ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Anzeige für Seitenairbag ausschalten

Anzeige für Seitenairbag ausschalten

Themenstarteram 19. Februar 2013 um 13:40

Hallo Leute, ich hab da mal ne sehr spezielle Frage: Bei meinem 8 Jahre alten und schon 260.000 Kilometer gefahrenen Passat wurde durch einen harmlosen Seitenaufprall der Beifahrerairbag ausgelöst. Da sich bei dem Alter des Fahrzeugs der Ersatz nicht mehr lohnt, habe ich nur die Naht zunähen lassen. Jedoch nervt jetzt die Anzeige, die mich ständig auf den fehlenden Airbag hinweist.

Gibt es eine Möglichkeit, diese Anzeige zu deaktivieren? Natürlich würde ich anschließend den Sachverhalt beim Tüv eintragen lassen.

Danke für eventuelle Lösungsvorschläge!

LG

Hans aus Berlin

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von acf24

wenn man ein Teil ausbaut und dies dem TÜV mitteilt, geht das normalerweise.

er hätte gar nicht auslösen müssen, denn auf der Seite hat niemand gesessen.

1) Wie gesagt, nur bei Fahrzeugen wo er optional war. Ansonsten werden keine sicherheitsrelevanten Systeme ausgetragen weil das Fahrzeug nur mit geprüft und genehmigt wurde.

Bezüglich Verantwortung: Was ist wenn bei dem nächsten Crash rechts doch einer sitzt und du aus Geiz keinen Airbag dort mehr hast? Und der schwere Verletzungen erleidet die er mit Airbag nicht so heftig gehabt hätte? Genau darum hat man die Möglichkeit der Austragung von solchen Systemen massiv eingeschränkt.

2) Anlehnend an einen aktuellen Thread aus dem Sicherheits-Forum: Verklag VW :D :D

49 weitere Antworten
Ähnliche Themen
49 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Johnes

Ein simpler Defekt ist aber kein Sonderfall! Das Fahrzeug ist ggf. von der Konstruktion her so ausgelegt, dass es die Airbags braucht. Daher, erlischt die BE wenn der Airbag fehlt oder defekt ist.

MfG

das müsste mir jetzt aber mal erklären.

inwieweit stabilisiert ein airbag die karosse?:cool:

Zitat:

Original geschrieben von sukkubus

Zitat:

Original geschrieben von Johnes

Das Fahrzeug ist ggf. von der Konstruktion her so ausgelegt, dass es die Airbags braucht.

das müsste mir jetzt aber mal erklären.

inwieweit stabilisiert ein airbag die karosse?:cool:

Wo steht das? :p

MfG

Zitat:

Original geschrieben von Johnes

Du kommst aber kaum mehr um den Bag rum!

Es ist sehr schwer bis nicht mehr möglich, den Bag austragen zu lassen. Dies ist nur in Sonderfällen möglich. Ein simpler Defekt ist aber kein Sonderfall! Das Fahrzeug ist ggf. von der Konstruktion her so ausgelegt, dass es die Airbags braucht. Daher, erlischt die BE wenn der Airbag fehlt oder defekt ist.

MfG

Dann würde der Airbag schon seinen Sinn verfehlen, da er als Zusätzlicher Schutz gedacht ist.

Besteht nich doch die Möglichkeit die Beifahrerseite zu deaktivieren(legal) ?

VW hatte zumindest damal die Option(Kindersitz),oder ist dies heute Alles anders?

Zitat:

Original geschrieben von Bopp19

Besteht nich doch die Möglichkeit die Beifahrerseite zu deaktivieren(legal) ?

Die besteht durchaus, aber eben nur um den Preis einer Warn-Anzeige. Aber gerade die Anzeige will der TE ja nun mal nicht.

 

OK ,dann habe ich das falsch gesehen/verstanden

@sukkubus

Wenn Dein Wagen ab Werk/Hersteller keinen Airbag hat, so hat er damals dennoch eine Typprüfung nach dem damals gültigen "Stand der Technik" gehabt. Diese Fahrzeuge haben Bestandsschutz. Genau wie die Autos ohne KAT, die darf man ja auch noch fahren, nur eben nicht mehr überall.

Und zu einem "vollständigen" Fahrzeug (wenn es denn mit einem Airbag ausgeliefert wurde) gehört eben auch eine vollständige Sicherheitsauastattung - also eben auch mit dem beim TE fehlenden Seitenairbag.

Die Sicherheitsgurte müssen ja auch funktionieren, die kann man ja auch nicht austragen lassen.

Argumente wie "da sitzt nie einer" zählen beim TÜV auch nicht.

Gruß

Hyperbel

Doch du kannst alle Sicherheitsgurte austragen lassen bis auf dem vom Fahrer! Ich habe auch nur noch ein zwei sitzer, das ist keine große Sache. Rausbauen, zum TÜV Fahren und umtragen lassen.

Gurte Austragen geht genauso wenig. Das ist auch nur noch machbar wenn der ganze Sitz aufgrund irgendwelcher Umbauten unbrauchbar ist oder entfernt wurde. Dann wird der ganze Sitzplatz gestrichen. Aber einfach Sitz drin lassen und nur Gurt austragen geht nicht. Und wenn ein Prüfer so einen Mist einträgt spielt er mit seinem Job.

Mach dich kundig, die Sitze dürfen bleiben. Meine Rückbank ist auch noch drin, nur die Gute nicht. Für den Prüfingenieur ist ein Sitzplatz nur dann vorhanden wenn man sich dort auch anschnallen kann. Sonst ist das nur ein Gegenstand.

Um den weg zum Airbag zurück zu finden, wenn ich den Beifahrsitze ausbauen will, dann müsste ich den Airbag dort austragen lassen und einen Ersatzwiderstand einbauen. Wenn das Fahrzeug aber nie ohne Seitenairbag gebaut wurde, geht das ja gar nicht. Also wäre es dann ja nicht möglich das Auto als Einsitzer umzumelden.

Zitat:

Original geschrieben von Provaider

Mach dich kundig, die Sitze dürfen bleiben.

Bei mir nicht. ;)

Wie gut das du bei mir nicht der Sachverständige warst ;)

Er will doch garnicht an Bag rummachen ,Er will nur die Lampe aus haben.

Hat da keiner ne Idee?

Zitat:

Original geschrieben von Bopp19

Er will doch garnicht an Bag rummachen ,

Stimmt, iss ja keiner mehr drin :p

Hi zusammen,

also ich finde die Idee von "Johnes" am besten.

Gebrauchten Sitz kaufen.

Das Argument des TE "Lederausstattung" ,könnte man so umgeheb,das man dann

den Bezug komplett umwechselt..

Bleibt die Frage nach der aufgerissenen Seitennaht.

Aber das dürfte den TüV-Mann nicht stören,-oder?

Viele Grüße

Sancho deluxe

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Anzeige für Seitenairbag ausschalten