ForumAstra K
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra K
  7. Astra K Facelift 2019

Astra K Facelift 2019

Opel Astra K
Themenstarteram 4. Oktober 2017 um 11:46

Nun ist es soweit. Die ersten Infos über das anstehende Facelift des Astra K sind in Umlauf.

Beim modifizierten Astra K im Jahre 2019 gibt es einen neuen Stoßfänger, einen abgeänderten Grill und eine neue Lichtsignatur. Die Doppelspange fliegt raus, dafür gibt es neue Chromleisten über den Nebelscheinwerfern.

Der 1,0 Liter Dreizylinder und die beiden 1,4 Liter Vierzylinder (125 und 150 PS) fliegen ebenfalls raus. Es kommen die 1,2 Liter Dreizylinder von Peugeot mit 110 und 130 PS in den facegelifteten Astra K. Alle Dieselmotoren werden durch solche aus Frankreich ersetzt. Mal sehen, was mit dem 200 PS 1,6 Liter wird.

Anbei die Front des facegelifteten Astra K.

Astra K-Facelift
Beste Antwort im Thema

Mein Facelift ST ist angekommen und er gefällt mir sehr

+2
5215 weitere Antworten
Ähnliche Themen
5215 Antworten

Ich och nicht, habe auf Arbeit soviel zutun, dass ich für die Hobbyschrauberei keine Zeit mehr habe. Bin auch froh, dass es bei uns kein Home Office gibt, ist als Bauüberwacher nicht möglich, dass Büro ist mein Fahrzeug oder die Baukontainer verteilt in gesamt Deutschland.

Zitat:

@rosi03677 schrieb am 30. Januar 2021 um 12:43:32 Uhr:

Nightcrawler

ich stehe im leichten Stress auf Arbeit und mache gerade nach dem Wechsel

Eines kompletten SCR Kat für schlappe 10 Scheine noch eine Wartungsregenerierung .

Die dauert noch an und wenn diese fertsch ist,

hat der FOH geschlossen!

Das Problem muß man erst mal vertagen!

Ich leide nie an zu wenig Arbeit,

Auch in dieser beschissenen Zeit !

Mfg

Alles Gut, das läuft ja nicht weg.

Arbeit geht vor. Kam bisher ja auch nicht mal dazu zu antworten.

Wenn es was neues gibt zu dem Thema, halte uns mal auf den laufenden.

Danke für die Errinerung, Nughtcrawler .

mal Schauen ob ich es morgen Reiße .

Mfg

Ich weiß nicht, ob es hier schon einmal gefragt wurde, aber hat der 1.2 Turbo eine Kette oder einen Zahnriemen?

Danke

Zahnriemen der im Öl läuft.

Also immer schön rechtzeitig das RICHTIGE Öl wechseln!!

Zitat:

@kris76 schrieb am 9. Februar 2021 um 15:19:44 Uhr:

Ich weiß nicht, ob es hier schon einmal gefragt wurde, aber hat der 1.2 Turbo eine Kette oder einen Zahnriemen?

Danke

Also der 1.2 Astra Facelift hat einen Zahnriemen der in Öl läuft und dessen wartungsintervall liegt lt. FOH zwischen 130 und 150 000 km, also total wartungsarm aber Achtung, die ölwechselintervalle muss man unbedingt beachten, doch das versteht sich sicherlich von selbst... . ;)

Habe mich aus Spaß mal wieder durch den Konfigurator geklickt. Dort war für den 1.4 CVT Sportstourer die Anhängerkupplung auswählbar. Mein Stand war, dass dieser gar keine Anhänger ziehen darf. Hat sich da was geändert?

Zitat:

@Locorella schrieb am 10. Juni 2021 um 14:43:03 Uhr:

Habe mich aus Spaß mal wieder durch den Konfigurator geklickt. Dort war für den 1.4 CVT Sportstourer die Anhängerkupplung auswählbar. Mein Stand war, dass dieser gar keine Anhänger ziehen darf. Hat sich da was geändert?

Nein, hat sich wohl nichts geändert. Die Anhängerkupplung beim 1.4 CVT ist nur für Aufbauten wie einem Fahrradträger geeignet. In der Preisliste im Bereich der technischen Daten ist bei der Anhängelast für diesen Antrieb folgende Bemerkung verzeichnet: "Nur geeignet zur Aufnahme eines Trägersystems mit max. 75 kg Masse".

Okay danke. Habe auf die schnelle das Datenblatt nicht gefunden.

So, hab mich mal wieder in den Konfigurator begeben und siehe da: Der 1.4T + CVT ist weg! Sowohl beim Fünftürer als auch beim ST. Vielleicht kommt ja nochmal eine neue Preisliste, wie es beim Insignia letzte Woche passierte. Da verschwanden viele Ausstattungslinien: Basis, beide GS-Lines, und nur noch eine Business-Line ist vorhanden. Ich schätze, dass das beim Astra auch dahingehend vereinfacht wird, wobei Basis beim letzten Update schon auf der Strecke blieb.

Naja, der K ist nun Auslauf. Da ist es nichts ungewöhnliches, auf ein Minimum zu reduzieren. Gibt eh noch zu viele Bestands Fahrzeuge.

Deine Antwort
Ähnliche Themen