ForumA6 4G
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4G
  7. Abschleppöse Nachrüsten beim A6 4G Avant TDI quattro 2015 mit AHK

Abschleppöse Nachrüsten beim A6 4G Avant TDI quattro 2015 mit AHK

Audi A6 C7/4G
Themenstarteram 6. Juni 2016 um 14:00

Moin,

als hilfsbereiter Mensch, habe ich einen liegengebliebenen Polo abgeschleppt (Freundin des Fahrers hatte Benzin in den Diesel getankt) und dabei gleich mal mein eigenes Auto zerdellt. Der Ochse hatte seine Abschleppöse nicht richtig eingedreht und als diese ausgerissen ist, ist mir der Krempel natürlich ins Heck geknallt.

Shit happens! Aber bei der Gelegenheit habe ich auch festgestellt, dass mein A6 über keine Möglichkeit verfügt, die eigene Abschleppöse hinten einzudrehen, da hinter der Kappe in der Stoßstange das Gewinde fehlt. Das ist bei Fahrzeugen mit AHK anscheinend so.

Die Lösung wäre natürlich eine Abschleppstange. Aber die Modelle für die Anhängerkupplung sind entweder recht voluminös / teuer oder nicht wirklich Vertrauen erweckend. Deshalb liegt es nahe, das Gewindestück für die Abschleppöse nachzurüsten und dann eine "normale" Abschleppstange verwenden zu können.

Hat schon mal jemand so etwas gemacht? Was wird benötigt? Wie groß ist der Aufwand?

Dank,

Gruß

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 7. Juni 2016 um 14:50

Zitat:

... Übrigens würde ich nicht auf die Idee kommen, ein Fz. abzuschleppen. Hat doch fast jeder ADAC, Mobi-Garantie, Schutzbrief oder sonst was. Deswegen wäre mir das völlig egal was da für eine Öse ist.

Nun, es gibt halt unterschiedliche Menschen und das muss letzendlich jeder für sich entscheiden.

Ich lassen niemanden nachts an einer unübersichtlichen Stelle auf der Landstraße stehen.

Der Typ hatte kein Guthaben mehr auf dem Handy und als er dann mit meinem Handy den ADAC angerufen hat, haben die ihm mitgeteilt, dass er mangels Zahlung kein Mitglied mehr ist. Das Leben geht nicht immer geradeaus! :)

Irgendwann stehe ich auch mal irgendwo und aus irgend einem Grund im Regen und bin froh, wenn jemand anhält. So funktioniert das miteinander! ;)

19 weitere Antworten
Ähnliche Themen
19 Antworten
am 6. Juni 2016 um 17:00

Hallo,

ich hab mir ne Abschleppstange bei Amazon bestellt für die AHK 77€, hab damit (was ich hätte gar nicht machen dürfen) einen A6 4F 150 Km. abgeschleppt. alles kein Problem.

wieso darf man mit dem 4G keinen 4F abschleppen - ist dabei die Anhängelast zu groß ?

Es geht wohl eher um die 150km Abschleppweg ;)

das würde Sinn machen aber das gilt dann für alle Autos die man abschleppt :)

am 6. Juni 2016 um 18:42

ja es geht um die Strecke 150 Km, normalerweise bis zu nächsten Werkstadt.

am 6. Juni 2016 um 18:53

Naja so weit ich weiß spielt das keine rolle wie weit. Nur auf der Autobahn muss man die erste Abfahrt runter und egal wo nicht schneller als 50kmh

Themenstarteram 7. Juni 2016 um 8:33

Zitat:

@hubi2701 schrieb am 6. Juni 2016 um 17:00:08 Uhr:

Hallo,

ich hab mir ne Abschleppstange bei Amazon bestellt für die AHK 77€, hab damit (was ich hätte gar nicht machen dürfen) einen A6 4F 150 Km. abgeschleppt. alles kein Problem.

Danke für die Antwort!

Hast Du einen Link?

Die Modelle die wie ein Anhänger oben auf den Kugelkopf gehängt werden, sind echt groß. Und die anderen Modelle die mit einer "Kralle" unterhalb des Kugelkopfes die AHK umschließen, sehen irgendwie nicht so vertrauenerweckend aus und ich habe die Befürchtung, dass die die AHK beschädigen. Mag unbegründet sein, da mir da die Erfahrung fehlt.

Mir wäre die Nachrüstung der Möglichkeit die Schleppöse an der rechten hinteren Seite eindrehen zu können sympathischer. Auch weil man dann beim Abschleppen nicht versetzt fahren muss.

Zitat:

@downshifter schrieb am 6. Juni 2016 um 14:00:06 Uhr:

Aber bei der Gelegenheit habe ich auch festgestellt, dass mein A6 über keine Möglichkeit verfügt, die eigene Abschleppöse hinten einzudrehen, da hinter der Kappe in der Stoßstange das Gewinde fehlt. Das ist bei Fahrzeugen mit AHK anscheinend so.

Was sagt eigentlich der :) dazu, das da kein Gewinde vorhanden ist?

Für mich wäre das ein Mangel ...

Gruß Alex

Themenstarteram 7. Juni 2016 um 12:16

Zitat:

Was sagt eigentlich der :) dazu, das da kein Gewinde vorhanden ist?

Für mich wäre das ein Mangel ...

Gruß Alex

Nix Mangel! Das ist ein Feature!! :D

In der Anleitung steht, dass bei Fahrzeugen die über eine AHK verfügen, das Abschleppseil gefälligst auch daran befestigt werden muss.

Über den Vorgang der Gewinnmaximierung durch Weglassen eines Teils bei der Produktion, lasse ich mich mal besser nicht aus.

Zitat:

@downshifter schrieb am 7. Juni 2016 um 12:16:09 Uhr:

Zitat:

Was sagt eigentlich der :) dazu, das da kein Gewinde vorhanden ist?

Für mich wäre das ein Mangel ...

Gruß Alex

Nix Mangel! Das ist ein Feature!! :D

In der Anleitung steht, dass bei Fahrzeugen die über eine AHK verfügen, das Abschleppseil gefälligst auch daran befestigt werden muss.

Über den Vorgang der Gewinnmaximierung durch Weglassen eines Teils bei der Produktion, lasse ich mich mal besser nicht aus.

Das ist doch kein Mangel.

Bauartbedingt ist das nicht anders möglich, da der Träger mit dem Gewinde bei AHK-Fz. garnicht verbaut ist.

Anstelle des Stoßstangenträgers, ist dort ein Rohr von der AHK. Da ist es schlicht nicht möglich ein Gewinde anzuschweißen, weil für Fz.-verbindende Teile solche Dinge nicht ulässig sind.

Und BTW:

Beim 4F war es an der Kofferraummulde angeschweißt und nach 5 Jahren nicht mehr zu gebrauchen, weil das Gewinde vergammelt im Salz/Wasser/Dreck. Also insofern "Vorsprung durch Technik" :D

Übrigens würde ich nicht auf die Idee kommen, ein Fz. abzuschleppen. Hat doch fast jeder ADAC, Mobi-Garantie, Schutzbrief oder sonst was. Deswegen wäre mir das völlig egal was da für eine Öse ist.

 

Traeger-mit-ahk
Traeger-ohne-ahk

Zitat:

Nix Mangel! Das ist ein Feature!! :D

In der Anleitung steht, dass bei Fahrzeugen die über eine AHK verfügen, das Abschleppseil gefälligst auch daran befestigt werden muss.

Über den Vorgang der Gewinnmaximierung durch Weglassen eines Teils bei der Produktion, lasse ich mich mal besser nicht aus.

Naja, zumindest muss die Abdeckung nicht abgemacht und das Reserverad nicht entnommen werden, um an das Bordwerkzeug mit der Öse zu gelangen.

So betrachtet ist das schon fast ein Feature ;)

Themenstarteram 7. Juni 2016 um 14:50

Zitat:

... Übrigens würde ich nicht auf die Idee kommen, ein Fz. abzuschleppen. Hat doch fast jeder ADAC, Mobi-Garantie, Schutzbrief oder sonst was. Deswegen wäre mir das völlig egal was da für eine Öse ist.

Nun, es gibt halt unterschiedliche Menschen und das muss letzendlich jeder für sich entscheiden.

Ich lassen niemanden nachts an einer unübersichtlichen Stelle auf der Landstraße stehen.

Der Typ hatte kein Guthaben mehr auf dem Handy und als er dann mit meinem Handy den ADAC angerufen hat, haben die ihm mitgeteilt, dass er mangels Zahlung kein Mitglied mehr ist. Das Leben geht nicht immer geradeaus! :)

Irgendwann stehe ich auch mal irgendwo und aus irgend einem Grund im Regen und bin froh, wenn jemand anhält. So funktioniert das miteinander! ;)

3x Daumen hoch für Dich!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4G
  7. Abschleppöse Nachrüsten beim A6 4G Avant TDI quattro 2015 mit AHK