ForumAstra F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Astra F was kostet der bitte helfen

Astra F was kostet der bitte helfen

Themenstarteram 18. November 2003 um 20:57

hallo,

da ich bald meinen Führerschein habe (2 Jahre) möchte ich mich mal erkundigen was zurzeit die Astra F kosten mit der höchsten Motorisierung und weniger als 70000 km.

Was ist zu empfehlen, welches Baujahr ist zu empfehlen.

Bitte helfen Daten angeben (Beschleunigung, vmax)

Wo hat er Mängel oder Schwächen?

Mfg Pasima03

Ähnliche Themen
36 Antworten

Hi,

also mit 16 darf man noch träumen.

SO Nun zu den Fakten:

Als Anfänger sollte man kein Fahrzeug mit zuviel Leistung fahren, das hat auch nichts mit Fahrspass zu tun.

Ich hab jetzt 20 Jahre den Lappen und muß sagen das mein erster Kadett B mit 50 PS jede menge Spass gemacht hat.

Auserdem kann ein Fahranfänger bei der heutigen Verkehrsdichte nun wirklich nichts mit 150 PS anfangen, den er gefährdet nicht nur sich sondern auch andere.

Ich kann mich hier nur den meisten anschliessen und sagen das ein 1.6 er Astra F voll und ganz ausreicht, und wenn su dir die Hörner abgestossen hast und das nötige Kleingeld (so nach ca. 2-3 Jahren) dan sind die 150 PS Astras immer noch da.

Gruß Jürgen

Vielleicht noch ein Tip:

Erkundige Dich doch mal nach nem guten Opel-Club / -Verein in Deiner Nähe. Die Mitglieder können Dir sicherlich gute Tips und Ratschläge geben und unterstützen Dich bestimmt auch in der Wahl Deines ersten Autos.

Außerdem geben die Dir bestimmt auch gute Tips zum Tunen wenn Du es denn willst.

Mein Rat wäre: Hol Dir nen billigen gebrauchten Astra F 1,6 und lern erstmal wie man ein Auto pflegt. Denk immer an Sachen wie Ölwechsel, Kontrolle des Öl- und Wasserstands, Lackpflege, ect.

Das sind Dinge, die man in der Eifer der ersten Monate (manchmal sogar Jahre :)) des Führerscheins leicht mal vergisst und die Folgen davon können unter Umständen ganz schön teuer werden. Dies aber nur mal als Beispiel.

Was ich damit sagen will: Es ist einfach sinnvoller seine anfänglichen Fehler (die jeder von uns gemacht hat) an einem "Anfängerauto" auszulassen, wo es verkraftbar ist, wenn mal ne Delle oder Kratzer dan ist.

MfG

Leon

am 1. Dezember 2003 um 13:32

@pasima

erklär mit bitte erstmal was das dann fürn auto in deiner signatur ist, weil da will mein kopf nicht weiterdenken.

so dann wegen auto usw. ich hab vor knappe 25monaten meine fleppen auf nen 150ps golf gemacht un wie ein vorredner schon gesagt, ohne lehrer hätte ich den vor nen baumgesetzt.

habe nach meiner prüfung (beim ersten mal :) ) das auto meiner ma gehabt, astra 1,4l!!! klar isses bissel lahm, aber hat den vorteil das ich noch lebe.

nun hab ich selbst nen astra der zwar nur paar ps mehr hat aber das ist für mich völlig ausreichend, neben dem aspekt das du 100%ig keinen GSi unter Kontrolle haben wirst spricht auch der Faktor mit den kosten eine rolle. ich weiss zwar nicht was nen GSi frisst, aber da ich den von meiner ma schon auf 10l/100km geschafft hab, wird nen gsi wohl nich weniger "saufen"

ich kanns mit meinen nicht vergleichen, ich brauch so 6-7ll/100 im schnit auf 100, aber da wird er auch schon getrimmt.

ende der vorlesung :)

denk drüber nach, fang klein an, es schadet dir und deiner familie bzw deinen freunden nichts das du "nur" nen kleinere maschine hast

mfg olli

Hier noch was zum Thema "Führerschein mit 17"

http://www.n-tv.de/5196933.html

Ich kann die Meinung von jogy1966

nur bestätigen. Ich habe jetzt 2 Jahre Führerschein und bin jetzt von 1.4i Kadett mit 44kw auf einen 1.6er umgestiegen, der

hat 75 PS und der Unterschied ist spürbar.

Ich hätte auch ungerne mit einem 150 PS

Auto angefangen sonst wäre ich vielleicht im Graben gelandet.

Na Klasse................

Lappen mit 17= mehr Unfälle.

und die Versicherungen werden auch noch Teurer weil irgendwelche Coolen Kinder dann vor der Disco den FETTEN Max raushängen lassen und sich um nächsten Baum wickeln!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Themenstarteram 4. Dezember 2003 um 17:59

@ ollilein

hallo,

Das Auto von dem in meiner Signatur die rede ist heißt:

OPEL OMEGA B 2.0 16V CARAVAN EDITION 100

BAUJAHR: 1/99

TUNINGTEILE:

BRISK RENNSPORTZÜNDKERZEN

K&N SPORTLUFTFILTER

BASTUCK KOMPLETTANLAGE AB KAT

P:S WER EINEN SPORTAUSPUFF BRAUCHT MELDETE SICH BEI MIR BEKOMM DIE GÜNSTIG.

hallöchen,

also so wie ich es verstehe bist du erst 15, bald 16. Oh, wow........und da denkst du an ein Auto das du sicherlich nochnicht mal mehr selbst bezahlst. Klar, so 150 PS unterm Arsch ist nicht schlecht (habe jetzt ein jahr den Führerschein und mir wurde ein gutes Angebot gemacht für einen Motor mit ca. 160 PS). Macht Spass mit so einem Wagen der Motorisierung zu fahren, aber wie die anderen es schon gesagt haben, hast grad mal deinen Lappen und am selben Abend bist ihn wieder los oder was?!

Und nochwas, du sagst iregndwas mit Versicherung und deinem Vater. Wenn du deinen Vater die ganzen Steuern und Versicherung bezahlen lässt, fin dich das ganz schon scheiße. Nur an die dicken PS denken und die Versicherung noch nicht mal selbst bezahlen können.

das finde ich zu süß und dabei noch auf dicke Hose machen. Vielleicht spricht das nicht für dich, aber es gibt genug die so sind.

Naja, das wars

Ciaoi Julia

Themenstarteram 4. Dezember 2003 um 21:36

hallo,

also erst einmal bekomme ich nicht alles in den Arsch geschoben wenn das hier so rüberkommen sollte. Ich muss auch fleißig sparen und das mit der Versicherung muss ich auch mit bezahlen macht nicht allein mein Vater. Aber mitlerweile ist mir der astra F ein bissl zu alt und naja gefällt mir halt nicht mehr. Ich werde jetzt warscheinlich irgendwann das Auto von meinem Vater fahren, muss bis dahin aber noch fleißig sparen getunt habe ich in ja schon mit meinem Vater und es wird noch weiteres Zubehör folgen ;-).

astra

 

naja, wie potty gesagt hat, hab auch erst seit 2 jahren meinen lappen, und hatte das gleiche im sinn wie du, ich habs so gemacht: ein mal kadett mit 75 ps, rost ohne ende dafür neue bremsen und ein fahrwek drin, und dann nen astra gsi 16 v 2.0 , den 16 v hab ich in die garage gestellt und gebastelt, den kadett bis fast 200 tausend km gefahren und dann verschenkt, und ich hab festgestellt das der kadett auch ohne öl gut läuft , also hol dir ein auto, hab deinen spass und sammele erfahringen, schmeiss es weg und steig in ein auto um das noch mehr fun macht, aber mach nicht den fehler und kauf dir ein auto für 3000 steck noch 4000 rein und setz es dann an ne mauer, da kannst du nämlich nicht nur nen finanziellen schaden davon tragen sondern auch nen gesundheitlichen.

mfg sr-71

Interessanter Thread.

Meine ganz persönliche Anerkennung gilt den hier schreibenden jungen Fahrern, die ehrlich anerkannt haben, dass ein zu kräftiges Anfängerfahrzeug nicht besonders empfehlenswert ist.

Dann kann ja der Opa auch noch seinen Senf dazu geben ...

Ich habe in 32 Jahren hinter dem Lenkrad genug Mist gesehen und - wenigstens am Anfang - auch selbst gebaut. Und fast immer war bei ehrlicher Betrachtung mit genug zeitlichem Abstand eine Fehleinschätzung der eigenen Fähigkeiten und fehlende Erfahrung, gepaart mit zu riskanter Fahrweise, der Grund für diese Probleme.

Mein erster Wagen war leichtsinnigerweise ein BMW 1800 ... der war nach nicht einmal 3 Wochen ein Fall für die Schrottpresse. Als Anfänger kann man bei 180 km/h einfach nicht sicher sein. Und genau das hätte ich damals auch nicht glauben wollen. (Und nach dem Crash kam die übliche Suche nach faulen Ausreden, warum es denn auf gar keinen Fall am Fahrer gelegen haben kann ....)

Wie bereits von mehreren vor mir geschrieben wurde, solltest Du mit einem 1.6er erst einmal Erfahrungen sammeln, bevor Du an eine echte Power-Kiste auch nur ernsthaft denkst. Träumen ist durchaus erlaubt ... und ungefährlich, sowohl für Dich als auch für andere.

cU

Fred

PS: SF21 in der Versicherung kommt nicht von selbst ... ;)

hi parisma,

ich habe mit 16 auch mit dem gedanke gfespielt mir nen 16 V zu kaufen, aber dieses wort kaufen.... erstmnal geld haben! entweder du arbeitest schon seit einem jahr und hast schon angefangen zu sparen oder du lässt es bleiben... als fahranfänger schweine teuer und wie die anderen schon sagten gefährlich! mein bruder hat sich mit 18 vom geld des sparbuches nen VR 6 zu gelegt... 3 monate und er hat gas und bremse verwechselt.. tja ein alter kadett musste dran glaube an der ampel.. das passiert einfach am anfang!! ich habe jetzt 2 jahre meinen führerschein und habe bisher nix großes gefahren! fahre immoment golf 2 mit 54 ps über den winter! komme super von A nach B und freue mich schon riesig in meinen astra F Caravan im Mai einzusteigen wenn er fertig ist!!! und der hat dann ein wenig mehr ps, aber ich werde trotzdem nicht einsteigen ihn warmfahren und dann jedem zeigen was für ein geiler hecht ich bin und was ich für ne geile maschine unterm arsch habe.... nein es ist ja schliesslich mein geld was da hinten aus dem auspuff fliegt und mein geld und meine zeit die ich kaputt mache wenn ich ne boile oder nen schaden am fahrzeug durch zu proletenhaftes fahren produziere....

 

also jeder hat das durchgemacht was du gerade durchmachst aber sei dir sicher das wir dir nur gute ratschläge geben!!!

Es geht hier um sicherheit und nicht um cool sein!!

Lieber uncool sein und neue freunde suchen, wenn die dich nach deinem auto beurteilen, oder halt im krankenhaus liegen hochverschuldet zu sein und den spot deiner " freunde" noch ertragen...

suche es dir aus du weisst jetzt woraus es ankommt

 

Mfg Moral Apostel *g*

Was soll man dazu noch schreiben?

Fast jeder hier hat "klein" angefangen, sprich mit wenig PS und wenig Hubraum. Wenn Du unten meine Signatur liest, ich auch! Die Autos sind durchaus in der Reihenfolge ihres Auftauchens bei mir geordnet! Mein erster 2.0i war 1992, also sieben Jahre nachdem ich die "Pappe" hatte, in meinem Hof...

Meine ersten Kisten hab ich auch benutzt, um Fehler zu machen und zu lernen! Ich erinnere mich noch genau, was mein Fahrlehrer nach der bestandenen Prüfung gesagt hat: "So, das meiste vergisst Du erstmal wieder, jetzt fängt nämlich das Lernen erst an!" Und er meinte mit dem Vergessen keinesfalls die Dinge, die das Fahren sicherer machen!!!

Ich bin mittlerweile etwas über 2 Millionen KM gefahren, hatte dabei vier Unfälle - an einem war ich schuld (da war ich gerade 19) - und kann fast behaupten, fahren zu können!

Aber auch mir passieren noch blöde Dinger (1999 - Dreher bei 160 auf dem Hockenheimring, zum Glück, ohne was zu treffen!), von denen ich aber auch sagen muss, selbst Schuld! (wer geht schon in der Querspange abrupt vom Gas?) <ggg>

Ich wünsche allen hier noch ein schönes und knitterfreies Wochenende!!

Ist eigentlich net mehr so teuer außer die GSI in der Versicherung !! Aber überleg dir bitte mal ob du dir einen Opel kaufen willst ??? es gibt wirklich bessere und schönere Autos !!!

mfg

Zitat:

Original geschrieben von v70rawd

Ist eigentlich net mehr so teuer außer die GSI in der Versicherung !! Aber überleg dir bitte mal ob du dir einen Opel kaufen willst ??? es gibt wirklich bessere und schönere Autos !!!

mfg

Schön ist eine subjektive Einschätzung. Dir gefällt Dein V70 ...

Gut oder besser setzt sich aus vielen Faktoren zusammen. Viele Japaner schneiden besser in der Pannenstatistik ab als Opel (und Volvo) ... aber wenn man dann mal Teile braucht, wird man arm!

Bitte nicht wieder einen "Markenkrieg" anfangen!

Ford (wozu Volvo ja nun einmel gehört) und GM (wozu Opel ja nun einmal gehört) passen eben nicht in die selbe Schublade. Aber jedem "seine" Marke und seinen Geschmack!

Deine Antwort
Ähnliche Themen