht normal ist und es zu keinem Verschleiß Bild passt. Da darf der Hersteller schon

sein Teil dazu beitragen, die Kosten gemeinsam zu tragen mit dem Händler bzw.

Service zeigen. Ich finde da 80% der Kostenübernahme absolut Fair, wenn keine

Garantie greift.

trotzdem, er spielte auf die gewährleistung an und da greift der händler, nicht der hersteller, soweit mir bekannt

Ja die Gewährleistung leider kommt da nicht mehr zum Zuge. Ich würde sowieso generell lieber mal 400€

eine erweiterte Garantie abschließen, man weiß ja nie gerade Heute wo die Konstruktionszeiten nur noch 3 Jahre betragen, da kann so manche Dinge von vorn herein ein Fehler in sich tragen und man hat tatsächlich hohe Werkstattkosten.

am 25. Mai 2010 um 19:54

ist der 1.6er generell anfälliger? hör sowas zum ersten mal und bin ein wenig geschockt gerade :-O

was meinst du mit "komplette fehlkonstruktion"? ist der auf der bahn echt unerträglich laut? hab nun ein wenig bammel, da mein a3 ende nächsten monats vom werk abgeholt wird und auch n 1.6er ist (zwar 2011er modell aber der alte basismotor drin.. war n sehr gutes angebot)

am 25. Mai 2010 um 19:59

Zitat:

Original geschrieben von AustriaMI

Zitat:

Original geschrieben von AR147

Liegt der kauf noch keine 6 Monate zurück, muss Audi 100% übernehmen und du zahlst: 0.

wieso audi?

Zitat:

Original geschrieben von bmw30cs

der Wagen ist aus 2007. (...) Bei Audi in Neckarsulm gekauft.

Momentan kann man auch keine weiteren Tipps geben, da man hier das meiste aus der Kristallkugel lesen muss.

am 25. Mai 2010 um 20:10

Zitat:

Original geschrieben von Nakisao

ist der 1.6er generell anfälliger? hör sowas zum ersten mal und bin ein wenig geschockt gerade :-O

was meinst du mit "komplette fehlkonstruktion"? ist der auf der bahn echt unerträglich laut? hab nun ein wenig bammel, da mein a3 ende nächsten monats vom werk abgeholt wird und auch n 1.6er ist (zwar 2011er modell aber der alte basismotor drin.. war n sehr gutes angebot)

Keine Panik, das ist alt bewerte Kunst der Motor und robust, sowie das Handschaltgetriebe macht keine

Probleme. Ist halt Fertigungsfehler aber nicht generell.Wenn Du aus der Gewährleistung nach 2 Jahren kommst, dann Spar etwas und schließt

eine Garantie ab. Die kann man auch übertragen auf andere Fahrzeuge oder halt mit verkaufen dann.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. AUDI A3 1.6 Getriebe defekt! 30TKM!!!