ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. ASC bei abgestecktem LMM

ASC bei abgestecktem LMM

BMW 3er E46
Themenstarteram 13. Juni 2013 um 23:14

Vor 2 Monaten ging nach dem Starten die MKL an, der Motor lief unrund und hatte auch keine Leistung mehr. Nach 3 Kilometer Fahrt und einem Stop an der Tankstelle war nach dem Starten wieder alles in Ordnung und die MKL war auch wieder aus. 2 Wochen später wollte er garnicht mehr anspringen, nach einigen Versuchen lief er total unrund und nahm auch nicht mehr so richtig Gas an, MKL ging auch wieder an. Nach dem schätzungsweise 10ten Startversuch war wieder alles in Ordnung, MKL wieder aus.

Letzte Woche auf der AB wollte ich bei ca. 160 km/h beschleunigen, aber es kam nichts, nur ein Stottern und die ASC Leuchte flackerte ständig. Nach einigen Kilometern langsamerer Fahrweise hat sich das auch wieder gegeben.

Heute habe ich mal den LMM abgesteckt und hatte auf der AB wieder das selbe Problem, ab 160 km/h nur noch Stottern und das ständige Aufleuchten der ASC Lampe.

Mal angenommen der LMM will so langsam verabschieden, was hat das ASC damit zu tun.

Motor ist der M52TU mit 170 PS, 295000 km und Automatik.

Ähnliche Themen
14 Antworten

Fehlerspeicher auslesen soll Wunder bewirken.

Tippe eher auf nen defekten Sensor

-> Kurbelwellensensor, vorrangig.

MfG

Themenstarteram 14. Juni 2013 um 10:51

An den Kurbelwellensensor hab ich auch schon gedacht.

Als das Problem das erste Mal auftrat hab ich mal den Fehlerspeicher auslesen lassen und das kam dabei raus.

Scannen0001

Wäre gut wenn du den Fehlerspeicher jetzt noch einmal auslesen lassen könntest.

Kostet zwar was klar, aber dafür könnten wir dir sicherlich besser weiterhelfen.

 

Alles andere was ich und andere sonst hier posten sind nur Vermutungen und müssen nicht zu 100% zutreffen.

Auch wenn dein Fehlerbild auf einen defekten Kurbelwellensensor zurückzuführen ist.

Der Fehler von der Lüfteransteuerung wurde damals behoben?

Elektrisches Problem?

Ich tippe wenn du denen Speicher jetzt wieder auslesen lassen wirst, steht die Lamda wieder drin.

MfG

Bei einer fehlerhaften Lambdasonde leuchtet die MKL auch auf.

Das ASC hat nichts mit dem LMM zu tun. Was sein kann, ist, dass es evtl. mit der Drosselklappe zu tun hat.

Grüße,

BMW_Verrückter

Themenstarteram 14. Juni 2013 um 15:50

Der Fehler von der Lüfteransteuerung wurde damals nicht behoben.

Die Werkstatt hat nach dem Auslesen den Fehlerspeicher gelöscht und meinte "erst mal weiter beobachten und später evtl. noch mal neu auslesen".

Soweit euch erst mal vielen Dank und ich werde dann wieder berichten sobald sich was Neues ergeben hat.

MfG

Themenstarteram 25. Juni 2013 um 19:14

So, hab letzten Freitag den Fehlerspeicher nochmal neu auslesen lassen, Lamda und Elektrolüfter standen u.a. wieder drin.

Der Lüfter wird laut Aussage wohl angesteuert aber er dreht sich nicht. Nun soll ein Neuer rein. Bei 297500km Laufleistung wollte ich nun nicht unbedingt ein Originalteil nehmen. Was meint ihr, kann ich da auch einen aus dem Zubehörhandel nehmen?

Zu der Lamdasonde meinte der Werkstattmeister da kann man sich mal drum kümmern wenn der Verbrauch mehr werden sollte.

Hallo!

Solange es kein Elektrolüfter von ATP oder dergleichen wird, passt es. Wenigstens "irgendein Hersteller" sollte es sein :) Und nicht sehr billig, das wäre zu riskant!

Die Lambadsonden kannst du tauschen, sind auch nicht sehr billig - aber macht sich dann eh bemerkbar durch den Verbrauch und auch Leistungsverlust.

Grüße,

BMW_Verrückter

Themenstarteram 25. Juni 2013 um 21:27

Danke Dir. Die Lamdasonden würde ich dann original BMW nehmen. ;)

Was hälst Du denn von diesem Lüfter?

http://www.ebay.de/itm/120382704575?...

Sieht nicht schlecht aus - würde ich evtl. kaufen :)

Grüße,

BMW_Verrückter

Themenstarteram 25. Juni 2013 um 21:42

Ich werd dann weiter berichten. Nächste Woche Freitag hab ich einen Termin bei BMW.

Themenstarteram 27. Juli 2013 um 11:16

So, nun meine Rückmeldung nach ausgiebiger 'Testfahrt'.

Der von mir gekaufte Elektrolüfter aus dem Zubehörhandel hat eine sehr gute Qualität, passt einwandfrei und funktioniert nun wieder zuverlassig. Beim Einbau des Elektrolüfters zeigte sich dann das der Klimakondensator auch hinüber ist. Somit wurde endlich auch die Ursache für den ständigen Kältemittelverlust gefunden.

Also neuen Klimakondensator beim selben Händler (da wo ich auch schon den Elektrolüfter gekauft habe) bestellt und eine Woche später eingebaut. Auch dieser hat eine sehr gute Qualität.

Die defekte Lamdasonde wurde auch gewechselt, diese aber original BMW-Teil. Nun hat der Motor auch wieder einen guten Durchzug und wirkt nicht mehr so träge wie vorher.

 

Hpim4318

Danke für die Rückmeldung!

Grüße,

BMW-Verrückter

Zitat:

Original geschrieben von thomasik

 

Die defekte Lamdasonde wurde auch gewechselt, diese aber original BMW-Teil. Nun hat der Motor auch wieder einen guten Durchzug und wirkt nicht mehr so träge wie vorher.

Du hast also die Lambdasonde nach dem Kat erneuert?

Dachte die würde nur zur Überwachung des Kat's dienen, und hat auf die Gemischbildung und Leistung keine Auswirkungen.

Wenn die Nachkatsonde defekt ist, kann es sein, dass diese auch die Gemischaufbereitung regelt, was nicht ihre primäre Aufgabe ist :)

Grüße,

BMW_verrückter

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. ASC bei abgestecktem LMM