• Online: 3.119

VW Passat 3C (B6) 3.2 FSI Variant 4motion Test

20.08.2012 12:47    |   Bericht erstellt von WolfGar

Testfahrzeug VW Passat B6/3C 3.2 FSI Variant 4MOTION
Leistung 250 PS / 184 Kw
Hubraum 3168
HSN 0603
TSN AEN
Aufbauart Kombi
Kilometerstand 108000 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 3/2009
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer einige Monate
Gesamtnote von WolfGar 4.5 von 5
weitere Tests zu VW Passat B6/3C anzeigen Gesamtwertung VW Passat B6/3C (2005 - 2010) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
89% von 18 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Berichte hier über meinen privat genutzten R-Line Edition mit dem ich nun 6000km gefahren bin. Die Wertungen und Empfehlungen beruhen auf meinen Einschätzungen und Erwartungen und sind rein subjektiv. :)

Nachtrag: Klar sieht es mit den Balken teilweise etwas sehr optimistisch aus. Aber ich bin halt sehr zufrieden. Auch das Gesamtfazit mit 4,5 von 5 Sternen stimmt dann am Ende für mich absolut.

Galerie

Karosserie

5.0 von 5

Was soll ich sagen. Für mich persönlich sitzt und passt der Wagen wie ein Maßanzug. Vorn sind 14 Wege Sportsitze mit Leder. Sitzen perfekt. Habe allerdings etwas Bedenken, was ist, wenn das Auto in die Jahre kommt und die Elektrik anfängt zu spinnen. Sitze also toll. Wahrscheinlich hätten mir auch einfacheren Sitze gereicht. Hauptsache Sportsitz. Hinten sitzt man ebenfalls gut. Komfort nach meinem Empfinden besser als in großen Vans.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + erfüllt in jeder Beziehung meine Ansprüche

Antrieb

5.0 von 5

Was soll ich sagen. Der Motor hat auch mit Standard Auspuff einen guten Klang. Einfach Sechszylinder:). Über den Verbrauch kann man streiten. Im täglichen Leben komm ich im Schnitt mit unter 10l hin. Da hätte ich schlechteres erwartet. Für das Gewicht mit Allrad finde ich es angemassen. Daher die gute Wertung.

DSG fahre ich im Normalmodus. Da cruist er gerne im 6. Gang auch schon unter 1500 Umdrehungen. Beschleunigen ist gut. Wenn es schnell gehen soll habe ich die Lenkradpaddel. Sportmodus bringt mir keinen Vorteil. Nur mehr Drehzahl und Verbrauch.

Thema Verbrauch: Es ist eine Frage was erwartet wird. Bei Kauf hatte ich eher auch mit Verbrauch von 12-13 gerechnet. Ich komme bei normaler ruhiger Fahrweise mit unter 10 hin ohne zu schleichen. Das ist für mich schon effizient bei einem Fahrzeug mit Gewicht nahe 2 to und Allrad. Dafür habe ich Sound und Temperament eines 6Zylinders. Am Verbrauch eines TDI darf er natürlich nicht gemessen werden.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + für mich ein prima Kompromis aus Leistung und Verbrauch.

Fahrdynamik

5.0 von 5

Für mich ist es mehr als genug. Habe 235 Reifen auf 18 Zoll. Als R_Line das Spoiler Paket. Nach Tacho geht er 250 trotz der Reifen. Selbst dabei stabiles Fahrverhalten. Das Fahrwerk lasse ich in der Normalstellung. Dabei besteht für ein so sportliches Fahrwerk ein komfortables Abrollverhalten. Sportstellung verhärtet deutlich für mich ohne Vorteile.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + nichts zu meckern

Komfort

5.0 von 5

Zu den Sitzen hatte ich schon geschrieben. Dazu noch Anmerkungen. Es gibt insbesondere im B7 Forum Gemecker über die Sitze. Mag ja sein dass die sich geändert haben. Für mich sind sie Top. Eine Sitzverlängerung brauch ich nicht. Kopfstützen sind gut positioniert. Man kann sich auch mal anlehnen wenn man will. Stören tun sie mich nicht. Ich sitze hoch. Dabei habe ich eine gute Übersicht. Nach hohen Ampeln muss ich mich aber leicht verrenken. Hat aber den Vorteil, dass ich kaum je von der Sonne geblendet werde. Für mich so eine gute Position.

Das Auto ist schwarz mit schwarzen Ledersitzen. Eigentlich nicht mein Wunsch. Dennoch bin ich zufrieden. Selbst bei derzeitig hohen Temperaturen wird es nicht zu heiß. Mag sein, dass das Solardach hilft. Die Klimaanlage arbeitet wirkungsvoll und für mich zugfrei. Die Bedienung ist einfach.

Ich wollte unbedingt das ACC haben. Darauf würde ich heute verzichten. Ist zwar ganz nett aber arbeitet doch teils sehr ruppig einbremsend wo ich normal einfach ausrollen lasse. Änderungen der Einstellungen brachten nicht viel. Im Kolonnenverkehr aber sehr zuverlässig mit Abbremsen bis Stillstand. Dennoch würde ich es nicht mehr unbedingt haben wollen.

Geräusch ist gut gedämmt selbst bei Hochgeschwindigkeit. Ganz leise ist er nicht, der Motor schon noch gut zu hören, aber das ist für mich auch gut so. :)

Noch einiges zum Thema Extras: Das Auto ist relativ komplett ausgestattet. Dynaudio war weit oben auf der Wunschliste. Nun habe ich es. Bin auch zufrieden. Wenn ich aber neu bestellen würde weiß ich nicht, ob es mir den Aufpreis wert wäre. Zuvor hätte ich lieber auf Xenon verzichtet. Dieses ist aber super und nun ein 'Must Have' für mich. Abstandsradar hatte ich schon genannt. Nett aber auch mit Nachteilen. Könnt ich doch drauf verzichten. Solardach: auch nett aber verzichtbar. Glasdach würde mir reichen. Lenkradpaddel sint toll ebenso wie das Multifunktionslenkrad. Möchte ich auch nicht missen. Hätte ich sonst so nicht bestellt. Umfeldbeleuchtung ist super. Ambiente wär wohl auch nett. Hab ich aber nicht. Ist aber auch so ok. Navi ist nett. Bin zuvor aber auch mit Handynavigation gut klargekommen.

Kessy: Nett, könnt ich aber drauf verzichten. Im Nutzen für mich zu teuer. Für das Geld würde ich andere Extras bestellen.

Das gleiche gilt für die E-Heckklappe. Das war der einzige Defekt für mich bislang, von der Garantie bezahlt. Taster war defekt. Für mich nur ein Teil was kaputt gehen kann. Sollten die Motoren mal aufgeben resultiert ein Schaden von über 1000 Euro. Aber trotzdem nette Spielerei, bei Neubestellung würde ich aber anderes vorziehen.

Testkriterien
Federung (einstellbar): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + guter Kompromiss

Emotion

4.0 von 5

Für mich ein Traumwagen als R-Line der meine Erwartungen erfüllt und übertrifft. Mit den Spoilern und dem Grill wirkt er auf mich deutlich wertiger. Auch auf schnellen Autobahnetappen mit Xenon scheine ich ein gewisses Überholprestige zu haben. Für mich eine Top Mischung aus AllerweltsPassat mit Top Motor und Understatement.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + ist halt ein Passat. Was will man erwarten. Als R-Line mag ich ihn. Da hebt er sich wohl doch etwas vom Vertreterimage ab.

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Für mich eine gute Mischung aus allem. Angemessener Verbrauch, Platz für die Familie, Komfort und doch sportlich agil. Dafür ist der Preis angemessen. Es mag besseres geben aber ich brauch das nicht. Es macht einfach Spaß ihn zu fahren. Ich freu mich immer noch wie ein Kind auf jede Fahrt.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Für Sparfüchse sicher nicht geeignet.

Gesamtwertung: 4.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
89% von 18 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 5

21.08.2012 12:52    |    Käfer1500

sehr optimistisch (Verbrauch = effizient?), aber dennoch hilfreich

25.08.2012 22:59    |    Spannungsprüfer32983

Hallo

ich fahre auch so einen und bin auch sehr zufrieden .

23.10.2012 19:07    |    la900

Hallo

 

ich fahre auch so einen und kann die Eindrücke voll bestätigen.

 

Auch ich kann den Passat 3.2 voll empfehlen. Vom Spritverbrauch abgesehen ist der 3.2er ein sehr preiswertes Autofahrvergnügen mit verhältnismässig geringen Unterhaltskosten, da Longlife Service!

 

Kann den Passat weiter empfehlen, man muss eben berücksichtigen, dass er zwischen 10-11,5 Liter/100Km verbraucht.

01.11.2012 21:18    |    _Jochen_

Hallo,

 

fahre nicht so einen :) - nur den "kleinen" 2.0 TSI und mit viel weniger Ausstattung (aber dafür viel besserem Verbrauch :D )

 

Trotzdem netter Bericht; und Deine Einschätzung der Gimmicks sind für meine nächste Bestellung auch hilfreiche Infos.

 

Danke!

02.11.2012 21:39    |    leon93

Netter Bericht, wenn auch etwas sehr optimistisch und mit "rosaroter Brille". Aber trotzdem hilfreich und gut. Für den Passat ist der 3.2 V6 ein echter Hammermotor! Hätte ich auch noch Spaß dran. Wenigstens einer der nicht nur Turbo und die Größe einer Blechbüchse hat ;) ...