ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Armutszeugnis für BMW- Motor nach 38000 km Schaden

Armutszeugnis für BMW- Motor nach 38000 km Schaden

BMW 3er E93
Themenstarteram 17. Mai 2012 um 21:16

Habe einen 330D Cabrio 6/2007 neu gekauft und jetzt ein Ruckeln im Leerlauf festgestellt. Fehlerauslese ergab keinen Hinweis. Man machte ein Motorupdate 4 Std. Danach meinte man, ein Injektor im Zylinder 3 sei defekt. BMW tauschte Injektor aus und ruckeln war weiterhin. Fehlerauslese ergab wieder nichts. Daraufhin machte man eine Druckprüfung der Zylinder und stellte einen nicht korrekten Druck im Zylinder 3 fest. Man rat mir den Zylinderkopf abzunehmen, damit man nach dem Problem schauen kann und stellte schließlich fest, dass ein Riss im Steg von Zylinder 3 war, somit Motorschaden ca. 15.000Euro.

Kilometerlaufleistung 38000km!!! Zweitwagen hat nie Schnee oder Salz gesehen.

BMW stellt sich wegen dem Alter quer und übernimmt die Kosten nicht zu 100%. Das ist doch Hersteller oder Materialmangel.

Hat jemand ein ähnliches Problem mit dem Motor, Riss oder so? Bitte melden.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Ich denke, Du bist einfach zu wenig gefahren.

Die Ratschläge und Meinungen werden immer sinnfreier !

Gruß

Achim

post scriptum:

E93 325 EZ.: 06/2007, aktuell 36700 km

150 weitere Antworten
Ähnliche Themen
150 Antworten

Ich denke, Du bist einfach zu wenig gefahren. In 5 Jahren 38.000 km, macht 7.600 km pro Jahr. Das ist schon extrem wenig. Eventuell wurde der Motor mal länger nicht richtig durchgeschmiert, oder öfter nicht, und somit wurde der Motor dann immer wieder stark beansprucht, nach längerer Standzeit. Man sagt ja, zu wenig fahren ist genauso schädlich wie zu hochtourig fahren, für den Motor.

Gruß Berti

Hi,

muss Berti recht geben zu wenig gefahren in 5 jahren,meiner hatte nach 2 1/2 jahren 76000km drauf!Wenn man auch zuwenig fährt freut sich der :) weil die macken kommen erst wenn die Garantie ausgelaufen ist,bei Neuwagen 3 jahre,deiner fällt leider raus :(

Gruß

George

Zitat:

Ich denke, Du bist einfach zu wenig gefahren.

Die Ratschläge und Meinungen werden immer sinnfreier !

Gruß

Achim

post scriptum:

E93 325 EZ.: 06/2007, aktuell 36700 km

Seh ich auch so wie Berti.

Bei dieser "Belastung" muss das nicht passieren, kann aber.

@X5france: Was ist daran sinnfrei ?

 

Was heißt denn, BMW zahlt nicht 100% ?

Was zahlen sie denn (nicht) ?

Zitat:

Original geschrieben von x5 france

Zitat:

Ich denke, Du bist einfach zu wenig gefahren.

Die Ratschläge und Meinungen werden immer sinnfreier !

was soll daran sinnfrei sein? Ist eben mal ein Gedanke. Weitere sinnfreie Gedanken wären: wo steht das Auto (Garage, draußen im bitterkalten Bayern ????), wer bewegt das Auto, wie bewegt er es,....oder es liegt eben tatsächlich ein Materialfehler vor...sowas soll's geben. ;)

sinnfreien Gruß

Berti

Zitat:

Original geschrieben von sambob

Seh ich auch so wie Berti.

Bei dieser "Belastung" muss das nicht passieren, kann aber.

@X5france: Was ist daran sinnfrei ?

Was heißt denn, BMW zahlt nicht 100% ?

Was zahlen sie denn (nicht) ?

Was hat ein Riß im Motorblock mit zu geringer Lauleistung zu tun?

Auf die technische Expertise bin ich echt gespannt !

Zitat:

Original geschrieben von x5 france

Zitat:

Original geschrieben von sambob

Seh ich auch so wie Berti.

Bei dieser "Belastung" muss das nicht passieren, kann aber.

@X5france: Was ist daran sinnfrei ?

Was heißt denn, BMW zahlt nicht 100% ?

Was zahlen sie denn (nicht) ?

Was hat ein Riß im Motorblock mit zu geringer Lauleistung zu tun?

Auf die technische Expertise bin ich echt gespannt !

Ich bin 1) kein Hellseher und 2) kein Motorenprofi. Es war ein Gedanke, daher schrieb ich auch: Ich DENKE, daß......ich schrieb nicht: Es ist ganz sicher so. ;)

Gruß Berti

es kann auch sein das er z.b. mal kurz einkaufen geht vielleicht 2-3 kilometer weit,und für ein diesel auch nicht ganz gesund benziner natürlich auch nicht aber diesel ist empfintlicher!

Gruß

George

das hat doch nichts mit wenig fahren zutun...

 

ein bekannter fährt einen e36 cabrio bj.1995 und die kiste hat 29.000 km drauf und fährt noch 

Themenstarteram 17. Mai 2012 um 21:51

Auto steht nur in Garage und im Winter über in einer beheizten Halle.

Gehe langsam auf die 50zig zu, da muss man nicht mehr rasen, sondern genießen. Deshalb auch Cabrio.

Fahrzeug wird fast ausschließlich von mir selbst gefahren.

Da ich kein Experte bin, gebe ich auch keine Expertise.

 

Nur ein paar Anhaltspunkte:

- wieviele Kaltstarts ?

- wie warm- und kaltgefahren ?

- wie überhaupt gefahren (Streckenprofil) ?

...

 

Wenn du das alles als Ursache ausschließen kannst..... ich nicht.

Aber ich bin ja kein Experte.

 

Themenstarteram 17. Mai 2012 um 21:53

BMW ist bereit 60% der Materialkosten zu übernehmen.

Das tut mir Leid für dich. Ist natürlich nicht von Vorteil, bei 7,5 Millionen produzierten Motoren im Werk Steyr wird das aber noch lange keine Armutszeugnis sein :)

Wünsche dir viel Kraft, es zu überstehen.

Das ist vertmulich ein Materialfehler :)

BMW_Verrückter

Die Idee hatte ich, weil im Motor ja schließlich Kräfte wirken, welche durch eine gute Schmierung minimiert werden. Läßt man nun zum Beispiel das Auto länger stehen, sodaß nur noch ein unzureichender Ölfilm an Zylinderwänden, Pleuellager etc. vorhanden ist, fährt bei 25 Grad Minus los, gibt richtig Stoff und hat dann noch falsches Öl drin....sind die Kräfte die im Motor wirken zwangsläufig höher, als ein Motor der gut geölt, mit dem richtigen Öl, jeden Tag aus einer Garage ausfährt in der nur 3 Minusgrade herrschen. So meine Erklärung. Und Risse tauchen ja bekanntlich auch auf, wenn sich Temperaturen zu rasch ändern!? Und wir hatten heuer einen seeeehhhr kalten Winter.

Ich lasse mich aber gerne eines Besseren belehren. ;)

Gruß Berti

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Armutszeugnis für BMW- Motor nach 38000 km Schaden