ForumPassat B6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Aktualität Karten für RNS 300

Aktualität Karten für RNS 300

Themenstarteram 2. April 2008 um 21:07

Hallo,

ich bin seit letztem Freitag stolzer Besitzer eines Passat Variant 1.8 TSI. Bisher (die ersten 800 km) bin ich mit dem Auto bis auf eine Kleinigkeit sehr zufrieden. Die "Kleinigkeit" sind die Karten, die VW zum RNS300 dazuliefert. Die im Auto liegende CD (Deutschland und MRE (V6)) ist mehr als veraltet. Strassen aus 2005, die bei meinem 2006 ausgelieferten Audi schon auf der Navi DVD drauf waren sind jetzt wieder OffRoad. Liefert VW standardmässig alte CDs oder ist die V6 wirklich die letzte Version und das Kartenmaterial so veraltet?

Viele Grüße

not2fast

Beste Antwort im Thema

Wer kauft eigentlich heute noch ein festeingebautes Navi?

Bin jetzt viele Jahre mit festeingebauten Navis gefahren und für mich haben diese heute gravierende Nachteile:

- Festeinbausysteme sehr teuer

- beim Kauf des Autos sind die Karten bereits schon nicht mehr aktuell. Da jeden Tag viele Straßen dazukommen, ist man sehr schnell "off road" unterwegs

- jede CD/DVD (andere Länder/neuere Version) kostet verdammt viel Geld

- werden gerne geklaut obwohl Festeinbau

- kein update per Internet/Computer möglich

- beim Wiederverkauf des Fahrzeugs praktisch ohne Wert, da das Gerät dann total veraltet ist. Die Erneuerungszeit der Navis ist heute fast schon so kurz wie bei PC/Handys/etc.

Ich werde mir für mein nächstes Auto (Passat CC) ein top-modernes, tragbares Navi zulegen. Das einzige was mich daran stört sind Halterung an der Scheibe und herumhängendes Ladekabel. Ansonsten bin ich damit immer auf dem Laufenden (update per Internet), kann es auch in unserem 2.-Wagen (Tiguan) nutzen und kann mir in 2 Jahren dann ein neues kaufen. Das ist dann auch nciht teurer als diese Festeinbauteile.

Nur meine Meinung!

42 weitere Antworten
Ähnliche Themen
42 Antworten

Hallo,

mein Auto ist in KW 09 gebaut und hat ebenfalls das RNS 300.

Die CD ist der Typ V6.

Nun bin ich auf der Suche nach Software für Benelux und Österreich.

VW will im Original 125 € für eine CD haben.

Gruss

Frank

Wie wäre es denn mit diesem Shop:

http://navigation.teleatlas.com/.../blaupunkt-travelpilot-e

Wer kauft eigentlich heute noch ein festeingebautes Navi?

Bin jetzt viele Jahre mit festeingebauten Navis gefahren und für mich haben diese heute gravierende Nachteile:

- Festeinbausysteme sehr teuer

- beim Kauf des Autos sind die Karten bereits schon nicht mehr aktuell. Da jeden Tag viele Straßen dazukommen, ist man sehr schnell "off road" unterwegs

- jede CD/DVD (andere Länder/neuere Version) kostet verdammt viel Geld

- werden gerne geklaut obwohl Festeinbau

- kein update per Internet/Computer möglich

- beim Wiederverkauf des Fahrzeugs praktisch ohne Wert, da das Gerät dann total veraltet ist. Die Erneuerungszeit der Navis ist heute fast schon so kurz wie bei PC/Handys/etc.

Ich werde mir für mein nächstes Auto (Passat CC) ein top-modernes, tragbares Navi zulegen. Das einzige was mich daran stört sind Halterung an der Scheibe und herumhängendes Ladekabel. Ansonsten bin ich damit immer auf dem Laufenden (update per Internet), kann es auch in unserem 2.-Wagen (Tiguan) nutzen und kann mir in 2 Jahren dann ein neues kaufen. Das ist dann auch nciht teurer als diese Festeinbauteile.

Nur meine Meinung!

Keine Frage, da stimme ich Dir zu.

Leider hat man bei Firmenwagen nicht unbedingt die Möglichkeit.

Gruss

Frank

Zitat:

Original geschrieben von XylonTruck

Wer kauft eigentlich heute noch ein festeingebautes Navi?

Bin jetzt viele Jahre mit festeingebauten Navis gefahren und für mich haben diese heute gravierende Nachteile:

- Festeinbausysteme sehr teuer

- beim Kauf des Autos sind die Karten bereits schon nicht mehr aktuell. Da jeden Tag viele Straßen dazukommen, ist man sehr schnell "off road" unterwegs

- jede CD/DVD (andere Länder/neuere Version) kostet verdammt viel Geld

- werden gerne geklaut obwohl Festeinbau

- kein update per Internet/Computer möglich

- beim Wiederverkauf des Fahrzeugs praktisch ohne Wert, da das Gerät dann total veraltet ist. Die Erneuerungszeit der Navis ist heute fast schon so kurz wie bei PC/Handys/etc.

Ich werde mir für mein nächstes Auto (Passat CC) ein top-modernes, tragbares Navi zulegen. Das einzige was mich daran stört sind Halterung an der Scheibe und herumhängendes Ladekabel. Ansonsten bin ich damit immer auf dem Laufenden (update per Internet), kann es auch in unserem 2.-Wagen (Tiguan) nutzen und kann mir in 2 Jahren dann ein neues kaufen. Das ist dann auch nciht teurer als diese Festeinbauteile.

Nur meine Meinung!

so ist es, wobei das nichts mit der eigentlichen anfrage zu tun hat ;)

und um es auf den punkt zu bringen: v6 ist (leider) die aktuellste version.

Wer mal feststellen will, wie genau "Teleatlas" ist, kann das mittels Google Earth testen:

 

Geht mal per Satellit auf die "Problemzone" und lasst die Straßenkarte drüber anzeigen...

 

(Es soll nur ganze 2 Kartenanbieter geben - für sämtliche Geräte, sagt mein Bekannter, der mit Navis handelt.)

 

Übrigens hätte ich mir auch nie ein Festeinbau-Navi gegönnt, wenn es in meinem Dänemark-Passi nicht nur 600€ gekostet hätte (RNS300) und zum Zeitpunkt der Bestellung das einzige mp3-fähige Originalgerät gewesen wäre.

Aber soooo schlecht ist die Navigation damit nicht. Hat mir schon viel geholfen.

 

Gruß

skaven

Zitat:

Original geschrieben von XylonTruck

Wer kauft eigentlich heute noch ein festeingebautes Navi?

.....

Das einzige was mich daran stört sind Halterung an der Scheibe und herumhängendes Ladekabel. Ansonsten bin ich damit immer auf dem Laufenden (update per Internet), kann es auch in unserem 2.-Wagen (Tiguan) nutzen und kann mir in 2 Jahren dann ein neues kaufen. Das ist dann auch nciht teurer als diese Festeinbauteile.

Nur meine Meinung!

1. War die Frage ne andere

und 2. genau aus diesem Grund (siehe Zitat von Dir) habe ich einen Festeinbau.

Und 3. war das nicht teuerer wie das vergleichbare Radio in Verbindung mit einem externen Navi.

Gruß Axel

Zitat:

Original geschrieben von XylonTruck

Wer kauft eigentlich heute noch ein festeingebautes Navi?

Bisher ist das RNS510 halt das einzige System im Passat (solange es noch kein RCD510 gibt), das das Rückfahrkamerabild darstellen kann. Deshalb möchte ich es nicht mehr missen!

Die Navi nutze ich eigentlich nicht oft. Praktisch finde ich allerdings die "Verkehrsstörungs" Durchsagen, auch wenn die Navigation inaktiv ist.

Aber auch für das RNS510 Bj. 12/07 ist das Kartenmaterial leider nicht das aktuellste, und die POIs (besonders z.B. LPG Tankstellen) sind uralt.

Zitat:

1. War die Frage ne andere

und 2. genau aus diesem Grund (siehe Zitat von Dir) habe ich einen Festeinbau.

Und 3. war das nicht teuerer wie das vergleichbare Radio in Verbindung mit einem externen Navi.

Gruß Axel

1. habe ich dazu geschrieben, dass das nur meine Meinung ist und damit nichts mit der Frage zu tun hat.

2. wäre mir ein günstiger Festeinbau mit Update-Möglichkeit auch am liebsten, aber das gibt es aus "verkaufstechnischen" Gründen eben nicht.

3. kostet beim Passat ein RNS 510 etwa 1500 € mehr als ein RCD 500. Ein sehr gutes externes Navi liegt um die 400 €. Verstehe also Deinen Vergleich nicht. Oder schlägst Du Dich auch mit einem Einfach-Navi RNS 300 mit alter Software herum?

Nichts für ungut+Grüße

am 3. April 2008 um 18:38

Zitat:

 

(Es soll nur ganze 2 Kartenanbieter geben - für sämtliche Geräte, sagt mein Bekannter, der mit Navis handelt.)

Richtig.

Die beiden Anbieter sind Teleatlas und Navteq.

Jedes Navi, egal ob Festeinbau oder Mobil, nutzt eine dieser beiden Datenbanken. Daher ist es ein unsinniger Irrglaube anzunehmen Mobilgeräte hätten aktuellere Daten.

TomTom, der Marktführer bei Mobilnavigationsgeräten ist übrigens die Muttergesellschaft von Teleatlas. Die Datenbank in einem TomTom One ist genau die gleiche wie in einem RNS300.

Zitat:

Original geschrieben von XylonTruck

 

- werden gerne geklaut obwohl Festeinbau

und die an die Scheibe gebappten werden nicht geklaut ?

Zitat:

Original geschrieben von Wildschuetz

Jedes Navi, egal ob Festeinbau oder Mobil, nutzt eine dieser beiden Datenbanken. Daher ist es ein unsinniger Irrglaube anzunehmen Mobilgeräte hätten aktuellere Daten.

Sorry, das ist so nicht korrekt. Bei TomTom und auch Navigon z.B. kann ich regelmäßig (die Datensätze werden alle 3 Monate aktualisiert) Updates aus dem Internet runterladen und bin mehr oder weniger immer auf dem neuesten Stand. Egal welche Software, bei mobilen Geräten habe ich eben eine Update-Funktion, bei Festeinbau eben nicht!

Grüße

Zitat:

Original geschrieben von ImplantatorS

 

und die an die Scheibe gebappten werden nicht geklaut ?

Natürlich werden die auch gerne geklaut, gebe ich gerne zu! Aber ich kann die Mobilen ja jederezit aus dem Auto rausnehmen oder ins Handschuhfach legen, was bei Festeinbau unmöglich geht. Ob ich das dann mache ist eine andere Frage. Da ich viel unterwegs bin, ist das kein Problem. Ich brauche das Navi ja nur, wenn ich fahre. Wenn das Auto steht, dann muß das Navi halt raus.

Bei uns im Stuttgarter Raum werden häufig aus Audi und Volkswagen RNS 510 geklaut, ist also keine Seltenheit.

am 3. April 2008 um 22:31

Zitat:

Egal welche Software, bei mobilen Geräten habe ich eben eine Update-Funktion, bei Festeinbau eben nicht!

Unfug

Updates gibt es auch für Festeinbaugeräte.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Aktualität Karten für RNS 300