ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. AGR- Probleme auch bei Bj. 2017, 320d

AGR- Probleme auch bei Bj. 2017, 320d

BMW 3er F31
Themenstarteram 24. April 2019 um 22:34

Mein 320 d Automatik, Bj 06.2017, 32 000km ist jetzt auch betroffen und bekommt ein neues AGR-Ventil und ein Softwareupdate! Nach sporadischen Rucklern und AGR-Fehlermeldung im Fehlerspeicher, bin ich zum Freundlichen gefahren.Nun hoffe ich das die Maßnahmen helfen und ich nicht in zwei Jahren wieder ein neues AGR brauche!

Ähnliche Themen
32 Antworten

Interessante Information. Hab vorletzte Woche noch bei meinem Freundlichen gefragt ob meiner (F31, 320dA, 01/2017) auch betroffen ist. Schlüssel ausgelesen, Aussage: "Keine Aktion ausstehend".

Zunehmend fallen jetzt bei Kilometerstand 38tkm kleine Ruckler auf. Dann warten wir mal ab, wann das Ding die Grätsche macht...

Welches Fahrzeug betroffen ist, und welches nicht, habe ich noch nicht ganz geblickt. Mein 320dA F31 aus 02/2015 ist nicht betroffen laut VIN. Kollege fährt F31 aus 01/2015, identischer Motor, und ist betroffen.

Bei meinem 320d touring Automatik E.Z.06/2017 km 52.500 seit etwa 2 Monate leichte Rückler bei ca1300/min-1. Heute Fehlermeldung „Antrieb, weiterfahrt mit eingeschränkter Leistung möglich“. :-) hat Fehlerspeicher ausgelesen und AGR Ventil ausgetauscht. Teil war verrußt, lt. :-) der Beleg das die Abgasreinigung bei BMW funktioniert. Angeblich kein Software-Update. Problem scheint erstmal behoben.

Themenstarteram 29. April 2019 um 20:03

So, heute neues AGR-Ventil eingebaut bekommen und ein Softwareupdate! Alle Codierungen waren weg :(

Wagen fährt sich wieder einwandfrei! Ich hoffe, dass bleibt so!

Es handelt sich hier nicht um eine Verschmutzung des AGR-Ventils, sondern um einen defekten Oring im AGR-Kühler. Bereits kleinste Kühlflüssigkeitsmengen können in Verbindung mit Russ das komplette FZ abbrennen lassen.

Das FZ darf bei kompletter Durchwärmung des Motors nicht sofort abgestellt werden, der Motor sollte mind. 120 sec im Standgas nachlaufen, in der Regel reichen aber auch 60 sec aus, um das FZ sicher abstellen zu können.

Das Problem ist, der glimmende Russ frisst sich bis zur Ansaugbrücke durch, erst dann bricht der Fahrzeugbrand aus.

Russ und das vewendete Glysanin in der Kühlerflüssigkeit sind der ideale Brennstoff. Das Glysantin mit 55% Brennspiritus zu ersetzen ist bis dato einzig wirksam, man verzichtet dabei aber auf den Korrosionsschutz, eine Zersetzung der Simmeringe kann die Folge sein.

Einen technisch "ausgereiften" Verbrennungsmotor mit derart vielen, billigen und unbrauchbaren Kunststoffteilen zu versehen, ist schlicht unverantwortlich, die Ansaugbrücke gehört aus Aludruckguss wie früher.

So, Fehler steht jetzt auch dreimal im Speicher: "AGR, Positionsregelung: Ventil zu weit offen".

Fehlermeldung im Fahrzeug kam zwar noch nicht, aber mal schauen was der BMW morgen zu meinem nicht betroffenem Fahrzeug sagt.

Zitat:

@Madwursd schrieb am 25. April 2019 um 00:25:46 Uhr:

Welches Fahrzeug betroffen ist, und welches nicht, habe ich noch nicht ganz geblickt. Mein 320dA F31 aus 02/2015 ist nicht betroffen laut VIN. Kollege fährt F31 aus 01/2015, identischer Motor, und ist betroffen.

Das AGR-Ventil ist v.a. beim B47 ein Problem, der ab 7/2015 verbaut wird. Der N47, den du verbaut hast, war bzgl. AGR unauffällig. Der N47 hatte nur bis 2011 bzw. 2013 Probleme mit der Steuerkette. Eigentlich solltest du ein ausgereiften Motor haben, aber das Beispiel deines Kollegen zeigt ja, dass es auch Ausnahmen gibt.

Zitat:

@BMWBernd320d schrieb am 29. April 2019 um 21:53:41 Uhr:

Es handelt sich hier nicht um eine Verschmutzung des AGR-Ventils, sondern um einen defekten Oring im AGR-Kühler. Bereits kleinste Kühlflüssigkeitsmengen können in Verbindung mit Russ das komplette FZ abbrennen lassen.

Das FZ darf bei kompletter Durchwärmung des Motors nicht sofort abgestellt werden, der Motor sollte mind. 120 sec im Standgas nachlaufen, in der Regel reichen aber auch 60 sec aus, um das FZ sicher abstellen zu können.

Das Problem ist, der glimmende Russ frisst sich bis zur Ansaugbrücke durch, erst dann bricht der Fahrzeugbrand aus.

Russ und das vewendete Glysanin in der Kühlerflüssigkeit sind der ideale Brennstoff. Das Glysantin mit 55% Brennspiritus zu ersetzen ist bis dato einzig wirksam, man verzichtet dabei aber auf den Korrosionsschutz, eine Zersetzung der Simmeringe kann die Folge sein.

Einen technisch "ausgereiften" Verbrennungsmotor mit derart vielen, billigen und unbrauchbaren Kunststoffteilen zu versehen, ist schlicht unverantwortlich, die Ansaugbrücke gehört aus Aludruckguss wie früher.

Welcher O Ring?Der AGR Kühler ist intern undicht.

Also raus mit dem Teil und Umbau auf den Klimakondensator, allerdings muss die Abschaltung unter 5°C Außentemp. rausprogammiert werden. Macht aber keine Werkstatt, also selber was bauen.

Zitat:

@BMWBernd320d schrieb am 30. April 2019 um 12:21:00 Uhr:

Also raus mit dem Teil und Umbau auf den Klimakondensator, allerdings muss die Abschaltung unter 5°C Außentemp. rausprogammiert werden. Macht aber keine Werkstatt, also selber was bauen.

Bernd gehts dir gut?Was hat denn der Klimakondensator mit dem AGR-Ventil zu tun?

Die Kühlung der Abgase, man muß einen kleinen zweiten Kühler vom Klimakondensator abzweigen, daß meinte ich damit.

Das stelle ich mir herausfordernd ;) vor, wenn man Abgase mit der Klima kühlen möchte. Oder wie lautet der Vorschlag genau?

 

BTW, wenn man den Motor nachlaufen lassen soll, wieso sollte das die Brandgefahr verringern? Den meisten scheint die Ansaugbrücke bei der Fahrt abgebrannt zu sein. Oder?

Bei Rennstreckenbetrieb könnte das sofortige Abschalten im heißen Zustand eventuell schädlich sein. Temperaturabhängig sollte zumindest der Hauptlüfter laufen.

Der Lüfter bring ja nichts, wenn innerhalb der ASB der Russ glimmt, und die Spritleitungen in kürzester Zeit so beschädigt das alles brennt.

Wie soll denn der glimmende Russ in der Ansaugbrücke die Kraftstoffleitung beschädigen?Wenn der Motorraum brennt ist eh zu spät.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. AGR- Probleme auch bei Bj. 2017, 320d