ForumCaddy 3 & 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. Anhängerkupplung macht Zirkuslicht und zerstört BSM-Box?

Anhängerkupplung macht Zirkuslicht und zerstört BSM-Box?

VW Caddy 3 (2K/2C)
Themenstarteram 26. Oktober 2020 um 22:03

Moin zusammen,

ich hoffe hier im Forum auf Hilfe bei einem verzwicktem Problem:

Hab in meinen Caddy eine Anhängerkupplung mit Elektrosatz von Jäger (Jaeger 21270524) einbauen lassen, von der Werkstatt meines Vertrauens in Deutschland. Hab 2 Tage lang alles funktioniert.

In den 2 Tagen bin ich ins Ausland gefahren, wohin ich ausgewandert bin. Am 3. Tag hat der Caddy angefangen, die Lichter vorne und hinten zufällig an und auszuschalten - wie im Zirkus. Manchmal waren die Lichter dann auch ganz aus. Ich konnte die Lichter gar nicht mehr ausschalten, auch wenn Standlicht aus war und auch der Schlüssel abgezogen war.

Kurze Zeit später war die Batterie leer - das Auto wurde mit externer HIlfe in die Werkstatt gebracht.

Dort angekommen, lautet die Diagnose von einer VW-Vertragswerkstatt, dass die nicht originale VW-Anhängerkupplung die BSM Box durchbrennen hat lassen! Die BSM-Box ist tatsächlich durchgebrannt (hab mich mit meiner Nase selbst davon überzeugt), allerdings ist der Elektrosatz der Anhängerkupplung gemäß der Hersteller-Anleitung korrekt angeschlossen, siehe Bilder (Einbauanleitung hier: https://www.weltmann-kfzteile.de/media/pdf/f2/83/ec/21270524.pdf)!

In den Bildern sind die Datenkabel (die zwei organenen für CAN-Bus und das rot-schwarze) von der Werkstatt abgezwickt worden und modellhaft für das Bild wieder dort positioniert, damit man es nachvollziehen kann.

Abgezwickt wurden die die Kabel von der Werkstatt im Ausland, weil die angeblich das Durchbrennen verursacht haben sollen.

Die Sicherungen für die spannungsführenden 3 Kabel der Anhängerkupplung sind OK (siehe Bild).

Frage 1: Kann ein richtig angeschlossenes Datenkabel für CAN-Bus eine BSM-Box durchbrennen lassen?

Frage 2: Wenn ich die BSM-Box tauschen lasse, geht sie wieder kaputt, wenn ich die Datenkabel verbinden lasse? Wo ist die eigentliche Ursache des Problems?

Der Caddy war im Mai im TÜV und erst im Juli diesen Jahres zum Rundum-Check in der Werkstatt - alles OK gewesen. Sollte eigentlich in einem rundum guten Zustand sein.

Danke für Eure Tipps!

Sicherungen sind OK
Defekt BSM-Box
2 orangene & rot-schwarze Datenkabel
+1
Ähnliche Themen
19 Antworten

Wenn du die Arbeiten in D von einer Werkstatt deines Vertrauens durchführen lassen hast, dann übernimmt die Werekstatt grundsätzlich erstmal die Gewährleistung für ordnungsgemäß ausgeführte Arbeiten. Auch wenn das Fahrzeug sich nun im Ausland befindet, wenn nun die VW Werkstatt im Ausland feststellt, dass die Arbeiten nicht ordnungsgemäß laut Vorgabe durchgeführt worden sind, dann wäre dein weiterer Ansprechpartner erstmal die ausführende Werkstatt gewesen. Ich würde erstmal die einbauende Werkstatt davon in Kenntnis setzen und mit dem Problem konfontieren. Notfalls mit Hilfe der VW Werkstatt aus dem Ausland.

Themenstarteram 27. Oktober 2020 um 10:35

@ttru74: Danke für deine Antwort. Ich bin mit beiden Werkstätten bereits in intensivem Austausch, auch mit den Bildern hier. Wir hatten gestern sogar eine Telefonkonferenz zwischen den beiden Werkstätten.

Ergebnis war, dass die Werkstatt in D an der Anhängerkupplung keinen Einbaufehler feststellen kann und am rätseln ist, wo die Ursache ist. Aktuell bleibt für die Werkstatt in D nur die Ferndiagnose, weil ich mit dem Auto ja erstmal nicht mehr in D sein werde - und die VW-Werkstatt im Ausland (Frankreich) sagt, dass der Einbau der Anhängerkupplung fehlerhaft ist, obwohl alle Kabel nach meiner Einsicht exakt der Einbauanleitung des Herstellers entsprechen. Eine der beiden Werkstätten hat also "Unrecht". Aktuell zeigen sich die beiden aber den Finger und nennen sich gegenseitig unprofessionell.

Die Werkstatt im Ausland hat einen Kostenvoranschlag von 2.400€ erstellt, mit dem ich jetzt konfrontiert bin (inkl. neue Batterie da tiefenentladen, neue BSM-Box, neuer Elektrosatz AHK und Einbau) und mich frage, wer die jetzt bezahlt.

Meine Hoffnung ist, dass ich jemand finde, der die fachlichen Fragen oben zum CAN-Bus fundiert beantworten kann und etwas Licht ins Dunkel bringt.

@ttru74: Das Auto kann von der ausführenden Werkstatt in D ja erst wieder in deren Werkstatt sein, wenn wenigstens der halbe Kostenvoranschlag beauftragt und bezahlt ist, damit das Auto wieder fährt - ohne angeschlossene AHK.

Ich könnte an Weihnachten quasi in die alte Heimat fahren... Aber: Wenn die AHK aber nicht die Ursache ist (wie gesagt, Montage sieht für mich gut aus), dann was ...?

:-)

Ich sehe gerade, du hast auch einen Caddy3. Bist du -während der Schaden aufgetreten ist- mit Anhänger gefahren ? Hatte dieser eine LED-Beleuchtung?

Bei mir steht in der Anleitung diese Warnung ! (Bild)

Anhaenger

Von einer LED Beleuchtung wird nicht gleich das ganze BNStg abrauchen, das macht eher zu, wenn die angeschlossene Leistung nicht passt.

Wie wurden da die Datenbus Kabel auf Bild 3 denn angeschlossen ?

Haben die die angeknotet ?

Bei dem schwarz/roten Kabel auf dem Bild sieht es auch so aus als wäre die Isolierung an 2 Stellen beschädigt.

Themenstarteram 27. Oktober 2020 um 19:03

Zitat:

@AudiJunge schrieb am 27. Oktober 2020 um 15:26:53 Uhr:

Wie wurden da die Datenbus Kabel auf Bild 3 denn angeschlossen ?

Haben die die angeknotet ?

Bei dem schwarz/roten Kabel auf dem Bild sieht es auch so aus als wäre die Isolierung an 2 Stellen beschädigt.

Danke für die Nachfrage. Die Kabel wurden abgeklemmt, um die vermeintliche Fehlerquelle AHK auszuschließen. Die Kabel wurden danach nur angeknotet, um die Verkabelung mit einem Bild nachvollziehen zu können (zur Dokumentation und Diskussion). Da die AHK und alle Lichter die ersten 2 Tage nach dem Einbau fehlerfrei funktioniert hat, war die Verkabelung insb. die der drei Datenbuskabel wahrscheinlich OK, würde ich logisch schlussfolgern...

Die Isolierung sieht tatsächlich nicht mehr 100% OK aus, danke für das gute Auge! Ich tippe mal, dass das vom Stecker/der Verkabelung kam, als es angeschlossen war? Ist nur meine Vermutung. Allerding glänzt dort kein Metall durch...

Themenstarteram 27. Oktober 2020 um 19:11

Update von heute: Aus einem Telefonat der Werkstatt in D mit ihrem Haus-VW-Händler sowie dem Hersteller des E-Satzes (Jaeger) ging hervor, dass dass ihnen kein Fall bekannt ist, bei denen eine falsch angeschlossene Anhängervorrichtung zu einem Schaden der BSM-Box gefüht hätte. Ein falches Anklemmen der Kabel hätte höchstens dazu geführt, dass nach Einbau nicht alles funktioniert hätte - nach Einbau hat aber alles funktioniert (alle Lichter gingen und auch die Einparksensoren haben beim Rückwärtsfahren keinen Alarm geschlagen, weil das Assistenzsystem von der Anhängerkupplung wusste (AHK wurde in der BSM-Box codiert)).

Ich frage mich, ob ein Gutachter (Kosten zwischen 300€ und 700€), auf dessen Kosten ich ggf. sitzen bleiben werde, sich lohnt, um die tatsächliche Ursache zu finden. Was meint ihr?

Ich bin selbst mit dem Auto ja seit dem Werkstattbesuch nur 2 Tage lang gefahren, wenn auch ca. 1500 km in Summe. Vorher war das Auto in der Werkstatt in D und direkt vorher beim gewerblichen Verkäufer. Wenn ich eine Fehlerursache habe, könnte man immerhin den Verursacher ausfindig machen, oder?

Kauf einfach ein neues Steuergerät und lass das einbauen und codieren.

https://www.ebay.de/sch/i.html?...

Auch eine tiefentladene Batterie kann man wieder laden, wenn sie das nicht überlebt hat kannst du sie später immer noch tauschen.

Servus,

die einzige Verbindung vom Ahk- Stg. zum BSM sind die Can-Bus Kabel. Die Last besorgt sich das AHK-Stg. direkt von Klemme 15.

Schick doch das AHK-Stg. zur Prüfung an Jaeger, ob hier die Stromversorgung auf den Can-Bus durchgeschlagen hat.

Das ist aus der Ferne nahezu unmöglich zu diagnostizieren. Einige Aussagen passen auch nicht zum Sicherheitskonzept des BSM/AHK-Steuergerätes.

Themenstarteram 28. Oktober 2020 um 11:13

Zitat:

@AudiJunge schrieb am 27. Oktober 2020 um 19:18:05 Uhr:

Kauf einfach ein neues Steuergerät und lass das einbauen und codieren.

https://www.ebay.de/sch/i.html?...

Auch eine tiefentladene Batterie kann man wieder laden, wenn sie das nicht überlebt hat kannst du sie später immer noch tauschen.

Danke für den Hinweis! Wir werden die Batterie nicht wegwerfen lassen, sondern uns übergeben lassen und versuchen, wieder flott zu machen.

 

Themenstarteram 28. Oktober 2020 um 11:13

Zitat:

@Mittelbruch schrieb am 27. Oktober 2020 um 21:08:51 Uhr:

Einige Aussagen passen auch nicht zum Sicherheitskonzept des BSM/AHK-Steuergerätes.

Interessant, was genau meinst du?

Themenstarteram 28. Oktober 2020 um 11:17

Liebe Leute, danke @Mittelbruch , @FBonNET, @AudiJunge und @ttru74 für Eure Hinweise. Die Fern-Diganose ist wirklich schwierig, insofern geben wir erstmal auf. Wir lassen die BSM-Box von der Werkstatt im Ausland tauschen und die AHK vorerst nicht wieder anklemmen. Wir hoffen, dass das Auto erstmal wieder fahrtüchtig ist und keine weiteren Schäden im Auto auftauchen.

Der Fall hat uns so viele Nerven gekostet, dass wir erstmal wieder ein fahrbares Auto haben möchten - über die AHK kümmern wir uns ein andermal. Wir brauchen erstmal ein paar Tage Ruhe von diesem Fall.

In welchem Land seit ihr jetzt eigentlich ?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. Anhängerkupplung macht Zirkuslicht und zerstört BSM-Box?