ForumPhaeton
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Alternative zum V10?

Alternative zum V10?

Themenstarteram 3. August 2007 um 20:03

Hallo,

Der Leasingvertrag von meinem V6TDI läuft bald aus und ich überlege derzeit, wie das Nachfolgefahrzeug aussehen soll.

Ein Blick auf die VW Homepage ergab, dass sich beim Motor wenig getan hat (ich glaube, 8 ps mehr als der alte V6TDI). Etwas träge ging er schon ran, weshalb ich jetzt eigentlich den V10 ordern würde.

Eigentlich hielt ich den für tot, aber in einem anderen Thread habe ich gerade gelesen, dass er eventuell wieder ins Programm kommt. Wie sicher ist das? Ich habe noch 6 Monate Zeit, bis der neue Wagen da sein muss.

Ansonsten liebäugle ich mit dem V8. Da ich viel in der Stadt fahre, schätze ich mal, dass ich bei 16 l/100 km ankommen würde, was schon etwas heftig ist im Vergleich zum Diesel. Die Frage ist dann auch, ob der Unterschied zum W12 dann noch so gewaltig ist. Stimmt der Kommentar von dsu, dass noch nicht mal der W12 mit dem V10TDI hinsichtlich des Fahrspaßes konkurrieren kann?

Wie sieht es eigentlich mit einem LPG Umbau bei Leasingfahrzeugen aus? Macht VW auch so etwas?

VG,

Alex

Ähnliche Themen
37 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von IalexI

Ansonsten liebäugle ich mit dem V8. Da ich viel in der Stadt fahre, schätze ich mal, dass ich bei 16 l/100 km ankommen würde, was schon etwas heftig ist im Vergleich zum Diesel. Die Frage ist dann auch, ob der Unterschied zum W12 dann noch so gewaltig ist. Stimmt der Kommentar von dsu, dass noch nicht mal der W12 mit dem V10TDI hinsichtlich des Fahrspaßes konkurrieren kann?

Also wenn der Verbrauch für Dich ein Thema ist, dann solltest Du bei überwiegend Stadtverkehr die Finger vom W12 lassen... Da säuft er mit grossen Fleiss.

In Punkto Fahrspass ist der W12 ganz ok. Es reicht im allgemeinen locker zum Überholen. In der Regel kommt man mit Teillastbetrieb völlig aus. Innerorts ist selten mehr als ganz sanftes Streicheln des Gaspedals angesagt.

MfG

Zitat:

Original geschrieben von IalexI

......Ich habe noch 6 Monate Zeit, bis der neue Wagen da sein muss......

VG,

Alex

Moin,

na dann bleibt bei den derzieitiigen Lieferzeiten aber wirklich nicht mehr sehr lange Zeit zum bestellen.

Greets vom Kokser

 

Hi,

hatte bis vor zwei Monaten auch den 10-Zylinder, nun den 6-Zylinder Diesel. Um ehrlich zu sein ist das ersteinmal frustrierend. Löcher in der Beschleunigung alle "Na's lang", wie es hier heißt. Wenn man sich aber erstmal daran gewöhnt hat auf der AB die S-Stufe einzulegen, gehts. Denn nur in der S-Stufe zieht er nur ansatzweise wie der V10 ab - aber auch nur ansatzweise. Ohh Mann, wie ich den vermisse!!!

Lange Rede - kurzer Sinn, eine wirklliche Alternative findest du momentan zumindest im VW-Netz nicht. Sorry for that.

Dirk

Rein von der Stoppuhr her wird der W12 zehntelsekunden schneller sein.

Wobei es meiner Meinung sehr auf das Mehrgewicht durch Zusatzausstattung ankommt. Ich hatte hier einen langen W12 mit allen Optionen , der war langsamer als der kurze V10 mit "alter" Software.

Diese imaginären Zehntelsekunden bezahlst du aber an der Tankstelle mit DOPPELTEM Spritverbrauch!!! Spätestens da vergeht dir da am W12 der letzte Spass.

Ausserdem geht der V10 ganz anders zur Sache , obs nur gefühlt ist oder nicht , er macht einfach viiiiiiieeeeel mehr Spass. Alleine dieses "Georgele" in den Gängen beim Runterschalten halte ich persönlich nicht nur für einen Nachteil , das ist für mich ein K.O. Mangel.

Der V8 ist für mich nur"! der kleine Bruder vom W12 , dem fehlen dann zusätzlich nochmal über 100 PS und mit dem V10 ist der dadurch dann schon mal gar nicht mehr vergleichbar. Sorry. Wenn ich auf dieses "Georgele" unbedingt bestehe , dann muss man auch so konsequent sein und den W12 nehmen. Die paar Kilos , die der V8 leichter ist , verflüchtichtigen sich in seiner Minderleistung.

 

Der V10 ist genial übersetzt und die Fahrleistungen sind grandios. Es ist DAS Vielfahrerauto schlechthin.

 

Wenn VW nicht schnellstens einen neuen V10 bringt , gibt es für mich absolut keinen Grund , meinen Namen unter einen Phaeton Kauf /Leasingvertrag drunterzusetzen.

 

@dsu: überleg es dir gut mit dem "langweiligen" W12 , lass uns "ungeplant" und "zufälig" wieder das gleiche Auto fahren.....

Das 7er-forum hat auch was.....

(Nicht , das hier einer was falsch versteht: der 760i und der S600 sind genauso langweilig wie der W12 übersetzt. Über den LAudi brauchen wir hier ja nicht zu sprechen , das ist kein Oberklasseauto.)

 

Wir haben jetzt 150tkm mit dem V10 runter , NULL Probleme , klasse Service , Durchschnittsverbrauch 11,5 liter bei permanenter Autobahnhatz................

 

Zitat:

Stimmt der Kommentar von dsu, dass noch nicht mal der W12 mit dem V10TDI hinsichtlich des Fahrspaßes konkurrieren kann?

 

 

 

 

Der W12 ist nix für Donnerorgler, Sekundenzähler und schon gar nicht für den Stadtverkehr. Tut Euch selber und dem Auto den Gefallen und lasst die Finger davon weg.

Der V10 ist gefühlt schneller als V8 und W12, aber eben auch nur gefühlt weil durch die Turbos eine Mehrbeschleunigung suggeriert wird die aber nur relativ kurz ist. Tatsächlich ist der V8 dem V10 leistungsmäßig ebenbürtig, ich habe das mehrfach ausprobiert. Und wirtschaftlich steht der V8 gar nicht so schlecht da, wenn man die Mehrkosten für den V10 mal abzieht und nicht ganz so viel unterwegs ist. Dafür hat er noch einen sexy Sound, hört sich im Stand nicht an wie ein Trecker, ist leichtfüßiger, bessere Felgenauswahl, weniger Reifen- und Bremsenverschleiss, zwei schicke Auspuffblenden und einen kräftigeren Antritt aus dem Stand heraus.

stimmt, nur ich fahre eben zu viel.....und ich stehe auf das bösartige Motorengeräusch....

Tja, sieht so aus, als wenn wir eine Abwanderungswelle in Kombination mit auslaufenden Leasingverträgen bekommen werden. Eigentlich sehr schade. Aber vielleicht adoptiert uns alle ein anderer Autohersteller ... seufz ...

Auf der BAB und in der Stadt tun sich der V10 TDI oder W12 wohl nicht viel, verbrauchstechnisch aber wohl. Bei mehr als 10 T km /Jahr rechnet sich der Diesel immer und bietet für mich auch den besseren Sound.

Auf der IAA werden bestimmt ein paar Verantwortliche sein, da könnte man ja auch mal nachfragen.

Zitat:

Original geschrieben von smartelman

Wir haben jetzt 150tkm mit dem V10 runter , NULL Probleme , klasse Service , Durchschnittsverbrauch 11,5 liter bei permanenter Autobahnhatz................

Dann sollte es eine Überlegung wert sein, Deinen Leasingvertrag bzw. Nutzungsdauer zu verlängern. Der Wagen ist sicher für weitere 100 tkm gut. Bis dahin hat VW die Rufe erhört.

...ist in der Tat eine unschöne Situation. Mein V10 Leasing läuft auch demnächst aus, und ich weiß um´s verrecken nicht, was ich als nächstes nehmen soll. Der V6 Diesel ist bestimmt ein prima Auto, kommt für mich aber keinesfalls in Betracht. Ich würde mich auf den Tag der Übergabe einfach nicht freuen, und das kann es ja wohl kaum sein!

Eine Verlängerung des Leasingvertrages kommt für mich aufgrund des nicht kalkulierbaren Risikos nicht in Frage.

Eventuell auf den V8 zurückgreifen. Den hatte ich im A8 einige Jahre, der Motor ist in Ordnung, nur halt der Verbrauch...

Fragen über Fragen... (grübel)

Zitat:

Original geschrieben von filou00

Eventuell auf den V8 zurückgreifen. Den hatte ich im A8 einige Jahre, der Motor ist in Ordnung, nur halt der Verbrauch...

(grübel)

Bei mir lt. BC 11,5L über die letzten 5.800km (Langer Viersitzer mit randvoller Ausstattung). Geht also...

@ S6Avant,

...und die Erde ist eine Scheibe ;-)))

Wenn ich den V6 Diesel partout nicht haben möchte, weil mir dort der Fahrspaß fehlt, sollte ich beim V8 nun wirklich nicht mit 11,5 L/100 km kalkulieren. Mein A8 hat mit dem V8 Motor i.d.R. stets 14-15 Liter genommen, da sind wir dann wohl auch eher bei einem realistischen Wert. Was nicht heißen soll, dass Deine 11,5 Liter unrealistisch sind. Nur eben bei mir nicht.. ;-) Ich würde mich also zugunsten des V8 erstmal selbst belügen.. **gg**

 

Es geht nichts über den V10TDI. Jetzt nach 2 1/2 Jahren Einsatz steht der Gesamtdurchschnittsverbrauch bei 10.3 l/100 km. Dabei wird fast ausschließlich Langstrecke mit den verkehrstechnisch möglichen Höchstgeschwindigkeiten gefahren.

Ohne V10TDi gibt keinen Phaeton mehr. So einfach ist das, auch wenn es weh tut. Kann man nur hoffen, dass die VWler bald eine adäquate Lösung anbieten. Ich habe noch nie ein so wirtschaftliches und agiles Auto gefahren.

Gruß

Michael

Zitat:

Original geschrieben von filou00

@ S6Avant,

...und die Erde ist eine Scheibe ;-)))

Wenn ich den V6 Diesel partout nicht haben möchte, weil mir dort der Fahrspaß fehlt, sollte ich beim V8 nun wirklich nicht mit 11,5 L/100 km kalkulieren. Mein A8 hat mit dem V8 Motor i.d.R. stets 14-15 Liter genommen, da sind wir dann wohl auch eher bei einem realistischen Wert. Was nicht heißen soll, dass Deine 11,5 Liter unrealistisch sind. Nur eben bei mir nicht.. ;-) Ich würde mich also zugunsten des V8 erstmal selbst belügen.. **gg**

Hehe, da magste recht haben... Nehm den P zwar nun auch nicht gerade zimperlich ran, aber grundsätzlich ist mein Verbrauch sicher zu steigern :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen