ForumPrius & Prius+
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Prius & Prius+
  6. ASR des Prius

ASR des Prius

Themenstarteram 24. März 2008 um 14:17

Als ich vorgestern mit dem Prius in den Taunus heimfuhr, lag dort erstmals wunderschöner Schnee, und zwar so wie ich es eigentlich liebe, nämlich auch mal ordentlich auf der Straße.

 

Die Landstraße zu meinem Kaff hinauf lief er ganz gut, ich holte sogar einen ollen Omega ein, der sich mit sich dem Heck schleudernd abmühte, aber gut vorankam. "Naja, bald wird's ja steiler, dann muss ich schauen, wie ich dann an dem vorbei komme", dachte ich mir.

 

Siehe da, es wurde steiler, der Omega fuhr, aber der Prius wurde immer langsamer und blieb trotz Pedal auf dem Bodenblech stehen. Stehen!!!

 

Ich bekam mich gar nicht mehr ein. Die olle Heckschleuder fuhr den Berg hoch und der Fronttriebler steht! Vor allem ich, der so gerne im Schnee fährt und sich auch gerne mal über Verkehrshindernisse aufregt.

 

Nun stand ich da. Das ASR brauchte gefühlte 10 in Wahrheit wohl eher 2 Sekunden um einen einzigen, erfolglosen Durchdrehversuch zu gestalten. Und was für einen. Wie sollte das gehen? So knallhart wie das ASR den Antrieb freigab, haut's vielleicht ein Loch in den Schnee, aber Anfahren konnte man so nicht. Man konnte nur auf dem Gas stehen bleiben und hoffen. Half aber nicht. Der Motor lief - aber das Auto stand.

 

Die Schmach rückwärts zu fahren blieb mir nur dadurch erspart, dass der Prius zufällig genau an einer Kreuzung stehen blieb. Mit eingeschlagener Lenkung  war noch zum seitlichen Rutschen in die abschüssige Seitenstraße zu überreden. Also dort rein - nach Hause und sofort unseren Scénic rausgeholt. Das wollte ich nun wissen.

 

Dazu muss ich sagen, dass der Scénic seit 2000 in unserem Besitz ist und gegenüber unseren anderen frontgetriebenen Autos (Avantime, Laguna, CX) immer der relativ schlechteste in der Traktion auf Schnee war. Der kleine leichte Motor wohl. Ich mach's kurz: Der Scénic fuhr dort hoch wie Sahne, wo der Prius einfach stehen blieb.

 

Gut dass keiner hinter mir im Prius war. Ich glaub ich wäre im Sitz versunken, wenn ich den Verkehr zum Stillstand gebracht hätte. Vielleicht hinten ein Schild drauf: "Ja - ich habe gute Winterreifen aber das Auto taugt nicht?"

Bei aller Faszination für seine Stärken. Das japanische Teil taugt nichts im verschneiten Taunus. Wohl eine Zukunftskonstruktion für die Folgen des Klimawandels? Sehr enttäuschend.

 

Gruß

sg

 

 

Edith:

 

ergänzend möchte ich noch ein paar Ergebnisse einer Dikussion bei den Priusfreunden anfügen:

 

- ASR-Sicherung herausnehmen - das wäre zumnindest komfortabler als Schneeketten zu montieren

- einen Schalter zum Abschalten einbauen lassen, was offensichtlich aber nicht mit der 8-jährigen Garantie seitens Toyota vereinbar wäre.

- ich werde Toyota Köln anschreiben und hier mitteilen, wie deren Lösungsvorschlag aussieht.

Ähnliche Themen
184 Antworten

Danke für diesen ausführlichen Bericht. Harry wird sich sicherlich freuen, dass er dazu beitragen konnte, dass Priusfreunde-Insiderwissen hier auf MT publik gemacht wird. ;)

Die Antwort aus Köln darf ich schon mal vorwegnehmen:

"Sehr geehrter Herr spaceglider,

vielen Dank für Ihr Interesse an Toyota-Fahrzeugen.

Bei Toyota steht der Kunde im Mittelpunkt. Deswegen legen wir besonderen Wert auf eine persönliche Betreuung und möchten Sie bitten, sich vertrauensvoll an Ihren geschulten Toyota-Händler zu wenden. Er kennt sich mit Ihrem Fahrzeug aus und kann die Situation am besten beurteilen und mit Ihnen gemeinsam besprechen.

Für weitere Fragen stehen wir gerne zur Verfügung und wünschen Ihnen auch weiterhin eine reibungslose Fahrt mit Ihrem Toyota.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Toyota-Kundenbetreuung"

@sg

Es ist wahrlich kein schönes Erlebnis, ich glaube auch nicht, dass mit Schneeketten besser wird.

Ich habe mir das Thema bei pf.de reingezogen. Ihr seid schon eine lustige Gesellschaft. Die beiden Zitate kann ich löschen, wenn jemanden "stört" aber sie haben meinen Tag gerettet! :D

Zitat:

wer es komfortabler haben will, der kann auch einen radsensor abtrennen und über einen schalter laufen lassen. dann lässt sich das alles vom sitz aus abschalten.

Zitat:

Also dieses ASR hat mich ja schon im Sommer genervt, wenn beim zügigen Anfahren plötzlich sekundenlang gar nichts mehr geht.

Daher fragte ich mich ja auch, wie andere ihren Prius beim Anfahren als "Porschekiller" betreiben können.

:D

Themenstarteram 24. März 2008 um 15:56

Zitat:

Original geschrieben von harryman1946

Zitat:

Hallo,

(...)

 

Zur ASR:

"- miserable, nicht abschaltbare Antischlupfregelung auf stark verschneiten Steigungen"

 

Oh, oh :D.

 

Nicht abschaltbar stimmt. Gut aber, dass ich während der letzten Winter diese Aussage nicht kannte, sonst wäre ich NIE die häufig stark verschneite 12%-Steigung bei uns hier in Oberschwaben hinauf gefahren. :):)

Da ich aber nichts davon wusste, bin ich einfach und problemlos rauf gefahren, so ein Glück aber auch.

Ich habe das Thema bei den Priusfreunden auch gelesen, stimme aber nicht mit dem Wort "miserabel" überein. Mein letzter Passat war auch nicht besser, hier wird mal wieder etwas übertrieben.

Richtige Winterreifen drauf und es klappt, bei Glatteis verlieren auch andere PKW. Und bei uns schneit es mehr als an der Küste oder bei den Flachlandtirolern.:) MfG Harry

Hallo Harry,

 

wenn du erlaubst, an passender Stelle meine Antwort zu deinem Kommentar.

 

Sorry, wenn ein Auto nicht mehr weiterfährt, wo andere weiterfahren, ist das miserabel. Du überliest wohl beflissentlich, dass ich 5 Minuten später mit einem Scénic ohne Problem hochkam.

 

Auch der Passat ist bezüglich des ASR sehr wohl bessser als der Prius.

1. Sein ASR funktioniert über Bremseinsatz und Motorkraftreduzierung

2. Man kann es abschalten.

 

Und wie kann man irgendeine persönliche Strecke vom letzen Jahr mit irgendeinem Schnee einem aktuellen Erfahrungsbericht einer anderen Person, einer anderen Strecke und einer anderen Beschneiung entgegenhalten? Das ist doch Unsinn!

 

Richtig ist, dass gleichzeitig und vor mir ein Opel Omega den Berg hochfuhr, mit schwingendem Heck zwar, aber er fuhr hoch. Richtig ist auch, dass umgehend ein Test mit einem frontgetriebenen Zweitwagen gegenübergestellt wurde, der sogar problemslos hochfuhr. In meinem Tatsachenbericht steht außerdem, dass der Prius zunächst völlig unproblematisch den Berg hochfuhr.

Bei der relativ hohen Geschwindigkeit von 40-50 km/h

Dann aber die Steigung in der kleinen Ortschaft in einer 30er Zone.Bei dieser langsamen Geschwindigkeit erst griff das ASR auf die falsche Weise ein, die zum Stillstand und zur anhaltenden Regungslosigkeit führte.

 

Aber die Ferndiagnostiker wissen's besser.

 

Fakt meiner Erfahrung ist: wenn das ASR den Prius zum Stehen bringt, geht nichts mehr. Er fährt einfach nicht mehr los. Dass einige andere Priusfahrer in eine ähnliche Situation gerieten, unterstreicht die endogene technische Problematik der ASR-Steuerung des Prius.

 

Zudem liebe ich es im Schnee zu fahren und bin alles andere als unerfahren auf dem Gebiet. Falls du doch mal in diese Situation des krassen ASR-Eingriffs kommen solltest, denke bitte an mich. :-)

Gutes Schuhwerk wünscht für diesen Fall:

 

sg

Themenstarteram 24. März 2008 um 16:07

Zitat:

Es ist wahrlich kein schönes Erlebnis, ich glaube auch nicht, dass mit Schneeketten besser wird.

Glaubensfragen sind für mich wenig relevant. Allerdings spricht alles dafür, dass es mit Schneeketten gar kein Problem gegeben hätte, weil das ASR dank ausreichender Traktion keinen Grund zum Eingreifen gehabt hätte.

 

Ich kaufe seit 35 Jahren meine Autos so, dass ich bei den hier im Mittelgebirge üblichen Schneehöhen nicht mal an Schneeketten denken muss.  Also Frontantrieb mit den besten Winterreifen. Das hatte immer gut funktioniert, ich bin nie irgendwo stehen geblieben. Der Prius bot mir also eine unerfreuliche Premiere.

 

Hecktriebler mit Frontmotor schieden bisher immer aus. Auch seit ESP. Inzwischen kommen die ja auch zu Hause an, aber wie mühsam, das sehe ich wenn ich sie überhole.  :-)

 

Gruß

sg

Hallo,

"Danke für diesen ausführlichen Bericht. Harry wird sich sicherlich freuen, dass er dazu beitragen konnte, dass Priusfreunde-Insiderwissen hier auf MT publik gemacht wird. ;)"

Danke, gern geschehen, aber MT allein reicht halt nicht immer.

Ich empfehle, mal bei den PF die Suchfunktion zu benutzen, z.B. unter "Probleme mit ASR".

Da der Prius ja so miserabel ist, muss das doch sehr schnell auffallen, oder?:)

Darf ich aus den PF zitieren?:)

"da ich geschaeftlich winterdienst habe bin ich morgens einer der ersten der auf eis oder schnee faehrt und ich kann nur sagen der prius ist absolut wintertauglich !!!

kein vergleich zu meinem vorgaengerauto ( auch mit asr und esp ) heute morgen 4:30 uhr schneebedeckte fahrbahn unten festgefahren obendrauf 5 cm neuschee . ein auto musste ich ueberholen dann ging es zuegig mit 80 kmh weiter ohne probleme nur einmal leuchtete ganz kurz ein gelbes laempchen auf. zu merken war aber nichts !!!

der prius hat eine sehr gute strassenlage im winter !!"

Der lügt natürlich, aus Freiburg, da hat es keine Berge und schneien tut es auch nicht:).

Oder:

"da ich schon um 4 uhr morgens mit dem prius unterwegs war hatte ich noch jungfraeulichen schnee auf den strassen und natuerlich viel platz da konnte ich natuerlich so einiges testen

und mein fazit : genial !!!! der prius verhaelt sich richtig gutmuetig nicht so aufgeregt wie bei meiner ex-a-klasse. auch das ESP greift viel weniger wuchtig ein wie bei der a-klasse aber noch genuegend. auch mit 75 kmh in den kurve wunderbar esp hat nur eingegriffen wenn ich extra den lenker rumgerissen habe. bin wirklich begeistert vom prius im winter.

wie gesagt morgens um 4 uhr hat man platz auf den strassen

ASR habe ich noch nicht gebraucht da gibt es ja bei einigen probleme ( bei der a-klasse musste man einfach voll auf dem gas bleiben ) werde es aber naechste/uebernaechste woche mal testen da es ja dann bei mir neue schneefaelle gibt."

Die einzigen "richtigen" Beschwerden tauchen am 22/23.03.2008 auf, jetzt mit einem Epigonen bei MT. Vorher hat das nie jemand bemerkt, sind "Berge" mit Schnee im Winter erst in diesem Frühjahr entdeckt worden?:)

Und selbst Espe:):)....und der ADAC...und AMS...lauter Versager, merken so etwas nicht.:D

Ich habe jetzt seit einigen Jahren mit dem Prius das "Vergnügen", im Winter morgens die 12% runter und oft spät nachts die 12% raufzuhoppeln und würde mich eher als "Angsthase" im Winterverkehr beschreiben, ich bin NIE hängen geblieben. Aber ich habe gute Winterreifen, klar. Und der Winterdienst läuft bei uns auch nicht immer optimal.

Tut mir leid, wirkt auf mich wieder mal wie " wir haben was, wir haben was, wir haben was :D", was andere Priusfahrer auch immer für ein Pech haben, und ganz komisch, beim Harry immer anders rum.

Eine bescheidene Möglichkeit besteht: vielleicht liegt es ja an der Prius-Software. Ich wollte mal updaten lassen, was mir verwehrt wurde mit dem Argument, das sei nicht notwendig. Mir soll's recht sein, ich komm die Berge rauf.

Schnee und Rodel hier schlecht. Very amused - Don't mention the snow ;) MfG Harry

PS Und Sicherung ziehen? Jetzt geht's los.

Der PF-Thread, der Grundlage dieses hier ist, ist auch ohne Suchfunktion leicht zu finden.

Da kommen schon einige Probleme mit dem Prius hoch. Die Quintessenz war für mich, dass es berechtigte Hinweise gibt, an der Wintertauglichkeit des Prius zu zweifeln. Indes gibt es auch gegenteilige Meinungen (wobei ich mir jetzt nicht die Mühe gemacht habe, dich bei den Priusfreunden zu orten).

Betrifft offenbar nur den Prius 2.

Vielleicht können sich andere MT-Prius-2-Fahrer zu dem Thema äußern, damit wir nicht hier über das PF-Forum reden müssen? (Wiewohl ich mir vornehme, dort öfter zu lesen. Das ist einfach beste Unterhaltung – Unterhaltung 2.0! :D)

### OT ###

Ich fühle mich ein wenig an meine intensiven Recherchen vor dem geplanten 1er-Kauf erinnert. Die Wintertauglichkeit wurde dort auch von okay bis grottenschlecht beurteilt. Als Interessent ist man da wirklich verunsichert und weiß am Ende nicht, wem man glauben soll.

Themenstarteram 24. März 2008 um 16:45

@ harryman

 

Diese Berichte zum Winterfahrverhalten hatte ich seinerzeit gelesen - und übrigens gestern erst bei den Priusfreunden herausgekramt und dort noch viel umfangreicher als du es hier tust aufgelistet. 

 

Nur eben unter einer anderen Premisse. Sie zeigen auf, was solche Aussagen wert sind. Nämlich, dass sie diese negativen Erfahrung wie andere Priusfahrer noch nicht gemacht haben, mehr nicht.

Ich übrigens auch bis vorgestern. Enmal hatte es sich angedeutet, aber ich kam weiter. Alle anderen Situationen waren OK.

 

Kurz, Erfahrungen von Fahrern, die nie stehen gelassen wurden, schließen nicht aus, dass es noch auf sie zukommen kann. 

 

Um gekehrt bedeutet stehen gelassen zu werden nicht, dass man in normalen Winterbedingungen immer keinen einzigen Meter voran kommt.

 

Priusfahrer, die mit dem Stillstand, Befehlsverweigerung, Regungslosigkeit, wie man es auch nennen will, zu kämpfen hatten, haben natürlich auch gepostet. Warum zitierst du sie nicht? :-)

Übrigens war das jeweils auch Grund für die Erstellung der Threads.

 

Du willst es einfach nicht wahrhaben.

 

Warum hast du eigentlich den Begriff "lügen" ins Spiel gebracht?

Ein Ausdruck von Hilfslosigkeit? :-)

 

Gruß

sg

 

 

 

 

 

Hi,

"Der PF-Thread, der Grundlage dieses hier ist, ist auch ohne Suchfunktion leicht zu finden."

Nehmt ruhig die Suchfunktion, ein solcher "Hammer" wird sofort auftauchen. :D :D

Was hängt am Berg und kommt nicht weiter? Ein .....:)

Da ich ein großer Fan von J. Cleese bin, wäre mein "ernsthafter" Vorschlag, den Thread umzutaufen in:

Don't mention the snow

Das wäre eine angemessenen Reaktion. Harry

Und zu "lügen" : Nur Satire, nicht gemerkt?

Dann würde ich vorschlagen 'Faulty Prius' – da gibt's dann sicher auch mehr als zwölf Folgen 'Fawlty Towers'. :D

Hallo,

"Priusfahrer, die mit dem Stillstand, Befehlsverweigerung, Regungslosigkeit, wie man es auch nennen will, zu kämpfen hatten, haben natürlich auch gepostet. Warum zitierst du sie nicht? :-)

Übrigens war das jeweils auch Grund für die Erstellung der Threads.

Du willst es einfach nicht wahrhaben."

Meine Frau jammert über die 12% Steigung auch immer und die fährt keinen Prius.

Wir wissen doch alle: es gibt schwierige Straßenzustände: Schnee, Eis, Wasser und manchmal reichen die Reibungsbeiwerte halt nicht mehr aus, man rutscht - oder die Räder drehen durch. Grenzen der Physik.

Früher gab es Spikes, da war manches einfacher.

Autos verhalten sich im Schnee unterschiedlich, viele Probleme entstehen durch falsches Verhalten des Fahrers, manche machen deswegen sogar ein Wintertraining.

Ich fahre jetzt schon über 3 Jahre im Winter mit dem Prius, in einer sehr schneereichen Gegend, die ich allerdings sehr gut kenne mit entsprechendem Verhalten. Keine Probleme.

Jetzt (vorgestern) tauchen plötzlich "Horrormeldungen" auf, die den Eindruck erwecken, der Prius kommt im Winter keine Berge rauf.

Was soll ich dazu sagen? :)

"Es deckt sich mit meiner Erfahrung nicht". Dem Prius eine "Winteruntauglichkeit" anzudichten, ohne ganz genau die Umstände zu kennen, ist unfair. Aber ich wiederhole mich, mehr ist von mir aus nicht zu sagen. Harry

 

PS "Dann würde ich vorschlagen 'Faulty Prius'" Würde ich eher nicht vorschlagen :),

aber wie wäre es mit "Faultfinder dringend gesucht"?

Und Fawlty Towers ist fast so genial wie ein Prius, aber don't mention it.

 

Und: Danke für ROT. ...Rooot ist der Wein,.....,Rote Lippen muss man küssen...oder so ähnlich :D

 

Zitat:

Original geschrieben von spaceglider

Zitat:

Es ist wahrlich kein schönes Erlebnis, ich glaube auch nicht, dass mit Schneeketten besser wird.

Glaubensfragen sind für mich wenig relevant. Allerdings spricht alles dafür, dass es mit Schneeketten gar kein Problem gegeben hätte, weil das ASR dank ausreichender Traktion keinen Grund zum Eingreifen gehabt hätte.

(...)

Ich erlaube mir zu sagen (ich lasse erstmal den Prius außer Diskussion), Schneeketten können eine schlechte Traktion auch nicht kaschieren. Ein Rad mit Schneekette dreht auch durch, was dann?

Dass die ASR (ESP) nicht abschaltbar ist - in diesem Zusammenhang - höchst bedenklich, wenn nicht sogar, Harry möge mir verzeihen, sicherheitsrelevant. Tribut an den Hybridantrieb, aber das wird uns tobistenzel näher erläutern können!?

Themenstarteram 24. März 2008 um 17:26

Ich muss schon sagen, dass ich die Reflexe in vielen Foren für ziemlich peinlich halte. Nun wieder der Trend zur Veralberung des Themas. Also ehrlich.

 

Bleibt einer defacto mit seinem Auto stehen und berichtet davon,

ob wegen ASR, Zündspülen oder Kolbenklemmer, dann schreibt er sich das nun mal vom Herzen (ein Forum wäre ja der richtige Platz) und er schreibt nicht zuletzt mit der Hoffnung auf Rat, Abhilfe, Trost.

 

Aber es entsteht meist das Gegenteil: ein Marken- oder Modellfetisch-Theater, veranstaltet von völlig Unbeteiligten, unbeteiligt, weil sie eigentlich nichts zur Lösung beitragen können oder wollen.

 

Unter Beteiligung versteht man offensichtlich vielmehr, sich selber und der mitlesenden Fan-Gemeinde versichern wollen: Hat meiner nicht, kann also gar nicht sein.

 

Forenübergreifend: Vielen Dank noch mal an die wenigen, die den Vorfall auch ohne eigene derartige Erfahrung ernst nahmen und konstruktive Vorschläge herausgekramt hatten.

 

Gruß

sg

 

Themenstarteram 24. März 2008 um 17:39

Zitat:

Original geschrieben von pitton27

Ich erlaube mir zu sagen (ich lasse erstmal den Prius außer Diskussion), Schneeketten können eine schlechte Traktion auch nicht kaschieren. Ein Rad mit Schneekette dreht auch durch, was dann?

Hallo Pitton,zur Verdeutlichung der Thematik: Nichts weist darauf hin, dass die Traktion des Prius schlecht sei. Weder seine Gewichtsverteilung, noch die Winterbereifung (Michelin DOT 07), wie auch das sanfte Ansprechen der Automatik sind einer guten Traktion abträglich.

 

 

Zitat:

Dass die ASR (ESP) nicht abschaltbar ist - in diesem Zusammenhang - ist höchst bedenklich, wenn nicht sogar, Harry möge mir verzeihen, sicherheitsrelevant. Tribut an den Hybridantrieb, aber das wird uns tobistenzel näher erläutern können!?

Das Problem also ist vielmehr, dass das ASR um seiner selbst Willen, nicht wegen des Antriebs, abgeschaltbar sein sollte. Selbst viel sensiblere ASR-Lösungen anderer Hersteller sind deshalb abschaltbar.

 

Gruß

sg

 

 

@ Harry

 

1. Ich benutze das Bewertungssystem so gut wie nie, es sei denn ein Beitrag wäre sehr hilfreich. Nur dafür finde ich es gut.

 

2. Schon wieder Unterstellungen. Ich bin ein sehr erfahrerener Schneefahrer und nehme gerne Herausforderungen an.

 

3. Der Fall ist nicht herbeigewünscht  (wo sind wir denn?) und eigentlich unangenehm für den Beteiligten statt für Unbeteiligte? Bitte um Analyse.

 

 

Hallo,

habe noch beim Prius-Forum bei Yahoo nachgeschaut. Da wird ASR im Winter DEUTLICH unaufgeregter diskutiert.

Ein Bsp., natürlich subjektiv::) aus 2006

"Wir hatten hier in Nordbaden in den vergangenen Tagen alles, was der

Winter so an Scheußlicheiten zu bieten hat, auf den Fahrbahnen:

Frischen Neuschnee, festgefahrene Schneedecke, Matsch, gefrorene

Nässe = Glatteis.

Ich konnte also erstmals in aller Ruhe ausprobieren, wie der Prius

damit zurechtkommt und habe dies auch genüsslich getan mit der Folge,

daß ich die hier geposteten positiven Erfahrungen mit dem Prius II

auf glattem Untergrund voll und ganz bestätigen kann:

Tatsächlich darf man ungestraft auf Glätte Vollgas geben und kann

gelassen zuschauen, wie der Prius mit stoischer Ruhe sanft

beschleunigend weiterfährt ohne aus der Spur zu geraten.

Besonders eindrucksvoll ist es, dass dieses sogar auf Glatteis an

Steigungen funktioniert, nur braucht man dann ein wenig Geduld. Ich

habe mehrfach auf Steigungen auf Eisglätte angehalten (natürlich nur

auf nichtöffentlicher Strasse!), um herauszufinden, was das System

leistet.

Kein einziges Mal musste ich auf griffigen Grund zurückrollen, um

weiterfahren zu können: Wenn es physikalisch möglich ist, die Rest-

Haftung also zum Anrollen ausreicht, dann schafft's der Prius auch.

Besser bekommt es auch der geübteste Virtuose nicht hin!

Insgesamt also eine gute Erfahrung, dass auch unter den geschilderten

Bedingungen - nach vorherigem Einschalten des Verstandes - völlig

gelassenes Fahren möglich ist - typisch Prius also.

Dennoch warne ich Unvorsichtige: Die Gesetze der Physik sind nicht

aufhebbar, weswegen man im Zweifelsfall mit dem Heilix Blechle lieber

zu Hause bleiben und stattdessen den Schlitten rausholen soll !!

mfg: HH

Wie sehen deutlich, es gibt auch andere Meinungen. Man findet dort noch mehr:) MfG Harry

Deine Antwort
Ähnliche Themen