ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. 1.0 MPI ( BJ. 2002) stottert seit AGR-Ventil Wechsel

1.0 MPI ( BJ. 2002) stottert seit AGR-Ventil Wechsel

VW Lupo 6X/6E
Themenstarteram 15. Juni 2016 um 23:46

Moin. Ich war bei VW und habe mir, wegen leuchtender MK-Leuchte, sagen lassen, dass das Potentiometer des AGR-Ventils hinüber sei. Also neues bestellt und eingebaut. Seitdem muckt der Lupo bei unteren Drehzahlen (unter 2000). Ich hatte ähnliches Ruckeln ( als wolle er das Benzin annehmen, verschluckt sich aber immer daran) , schon einmal - da wurde mir hier die Reinigung der Drosselklappe empfohlen und voila, das war die Lösung.

Dieses mal ist die Drosselklappe allerdings sauber und das Problem ist genau dann aufgetreten, als ich das AGR-Ventil gewechselt habe.

Das Ventil ist nicht original, sondern von einem Ersatzteillieferanten.

Hat jemand von euch eine Idee ?

Danke und grüetzi

Beste Antwort im Thema

Wieviele Beiträge möchtest Du dazu noch erstellen ?

Erster Beitrag, der schon die Thematik hatte

Auch im zweiten Beitrag zur Thematik fehlen:

- Genaue Angaben zum Fahrzeug

- Genaue Motorkennung

- VOLLSTÄNDIGER Steuergerätescan (aktuell) mit allen Einträgen, erstellt mit einem gerscheiten Diagnosetool, nicht mit einem 08 15 OBD Billigtool.

 

Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat Zwei.

9 weitere Antworten
Ähnliche Themen
9 Antworten

Hallo,

könntest Du ergänzend zu Deinem Beitrag noch einige Angaben machen ?.

1.) Motor-Kenn-Buchstaben ? Ist wichtig, da bei den Lupo - Motoren verschiedene AGR-Ventile verbaut sind.

2.) Wurde der Fehlerspeicher ausgelesen, nach Einbau des neuen AGR-Ventils?

3.) Hast Du das Verbindungsrohr auf Durchgang kontrolliert ?

4.) Sind neue Dichtungen verwendet worden ?

5.) Welches AGR-Ventil hast Du denn eingebaut ? ET-Nr. ?

Das AGR-Ventil eines 1,0 Lupo-Motor wird durch Regelimpulse vom Motorsteuergerät gesteuert. Gesteuert wird im AGR-Ventil ein elektrisch betriebenes Kegelventil. Die Abgasrückführung setzt erst ab ca. 2000 U/min ein.

Gruß Hans

Themenstarteram 16. Juni 2016 um 14:36

Zitat:

@Hans Audi 200 schrieb am 16. Juni 2016 um 13:02:30 Uhr:

Hallo,

könntest Du ergänzend zu Deinem Beitrag noch einige Angaben machen ?.

1.) Motor-Kenn-Buchstaben ? Ist wichtig, da bei den Lupo - Motoren verschiedene AGR-Ventile verbaut sind.

--> AUC

2.) Wurde der Fehlerspeicher ausgelesen, nach Einbau des neuen AGR-Ventils?

--> Ja, den habe ich, nicht unmittelbar aber 2 Tage danach, ausgelesen.

Die Kontrollleuchte leuchtet nicht mehr, der Fehler wird im System aber immernoch angezeigt.

3.) Hast Du das Verbindungsrohr auf Durchgang kontrolliert ?

--> Nein, Mit dem defekten AGR lief der Wagen einwandfrei. Nach dem Umbau macht er erst diese Mukken.

Auch, weil VW nur vom Potentiometer sprach, habe ich dieses Teil nicht kontrolliert.

4.) Sind neue Dichtungen verwendet worden ?

--> Ja

5.) Welches AGR-Ventil hast Du denn eingebaut ? ET-Nr. ?

Es war dieses AGR Ventil:

http://www.ebay.de/itm/131781091624?...

Das AGR-Ventil eines 1,0 Lupo-Motor wird durch Regelimpulse vom Motorsteuergerät gesteuert. Gesteuert wird im AGR-Ventil ein elektrisch betriebenes Kegelventil. Die Abgasrückführung setzt erst ab ca. 2000 U/min ein.

 

Gruß Hans

Wieviele Beiträge möchtest Du dazu noch erstellen ?

Erster Beitrag, der schon die Thematik hatte

Auch im zweiten Beitrag zur Thematik fehlen:

- Genaue Angaben zum Fahrzeug

- Genaue Motorkennung

- VOLLSTÄNDIGER Steuergerätescan (aktuell) mit allen Einträgen, erstellt mit einem gerscheiten Diagnosetool, nicht mit einem 08 15 OBD Billigtool.

 

Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat Zwei.

Themenstarteram 16. Juni 2016 um 15:19

Zitat:

@hurz100 schrieb am 16. Juni 2016 um 14:44:24 Uhr:

Wieviele Beiträge möchtest Du dazu noch erstellen ?

Erster Beitrag, der schon die Thematik hatte

Auch im zweiten Beitrag zur Thematik fehlen:

- Genaue Angaben zum Fahrzeug

- Genaue Motorkennung

- VOLLSTÄNDIGER Steuergerätescan (aktuell) mit allen Einträgen, erstellt mit einem gerscheiten Diagnosetool, nicht mit einem 08 15 OBD Billigtool.

 

Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat Zwei.

Sagt dir dein Arzt auch, wenn du schon zweimal in deinem Leben mit den gleichen Symptomen zu ihm kamst, dass du dich doch bitte an der Diagnose des letzten Mals orientieren sollst ?

Hallo,

beim AUC-Motor wird das Ventil des AGR und das Magnetventil des Aktivkohle-Behälters über die Sicherung SB 30, 5 A, mit Spannung versorgt. Ist diese ok ?

Es ist wohl so, dass alle abgasrelevante Fehler solange angezeigt werden, bis der Fehler behoben ist. Ist der Fehler behoben, muss der Fehlerspeicher geleert, also gelöscht, werden.

Kannst Du mal alle Fehlercodes, welche angezeigt werden, hier posten ?

Prüfe, oder lasse mal prüfen, die Geber für Ansaugtemperatur und Ansaugdruck, eine Einheit. Steckverbindungen sind ebenfalls vielfach eine Ursache.

Gruß Hans

Anmerkung: Ist nach dem AGR-Wechsel der Kühlmittelstand ok ?

Außerdem muss das AGR-Ventil neu angelernt werden oder korrekt gesagt, das Motorsteuergerät muss neu angepasst werden. (VCDS mit 04 Grundeinst. / Block 074)

Zitat:

@derpeter73 schrieb am 16. Juni 2016 um 15:19:07 Uhr:

Zitat:

@hurz100 schrieb am 16. Juni 2016 um 14:44:24 Uhr:

Wieviele Beiträge möchtest Du dazu noch erstellen ?

Erster Beitrag, der schon die Thematik hatte

Auch im zweiten Beitrag zur Thematik fehlen:

- Genaue Angaben zum Fahrzeug

- Genaue Motorkennung

- VOLLSTÄNDIGER Steuergerätescan (aktuell) mit allen Einträgen, erstellt mit einem gerscheiten Diagnosetool, nicht mit einem 08 15 OBD Billigtool.

 

Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat Zwei.

Sagt dir dein Arzt auch, wenn du schon zweimal in deinem Leben mit den gleichen Symptomen zu ihm kamst, dass du dich doch bitte an der Diagnose des letzten Mals orientieren sollst ?

Nö.

Aber beim ersten mal wurde Dein Problem nicht behoben.

Nebenbei gehen aus einem gescheiten Steuergerätescan durchaus neben den erkannten Fehlereinträgen auch diverse weitere Informationen hervor.

Bei dem Motor gibt`s zu diversen Einträgen, die auf ein defektes Bauteil schließen lassen, recht simple und einfache Lösungen, bei denen teilweise halt noch nichtmal Bauteile ersetzt werden müssen.

Ich gehe davon aus, bei der Art, wie Du hier auftritts, das Dir diese Lösungsansätze bekannt sind und Du genau weisst, wovon Du sprichst, denn sonst müsstest Du ja hier nicht derartige Fragen stellen.

Themenstarteram 23. Juni 2016 um 0:48

Zitat:

@hurz100 schrieb am 16. Juni 2016 um 18:57:18 Uhr:

Zitat:

@derpeter73 schrieb am 16. Juni 2016 um 15:19:07 Uhr:

 

Sagt dir dein Arzt auch, wenn du schon zweimal in deinem Leben mit den gleichen Symptomen zu ihm kamst, dass du dich doch bitte an der Diagnose des letzten Mals orientieren sollst ?

Nö.

Aber beim ersten mal wurde Dein Problem nicht behoben.

Nebenbei gehen aus einem gescheiten Steuergerätescan durchaus neben den erkannten Fehlereinträgen auch diverse weitere Informationen hervor.

Bei dem Motor gibt`s zu diversen Einträgen, die auf ein defektes Bauteil schließen lassen, recht simple und einfache Lösungen, bei denen teilweise halt noch nichtmal Bauteile ersetzt werden müssen.

Ich gehe davon aus, bei der Art, wie Du hier auftritts, das Dir diese Lösungsansätze bekannt sind und Du genau weisst, wovon Du sprichst, denn sonst müsstest Du ja hier nicht derartige Fragen stellen.

Doch, beim ersten Mal wurde mein Problem gelöst, insofern du meinen Beitrag von vor einigen Monaten meinst.

Dann habe ich anscheinend kein 'vernünftiges' Gerät.

Nein, diese Lösungsansätze sind mir nicht bekannt, sonst würde ich weder Eure noch meine Zeit beanspruchen.

Zitat:

@derpeter73 schrieb am 23. Juni 2016 um 00:48:16 Uhr:

 

Doch, beim ersten Mal wurde mein Problem gelöst, insofern du meinen Beitrag von vor einigen Monaten meinst.

Dann habe ich anscheinend kein 'vernünftiges' Gerät.

Nein, diese Lösungsansätze sind mir nicht bekannt, sonst würde ich weder Eure noch meine Zeit beanspruchen.

Zitat:

@derpeter73 schrieb am 26. Oktober 2015 um 22:54:21 Uhr:

moin, also nochmal die lösung des problems:

ich habe die DROSSELKLAPPE gereinigt und jetzt läuft er wieder. mein problem mit der Motorkontrollleuchte ist damit leider nicht gelöst, aber der VW Mensch sagte mir, dass es wahrscheinlich dass AGR-Ventil ist, das nicht ganz funktioniert.

In Deinem Schlußbeitrag des alten Fred`s schreibst Du selbst, dass das Problem nicht gelöst wurde.

=> Du widersprichst Dir.

Da Du hier nur die Fehlereinträge postest, muss man davon ausgehen, das Dein Diagnosetool nicht in der Lage ist, alle relevanten Daten bereitzustellen.

Wie schon geschrieben, aus einem vollständigen Steuergerätescan gehen mehr Informationen hervor, die eine gewisse Relevanz haben, als die Fehlereinträge.

Nebenbei:

Ein aktueller Steuergerätescan würde z.B. dann auch auf die fehlende Adaption des getauschten AGR-Ventiles hinweisen, sofern eben das als Ursache erkannt worden wäre.

 

Warum Du nun den nächsten Beitrag ohne die angefragten relevanten Informationen verfasst, ist dann auch nicht wirklich verständlich; es sei denn, es ginge Dir ums Rummotzen anstatt einer ggf. möglichen Hilfestellung.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. 1.0 MPI ( BJ. 2002) stottert seit AGR-Ventil Wechsel