ForumF32, F33, F36, F82, F83
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. Aktualität Kartenmaterial Navi Professional

Aktualität Kartenmaterial Navi Professional

BMW 4er F36 (Gran Coupé)
Themenstarteram 6. Oktober 2020 um 9:35

Hallo zusammen!

Weiß jemand, wie aktuell das "aktuelle" Kartenmaterial ist?

Bekomme regelmäßig Karten-Updates over the air. Sehr praktisch, wenn man denn dann wirklich auf dem neuesten Stand ist. Nun gibt es aber in meiner Nähe ein Teilstück der A33 zwischen Osnabrück und Halle, das seit gut einem Jahr (!) fertig und befahrbar ist. Aber mein Navi kennt es nach wie vor nicht. Da ich mich hier auskenne, ist das nicht schlimm. Aber ätzend wird es in Gegenden, in denen ich auf die Kenntnisse des Navis angewiesen bin. Wie kann es sein, dass das Kartenmaterial in einem Premiumfahrzeug mit sündhaft teurem Infotainmentsystem schlechter ist als Google Maps, das kostenlos ist und auf jedem Billig-Smartphone läuft??

Immerhin reden wir hier auch von einem Autobahnteilstück und nicht einem neuen Dorfkreisverkehr...

Danke für eure Rückmeldungen!

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 6. Oktober 2020 um 15:22

@ atzebmw

Muss man bei der Navi-Einheit etwa Abstriche machen, nur weil es ein Infotainment- und nicht alleiniges Navigationssystem ist? Ich glaube nicht!

Und bevor es heißt, ich sei arrogant oder hätte zu hohe Ansprüche...wer Premium sein will und entsprechende Preise aufruft, der muss auch liefern.

Aktuelles Kartenmaterial halte ich nicht gerade für DIE Herausforderung bei der Konzeption eines guten Infotainmentsystems.

Ein Bekannter berichtete mir jüngst von einem ähnlichen Patzer im Ruhrgebiet. Ging zwar um keine Autobahn oder Landstraße, aber es war auch keine Sackgasse in einem Neubaugebiet, die das Navi dort nicht kannte...

PS:

Ich kritisiere als langjähriger BMW-Enthusiast diese Marke wirklich nur, wenn es nicht mehr anders geht ;-)

47 weitere Antworten
Ähnliche Themen
47 Antworten

Kommt darauf an, manches ist beim nächsten Update drin, manches braucht 1 Jahr.

Grundsätzlich sollte das HERE-Kartenmaterial Pate stehen, aber auch da weichen die Stände zu dem Kartenmaterial ab, der in der App eingesehen werden kann. Da wird es sicher noch einen weiteren Freigabeprozess geben.

 

Wie es das geben kann? -> Kundenbetreuung fragen! ;)

Themenstarteram 6. Oktober 2020 um 10:21

Danke für deine Rückmeldung. Von HERE hatte ich schon mal gehört.

Ja, werde mich wohl mal an den Kundenservice wenden. Sowas ist echt peinlich.

Kleiner Witz am Rande: als das mit der A33 geschah, saß eine Bekannte neben mir, die sich demnächst einen neuen Firmenwagen aussuchen darf, auch BMW könnte es werden.

Ich hatte vor der Fahrt natürlich BMW beworben. Das war peinlich, da auch sie weiß, wie lange es dieses Teilstück schon gibt ;-) ;-)

Zitat:

@Chris8105 schrieb am 6. Oktober 2020 um 09:35:01 Uhr:

Wie kann es sein, dass das Kartenmaterial in einem Premiumfahrzeug mit sündhaft teurem Infotainmentsystem schlechter ist als Google Maps, das kostenlos ist und auf jedem Billig-Smartphone läuft??

Kann Google Maps auch MP3, CD, DVD, TV, Radio abspielen, Einstellungen vom Auto steuern, Bordcomputer steuern, Telefonieren, ins Internet gehen, Webradio, Facebook, Twitter, E-Mail usw?

Themenstarteram 6. Oktober 2020 um 15:22

@ atzebmw

Muss man bei der Navi-Einheit etwa Abstriche machen, nur weil es ein Infotainment- und nicht alleiniges Navigationssystem ist? Ich glaube nicht!

Und bevor es heißt, ich sei arrogant oder hätte zu hohe Ansprüche...wer Premium sein will und entsprechende Preise aufruft, der muss auch liefern.

Aktuelles Kartenmaterial halte ich nicht gerade für DIE Herausforderung bei der Konzeption eines guten Infotainmentsystems.

Ein Bekannter berichtete mir jüngst von einem ähnlichen Patzer im Ruhrgebiet. Ging zwar um keine Autobahn oder Landstraße, aber es war auch keine Sackgasse in einem Neubaugebiet, die das Navi dort nicht kannte...

PS:

Ich kritisiere als langjähriger BMW-Enthusiast diese Marke wirklich nur, wenn es nicht mehr anders geht ;-)

Ich verstehe dich schon und prinzipiell hast du auch recht - die Aktualität der Navigationskarten ist sehr bescheiden.

Aber ich mag nicht diese Preisvergleiche zwischen einer kostenlosen App, die nur für das eine ausgelegt ist und einem Computer mit Arbeitsspeicher, Festplatte, DVD-Laufwerk, der für viel mehr Sachen gedacht ist.

Wobei die Google Dienste ja auch nicht kostenlos sind.

Themenstarteram 6. Oktober 2020 um 17:38

Klar ist mein Vergleich zu Google Maps auf Billig-Smartphones etwas polemisch. Aber ein bisschen Wahrheit steckt dennoch drin. Da nämlich auch RTTi nicht immer überzeugt, während Maps da nie enttäuscht, wird es bezüglich der Zuverlässigkeit des Navi-Systems von BMW langsam eng.

Vor einiger Zeit stand ich in einer fremden Stadt vor einer gesperrten Straße. Es war eine Baustelle, die wohl schon länger bestand. Das BMW-Navi wollte mich partout immer wieder in diese Straße schicken. Also holte ich mein Handy raus, gab das Ziel bei Maps ein und siehe da: die Sperre war dort hinterlegt und ich fand mittels Handy ans Ziel bzw. konnte mein BMW-Navi wieder nutzen, als die gesperrte Straße für die weitere Routenführung keine Rolle mehr spielte.

Sowas ärgert mich einfach. Denn an Google Maps sieht man ja, dass es technisch machbar ist. Klar ist natürlich aber auch: Here hat wohl nicht ansatzweise das Budget von Google. Aber dann sollten sich gerade die Premiumhersteller mal überlegen, ob sie nicht auf Google setzen sollten. Was spricht dagegen, wenn Google B2B-Kunden (was Autohersteller ja sind) erlaubt, das sehr gute Kartenmaterial inkl. Echtzeitdaten gegen Entgelt in ihre Systeme zu integrieren und der Kunde des Autoherstellers willigt dann einfach ein, dass seine Navi-Daten durch den Autohersteller an Google übermittelt werden. Ist bei direkter Maps-Nutzung ja auch nicht anders (Stichwort Zeitachse bei Maps)...

Themenstarteram 6. Oktober 2020 um 17:39

Zitat:

@ChrisK761 schrieb am 6. Oktober 2020 um 17:34:53 Uhr:

Wobei die Google Dienste ja auch nicht kostenlos sind.

Suchmaschine, Maps...die wichtigsten Dinge kosten nichts. Nur meine Daten. Aber das ist mir es als Gegenleistung wert :-)

Ich bezog mich auf das Bezahlen mit seinen Daten.

Themenstarteram 6. Oktober 2020 um 19:03

Zitat:

@ChrisK761 schrieb am 6. Oktober 2020 um 18:13:12 Uhr:

Ich bezog mich auf das Bezahlen mit seinen Daten.

Das meinte ich ja auch mit meinem Beitrag von 17:39 Uhr ;-)

Und ich meinte das in meinem Beitrag von 17:34.

Ich glaube wir meinen das gleiche, nämlich das Google und Co nicht kostenlos sind.

Themenstarteram 6. Oktober 2020 um 19:18

Genau ;-)

Man bezahlt kein Geld - im Vergleich zu BMW ;-)

Wenn man künftig verlässliche Technik nur noch bekommt, wenn man mit seinen Daten "bezahlt", umso besser ;-)

Zitat:

@Chris8105 schrieb am 06. Okt. 2020 um 19:18:44 Uhr:

Wenn man künftig verlässliche Technik nur noch bekommt, wenn man mit seinen Daten "bezahlt", umso besser ;-)

Da sind wir nicht einer Meinung.

Themenstarteram 6. Oktober 2020 um 20:15

Zitat:

@ChrisK761 schrieb am 6. Oktober 2020 um 19:21:37 Uhr:

Zitat:

@Chris8105 schrieb am 06. Okt. 2020 um 19:18:44 Uhr:

Wenn man künftig verlässliche Technik nur noch bekommt, wenn man mit seinen Daten "bezahlt", umso besser ;-)

Da sind wir nicht einer Meinung.

Ich sehe das sehr gelassen. Nutze Google-Dienste quasi seit es sie gibt. Bisher habe ich nur Vorteile: monetär kostenlose Dienste, die technisch ausgereift sind bzw. halten, was sie versprechen.

Nachteile? Ein Weltkonzern hat meine Daten, weiß, was ich suche, bestelle und wo ich mich aufhalte. Ist mir das bisher zum Verhängnis geworden? Nein! Ich halte die Angst in datenschutzrechtlicher Hinsicht für Hysterie. Aber wer meint, es sei gefährlich, der soll es lassen oder maximale Datensicherheit bei Google einstellen. Dann geht aber eben auch viel Komfort verloren ;-)

Klar ist aber auch, dass man mit Verstand an alles herangehen sollte. Aber das gilt ja für alle Lebensbereiche ;-)

Und um etwaigem Datenmissbrauch rechtzeitig zu begegnen, ist es natürlich ratsam, Kontoauszüge etc. regelmäßig zu kontrollieren. Dank Onlinebanking ja quasi in Echtzeit möglich...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. Aktualität Kartenmaterial Navi Professional