ForumAstra J & Cascada
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra J & Cascada
  7. Astra J 1.6 CDTI bekannte Probleme/Haltbarkeit

Astra J 1.6 CDTI bekannte Probleme/Haltbarkeit

Opel Astra J
Themenstarteram 21. Februar 2021 um 16:02

Guten Tag,

da ich momentan auf der Suche nach einem "neuen" Gebrauchten bin habe ich im MT-Forum "Kaufberatung" schon einen Thread zur Beratung aufgemacht:

https://www.motor-talk.de/.../...t-und-familie-bis-8-000-t7045706.html

Da ich aber nicht weiß, wie viele User sich dort mit Opel auskennen und meine Tendenz stark in Richtung Astra geht, wollte ich hier noch einmal kurz nachfragen, was ihr von diesem Angebot haltet:

https://www.autoscout24.de/.../...39d1-7ae7-40f8-9394-e52fa9861bae?...

Ich finde momentan kein ähnlich gutes Angebot zu dem Astra J in meiner Gegend, bin aber wegen den knapp 140.000 km skeptisch.

- Gibt es hier teure Wartungs/Reparaturabeiten zu befürchten?

- Ist der Motor empfehlenswert bzgl. Halbarkeit/Verbrauch? Benötigt der 1.6 CDTI Adblue?

- Wenn ich das richtig gelesen habe, sollte der Motor ja eine Steuerkette haben, richtig?

- Muss ich auf irgendwas besonderes achten bei der Besichtigung/Probefahrt?

Vielen Dank im Voraus.

Viele Grüße

Raven 13

Ähnliche Themen
26 Antworten

Anscheinend gibt es etwas erhöhte Probleme mit Kette und Getriebe. Die späteren sollen besser sein. Hab einen der letzten J Bj15. Hat jetzt 140tkm oben und fährt wie neu. Kaufpreis hat mich überzeugt und hab mir zurechtgelegt falls es meinen erwischt hau ich ihn weg.

Den 1.6cdti kann ich garnicht empfehlen, bin Opel Servicetechniker und an dem Fahrzeug geht alles kaputt, Steuerketten rasseln(sitzt getriebeseitig, also sehr aufwendig bei Reparatur)ansaugbrücke verkockt stark nach 60000km muss dann aufwendig gereinigt werden, da Leistung reduziert wird, kupplungssystem musste bei Rückruf komplett erneuert und bremssystem gespült werden, angeblich weil sich Dichtungen aufgelöst haben, das war nur beim Diesel! Ich empfehle den 1.4 turbomotor, sehr spritzig , Benzin sparend und relativ unauffällig bei der Wartung

Der 17er Diesel macht auch keine Probleme. Ist halt nur Euro 5

160.000 Km, Bj. 15, Null Probleme.

123 tkm, BJ 09/2015 und hab den guten mit 96 tkm 11/2019 gekauft. Bis jetzt nur einmal Probleme mit dem Turbolader gehabt (Unterdruckdose defekt). Sonst macht der Motor bislang keine Probleme. Hoffe das bleibt so :-D

Ach stimmt, Turbolader sind da auch sehr andällig, da gehen meist die wellenlager kaputt

Beim Krümmer reißt gerne mal das angeschweißte Rohr vom AGR, dann muss der ganze Krümmer neu (Turbo ist separat angeschraubt).

Hi,

hab meinen Bj 02-15 110PS Anfang 2016 mit 24.000km gekauft. Bis heute (154.000km) an dem Auto nur Scheibenwaschwasser nachgefüllt. Toller, leiser Diesel mit geringem Verbrauch.

Das Kettenrasseln hat meiner manchmal beim Start. Ist bauartbedingt und harmlos, sagt der Meister meines Vertrauens (kenn ihn seit 20 Jahren).

Komisch das meiner noch fährt nach den düstersten Prognosen.

Vl genügt es einfach den Hobel richtig zu fahren und nicht herumschleichen udn herumrollen zu lassen. Meiner ist optimiert und lebt noch bei 140tkm.

Ja wirklich komisch, haben auch viel Probleme mit Stickoxid Sensoren, da hängt ja das Steuergerät direkt mit dran, da kommt ein Sensor mal 500€:(also mich haben die Motoren leider nicht überzeugt

@Fistilo

Dienste einer Werkstatt (du bist ja angeblich Opel-Schrauber) nehmen per Definition nur Leute mit kaputten Autos in Anspruch. Somit ist es auch logisch, dass du den Motor nur von der Seite kennst.

Auch ein Mechaniker bei Pratt&Whitney oder RollsRoyce sieht nur kaputte Düsenantriebe, dennoch fliegt er gerne und ohne Bedenken ins Urlaub.

Ich tanke gescheiten Diesel, trete die Karre wenn sie warm ist, gebe immer wieder 2 Takt Öl dazu (man kann dazu stehen wie man möchte) Tera Tec Ölzusatz ist im Motor und fertig. Freut sich bester Gesundheit. Und wie gesagt macht er die Grätsche...ist er bereits abgeschrieben für mich.

Zitat:

@dugi117 schrieb am 23. Februar 2021 um 08:54:13 Uhr:

@Fistilo

Dienste einer Werkstatt (du bist ja angeblich Opel-Schrauber) nehmen per Definition nur Leute mit kaputten Autos in Anspruch. Somit ist es auch logisch, dass du den Motor nur von der Seite kennst.

Auch ein Mechaniker bei Pratt&Whitney oder RollsRoyce sieht nur kaputte Düsenantriebe, dennoch fliegt er gerne und ohne Bedenken ins Urlaub.

Da hast du natürlich auch recht, aber vllt. Hilft die Aussage trotzdem irgendjemandem

Themenstarteram 24. Februar 2021 um 22:05

Hallo allerseits.

Vielen Dank für die vielen Informationen, auch wenn sich das zum großen Teil irgendwie nicht gut anhört. Bisher hatte ich eigentlich ziemlich viel gutes über den 1.6 er CDTI gelesen und hatte mich schon ziemlich auf das Modell eingeschossen. Der anfangs verlinkte Astra ist bereits leider verkauft, ich habe den Händler heute erst nach drei Tagen telefonisch erreicht. Er hat ihn wohl nach dem Verkauf nicht aus dem Netz genommen.

Bei all den geschilderten Problemen hört es sich aber ohnehin nicht nach einer guten Idee an diesen Motor mit über 130.000 km Laufleistung zu kaufen, oder?

Habt ihr sonstige Vorschläge für mich bei einem Budget bis max. 8.000€ ? Möchte gerne einen (Astra) Kombi mit Euro 6 Diesel, da mein anderes Auto ein Euro 5 Diesel ist.

Viele Grüße

Raven 13

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra J & Cascada
  7. Astra J 1.6 CDTI bekannte Probleme/Haltbarkeit