ForumAstra F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Astra F CC 1.8i (kein 16V) > kein Anzug wenn warm!

Astra F CC 1.8i (kein 16V) > kein Anzug wenn warm!

Opel Astra F
Themenstarteram 18. März 2018 um 15:28

Astra Bj.91 - einer der Ersten mit dem , sonst unverwüstlichen, 1.8i Motor C18NZ

seit etwa 1/4 Jahr in meiner Regie mit knapp 123000km, zickt seit Anfang an herum.

Erst den Leerlaufsteller und den Drosselklappenpoti getauscht - wie hier im Foprum empfohlen bekommen. Dann die Zündspule erneuert - dann die Zündkabel mit Kerzen, Kappe und Finger getauscht.

Nun noch eine neue Lamdasonde spendiert und ein Tauschsteuerteil MOTOR angeschafft und angeschlossen - ohne Besserung!Fehlerspeicher nach Anleitung ausgeblinkt. Poti und Steller hatte er zum Anfang moniert - nach dem Wechsel waren alle fehler weg!

Fällt jemandem von Euch noch etwas ein, was dem Stotterer auf die Sprünge helfen könnte?

Ich dachte erst er nimmt das Gas nicht so richtig an, weil etwas an den Bremsen schleifen könnte - war nichts zu erkennen.

Er zickt erst herum, wenn er warm wird (so etwa 70 Grad) oder wenn er schon warm gestartet wird.

Es ist ein Automatik - die Gänge schalten im kalten Zustand normal - er schaltet aber wenn er warm wird auch anders! Ebenso nimmt er irgendwie kein Gas an und im Schubbetrieb kommt es mir vor, als wenn er Zündaussetzer hätte. Aber warum hat er die nicht im kalten Zustand?

Ich denjke er läuft zu FETT - jedoch nach dem Tausch des Steuerteilös immer noch diese Anwandlungen.

Es ist echt verhexxt......ich bräuchte nun doch mal eure Mithilfe in diesem Fall.

Vielen Dank,

Chris - Berlin-Lichtenrade

Ähnliche Themen
82 Antworten
Themenstarteram 18. März 2018 um 15:37

Achja...Thermofühler auch NEU....Seuffzz.

Wenn er zu fett läuft, liegt es vielleicht am Motortemperaturfühler, der dem Steuergerät eine zu niedrige Temperatur angibt. Sorry, aber ich bin Laie, aber einem Motor muss man bei niedriger Temperatur mehr Sprit geben (daher bei Zweitaktern ja auch der Schock), aber wenn Du meinst, dass das Benzin-Luft-Gemisch eventuell zu fett ist, kann dies am Motortemperatursensor liegen.

Mein X16SZ hat mit der Temperatur auch seine Schwierigkeiten. Nicht dass er keine Power hätte, wenn er erst einmal an ist, aber der Sensor bei meinem Motor gibt dem Steuergerät offenbar eine zu hohe Temperatur an, weshalb der Motor in diesem Winter, als es wirklich kalt war, nicht anspringen wollte. Die Batterie hatte genug Strom und der Anlasser verrichtete auch normal seinen Dienst, aber der Motor wollte einfach nicht anspringen.

Außerdem hatte mein X16SZ bisher immer das Problem beim Abverlangen von Leistung im relativ niedrigen Drehzahlbereich, dass er das Stottern bekam und ausgegangen wäre, wenn ich nicht mit Kupplung und Gas reagiert hätte. dieses Problem ließ sich bei meinem Motor mit neuen Zündkerzen überwinden, wobei ich beim Wechsel der Zünderzen feststellte, dass die zweite Kerze von Links ziemlich locker saß und dafür die zweite von rechts umso fester angezogen war. Ich nehme an, weil die erstgenannte recht locker war, hatte der Motor auf dem entsprechenden Zylinder kaum wirkliche Kompression.

Das alles hilft Dir wahrscheinlich kaum weiter, aber wenn Dein Verdacht mit dem zu fetten Gemisch zutreffend ist, würde ich empfehlen, mal den Motortemperatursensor zu überprüfen und gegebenenfalls auszuwechseln. Dieser sollte in der Nähe des Zylinderkopfes sitzen, aber wo genau, da haben andere mit Sicherheit mehr Ahnung, als ich.

Themenstarteram 18. März 2018 um 17:38

Hallo Thomas - der Fühler (im Motorraum wenn ich vor dem Fahrzeug stehe links hinter dem Motor) habe ich schon neu!

Das dachte ich mir auch. Pustekuchen.

VG Chris

Themenstarteram 18. März 2018 um 17:40

Ich denke der Motor hat nur 2 Fühler...einmal für die Anzeige im Kombiinstrument und eine Weitere halt hinter dem Motor mit dem blauem 2 Kontakte Stecker.

Tja, dann weiß ich auch nicht weiter, sorry. Aber wie ich schon schrieb, bin ich dabei schlussendlich nur ein Laie.

Ich hätte ja schon noch ein paar Ideen gehabt, aber die hast Du ja schon in Deinem Eröffnungsbeitrag ausgeräumt.

Hi!

2 Dinge:

Es ist ein Automatik, wann wurde zuletzt das Getriebeöl getauscht? Hat aber nichts mit dem komischen Lauf zu tun, wenn das Öl alt wird schaltet er halt nicht mehr so fein.

Unterdruckgeber (MAP Sensor) schon getauscht? Müsste bei dir auch an der Spritzwand sitzen, zur Sicherheit direkt den Schlauch mit tauschen, der wird gerne porös.

Welcher Motor ist es denn? C18???

Grüße!

Ich würde die verteilerkappe auch wenn schon gewechselt nochmal kontrolieren. Unterdruckschleuche kontrollieren, dies sorgte bei meinem c18nz auch für Probleme, es reichte schon wenn der kleine blaue Schlauch der von dem luftmassenmesser zur drosselklappe geht lose war und er ging mir bei lastwechseln aus und hatte Aussetzer, dass kann auch bei der Automatik der Fall sein. Ansonsten würde ich die Kerzen mal raus nehmen und schauen wie die jetzt aussehen. Was auch gern kaputt geht ist die einspritzdüse, tropft gerne nach bzw spritzt zu viel ein. Falls du teile zu diesem motor brauchst (c18nz mit runder zahnriemenabdekung wapo als Spanner) ich habe noch teile.

Themenstarteram 18. März 2018 um 20:31

Zitat:

@mhdot schrieb am 18. März 2018 um 19:50:58 Uhr:

Hi!

2 Dinge:

Es ist ein Automatik, wann wurde zuletzt das Getriebeöl getauscht? Hat aber nichts mit dem komischen Lauf zu tun, wenn das Öl alt wird schaltet er halt nicht mehr so fein.

Unterdruckgeber (MAP Sensor) schon getauscht? Müsste bei dir auch an der Spritzwand sitzen, zur Sicherheit direkt den Schlauch mit tauschen, der wird gerne porös.

Welcher Motor ist es denn? C18???

Grüße!

Es ist ein C18NZ...dachte diss hatte ich geschrieben.

Jut....ich schau mal was geschrieben wurde und bedanke mich erstmal für heute für die Tipps.

MAP - Sensor - wo sitzt der denn?

AGR habe ich auch noch nicht gefunden.

Agr sitzt auf der ansaugbrücke

Siehe bild

20180318-203928
Themenstarteram 18. März 2018 um 21:18

Grazie....schicken Abend noch.

Das Teil ist schweineteuer zum probieren...kagge!

VG Chris

Hi, AGR dürfte der C18NZ doch noch nicht haben? MAP Sensor sitzt wie gesagt an der Spritzwand, hinter der Kunsstoffverkleidung und ist mit einem Schlauch mit der Drosselklappeneinheit verbunden.

Das gezeigte Foto ist ein c18nz und der zu sehende Pilz ist das Agr ventil

Ok, gesehen, funktioniert noch mechanisch per Unterdruck, wie wird das genau angesteuert? Müsste dann nicht der Fehler auch im Kaltlauf da sein? Elektronisch scheinbar ja noch nicht. Jedenfalls gibt es vom MSG aus keine Ansteuerung dafür.

Würde ich persönlich zum testen erstmal blind machen, also mit ner Blinddichtung verschließen.

Mhdot

Wie das genau angesteuert wird weiß ich leider auch nicht, müsste ich mich jetzt erstmal wieder mit beschäftigen, glaube aber auch nicht das es daran liegt, da es dann wie du schon sagst im kalten auch auftreten müsste, ich tippe eher auf zündung oder bei der Automatik auf einen defekten unterdruckschlauch.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Astra F CC 1.8i (kein 16V) > kein Anzug wenn warm!