ForumOldtimer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. Oldtimer mit 18. Günstiger als aktuelles Auto?

Oldtimer mit 18. Günstiger als aktuelles Auto?

Themenstarteram 6. Juli 2011 um 12:15

Hallo,

 

habe gehört, dass auch wenn man ein H-Zeichen hat, man trotzdem mit 18 nicht günstig davon kommt, stimmt das?

Wenn das doch schön günstig ist, welcher Oldtimer bekommt man günstig bis 8000 EURO? Youngtimer geht auch, ist auch viel billiger als ein Aktueller.

Dann nur noch LPG einbauen und der Sprit ist Nebensache.

 

Träume ich zu viel oder ist das realisierbar?

Ich würde am liebsten einen Pontiac Firebird Trans am mein Eigen nennen. :) Alles was halt schön aussieht. Nicht sowas hässliches wie ein Käfer oder 500.

 

Beste Antwort im Thema

Wetter schlecht und langweilig in den Ferien?:rolleyes:

Zitat:

Original geschrieben von Stipo007

 

....

Aber Youngtimer sind doch die, die kein Servo haben oder? :(

Ich bin so schon schwach und zierlich genug, nicht noch was wo man Kraft braucht!

....

Grundschüler? :D:D:D

Zitat:

Original geschrieben von Stipo007

 

Mein Vater kauft sich bald ein Auto. Und ich will dem kein Schrott kaufen. (ANM. wer kauft nun wem???)

Problem: Er hatte sein Schein vor langer Zeit verloren, weil er in eine Einbahnstraße reingefahren ist.

Nun hat er einen neuen geworben, ohne etwaszu tun. :D Nur papiere ausfüllen. Muss er nun in der Versicherung wie ein Anfänger zahlen? :(

Achja. In Kroatien hatte er auch den Schein. Nun aber halt den EU-SCHEIN.

Danke. :>

Jaja....siehe oben

 

29 weitere Antworten
Ähnliche Themen
29 Antworten
am 6. Juli 2011 um 13:28

Hi!

H Kennzeichen setzt Zustand 3 min. und guten originalen Pflegezustand voraus eine genaue Definition von den Anforderungen findet man im Netz bzw. kann man ja auch umgehen, wenn man gleich ein Auto mit H-Kz käuft. Also kann man entsprechend schon mal schauen was da bei der Preisvorstellung in Frage kommen könnte.

So nun zu den Hürden ;-)

H-Kz gibts ab 30 Jahre

Oldtimer sind in der Regel keine Alltagsautos, daher wollen die meisten Oldi- Versicherungen den Nachweis über einen Alltagswagen, und begrenzen die jährl. Fahrleistung. Hier müsste man sich mal schlau machen...

In meisten Fällen führt der Einbau einer Gasanlage zum Entzug des H-Kennzeichens...

Youngtimer Kennzeichen (07er) werden nicht mehr so locker von den Behörden neu vergeben, zudem sind diese nur eingeschränkt nutzbar. So sind zum Beispiel nur bestimmte Fahrten mit dem Kennzeichen zulässig. Mal schnell einkaufen fahren, kann problematisch werden.

Ansich find ich die Idee gar nicht so uncool für Fahranfänger... Mal alle Vernunftsargumente (wie z.B,. keine Airbags, Knautschzonen, Sicherheitszelle etc...) ausgeblendet. Meiner Meinung macht das ganze finanziell aber nur Sinn wenn du auch eine Oldi Versicherung abschliessen kannst. Hier mal mit den entsprechenden Oldi Versicherungen Kontakt aufnehmen und fragen.

Viel Erfolg und Grüße

ava

Zitat:

Original geschrieben von ava66

Meiner Meinung macht das ganze finanziell aber nur Sinn wenn du auch eine Oldi Versicherung abschliessen kannst. Hier mal mit den entsprechenden Oldi Versicherungen Kontakt aufnehmen und fragen.

......und ich kann Dir das Ergebnis bereits jetzt sagen :D. Es gibt mehrere Einschränkungen, die für Dich problematisch werden dürften:

-Überdachter Abstellort bzw. Garage (mir sind zwei Versicherer bekannt, die hier keine Einschränkung machen)

-Fahreralter (widerum zwei Versicherer, die keine Einschränkung machen)

-Zustand des Fahrzeuges (bei vielen ein Kriterium, zumindest, was die Beitragshöhe ausmacht)

-Alltagsfahrzeug/Einschränkung bei der Fahrleistung (das ist die grösste Hürde, hier gibt es schlicht keinen Versicherer am Markt, der nicht eine der beiden Einschränkungen macht)

Mir ist lediglich eine Variante bekannt, wo Du als Fahranfänger in den Genuss der günstigen Oldtimerversicherung kommst und da müsste ein Elternteil sein Fahrzeug zu 99% bei einem anderen Versicherer versichern und den Oldtimer sowohl auf sich zulassen und auch über sich versichern....

Es bleibt die Möglichkeit, den Oldtimer nach Normaltarif zu versichern, was aber, wie ava66 bereits gepostet hat, die Hauptersparnis zunichte macht.

Hier kannst Du aber natürlich trotzdem nach Oldies schauen, am besten nach welchen, die niedrige Typklassen in der KFZ-Haftpflicht haben (niedrigste ist 10), da diese der einzige durch Dich steuerbare Ansatzpunkt hinsichtlich der Beitragshöhe ist!

Zum Beispiel so eine Rakete hier mit Typklasse 15 (gibts natürlich auch schon mit H-Kennzeichen!

Themenstarteram 6. Juli 2011 um 18:03

also... meine eltern haben leider kein auto. :(

deswegen hatte ich halt vor mich nach h-kennzeichen oder so umzuschauen, weil ich damit 20.000 EURO im jahr an versicherung spare.

also so ein mercedes gefällt mir jetzt nicht wirklich wenn ich ehrlich bin.. auf europäische fahrzeuge stehe ich gar nicht, außer ferrari, fiat, volvo und vielleicht noch einer.

aber aus dem deutschen raum find ich jegliches auto widerwertig.

sollte schon ein exot sein, japaner oder ami. :P ich bin eitel. hihi^^

einzelgarage kann ich haben.

ich bin 18, problematisch.

zustand: hätte ich mehr geld könnte ich locker einen firebird für 12k kaufen aber hab nur 7k :(

alltagsauto: ... könnte mir ja irgendeinen billigsten schrott den es gibt kaufen :D typ 10 am besten und lass den dann iwo verrosten. und nebenbei dann noch ein oldie, das ginge oder? :D am ende bin ich trotzdem billiger als mit einem aktuellen auto mit teurer versicherung.

nehmen wir an ich kaufe mir irgendein auto für 300 euro welches fahrtüchtig ist und das ist dan mein erstwagen. versicherung beträgt dann .... ich schau noch nach.

+zweitwagen oldie 300 euro im jahr versicherung und steuer + wenns geht lpg, wenn nicht, dann hab ich kA. :(

Zitat:

Original geschrieben von Stipo007

deswegen hatte ich halt vor mich nach h-kennzeichen oder so umzuschauen, weil ich damit 20.000 EURO im jahr an versicherung spare.

20.000 €/Jahr sparen?? Was zur Hölle für ein Auto willst Du haben was soviel Versicherung kostet?

Zitat:

Original geschrieben von Stipo007

+zweitwagen oldie 300 euro im jahr versicherung und steuer + wenns geht lpg, wenn nicht, dann hab ich kA. :(

300 € für Versicherung und Steuer pro Jahr? Was ist denn das für eine Rechnung ich denke Du willst 20.000€ Versicherungsprämie sparen im Jahr und nun alles für 300 Euro? Allein die Steuer für ein Fahrzeug mit H-Kennzeichen kostet pro Jahr rund 192 Euro.

Themenstarteram 6. Juli 2011 um 18:22

Zitat:

Original geschrieben von Tanea

Zitat:

Original geschrieben von Stipo007

deswegen hatte ich halt vor mich nach h-kennzeichen oder so umzuschauen, weil ich damit 20.000 EURO im jahr an versicherung spare.

20.000 €/Jahr sparen?? Was zur Hölle für ein Auto willst Du haben was soviel Versicherung kostet?also ich hab ja schon bei check24 nach verschiedenen autos nachgeschaut fast jedes kostet so 23.000 euro im jahr an versicherung...

Zitat:

Original geschrieben von Tanea

Zitat:

Original geschrieben von Stipo007

+zweitwagen oldie 300 euro im jahr versicherung und steuer + wenns geht lpg, wenn nicht, dann hab ich kA. :(

300 € für Versicherung und Steuer pro Jahr? steuer is ja nich viel versicherung auch nur 200 euro im jahr oder?Was ist denn das für eine Rechnung ich denke Du willst 20.000€ Versicherungsprämie sparen im Jahr und nun alles für 300 Euro? normalauto: 24.000euro im jahr. oldie: 300 euro im jahr... xDAllein die Steuer für ein Fahrzeug mit H-Kennzeichen kostet pro Jahr rund 192 Euro.

Zitat:

Original geschrieben von Stipo007

fast jedes kostet so 23.000 euro im jahr an versicherung...

Einmal möchte ich so ein Auto auch fahren.

Grüße,

Michael

Zitat:

Original geschrieben von Stipo007

also ich hab ja schon bei check24 nach verschiedenen autos nachgeschaut fast jedes kostet so 23.000 euro im jahr an versicherung...

Nach was hast Du geschaut? Dem Kaufpreis?

Ein aktueller Golf GTI kostet bei Haftpflicht 245% + Vollkasko 190% ungefähr einen Jahresbeitrag von:

 

R+V24 R+V24 Basis-Schutz 2.471,30€

R+V24 R+V24 Komfort-Schutz 2.672,06€

[...]

DEVK DEVK Standard 3.698,45€

Europa Europa Comfort 3.714,94€

 

Quelle: http://www.autokostencheck.de

Das mit den Nullen solltest Du noch mal üben.

LPG und Oldtimer kannst normalerweise vergessen. Es sei denn die Gasanlage war schon vor mindestens 20 Jahren verbaut.

Themenstarteram 6. Juli 2011 um 23:19

Zitat:

Original geschrieben von Tanea

Zitat:

Original geschrieben von Stipo007

also ich hab ja schon bei check24 nach verschiedenen autos nachgeschaut fast jedes kostet so 23.000 euro im jahr an versicherung...

Nach was hast Du geschaut? Dem Kaufpreis?

Ein aktueller Golf GTI kostet bei Haftpflicht 245% + Vollkasko 190% ungefähr einen Jahresbeitrag von:

 

R+V24 R+V24 Basis-Schutz 2.471,30€

R+V24 R+V24 Komfort-Schutz 2.672,06€

[...]

DEVK DEVK Standard 3.698,45€

Europa Europa Comfort 3.714,94€

 

Quelle: http://www.autokostencheck.de

Das mit den Nullen solltest Du noch mal üben.

waaaah.. sorry, war total verpeilt irgendwie als ich das schrieb..

ich meinte 2300euro so ungefähr :/'' ich entschuldige mich leuts

Macht ja nix.

Nullen sind ja nix wert.

Jedenfalls wenn sie vorn stehen wie in Berlin im Reichtag. :(

Wenn sie hinten sind, dann schon. ;)

am 6. Juli 2011 um 23:55

Zitat:

Original geschrieben von deville73

Macht ja nix.

Nullen sind ja nix wert.

Jedenfalls wenn sie vorn stehen wie in Berlin im Reichtag. :(

Wenn sie hinten sind, dann schon. ;)

Ja genau! ;-)

Frei nach Alexander Spoerl:

Eine Null ist nichts, und wenn man sie noch so oft zusammenzählt, drei und null bleibt drei, und noch eine Null bleibt immer noch drei. Und doch hat die Null viel zu sagen, denn wenn sie hinter einer Zahl steht, ist die Zahl gleich das Zehnfache wert. Ich konnte damals noch nicht wissen, daß es in der Algebra ist wie im Leben! Je mehr Nullen hinter etwas stehen, um so größer ist die Macht!

Grüße

ava :D

am 7. Juli 2011 um 0:16

Für rund 23.000 € / Jahr bekommt man als Fahranfänger locker einen neuen Ferrari F 399 GTB Fiorano oder auch gerne einen Maybach 62 S , alternativ einen neuen Rolls Royce Phantom versichert, falls eine Versicherung so einen Wagen überhaupt einem Fahranfänger versichert....

Bei einem Bugatti 16.4 Veyron wird man wohl auch mit 23.000 € nicht auskommen. Tröstlich ist da ja, daß sich nach einigen Jahren unfallfreier Fahrpraxis die 30% Prämien dann bei 5.000 - 7500 € /Jahr einpendeln :cool: .

Günstig fährt man mit einem guten Youngtimer, der anspruchslos ist und der nicht gerade einen ausgewiesenen Spezialisten für die Wartung benötigt. Zu empfehlen wären da sicher die Mercedes Mittelklasse W123 aus Bj. 1976 - 1985 oder die Nachfolgebaureihe W124 von 1985 - 1995. Da bekommt man sehr gute Exemplare für 7-8.000 € und die Ersatzteilsituation ist beinahe wie bei einem Neuwagen.

Bei anderen Herstellern und älteren Autos ist die Ersatzteilsituation meist nicht so rosig. Da der TE Mercedes nicht wirklich mag, wären vielleicht noch die Volvo-Modelle überlegenswert, da bekommt man sicher für die 7-8.000 auch vergleichbare. Ich würde mal bei Mobile entsprechende Rahmendaten eingeben und schauen, was da so ausgespuckt wird.

Gruß

Martin

Themenstarteram 26. Juli 2011 um 11:07

Zitat:

Original geschrieben von mercedes - martin

Für rund 23.000 € / Jahr bekommt man als Fahranfänger locker einen neuen Ferrari F 399 GTB Fiorano oder auch gerne einen Maybach 62 S , alternativ einen neuen Rolls Royce Phantom versichert, falls eine Versicherung so einen Wagen überhaupt einem Fahranfänger versichert....

Bei einem Bugatti 16.4 Veyron wird man wohl auch mit 23.000 € nicht auskommen. Tröstlich ist da ja, daß sich nach einigen Jahren unfallfreier Fahrpraxis die 30% Prämien dann bei 5.000 - 7500 € /Jahr einpendeln :cool: .

Günstig fährt man mit einem guten Youngtimer, der anspruchslos ist und der nicht gerade einen ausgewiesenen Spezialisten für die Wartung benötigt. Zu empfehlen wären da sicher die Mercedes Mittelklasse W123 aus Bj. 1976 - 1985 oder die Nachfolgebaureihe W124 von 1985 - 1995. Da bekommt man sehr gute Exemplare für 7-8.000 € und die Ersatzteilsituation ist beinahe wie bei einem Neuwagen.

Bei anderen Herstellern und älteren Autos ist die Ersatzteilsituation meist nicht so rosig. Da der TE Mercedes nicht wirklich mag, wären vielleicht noch die Volvo-Modelle überlegenswert, da bekommt man sicher für die 7-8.000 auch vergleichbare. Ich würde mal bei Mobile entsprechende Rahmendaten eingeben und schauen, was da so ausgespuckt wird.

Gruß

Martin

Danke für diesen Beitrag und für alle anderen, nette Leute hier.

Aber Youngtimer sind doch die, die kein Servo haben oder? :(

Ich bin so schon schwach und zierlich genug, nicht noch was wo man Kraft braucht!

Habt ihr sonst Empfehlungen, welches Auto am günstigen im Komplettpaket ist, also in der fortlaufenden Weise.

Mein Vater kauft sich bald ein Auto. Und ich will dem kein Schrott kaufen.

Problem: Er hatte sein Schein vor langer Zeit verloren, weil er in eine Einbahnstraße reingefahren ist.

Nun hat er einen neuen geworben, ohne etwaszu tun. :D Nur papiere ausfüllen. Muss er nun in der Versicherung wie ein Anfänger zahlen? :(

Achja. In Kroatien hatte er auch den Schein. Nun aber halt den EU-SCHEIN.

Danke. :>

Wetter schlecht und langweilig in den Ferien?:rolleyes:

Zitat:

Original geschrieben von Stipo007

 

....

Aber Youngtimer sind doch die, die kein Servo haben oder? :(

Ich bin so schon schwach und zierlich genug, nicht noch was wo man Kraft braucht!

....

Grundschüler? :D:D:D

Zitat:

Original geschrieben von Stipo007

 

Mein Vater kauft sich bald ein Auto. Und ich will dem kein Schrott kaufen. (ANM. wer kauft nun wem???)

Problem: Er hatte sein Schein vor langer Zeit verloren, weil er in eine Einbahnstraße reingefahren ist.

Nun hat er einen neuen geworben, ohne etwaszu tun. :D Nur papiere ausfüllen. Muss er nun in der Versicherung wie ein Anfänger zahlen? :(

Achja. In Kroatien hatte er auch den Schein. Nun aber halt den EU-SCHEIN.

Danke. :>

Jaja....siehe oben

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. Oldtimer mit 18. Günstiger als aktuelles Auto?