ForumOldtimer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. Aktuelle Pressemitteilung DEUVET - 2019 kanns eng werden....

Aktuelle Pressemitteilung DEUVET - 2019 kanns eng werden....

Themenstarteram 12. Dezember 2018 um 9:14

Was sich schon im Laufe des Jahres abzeichnete kann 2019 konkret werden: Die Oldiszene wird wohl auch für den Dieselskandal und dessen Auswirkungen (Fahrverbote) büßen!

Die aktuelle Pressemitteilung "unserer" Lobbyorganisation DEUVET lässt aufhorchen:

https://amicale-citroen.de/2018/deuvet-appell-an-die-klassikerszene/

Dann noch frohe Weihnachten...

Beste Antwort im Thema

Will ich gar nicht. Der Motor gehört dazu. Das Auto hat seine rechnerische Schuldigkeit in jeder, aber auch wirklich jeder Hinsicht abgegolten und kriegt jetzt Gnadenbrot der besseren Qualität. Dazu gehört je nach Gusto halt ein kerniger Engländer, ein dicker Klotz wie ein US-V8, von mir aus sogar das Zweitaktgeklöter eines Trabis. Das muss anderen nicht mehr gefallen, sondern nur mir. So etwas nennt man Toleranz; kommt von tolerare, ertragen. Das hat mit toll finden nix zu tun. Was ich aber immer weniger ertragen kann, ist dieses dümmliche Geschwätz unserer Volksvertreter, die entweder meinen, dass denen keiner was kann, oder die einen Volksaufstand sehenden Auges wirklich riskieren.

47 weitere Antworten
Ähnliche Themen
47 Antworten

Zitat:

@Michael_530d schrieb am 17. Dezember 2018 um 16:48:45 Uhr:

Ganz und gar nicht... der Tag wird kommen, wo wir Oldies auf E-Antrieb umrüsten werden (müssen).

Bevor es zu so einem Unsinn kommt der energetisch noch dümmer ist als Erdöl zu verbrennen, hau ich mit Sack und pack ab zu den die noch etwas gesunden Menschenverstand haben.

Mehr will ich da gar nicht zusagen, die Lösungen gibt es seit den 70igern nur genutzt worden sie nie. heute alles mit der Brechstange.

ich bin alleine beruflich sehr oft in NL und B ja E Unsinn gibt es mehr als hier aber auch US cars und Oldies und die NLs, Bs und Fs gehen auf die Straße und sagen nu liebe Tree Huggers is Schluß hier Fehlanzeige. Immer alles schön hinnehmen nur nicht auffallen schön mit schwimmen.

Das einzige Volk was nix aus Geschichte gelernt hat, seit dem Kaiserreich mußten wir immer jemanden hinterherrennen

Nur zu ich nicht

Zitat:

@Michael_530d schrieb am 17. Dezember 2018 um 16:48:45 Uhr:

Ganz und gar nicht... der Tag wird kommen, wo wir Oldies auf E-Antrieb umrüsten werden (müssen).

Bevor ich bei meinem Ami den V8 mit 6,5 L ausbaue würde ich die Karre verschrotten..............

Man sollte sich schon rechtzeitig mit den Folgen+Lösungsmöglichkeiten auseinanderstzen.

Vor zehn Tagen auf der Oldtimermesse schon gesehen...:eek:;)

... aber der Preis :eek: !!

Wer will kann sich das leisten...:confused:?

Elektroumrüstung Audi F 104
Elektroumrüstung Audi F 104
ElektroumrüstungVW Käfer
+2

Will ich gar nicht. Der Motor gehört dazu. Das Auto hat seine rechnerische Schuldigkeit in jeder, aber auch wirklich jeder Hinsicht abgegolten und kriegt jetzt Gnadenbrot der besseren Qualität. Dazu gehört je nach Gusto halt ein kerniger Engländer, ein dicker Klotz wie ein US-V8, von mir aus sogar das Zweitaktgeklöter eines Trabis. Das muss anderen nicht mehr gefallen, sondern nur mir. So etwas nennt man Toleranz; kommt von tolerare, ertragen. Das hat mit toll finden nix zu tun. Was ich aber immer weniger ertragen kann, ist dieses dümmliche Geschwätz unserer Volksvertreter, die entweder meinen, dass denen keiner was kann, oder die einen Volksaufstand sehenden Auges wirklich riskieren.

Ich möchte erleben, das den Rolls, Bentley, Ferrari, usw. Clubs offeriert wird, baut mal auf E Quatsch um, ich glaube da bekomme ich/wir so richtig was zu lachen. Ihr Motor ist soviel wert wie mein ganzer Fuhrpark, aber weg damit. Da freut es mich mal das 10% 90% des Kapitals besitzen

Das wird lustig.

Man fragt sich immer mehr wo der gesunde Menschenverstand geblieben ist.

Es zeigt sich wieder der Deutsche brauch was zum Hinterherlaufen, nun ist es Umweltextremismus.

Die Masse ist wieder gleich getaktet, heißt da kannste eh nix gegen machen.

Unfassbar wie wir uns hier indoktrinieren lassen

Bevor ich meinen Oldie elektrifiziere, wird der Mond viereckig.

Zitat:

@meepmeep schrieb am 18. Dezember 2018 um 06:50:47 Uhr:

Bevor ich meinen Oldie elektrifiziere, wird der Mond viereckig.

Oder so :) :) :)

... habe ich gerade im Golf 1-Forum gepostet:

Zitat:

@paul_tracy schrieb am 18. Dezember 2018 um 08:42:52 Uhr:

In Stuttgart wurde letzte Woche von der Stadt beschlossen und detailliert veröffentlicht, wer fahren darf und wer nicht: H-Kennzeichen darf!

Btw: Ich freue mich jedes Mal auf's Neue, daß meine Oldies noch nach Auto riechen und klingen.

Wenn ich hinter einem Betrugsdiesel von heute herfahre und den aggresiven Salpetersäuregeruch seiner Stickoxide einatmen muß, kann ich nicht verstehen, wie man man so etwas für den Verkehr zulassen kann/konnte. Da sind die Schadstoffe aus unseren "Stinkern" geradezu harmlos dagegen, erst recht dann, wenn man die Anzahl der aktuell im Straßenverkehr bewegten Fahrzeuge bzw. die zurückgelegten Kilometer berücksichtigt.

Leider sehen das manche Zeitgenossen geradezu gegenteilig, besonders wenn sie bei einem Oldie 2 Meter hinter der Stoßstange kleben, sich aber nicht zu überholen trauen. Und wenn dann solche Leute in einem Entscheidungsauschuß was zu sagen haben, .... :eek:

Manchen fehlt einfach jegliches Verständnis für eine Oldiebegeisterung. Ich war z.B. in diesem Jahr mit einem meiner Autos (Zustand 2+, blitzsauber und schön poliert) beim TÜV, und da meinte der Prüfer doch abfällig, als er von unten bemerkte, daß das Getriebe ölverschwitzt ist: "Der könnte auch etwas Kosmetik vertragen!"

Ich hab' nichts dazu gesagt. Seine Kollegen sind jedenfalls immer begeistert, wenn ich mit einem meiner Autos komme. Meistens kommen sie dann alle zu meinem Auto rüber und wir führen irgendwelche richtig nette Benzingespräche. ;)

Unsere Generation 50+ ist nicht das Maß aller Dinge und wird "in Kürze" aussterben. Für die Folgegenerationen wird es ganz selbstverständlich werden, rein elektrisch zu fahren. Dementsprechend wird das Verständnis für brummende und rauchende Motoren zunehmend verlorengehen.

Zitat:

@Michael_530d schrieb am 18. Dezember 2018 um 14:50:10 Uhr:

Unsere Generation 50+ ist nicht das Maß aller Dinge und wird "in Kürze" aussterben. Für die Folgegenerationen wird es ganz selbstverständlich werden, rein elektrisch zu fahren. Dementsprechend wird das Verständnis für brummende und rauchende Motoren zunehmend verlorengehen.

Es werden schon ein paar Leute nachkommen. Mein Sohn hat anfangs auch die Nase gerümpft bei so manchem Oldie, den ich mir gekauft hatte. Inzwischen fragt er immer wieder vorsichtig, ob er mal wieder mit dem einen oder anderen fahren dürfe. Und es macht ihm große Freude, wenn ich "ja" sage. ;) Einer seiner Freunde macht das mit dem Oldie seines Vaters genauso, und in der Art werden sie nicht die einzigen sein.

Der Hype der vergangenen Jahre wird sicher weiter abebben, aber nicht aussterben. Die Begeisterung wird vererbt. :)

Ja... aber ob die paar wenigen Nachkommen das Oldtimertum werden "bis ganz nach oben" am Leben halten können? Die nötige Lobby wird vermutlich gleichfalls schwinden.

Ich bin da nicht ganz so zuversichtlich und glaube daher nicht (mehr) daran, dass Oldtimer noch für lange Zeit eine lukrative Form der Geldanlage bleiben werden.

Zitat:

@Michael_530d schrieb am 18. Dezember 2018 um 15:32:20 Uhr:

... und glaube daher nicht (mehr) daran, dass Oldtimer noch für lange Zeit eine lukrative Form der Geldanlage bleiben werden.

Das ist doch gut!

Dann kann man sich doch den einen oder anderen Traum erfüllen, der zwischenzeitlich unbezahlbar geworden ist. Die Leute, die die Autos als Geldanlage sehen, haben die Preise hochgetrieben. Und denen ist es auch egal, ob man mit H-Kennzeichen in die "Umweltzonen" reinfahren darf oder nicht. Die stellen die Autos irgendwo ab in der Hoffnung, daß sich der Wert verdoppelt. Fahren können solche Leute ohnehin nur noch Autos mit Automatik. :p

Zitat:

@Michael_530d schrieb am 18. Dezember 2018 um 14:50:10 Uhr:

Für die Folgegenerationen wird es ganz selbstverständlich werden, rein elektrisch zu fahren.

Glaube ich nicht, weil sich vermutlich schon bald herausstellen wird, das E-Mobilität kein zukunftsfähiges Konzept ist. Aber das ist ein anderes Thema.

 

Eine völlig unausgegorene Technik die max. als Übergangslösung taugt .

Würde mal endlich damit begonnen die Gesamtbilanzen zu betrachten , wären wir der Wahrheit schon ein Stück näher .

Zitat:

@Michael_530d schrieb am 18. Dezember 2018 um 15:32:20 Uhr:

 

Ich bin da nicht ganz so zuversichtlich und glaube daher nicht (mehr) daran, dass Oldtimer noch für lange Zeit eine lukrative Form der Geldanlage bleiben werden.

Waren es nie, sind es nicht und werden es nie sein. Von daher wird sich dein Weltbild nicht ändern. :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. Aktuelle Pressemitteilung DEUVET - 2019 kanns eng werden....