ForumGolf 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 5
  7. ABGAS Werkstatt Golf 5 1.9 TDI 2004

ABGAS Werkstatt Golf 5 1.9 TDI 2004

VW Golf 5 (1K1/2/3)
Themenstarteram 9. November 2020 um 21:40

Hallo zusammen :)

Ich bin verzweifelt und hoffe, dass Ihr mir weiterhelfen könnt.

Bei meinem Golf 5 1.9 TDI Jg. 2004 (Kein DPF laut dem Freundlichen?) Motorkennblock: BKC, Laufleistung 250'000 km, kommt die Fehlermeldung Abgas Werkstatt.

Nun beim Analysieren fanden wir folgende Fehlermeldungen:

Tachofehler: Abgas Werkstatt

Fehlermeldung VCDS:

Geber 1 Für Ansauglufttemperatur zu gross

Geber für Ladedruck zu gross

Signal Höhengeber/ Ladedrucksensor: unplausibles Verhältnis.

Arbeiten die bis heute erledigt worden sind:

- Ladedruck / Ansaugtemperatursensor gewechselt.

- Luftmassenmesser wurde auch ein neuer eingebaut.

- Falschluftkontrolle 2 mal bei 2 verschiedenen Werkstätten war die Diagnose keine Falschluft.

- Druckdose kontrolliert und funktioniert einwandfrei.

- Magnetventile (2 Stück) kontrolliert und beide ok.

- Neues AGR ventil seit 3 Wochen.

Ich habe jetz noch das VTG, den Differenzdrucksensor und die Lambda im Visier. Der Freundliche meinte jedoch Differenzdrucksensor und Lambda könnte nicht sein, da ich kein DPF habe... ist das wirklich wahr ?

 

Mein Auto geht auch immer wieder in den Notlauf. Sobald ich das Auto neu Starte geht er wieder für paar Kilometer gut. Zu beginn konnte ich nach einem Neustart mehrere 20/30 Km fahren ohne Notlauf, jetzt kommt der Notlauf praktisch immer nach einigen hundert Metern.

 

Max. Geschwindigkeit im Notlauf so 120 km/h

 

Meistens merke ich wenn der Notlauf kommt. Ist nicht im vollen beschleunigen oder so. Er kommt sporadisch und dann merke ich dass er einfach runterdrosselt.

 

Was denkt Ihr könnte der Auslöser sein für den Fehler?

 

 

Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen und bin jede Hilfe dankbar.

Freundliche Grüsse

Ademazaitar

Ähnliche Themen
25 Antworten

Hatte mein Golf damals auch nicht . Die 105 PS Maschine hatte Euro 4 ohne Filter

Mein Altea 2.0 mit 140 Ps hat auch keinen Filter drin. Und da bin ich auch froh drum

Themenstarteram 9. November 2020 um 22:03

Zitat:

@Frank.k74 schrieb am 9. November 2020 um 22:01:45 Uhr:

Hatte mein Golf damals auch nicht . Die 105 PS Maschine hatte Euro 4 ohne Filter

Mein Altea 2.0 mit 140 Ps hat auch keinen Filter drin. Und da bin ich auch froh drum

Okay gut zu wissen. Danke für die Information :)

Sei doch froh, haste ein großes Problem weniger .

Ich lasse noch das AGR raus Programmieren, dann hab ich ruhe.. Vielleicht ist das dein Fehler?

Themenstarteram 9. November 2020 um 22:14

Zitat:

@Frank.k74 schrieb am 9. November 2020 um 22:10:20 Uhr:

Sei doch froh, haste ein großes Problem weniger .

Ich lasse noch das AGR raus Programmieren, dann hab ich ruhe.. Vielleicht ist das dein Fehler?

Muss das im Beitrag noch ergänzen.

 

AGR - Ventil ist neu.

Warum stellst du kein vollständiges VCDS Diagnoseprotokoll ein?

Logfahrt der Ladedruckregelung durchgeführt?

VTG Leichtgängig?

Drucksensoren auf Plausibilität geprüft?

Themenstarteram 10. November 2020 um 8:06

Zitat:

@Golfschlosser schrieb am 10. November 2020 um 07:49:11 Uhr:

Warum stellst du kein vollständiges VCDS Diagnoseprotokoll ein?

Logfahrt der Ladedruckregelung durchgeführt?

VTG Leichtgängig?

Drucksensoren auf Plausibilität geprüft?

habe alles letzte Woche auslesen lassen und halt nicht abgespeichert. kann ich nachholen.

 

soll ist werte beim ladedruck sind immer gut, bis er in den notlauf geht. dann hängt er bei 2100

 

Ansauglufttemperatur ist konstant zwischen 33-37 was zu hoch ist. Es sollte ja +-15 Grad sein.

Warum dieses unnötige Vollzitat?

 

Zitat:

@ademazaitar schrieb am 10. November 2020 um 08:06:55 Uhr:

habe alles letzte Woche auslesen lassen und halt nicht abgespeichert. kann ich nachholen.

Bitte ausführen.

Zitat:

soll ist werte beim ladedruck sind immer gut, bis er in den notlauf geht. dann hängt er bei 2100

Davon würde ich mich lieber selbst überzeugen!

Daher eine Logfahrt protokollieren. Möglichst bergauf, dazu jeweils bis ca. 3000 1/min ausdrehen.

Logdaten bitte unverändert hier einstellen.

Zitat:

Ansauglufttemperatur ist konstant zwischen 33-37 was zu hoch kst. Es sollte ja +-15 Grad sein.

Mit Vorsicht zu genießen, Temperaturplausibilität bitte mit kaltem Motor durchführen, auch mal nen Blick auf die Kraftstofftemp. legen.

Oder den Sensor mal ausbauen u. mit Kältespray, Föhn behandeln, mit Infrarotthermometer gegen checken.

Themenstarteram 11. November 2020 um 18:43

@Golfschlosser Der Freundliche meinte er habe eine Sichtkontrolle des VTG‘s gemacht und sah gut aus.

 

Meine Frage: Ist das überhaupt möglich dass so zu beurteilen?

Vom reinen Anschauen sicher nicht. Man kann aber den Motor auf Leerlaufdrehzahl laufen lassen und dann die Steuerleitung abziehen, wenn dann die Verstellung in die Ausgangsposition geht, so kann man schon von einer funktionierenden VTG- Verstellung ausgehen. Dazu kommen aber auch noch Klemmer, die nur dann auftreten, wenn der Lader aufgeheizt ist.

Ne Logfahrt und Live auslesen was er anzeigt wenn er in Noptlauf geht wäre evtl. Zielführender.

Themenstarteram 14. November 2020 um 23:51

@Golfschlosser @GoLf 3 Bastler

 

So ich habe nun die Live Werte ausgelesen. Ich habe die Fehlermeldung gelöscht und dann eine Zeit lang ausgelesen.

 

Mir ist aufgefallen das IMMER wenn ich über eine Boden welle fahre, die Ansauglufttemperatur auf -~39 grad sinkt. (Siehe Bild 1 im Anhang)

 

Im Stand ist Sie immer reeelstiv konstant, darf aber glaube ich auch nicht ao spielen, was denkt ihr? (Siehe Bild2)

 

Als ich den Stecker auszog, ging es wie erwartet runter auf -39 grad, beim Anstecken dann sofort wieder auf die „Normalwerte“ (Siehe Bild3)

 

Nun habe ich am Sensor und am Kabel rumgefummelt, die werte blieben jedoch konstant wie bei Bild2.

 

Was könnte es noch für einen zusammenhang haben?

 

Ich kann auch 5km/h fahren und über ne bodenwelle fahren, danach passiert das gleiche und der Sensor zeigt kurzfristig wie bei Bild 2 -39 grad an.

 

Den Stecker zum Sensor habe ich überprüft, der hatte ~2500 Ohm. Sollte glaube ich laut VW auch in ordnung sein.

 

Bild4 zeigt noch den effekt, wenn ich beim fahren schnell links rechts einlenkenund rumschüttle.

 

Gruss

 

ademazaitar

Bild2.jpg
Bild4.jpg
Bild3.jpg
+1

Hallo

Kontrollier mal den Kabelbaum zum Motor. Zwischen Längsträger links und Motor verläuft der unter dem Luftfiltergehäuse in einem Kunststoffwellrohr. Dort kommt es oft zu Kabelunterbrechungen.

Genau da scheuert sich das Kabel gerne drin auf...

Zitat:

@ademazaitar schrieb am 14. November 2020 um 23:51:39 Uhr:

 

Bild4 zeigt noch den effekt, wenn ich beim fahren schnell links rechts einlenkenund rumschüttle.

Verstehe iwie nicht, wie man da noch rum zögern kann. Der Fehler sollte sich doch bei Bewegungen am Kabelbaum reproduzieren lassen.

Ich glaube aber nicht, dass dies, dass einzige Problem ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 5
  7. ABGAS Werkstatt Golf 5 1.9 TDI 2004