ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. AGR Wechsel > wieviel Kühlflüssigkeit kommt raus

AGR Wechsel > wieviel Kühlflüssigkeit kommt raus

VW Lupo 6X/6E
Themenstarteram 16. August 2015 um 13:49

Hallo,

muß bei meinem BJ 2002 , 1,0 AUC das AGR tauschen, wieviel Kühlmittel läuft da ca. raus wenn ich das Ventil abschraube? Oder macht es Sinn vorher Kühlmittel abzulassen, wenn ja wieviel ca? Das AGR ist ja oben am Zyl. Kopf angeschraubt.

Danke GR Jürgen

Beste Antwort im Thema

also hier mein Abschlußbericht:

# AGR bringt sporadisch Fehlermeldung wie beschrieben,

# Reinigung geht bei dem AGR nicht (kleine Bohrung)und bringt meiner Meinung nach nichts

# habe das AGR gegen ein neues ersetzt, nachdem wegschrauben des AGR kommen ca 1,3 Liter Kühlmittel vom Zyl.kopf raus, (Abgase werden vermutlich gekühlt)

# die Metalleitung zum Ansaugtrakt sollte weggeschraubt werden und ggf.gereinigt werden.

# AGR mit den 2 neuen Dichtungen montieren (ich habe das Original VW AGR Ventil 030131503F für den AUC) verbaut, bei 1,2,3 für 159€ gekauft

#Das AGR habe ich eingebaut, angesteckt alles wieder zusammengebaut, Motor gestartet, der lief die ersten 20 sec rel.unrund, danach ist er sauber gelaufen.

#angelernt hab ich nichts, es ist keine Fehlermeldung vorhanden, keine Leuchte mehr an und der Motor läuft wie vorher einwandfrei.

Arbeitsaufwand: max ca 45 min

Gesamtkosten: AGR 159 €+1,5L Kühlmittel 10 €

Für alle geschrieben die ein gleiches Problem bekommen sollten.

VG Jürgen

24 weitere Antworten
Ähnliche Themen
24 Antworten

Hallo Jürgen,

wenn Du das AGR-Ventil abschraubst, fließt keine Kühlflüssigkeit aus. Lediglich darauf achten, dass beim Einbau immer neue Dichtungen verwendet werden. Belüftungsleitung nicht vergessen anzuschließen.

Ist das AGR-Ventil im elektrischen oder mechanischen Teil "defekt" ?. Wenn der Defekt im elektrischen Teil liegt, ist es Schrott. Im mechanischen Teil kann man das Kegelventil mit einem rückständelösendem Mittel vorsichtig "baden". Zur Not und ein gutes Mittel ist Coca-Cola.

Die Sicherung SB30, 5 A, ist geprüft ?

Gruß Hans

Themenstarteram 16. August 2015 um 17:27

Hallo Hans, danke schonmal!

Ich vermute mechanisches Problem???, wenn ich den Fehler zurücksetze, kann ich zum Teil 2-3 Wochen fahren dann kommt die Meldung wieder, meistens habe ich das Gefühl dass die Checkleuchte in der Warmlaufphase die ersten 5-10km kommt....anbei noch die Fehlermeldung. Bist du sicher dass keine Kühlflüssigkeit rauskommt? Es ist ja schon das neuere elektronisch geteuerte AGR. VG Jürgen

AGR Fehler

Hallo Jürgen,

da bin ich sicher. Habe ebenfalls einen Lupo mit AUC-Motor. Baujahr 2004, Modelljahr 2005. Die AGR arbeitet nur im Teillastbereich. Wenn Du in diesem Bereich dann fährst, werden erst die möglichen Fehler abgelegt.

Zu den Fehlercodes:

Fehlercode 17811 - Abgasrückführungssystem Regeldifferenz -

Fehlercode 16785 - Abgasrückführungssystem Durchsatz zu klein -

Da wird wohl der mechanische Teil des Regelventil festhängen. Das AGR-Ventil sauber ausbauen, dann siehst Du schon was Sache ist. Den Ruß- u. Ölschmand bekommst Du mit Backofenspray, oder sonstigen Rückstandslöser weg. Bitte Vorsicht mit mechanischer Lösung der Rückstände. Mehrmals einweichen lassen, den elektrischen Teil nicht versuchen zu öffnen oder zu reinigen. Von Flüssigkeiten fernhalten.

Das Verbindungsrohr zum Abgaskrümmer ebenfalls reinigen. Belüftungsleitung ebenfalls auf Durchgang prüfen. Neue Dichtungen verwenden. Die Sicherung des AGR-Ventil hast Du geprüft ?

Gruß Hans

 

Themenstarteram 16. August 2015 um 17:49

ok super Danke Dir! ich fahre fast nur Teillast Betrieb:-) , hast du Erfahrung mit dem sauber machen, wie lange das hilft? Ich würde sonst ein neues kaufen. Bei 123 gibts das Original für 159€ und einen Nachbau für 142...VG Jürgen

Themenstarteram 16. August 2015 um 18:13

ja Sicherung gerade geprüft, ist in Ordnung

Hallo Jürgen,

ein gereinigtes Ventil bleibt genau so lange sauber wie ein neues Ventil. Es kommt nur darauf an, wie sauber ist die Verbrennung ( rußen ) und welche Öl-Rückstande ( Bildung von Öl-Koks ) sind im Abgas.

Übrigens, Deine Auslesung, Fehlercode 17811 ( P1403 ), wird als unbekannter Fehlercode ausgeworfen. Das, was ich aus der Fehlercode-Tabelle für 17811 abgelesen habe, ist schon richtig. Wenn ich mit dem Fehlercode P1403 in die Tabelle gehe, heißt es dort, Schläuche vertauscht.

Da macht das Gerät keine eindeutigen "Aussagen". Lösche mal die Fehlermeldungen und lese erneut aus.

 

Gruß Hans

Themenstarteram 16. August 2015 um 18:42

Hallo Hans,

habe soeben neu ausgelesen diesmal mit der VCDS Lite, die Schläuche müssen passen, der AGR Schlauch ist vorne am Stutzen angeschloßen, der würde gar nicht an den hinteren reichen zum anschließen. Danke schonmal LG Jürgen

Agr-vcds
Themenstarteram 16. August 2015 um 18:45

nochmal die Hardcopy vergrößert

Agr
Themenstarteram 25. August 2015 um 12:29

so, habe das AGR ausgebaut....@Hans da kam doch Kühlmittel raus, ca 1,5 Liter sind rausgelaufen....am AGR selber lässt sich nicht viel reinigen, da die Öffnungen zu klein sind....ich habs jetzt ein paar mal mit Bremsenreiniger sauber gemacht. Mehr ging da nicht zu machen. Am anderen Metallrohr hatte ich eine krustige Verengung die habe ich sauber gemacht. Nun habe ich alles sauber gemacht..und den Fehler zurückgesetzt, glaube aber nicht dass es viel gebracht hat.....

Werde weiter berichten

Hallo Jürgen,

dass beim Abbau des AGR Kühlflüssigkeit, 1,5 Liter, austritt ist mir nicht geläufig. Das AGR hat keine Verbindung zum Kühlflüssigkeitskreislauf.

Nachstehend ein Link, wo dies aus den Bildern hervor geht.

Hast Du etwa den Doppel-Kühlmitteltemperatur-Sensor ebenfalls aus gebaut ?.

Hier der Link, wo Nr. das AGR-Ventil gekennzeichnet ist

http://www.partscats.info/.../?...

Hier der Link, wo alle dazu gehörigen Bauteile draus hervor gehen:

http://www.partscats.info/.../?...

 

Fotos hast Du keine gemacht ?

Aus der Partscats-Info geht schematisch hervor, wie das AGR-Ventil eingefügt ist und welche Bauteile dazu gehören. Du hast ja Luftfilter-Kasten etc. alles ab gebaut gehabt ?

Das musst Du mal näher beschreiben, was Du alles aus- bzw. abgebaut hast. An sich lässt sich der mechanische Teil des AGR-Ventils problemlos reinigen.

Gruß Hans

PS.: Schau Dir mal die Teile, welche zur AGR gehören, in Ruhe an.

Themenstarteram 26. August 2015 um 17:44

Hallo Hans,

ich habe das folgendes AGR verbaut im Bild, es hat 2 Löcher wo das Kühlmittel durchfliesst, durch das Ovale Loch strömen die Abgase. das Loch ist innen rel.klein so dass ein reinigen kaum möglich ist.

Ich habe folgendes abgebaut:

1.)Luftfilterkasten

2.)Mettallrohr vom AGR zur Anssaugbrücke

3.)AGR am Zyl.Kopf mit den 3 Schrauben abgeschraubt, dann kam das Kühlmittel raus.

Sonst nichts weg gebaut auch kein Sensor

Das Metallrohr war einwenig anm Auslass verkokst, habe ich sauber gemacht, das AGR war rel.sauber vermutlich da ich nur Langstrecke fahre. IM AGR war eine Art Stössel zusehen der korrodiert aussah...da das Loch zu klein ist konnte ich den aber nicht reinigen, zudem war das Ventil verschloßen beim Ausbau.

Das AGR hätte ich können noch oben auseinanderschrauben, zum einen wurde ja immer wieder davon abgeraten zum anderen hätte ich auch keine neue Dichtung gehabt, vermutlich gibts dir gar nicht einzeln.

Oder hätte ich müssten das AGR aufschrauben zum reinigen?

Ich bin sicher sonst alles richtig gemacht zuhaben. Heute kam die Leuchte wieder, ich habe soeben ein AGR neu bestellt.

VG Jürgen

Agr1
Themenstarteram 26. August 2015 um 17:46

ich sehe gerade das AGR von meinem AUC ist auf der Expo Zeichnung nicht drauf ich habe folgendes verbaut

mit Teilenr.030131503F

Hallo Jürgen,

das AGR-Ventil ist mit drei Schrauben am Zylinderkopf, Abgasausgang, befestigt. Es werden nur die Abgase dem AGR-Ventil zu geführt. Im AGR-Ventil wird das Abgas dosiert und über das Verbindungsrohr dem Saugrohr zu geführt.

Es kann nicht sein, dass der Abgasweg im Kühlmittelstrom liegt. Eine Verbindung von Abgasweg und Kühlmittelweg ist ausgeschlossen.

Es wäre festzustellen, wo das Kühlmittel her kommt ..... ist es aus einem der 3 Schraubenlöcher aus getreten ? Die Öffnung, welche Du siehst, ist für den Abgasweg. Ergo kann die Kühlflüssigkeit nur aus den Schraubenlöchern aus getreten sein.

Wenn ja, dann vermute ich, dass bei einem vorherigen möglichen Wechsel, oder Arbeiten an der AGR, bei der Befestigung des AGR-Ventils zu lange Schrauben eingedreht wurden. Vergleiche mal die Länge der verbauten Schrauben, die Du raus gedreht hast, mit neuen Befestigungsschrauben welche Du natürlich besorgen musst.

Es gibt in meinen Unterlagen keinen Hinweis, dass beim Wechsel des AGR-Ventils, Kühlflüssigkeit abzulassen ist. Was sollen Befestigungsschrauben für ein Sinn machen, welche beim Losschrauben eines Bauteils eine Menge Kühlflüssigkeit frei geben, wenn das Bauteil nicht zum Kühlmittelkreislauf gehört. ?.

Eine andere Möglichkeit ist, dass die Zylinderkopfdichtung einen Defekt hat. Dies hättest Du aber an dem Kühlmittelstand sehen müssen ..... öfter Kühlmittel bei füllen hätte dies bedeutet.

Vergleiche mal die Länge der Schrauben alt zu den neuen Schrauben. Nimm eine der Schrauben mal mit nach VAG.

Habe gerade mal nach geschaut: Beim AUC-Motor haben die drei Befestigungsschrauben folgende Abmessungen:

eine Schraube M6 x 40

zwei Schrauben M6 x 22

Hoffe, dass ich die richtigen Schrauben genommen habe ( Nr. 15 ). Ist eine längere Schraube mal anstelle einer kürzeren Schrauben rein geschraubt worden ? Der Zylinderkopf ist aus einer Alu-Legierung, da stanzt eine längere Schraube schon mal durch.

Gruß Hans

Themenstarteram 26. August 2015 um 21:06

Hallo Hans,

da ich das Fahrzeug neu geakuft habe bin ich sicherd ass das AGR nie ersetzt wurde.

Die Schrauben sind korrekt und haben die richtige Länge, eine Schraube ist länger, dass ist die wo das AGR auch eine dicke Wandung hat. Die anderen 2 Schrauben sind kurz, dementsprechend ist das AGR auch mit kurzem Flansch. Ich gehezu 100% nicht davon aus dass die Schrauben falsch drin waren.

Warum habe ich erstmal gefragt ob Kühlmittel raus kommt?

In einem anderen Forum habe ich das gelesen dass beim AGR Wechsel Kühlflüssigkeit herauskommt.

Zudem hat das AGR 3 Bohrungen, wofür sollen dann die anderen 2 Bohrungen sein? Die waren auch sauber, nur die goße Bohrung in der ich auch das Ventil sah war rußig....

Schon misteriös, das Kühlmittel kam nachdem ich das AGR gelöst hatte aber alle Schrauben noch drin waren

ZKD ist 100% io hatte noch nie Kühlwasserverlust!

?????????:-)

VG Jürgen

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. AGR Wechsel > wieviel Kühlflüssigkeit kommt raus