ForumAstra F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Wo ist beim Astra F CC Bj.97 das Antennenkabel verlegt?

Wo ist beim Astra F CC Bj.97 das Antennenkabel verlegt?

Opel Astra F
Themenstarteram 4. Dezember 2018 um 12:59

Moin alle zusammen. Nächste Stück Arbeit kommt auf mich zu. Aufgrund einer Erneuerung des Autoradios habe ich folgendes vor...:

Sony DSX-A510BD mit DAB+ Antenne einbauen + elektrische Antenne anstelle der Hash...Dingsda Antenne hinten links seitlich aufrüsten.

Mein Astra F CC ist Bj.97 3 Türer Fliessheck

Wo ist das Antennenkabel verlegt und wie kann ich das wechseln. Muss ich für eine E-Antenne auch ein Remotekabel ziehen? Könnt ihr mir sowohl ein entsprechendes Kabel empfehlen komplett und auch eine funktionierende E-Antenne entweder aus Ebay oder wo auch immer?

Vielleicht noch den ein oder anderen Hinweis für mich worauf ich achten soll/muss?

 

Schonmal ein grosses Danke!!!

Beste Antwort im Thema

Das Antennekabel liegt links entlang dem Schweller auf der Innenseite. Für die elektrische Antenne zum aus und einfahren ist es gut möglich, das die Kabel schon liegen. War bei unserem so.

13 weitere Antworten
Ähnliche Themen
13 Antworten

Das Antennekabel liegt links entlang dem Schweller auf der Innenseite. Für die elektrische Antenne zum aus und einfahren ist es gut möglich, das die Kabel schon liegen. War bei unserem so.

Zitat:

@jogibar100 schrieb am 4. Dezember 2018 um 14:26:06 Uhr:

Das Antennekabel liegt links entlang dem Schweller auf der Innenseite. Für die elektrische Antenne zum aus und einfahren ist es gut möglich, das die Kabel schon liegen. War bei unserem so.

Ist bei meinem auch so, einschließlich dem Kabel für die automatische Antenne.

Themenstarteram 4. Dezember 2018 um 15:45

werde ich gleich mal schauen.

Themenstarteram 4. Dezember 2018 um 15:46

habt ihr auch eine Empfehlung bezüglich der möglichen Antenne?

Ich habe bei mir eine automatische Antenne eingebaut, da ich erstens aus eigener Dummheit eine schlechte Erfahrung mit meiner manuellen an meinem ersten F-Astra hatte, die sich genau in dem Moment im Weg befand, als ich die Kofferraumklappe schloss, was bei einer automatischen eigentlich höchstens dann passieren kann, wenn das Autoradio gerade an ist und zweitens ist es bei meinem gegenwärtigen F-Astra so, dass dieser auch eine manuelle Antenne drin hatte, die aber nur noch um einen Antennenteil herauszuziehen ging und ansonsten fest war. Glücklicherweise hatte ich noch die automatische Antenne von meinem vorherigen F-Astra, sodass ich diese bei meinem jetzigen einbauen konnte.

Ich würde auf jeden Fall zu einer automatischen Antenne raten, denn man weiß nie, wie blöd es manchmal kommen kann. An das Geräusch, wenn die Antenne aus- bzw. einfährt gewöhnt man sich recht schnell. Zu empfehlen sind daher die obersten Modelle, die man hier finden kann.

Wer dann doch lieber auf die manuelle Antenne wert legt, kann auch hier entsprechend fündig werden.

Themenstarteram 4. Dezember 2018 um 18:35

Leider passt unter meinem Fahrzeug die 1te nicht oder doch? Ebay zeigt mir das es nicht passt damit:Der Artikel passt nicht Opel Astra F CC 1997 53_, 54_, 58_, 59_ 1.6i 1598 ccm, 55 KW, 75 PS.

Zitat:

@ThomasF1976 schrieb am 4. Dezember 2018 um 16:07:33 Uhr:

Ich habe bei mir eine automatische Antenne eingebaut, da ich erstens aus eigener Dummheit eine schlechte Erfahrung mit meiner manuellen an meinem ersten F-Astra hatte, die sich genau in dem Moment im Weg befand, als ich die Kofferraumklappe schloss, was bei einer automatischen eigentlich höchstens dann passieren kann, wenn das Autoradio gerade an ist und zweitens ist es bei meinem gegenwärtigen F-Astra so, dass dieser auch eine manuelle Antenne drin hatte, die aber nur noch um einen Antennenteil herauszuziehen ging und ansonsten fest war. Glücklicherweise hatte ich noch die automatische Antenne von meinem vorherigen F-Astra, sodass ich diese bei meinem jetzigen einbauen konnte.

Ich würde auf jeden Fall zu einer automatischen Antenne raten, denn man weiß nie, wie blöd es manchmal kommen kann. An das Geräusch, wenn die Antenne aus- bzw. einfährt gewöhnt man sich recht schnell. Zu empfehlen sind daher die obersten Modelle, die man hier finden kann.

Wer dann doch lieber auf die manuelle Antenne wert legt, kann auch hier entsprechend fündig werden.

Themenstarteram 4. Dezember 2018 um 18:56

hab ich jetzt mal bestellt und berichte dann wenn es eingebaut ist. Denke das reicht mir erstmal als Ansatz. Das meiste gibt es ja als Anleutung auf Youtube zu sehen. 12 V Schaltspannung hat das Teil als Vorraussetzung. Das wäre dann dieses Remotekabel von vorne nach hinten? Oder greif ich da hinten in die Rücklichtkappe ab? Meine in einer anleitung gesehen zu haben das dort irgend ein Stecker sitzt den ich benötige?

Wird schon schiefgehen.

 

Bis dahin....

Der Opel Astra F ist über die gesamte Bauzeit insofern gleich geblieben und obwohl mein letzter Astra ein 95er baujahr war und mein jetziger ein 97er, sind beide Fließheck und bei beiden passt die Antenne einwandfrei. Zumindest die automatische Antenne hat verschiedene Adapter und kann daher eigentlich als Universalantenne betrachtet werden.

Wenn Deine Antenne am hinteren Kotflügel unterhalb der C-Säule sitzt solltest Du mit beiden Antennenaerten kein Problem haben, egal ob Du Dich für eine automatische Antenne oder eine manuelle entscheidest.

Die vorhandene Antenne sollte schon ein eigenes Massekabel haben und ebenso sollte sowohl ein Dauerpluskabel als auch ein Steuerkabel vom Autoradio vorhanden sein. Alle drei sind eigentlich an einem gemeinsamen Stecker mit drei Anschlüssen vorgesehen.

Themenstarteram 9. Dezember 2018 um 17:30

Ok das hört sich ja gut an. Also Radio Sony DSX A510BD (DAB+) nebst DAB+ Antenne erfolgreich eingebaut. War eigentlich recht einfach. Funktionstest bestanden. Alle Sender empfangbar. Zugleich habe ich dem analogen Antennenstecker der schon sehr mitgenommen habe einen neuen verpasst. Hält!!! und hat Empfang...

Nun zur elektrischen...Sie ist da und zwar diese: elektrische Antenne Astra F CC

Dauer + und Zündungs + sowie Massekabel und Antennenkabel dran. Sieht eigentlich gut aus das Teil.

Zum Einbau bin ich jetzt noch nicht gekommen. Wo kriege ich denn dauer + und Zündungsplus her hinten an der manuellen? Liegen die da schon? Muss ich wie bei manchen Anleitungen die Klappe zum Rücklich innen abmachen?

Ein genaueres Foto folgt noch bezüglich wie krieg ich das Teil da richtig rein? Weil oben sind versiedene Teile angeschraubt wo ich jetzt mal nichts bezüglich der Einbaureihenfolge her ableiten kann.

Wie hat du denn das genau eingebaut. Du hast Sie ja auch anscheinend in Betrieb gebracht?

Das ist die gleiche Antenne, die ich selbst auch verwende. Allerdings sind an dem von mir angedeuteten Stecker Dauer+, Masse und Steuer+ vom Radio (nicht Zündungs+, sondern Steuer+ vom Radio - das heißt, dass die Antenne nicht unbedingt beim Ausschalten der Zündung einfährt, sondern wenn man das Radio ausschaltet). Und wie ich ebenfalls schon geschrieben habe, ist dieser Stecker mit den eben wieder benannten drei Anschlüssen (und andere braucht man auch nicht für die Antenne), direkt bei der Antenne zu finden, also hinter der Verkleidung im hinteren Kotflügel auf der Fahrerseite.

Im Folgenden eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Wechsel der Antenne (benötigte Werkzeuge habe ich ganz unten aufgelistet und deren Bedarf in Klammern geschrieben).

Für dem Einbau empfiehlt sich auf jeden Fall, das linke Schlusslicht auszubauen, also erst einmal das Gitter für den Zugang zur Glühlampenhalterung entfernen, dann die Glühlampenhalterung herausnehmen und das äußere Schlusslichtgehäuse anhand der 4 Sechskantschrauben (wenn ich mich recht entsinne 8 oder 10 Millimeter) abschrauben.

Den Teil der Rückenlehne der Rücksitzbank nach vorn klappen, der auf der Fahrerseite ist. Sie braucht nicht zu liegen, sondern man sollte nur bequem an die Plastikverkleidungen unten und oben heran gelangen.

Dann die inneren Verkleidungen unten für den Kotflügel, Lautsprecherhalterung, sowie Verkleidungen unten im Heck und C-Säule abschrauben (hauptsächlich Torx und bei der inneren Heckverkleidung sind unten zudem Plastikschrauben vorhanden, sowie an der inneren Kotflügelverkleidung Plastikwiderhakenstifte, die man aber von hinter der Verkleidung herausdrücken oder einem Schraubenzieher herausziehen kann, aber letzteres sollte vorsichtig geschehen) und vorsichtshalber auch die Plastikstrebe am hinteren Ende des Fahrzeughimmels vorsichtig aber mit etwas Kraftaufwand entfernen, um mehr Bewegungsspielraum zu haben.

Die C-Säulenverkleidung und die innere Kotflügelhalterung sind offenbar miteinander kunststoffverschweißt, aber sie lassen sich mit etwas Kraftaufwand voneinander trennen, was auch nicht auffällt, sobald es wieder zusammengebaut ist, sofern man dies dennoch vorsichtig genug macht.

Wenn die Verkleidungen wie oben beschrieben ab sind, kann man zunächst die vorhandene Antenne herausschrauben/herausmontieren/herausnehmen, je nachdem welche Antenne bis dahin drin ist und wie diese befestigt wurde und klemmt diese entsprechend vom Antennenstecker und, sofern entsprechend angeschlossen vom dreipoligen Stecker ab. Wenn der Antennengummi noch gut ist, diesen am besten unbedingt am Kotflügel lassen.

Das Herausnehmen der alten und hereinführen der neuen Antenne geschieht durch das Loch, in welchem das Schlusslicht saß.

Die neue Antenne setzt man dann entsprechend ein und schließt sie sowohl an das Antennenkabel, als auch an den dreipoligen Stecker an. Sofern der originale Antennengummi noch brauchbar war, braucht diese Antenne keinen Adapter. Ansonsten den Gummiadapter verwenden, der vom Winkel und Durchmesser dem originalen am ehesten entspricht. Gegebenenfalls das Massekabel an dem Punkt anschrauben, an welchem auch das vorherige Massekabel angeschraubt war. Die Antenne mittels des Adapterbleches an der Position festschrauben (und zwar so knapp und sicher, damit diese nicht herunter oder sonst irgendwie verrutschen kann.

Wenn die neue Antenne eingebaut und angeschlossen ist, kann man mal einen Funktionstest machen. Wenn man das Radio einschaltet, sollte auch die Antenne ausfahren, und wenn man das Radio ausschaltet, sollte die Antenne auch wieder entsprechend einfahren (gilt natürlich nur für die automatische Teleskopantenne).

Bei den Folgenden Schritten immer vom einen zum nächsten Schritt kontrollieren, ob jeweils alles dafür vorgesehene Befestigungsmaterial zur Befestigung wieder verwendet wurde und die Verkleidungen wieder fest sitzen.

Zum Abschluss die Verkleidungen am besten in folgender Reihenfolge einbauen:

Zunächst die C-Säulenverkleidung lose anschrauben und die Plastikstrebe am Ende des Himmels vorsichtig wieder einhaken, die Plastikstrebe dabei ausreichend durchbiegen, aber nicht dabei übertreiben. Alternativ kann man auch erst die Plastikstrebe erst auf der rechten Seite einhaken und dann an der linken C-Säulenverkleidung einhaken und letztere anschrauben.

Dann die Kotflügelverkleidung anschrauben und dabei aufpassen dass die Gummibänder für Warndreieck und Verbandskasten zugänglich bleiben (sollten sie aber eigentlich). Direkt danach oder gleich dabei auch die Lautsprecherhalterung wieder anschrauben.

Dann die im Heck unten quer zu montierende Plastikverkleidung wieder anschrauben.

Das äußere Schlusslichtgehäuse anschrauben, die Lampenhalterung wieder einsetzen sowie das Gitter in der Kotflügelverkleidung (alles auf der Fahrerseite, so wie man es anfangs entfernt hat).

Sollte man die Lampenhalterung vom Stecker abgezogen haben, was eigentlich unnötig war, dann ist diese natürlich entsprechend wieder anzuschließen.

Schlussendlich dann die vorgeklappte Rückenlehne wieder nach hinten klappen und einrasten lassen, wobei zu beachten ist, dass der Sicherheitsgurt nicht eingeklemmt wird.

Am Ende dann am besten noch einmal einen Funktionstest sowohl der Antenne als auch der kompletten hinteren Beleuchtung durchführen.

Wenn alles gut ist, sollte es das gewesen sein. Sollte die Antenne nicht mehr richtig arbeiten alles ab dem Schritt Einbau der Antenne überprüfen.

Sollte eine oder mehrere Glühlampen beim Lichttest nicht leuchten, obwohl sie es müssten, wenn die jeweilige Funktion aktiv ist, die Steckverbindung zur Glühlampenkontrolle überprüfen, also Wartungsgitter und Glühlampenhalterung herausnehmen, und die Steckverbindung überprüfen und gegebenenfalls wiederherstellen oder gegebenenfalls defekte Glühlampen ersetzen. danach die Lampenhalterung und das Wartungsgitter wieder einsetzen.

Mehr fällt mir gerade als Schritt-für-Schritt-Anleitung nicht ein.

Benötigtes Werkzeug sind vermutlich ein Bitschrauber (idealerweise mit Ratschenfunktion) mit Nussadapter und 8 bzw. 10mm Stecknuss (für die Außenverkleidung des Schlusslichtgehäuses), Torx-Bit (ich glaube Größe 25 oder 27 für die gesamten, oben erwähnten, inneren Verkleidungen, abgesehen von der Plastikschiene am hinteren Ende des Himmels), ein kleiner, ein mittlerer und ein ganz großer Schlitzschraubendreher (erstere beiden für die Widerhakenplastikstifte, letzterer für die Plastikschrauben der unteren inneren Heckverkleidung) und ein mittlerer Kreuzschraubendreher (für die Schrauben an der Antenne und dem Massekabel).

Themenstarteram 9. Dezember 2018 um 22:55

Wow ich muss studieren wenn ich das so lese...Top erklärt wie als wenn du das schon gemacht hast. So geht Anleitung!!!

Werde ich die Woche mal langsam angehen. Was ich aber noch nicht verstehe bezüglich der Antenne und der Teile die oben angeschraubt sind...Stecke ich diese so wie ich sie geliefert bekam auch so durch das Gummi oder muss ich die ganzen Einzelteile abschrauben und dann durch und auf der anderen Seite aussen wieder dranschrauben? Und dieses Blech was du erwähnst länglich wie eine Schelle nur ungebogen mit vielen Löchern das für die Befestigung nehmen?

Und du meinst das dieser dreipolige Stecker an meiner Antenne vorhanden ist? Da lass ich mich mal überraschen.

Komm aber erst Stück für Stück dazu da im Fernverkehr unterwegs.

Aber erstmal Tausend Dank für diese Ausführung. Ich erstatte dann auch mal Report hier vielleicht ein paar Bilder dazu mal schauen...

Zitat:

@Erdenwind schrieb am 9. Dezember 2018 um 22:55:41 Uhr:

Wow ich muss studieren wenn ich das so lese...Top erklärt wie als wenn du das schon gemacht hast. So geht Anleitung!!!

Ich habe das auch schon gemacht. Sogar zweimal. Zunächst bei meinem letzten F-Astra (Baujahr 1995), den ich bis vor etwa 1,5 Monaten hatte und vor ein paar Wochen bei meinem jetzigen F-Astra (Baujahr 1997). Die Antenne, die ich dabei in meinem gegenwärtigen F-Astra eingebaut hatte, hatte ich vor etwa 1,5 Monaten ausgebaut.

Zitat:

Werde ich die Woche mal langsam angehen. Was ich aber noch nicht verstehe bezüglich der Antenne und der Teile die oben angeschraubt sind...Stecke ich diese so wie ich sie geliefert bekam auch so durch das Gummi oder muss ich die ganzen Einzelteile abschrauben und dann durch und auf der anderen Seite aussen wieder dranschrauben?

Wie ich schon geschrieben habe, brauchst Du, wenn der bisherige Gummi am Auto noch gut ist, gar keinen von den Adaptern, die mitgeliefert werden. Sollte der am Auto befindliche Gummi nicht mehr gut sein, brauchst Du nur den, von dem Adaptersortiment, der sich bei der Antenne mit befindet, welcher dem originalen möglichst genau entspricht - und dann auch nur diesen einen. Den Halbkugeladapter mit dem daran befindlichen Blech, die standardmäßig auf der Antenne aufgeschraubt sind, kannst Du getrost vergessen. Du steckst dann einfach, vorsichtig aber auch möglichst präzise den entsprechenden Adapter in das Loch am Kotflügel, sodass der Adapter möglichst senkrecht nach oben gerichtet ist, und schiebst dann die Antenne einfach hindurch. Der Halt wird nicht durch den Adapter gegeben, sondern durch das Lochblech. Der Gummiadapter dient nur der Abdichtung.

Zitat:

Und dieses Blech was du erwähnst länglich wie eine Schelle nur ungebogen mit vielen Löchern das für die Befestigung nehmen?

Unten am Gehäuse der Antenne hast Du ein Plastikgewinde, wo eine eigentlich vorhandene ASchraube eingeschraubt werden kann. Dort schraubst Du das eine Ende des Lochbleches an und biegst dieses so, dass Du mit einer Maschinenschraube und Mutter das geeignete Loch des Lochbleches an dem Blech hinter der Innenverkleidung hinter dem Kotflügel anschrauben kannst. Alternativ müsstest Du auch dort, wo der Massekontakt der alten Antenne gewesen ist, sowohl das Massekabel, als auch ein geeignetes Loch vom Lochblech sichern können, und das auch mit derselben Schraube, mit der auch das Massekabel angeschraubt war und wieder wird. Die fragen, die Du zu diesem Punkt vielleicht noch haben wirst, sollten sich eigentlich von allein beantworten, wenn Du entsprechend meiner Anleitung die inneren Verkleidungen entfernst.

 

Zitat:

Und du meinst das dieser dreipolige Stecker an meiner Antenne vorhanden ist? Da lass ich mich mal überraschen.

Wenn nicht gerade ein kompletter Laie diesen entfernt hat, dann ist dieser da, und zwar ganz in der Nähe der Antenne, egal ob dort zuvor eine manuelle oder automatische Antenne (gewesen) ist. Bei der manuellen ist dieser zwar nicht angeschlossen, aber trotzdem vorhanden. Bei der automatischen Antenne ist dieser Stecker auch in Verwendung, ähnlich auch bei einer Antenne mit Empfangsverstärker.

Zitat:

Komm aber erst Stück für Stück dazu da im Fernverkehr unterwegs.

Dann solltest Du erst einmal nur die Innenverkleidungen entsprechend der Anleitung entfernen. Wenn Du dann mehr Zeit hast, die äußere Schlusslichtkappe abschrauben, die Antenne anschließen und montieren und die äußere Schlusslichtkappe wieder anschrauben und dann, wenn Du wieder etwas Zeit hast, die Innenverkleidungen entsprechend der Anleitung wieder anschrauben. Der mittlere Schritt wird vermutlich die meiste Zeit in Anspruch nehmen und man sollte vom Abbau der äußeren Schlusslichtkappe bis zu deren Wiederanbau alles in einer Arbeit erledigen (ausgenommen die Innenverkleidungen, wenn man es eilig hat, damit das Fahrzeug vor Feuchtigkeit von außen möglichst gut geschützt ist.

Zitat:

Aber erstmal Tausend Dank für diese Ausführung. Ich erstatte dann auch mal Report hier vielleicht ein paar Bilder dazu mal schauen...

Wenn Du Bilder hinzufügen möchtest gern, aber ich werde nur wegen solcher Bilder mein Auto nicht extra wieder auseinander nehmen, auch da mir momentan ebenfalls die Zeit fehlt. Die Anleitung ist meiner Ansicht nach eigentlich genau genug, um selbst ohne Bilder klarzukommen.

Themenstarteram 11. Dezember 2018 um 22:24

Also sowas nenn ich wirklich Perfekt erklärt. Das versteht sogar ne Mumie.

Werde ich aber lieber alles an einem Tag machen dann klappt es auch. Denke Wochenende. Ich berichte...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Wo ist beim Astra F CC Bj.97 das Antennenkabel verlegt?