ForumPolo 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. AGR-Ventil?

AGR-Ventil?

VW Polo 5 (6R / 6C)
Themenstarteram 3. Januar 2017 um 18:11

Hallo ihr, bei meinem 1.2TDI leuchtet seit neustem die Lampe mit dem komischen Symbol (soll wohl einen Katalysator darstellen)? Ich habe den Verdacht, dass das AGR-Ventil defekt ist. Der Wagen läuft ganz normal.

Nachdem ich erst später einen Termin in der Werksatt bekomme, wie lange kann ich so noch rumfahren?

Gruß und Dank

Beste Antwort im Thema

Ich habe nicht verstanden, um welches Design-Problem es geht.

Auch sehe ich den Zusammenhang zwischen vermehrter Rußentwicklung und einer Abgasmanipulation nicht.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Zusammenhang AGR Ventil und Abgasskandal?' überführt.]

44 weitere Antworten
Ähnliche Themen
44 Antworten
am 7. Oktober 2015 um 11:19

Hallo!

Ich frage mich, ob das allseits bekannte AGR-Kühler Problem (AGR-Ventil) im Zusammenhang mit den jetzt bekanntgewordenen Abgasskandal steht. Kann hier vielleicht ein Fachkundiger Auskunft geben?

Nach meinen Informationen leitet das AGR Ventil Abgase in den Motor, damit der Schadstoffausstoß je nach Situation minimiert wird. Im Normalbetrieb setzt sich das AGR Ventil mit der Zeit durch Ruß so zu, dass ein entsprechender Fehlereintrag generiert wird und das AGR-Ventil getauscht werden muss (EUR 1500! Reparaturkosten, auf denen der Kunde sitzen bleibt). Mehr noch, da sich das getauschte AGR Ventil mit der Zeit natürlich wieder mit Ruß zusetzt.

Ich bin der Meinung, dass dies ein grundlegendes Designproblem ist auf dem der Kunde nicht sitzen bleiben sollte. Erst recht nicht, wenn es durch etwaige Abgasmanipulationen (mehr Ruß im Normalbetrieb) zustande oder begünstigt wird.

Was denkt ihr darüber?

LG Platein

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Zusammenhang AGR Ventil und Abgasskandal?' überführt.]

Meine Meinung: Nicht prikelnd, unseres hat mit 90 TKM angefangen zu "ölen" meint der Techniker.

Wir sollen weiterfahren, aber es wird früher oder später fällig. Kostet ca. 400,- € beim Audizentrum für den 2.0 TDI A4. Die Einheit kostet grob 150,- im Netz, d.h. die Werkstatt nimmt für den Tausch 250,-

Alternativ reinigen und nochmal eine Runde damit fahren.

 

 

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Zusammenhang AGR Ventil und Abgasskandal?' überführt.]

Ich habe nicht verstanden, um welches Design-Problem es geht.

Auch sehe ich den Zusammenhang zwischen vermehrter Rußentwicklung und einer Abgasmanipulation nicht.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Zusammenhang AGR Ventil und Abgasskandal?' überführt.]

Doof dass das AGR Ventil beim Polo so schlecht zum wechseln geht, beim anderen

Autos geht der Wechsel kinderleicht

Mit dem Update wird das AGR Problem meiner Meinung nach nicht besser werden,

je weiter es geöffnet wird desto weniger NOx aber umso mehr Russ entsteht und der

wird teilweise durch das AGR Ventil durchgeleitet. Auch der Verbrauch steigt.

Aus dem Grund haben viele bei den alten Pumpe Düse Motoren das AGR Ventil

mit einem Blech verschlossen. Hatte nur Vorteile für den Fahrer, aber schlecht für die Umwelt.

Die neueren Motoren bemerken die Manipulation.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Zusammenhang AGR Ventil und Abgasskandal?' überführt.]

Die Manipulation bestand doch offenbar darin, dass im "Prüfstand Modus" mehr Abgas in den Motor zurückgeführt wurde als im Realbetrieb auf der Strasse. Ob dies im Realbetrieb einen erhöhten Verschleiss bedeutet, das bezweifle ich.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Zusammenhang AGR Ventil und Abgasskandal?' überführt.]

Schau Dir mal Bilder von defekten ausgebauten AGR Ventilen an,

dann verstehst vielleicht was ich meine.

http://www.t4-wiki.de/w/index.php?...

Der Russ mischt sich mit dem Ölfilm und verstopft das Loch.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Zusammenhang AGR Ventil und Abgasskandal?' überführt.]

Das wäre eine Sache für den Anwalt. Technisch durchaus möglich.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Zusammenhang AGR Ventil und Abgasskandal?' überführt.]

Die Probleme beim AGR der kleinen TDI´s im Polo 5 waren/sind aber doch eher die defekten AGR-Kühler und nicht das verrußen an sich? Jedenfalls ist meine Wahrnehmung so, auch mein Händler hatte mir das in einem Gespräch bestätigt, als ich mal wegen einem Ruckeln des Motors bei ihm auf der Matte stand und wir uns über die möglichen Ursachen unterhalten haben.

Ich weiss nicht wie das bei EA189 ist, beim neueren EA288 ist das AGR "nach" dem DPF eingebaut und kann somit nicht mehr verrußen.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Zusammenhang AGR Ventil und Abgasskandal?' überführt.]

Das "Abgasproblem" bezieht sich auf Stickoxide, nicht auf Russ / CO2.

Im Gegenteil ist es so, dass das "Abgasproblem" = zu viel Sauerstoff im Abgas, welcher die Bildung von NOx überhaupt erst ermöglicht, der Russbildung sogar entgegen wirkt!

Der AGR-Defekt, welcher bei den CAYx Motoren anscheinend "Standard" ist (meiner hatte das auch), dürfte imho eher an einem verfehlten "Sparverhalten" von VW liegen, die ein paar € (Cents?) pro Ventil eingespart haben gegenüber einer 1500 € Reparatur zu Lasten des Kunden, weil das AGR mit der Kühlung so verschwurbelt verbaut wurde, dass das halbe Fahrzeug demontiert werden muss beim Ersatz.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Zusammenhang AGR Ventil und Abgasskandal?' überführt.]

Hallo platein,

das AGR Ventil steuert u.a. den Verbrennungsvorgang bzw. die Verbrennungstemperatur.

Für Interessierte ein paar Links:

Alles zum AGR Ventil

http://www.kfztech.de/kfztechnik/motor/abgas/abgasrueckfuehrung.htm

Den hier haben viele derzeit verbaut: 2.0 TDI Umstellung von Pumpe Düse auf CR:

http://www.mp.haw-hamburg.de/.../VW_2L_4R_CR_Turbo.pdf

Hier die von imapc angesprochene NOx-Russ Schere, im PDF-Reader-Seitenanzeige auf 27 Blättern:

Auf dieser Seite wird der Spagat zwischen den Emissionen, den man u.a. mit Software versucht zu meistern gut beschrieben:

http://www.mp.haw-hamburg.de/.../Promotion_OxiKat_DPF.pdf

Verhältnis Russeintrag, NOx, CO2 in unterschiedlichen Drehzahl und Lastzuständen am Bsp. 5 Zyl. TDI, Messwertabelle:

http://www.mp.haw-hamburg.de/.../AUDI_TDI.pdf

Erklärtes Ziel war damals schon: man will aufwändige NOx Reduzierung vermeiden oder auf diese nach Möglichkeit ganz verzichten, weshalb manche Fahrzeuge ohne NOx Speicherkat ausgeliefert wurden:

http://www.mp.haw-hamburg.de/.../Dresden_2005.pdf

Gruß VauZwei

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Zusammenhang AGR Ventil und Abgasskandal?' überführt.]

Ohne Auslesen des Fehlerspeichers ist das alles nur wilde Spekulation. Wenn am AGR-Ventil was ist, geht der Motor normalerweise in den Notbetrieb.

Wenn es einen Katalysator darstellt (oder einen DPF) möchte das Symbol vielleicht auch darauf hinweisen, dass der DPF freigebrannt werden muss. Meine AGR-Defekte kündigten sich immer mit blinkender Glühwendel an, um dann final mit leuchtender Motorkontrollleuchte den Notlauf zu verkünden.

Zitat:

@digibär schrieb am 3. Januar 2017 um 19:49:41 Uhr:

Wenn es einen Katalysator darstellt (oder einen DPF) möchte das Symbol vielleicht auch darauf hinweisen, dass der DPF freigebrannt werden muss. Meine AGR-Defekte kündigten sich immer mit blinkender Glühwendel an, um dann final mit leuchtender Motorkontrollleuchte den Notlauf zu verkünden.

Wie viele AGR's hast du schon verbraucht und mit welcher Laufleistung?

 

Wie häufig ist bei dir das blinkende Glühwendel aufgetreten?

Das Problem mit dem AGR-V ist, dass das teuer wird. Bei mir ist das Problem bei einem 1.6 TDI erstmals bei 208 tkm aufgetreten. Hab das Fahrzeug in diesem Zusammenhang dann verkauft. Seither fahr ich kein Auto mehr über den Garantiezeitraum hinaus.

Deine Antwort
Ähnliche Themen