ForumPassat B8
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. ACC ohne DSG macht das Sinn .

ACC ohne DSG macht das Sinn .

VW Passat B8
Themenstarteram 7. Februar 2016 um 11:11

Was meint ihr macht das ACC ohne DSG wirklich Sinn. Ich bitte eure Erfahrung . Suche hat leider nicht viel gebracht.

Beste Antwort im Thema

Mehr Sinn ist nicht das Gegenteil von kein Sinn.

67 weitere Antworten
Ähnliche Themen
67 Antworten

Zitat:

@msb8282 schrieb am 11. Juli 2016 um 09:28:03 Uhr:

Also außer das ACC die Unsitte der Mittel und Linksspurschleicherei fördert bzw. sehr stark begünstigt, habe ich in ACC weder mit DSG noch mit HS bisher zu keinem Zeitpunkt irgendwas entspannendes auf der BAB abgewinnen können.

Eher noch regt mich diese permanente sinnlose Bremserei und Beschleunigerei furchtbar auf.

Auf der Landstraße in der Kolonne finde ich ACC mittlerweile relativ gut brauchbar.

Welche Einstellungen hast du im ACC? Bei mir war es genau im Gegenteil der Fall: Mir ist gar nicht aufgefallen, dass der Vordermann geschlichen ist, und ich statt 150 nur noch 130 gefahren bin. Gerade das fand ich immer sehr entspannt.

Handschalter beim Passat sind nicht mehr zeitgemäß. Gerade in der Stadt und im Stau ist der Komfort um Welten besser als mit Handschalter.

In Zukunft wollen nur die wenigsten auf dem Gebrauchtmarkt ein Passat mit Handschalter kaufen.

Zitat:

@Cupkake schrieb am 11. Juli 2016 um 14:53:16 Uhr:

Handschalter beim Passat sind nicht mehr zeitgemäß. Gerade in der Stadt und im Stau ist der Komfort um Welten besser als mit Handschalter.

In Zukunft wollen nur die wenigsten auf dem Gebrauchtmarkt ein Passat mit Handschalter kaufen.

Achja, ist ja interessant. Worauf beziehst du dein Wahrsagerischen Weisheiten? Kristallkugel, Karten, Knochen..... ???

Selten so ein Blödsinn gehört.

Hybrid-Autos haben Automatik und bei E-Autos braucht man nicht mehr schalten. Daran wird sich die Masse sehr schnell gewöhnen. Selbst immer mehr Sportwagen kommen mit automatisieren Getriebe. Aus der Oberen Mittelklasse wird der Handschalter ebenfalls verbannt werden.

Also doch reine Selbsteinschätzung oder ein User aus den USA.:D

Gut 80% der Passats sind Dienstkutschen - deshalb kommst du wohl auf diese Einschätzung, da dich dann die noch immer höhere Fehleranfälligkeit von DSG und v.a. Reparaturkosten nicht interessieren.

Kenne genug die noch immer auf HS zurück greifen und spez. "Private" verzichten bewusst auf manches Feature. Eben wegen der möglichen Folgekosten UND höheren Verbrauch der nach wie vor gegeben ist.

Aber da immer mehr Dienstkutschen DSG haben zumindest in DE wird sich das wohl von selbst regeln.

Ach teilst du uns den Marktanteil von Hybrid oder gar E-Autos mit.

Hat der die 1% Anteil - zusammengerechnet natürlich überhaupt schon überschritten.

Deine Schlüsse sind daher alles andere als schlüssig.:cool:

Zitat:

@iJojo423 schrieb am 11. Juli 2016 um 13:38:02 Uhr:

Welche Einstellungen hast du im ACC? Bei mir war es genau im Gegenteil der Fall: Mir ist gar nicht aufgefallen, dass der Vordermann geschlichen ist, und ich statt 150 nur noch 130 gefahren bin. Gerade das fand ich immer sehr entspannt.

Also um ehrlich zu sein:

Die Einstellung des ACC haben zwar definitiv einen Einfluss, aber nichts was mich wirklich zufriedenstellt.

Eco ist beim Abbremsen noch am brauchbarsten, dafür aber beim Beschleunigen, und auch bei der Regelgenauigkeit des Tempomaten ansich, als auch beim Spritverbrauch, so derart grottig das schlussendlich unbrauchbar.

Die anderen Modi unterscheiden sich zwar aber auch nicht so gravierend, das mich das iwie zufriedenstellen würde.

Zitat:

@msb8282 schrieb am 11. Juli 2016 um 16:20:43 Uhr:

Zitat:

@iJojo423 schrieb am 11. Juli 2016 um 13:38:02 Uhr:

Welche Einstellungen hast du im ACC? Bei mir war es genau im Gegenteil der Fall: Mir ist gar nicht aufgefallen, dass der Vordermann geschlichen ist, und ich statt 150 nur noch 130 gefahren bin. Gerade das fand ich immer sehr entspannt.

Also um ehrlich zu sein:

Die Einstellung des ACC haben zwar definitiv einen Einfluss, aber nichts was mich wirklich zufriedenstellt.

Eco ist beim Abbremsen noch am brauchbarsten, dafür aber beim Beschleunigen, und auch bei der Regelgenauigkeit des Tempomaten ansich, als auch beim Spritverbrauch, so derart grottig das schlussendlich unbrauchbar.

Die anderen Modi unterscheiden sich zwar aber auch nicht so gravierend, das mich das iwie zufriedenstellen würde.

Ich hatte es immer auf Normal und Abstand Normal. Da konnte man sehr gut mitschwimmen, ohne das Bremsen zu merken.

Zitat:

@G6V2012-austria [url=http://www.motor-talk.de/.../...e-dsg-macht-das-sinn-t5582599.html?...]s

Gut 80% der Passats sind Dienstkutschen - deshalb kommst du wohl auf diese Einschätzung, da dich dann die noch immer höhere Fehleranfälligkeit von DSG und v.a. Reparaturkosten nicht interessieren.

Das mit den Reparaturkosten kann ich so nicht ganz bestätigen. Wir haben 2 b6 TDI DSG als Firmenwagen. Einmal mit 156.000 km und einmal mit 208.000 km. Beide haben noch keinerlei Probleme oder Reparaturen am DSG gebraucht. Die beiden b7 einer mit 184.000km, der ander mit 212.000km ebenfalls noch nichts. Auch der CC mit 143.000 km bisher keinerlei Probleme.

Habe auch nicht geschrieben, dass es so ist, sondern dass das noch immer Bedenken von Privatkäufern sind.

DSG macht Sinn und ich würde es auch ordern.

Trotzdem ist eine generelle Aussage, dass ein HS am Gebrauchtwagenmarkt nicht mehr verkaufbar wäre meiner Meinung nach nicht zulässig und falsch.

Noch dazu auf Verweis auf Hybrid oder E-Fahrzeuge

BTW:

Trotzdem, wenn bei dem "Klump" dann etwas hin ist, dann wird es auch teurer und anfälliger ist DSG als der HS. Auch sind die Verbrauchswerte wie geschrieben nach wie vor höher in der Realität.

Nur zur Klarstellung - und sorry für O.T. mit ACC hat das relativ wenig am Rande.

Dazu meine Meinung ACC macht an und für sich nur Sinn mit DSG - natürlich auch eine individuelle Auslegung.

Begründung: Wenn ich dann erst immer wieder schalten muss, nur zum runterbremsen und wieder beschleunigen brauche ich das nicht, ergibt sich für mich kein Mehrwert. Im Gegenteil, in den meisten Fällen erhöht es den Verbrauch.

So wie die Durchschnitt schaltet, ist das DSG garantiert sparsamer.

Zumal das Kuppeln extrem schnell passiert und das DSG 7 Gänge hat, zumindest bei den TSI.

Bei den TDI 1.6 genau so und genau dieses DSG ist aber das anfälligste.

Und ich schaffe es mit den 5-Gängen noch immer sparsamer - und nein ich halte mich nicht für einen Überdurchschnittsfahrer. Bitte um Quelle die dein garantiert bestätigen.

Was siehst du als Durchschnitt-deine eigenen Wahrnehmungen sind mehr als hinterfragenswert.

Aber noch einmal - das gehört nicht in dieses Thread.

Man hört es, wie der Durchschnittsfahrer mit viel Drehzahl durch den Ort fährt. Und das nur, weil er nicht hoch schaltet.

Das DSG schaltet schon bei 30km/h in den dritten Gang, und weiter bei 40km/h, 50km/h, 60km/h und bei 70km/h schließlich in den siebten Gang. Der Durschnittsschalter macht das garantiert nicht! Und man kann manuell nicht so schnell schalten, wie ein Direktschaltgetriebe.

Themenstarteram 11. Juli 2016 um 18:43

Da hast du wirklich recht.

Zitat:

@G6V2012-austria schrieb am 11. Juli 2016 um 18:35:06 Uhr:

Und ich schaffe es mit den 5-Gängen noch immer sparsamer - und nein ich halte mich nicht für einen Überdurchschnittsfahrer. Bitte um Quelle die dein garantiert bestätigen.

Eine einfache Google-Suche nach "verbrauch handschaltung dsg" bietet direkt auf der ersten Seite mehrere Artikel, die diese Aussage bestätigen. ;)

Zitat:

@Cupkake schrieb am 11. Juli 2016 um 18:41:59 Uhr:

Man hört es, wie der Durchschnittsfahrer mit viel Drehzahl durch den Ort fährt. Und das nur, weil er nicht hoch schaltet.

Das DSG schaltet schon bei 30km/h in den dritten Gang, und weiter bei 40km/h, 50km/h, 60km/h und bei 70km/h schließlich in den siebten Gang. Der Durschnittsschalter macht das garantiert nicht! Und man kann manuell nicht so schnell schalten, wie ein Direktschaltgetriebe.

Das schnelle schalten ist eigentlich egal. Das DSG ist und bleibt weniger effizient. Sieht man auch bei Spritmonitor, kaum ein VW der mit DSG im Schnitt sparsamer da steht. Und das bildet sicherlich auch den Durchschnittsfahrer ab!

Deine Antwort
Ähnliche Themen