ForumAbarth
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Abarth
  6. Abarth Motoröl

Abarth Motoröl

Fiat Abarth 500
Themenstarteram 17. März 2013 um 15:54

Hallo,

in einigen Tagen hole ich meinen Punto Abarth Supersport ab. Zur Sicherheit habe ich zu Hause immer einige Liter Motoröl, jetzt steht im Handbuch das 5w40 reinkommt.

Im Internet liest man unterschiedliches, 0w40, 5w40, 5w50, 10w50 usw.

Welches Öl könnt ihr empfehlen?

Habe nicht vor das Abarth-Öl zu verwenden.

Gruss Taigaff

Ähnliche Themen
27 Antworten

Abarth hat die Angaben von damals geändert. Das richtige Öl ist nun das Petronas Selenia Abarth 10w-50. Das ist das einzige Öl, das Fiat für die Abarth Modelle freigegeben hat. Als Alternative bietet sich das Castol Edge 10w-60 oder ähnliches an. Beachte auch die kürzeren Ölwechselintervalle beim SuperSport. Der müßte alle 10.000 km zum Ölwechsel.

Wenn die Vorgabe 5W40 ist kann ich kein 10W Öl einfüllen. Das ist im kalten Zustand nicht so flüssig. Die Zahl kann kleiner sein wie die Vorgabe. Die Zahl nach dem kann ruhig größer sein da diese Zahl mit steigender Zahl die Zitzebeständigkeit des Öls wiederspiegelt, das heißt der Ölfilm verträgt höhere Temperaturen bevor er reißt.

 

italo

Wenn Garantie, bzw. Gewährleistung vorbei ist, kannst alles verwenden. Nur die wollen halt ihr teures Produkt an den Mann bringen. Heutzutage gibts (fast) eine schlechten Öle mehr.

Zitat:

Original geschrieben von kautsky2

Wenn Garantie, bzw. Gewährleistung vorbei ist, kannst alles verwenden. Nur die wollen halt ihr teures Produkt an den Mann bringen. Heutzutage gibts (fast) eine schlechten Öle mehr.

Die Aussage halte ich schon für etwas pauschalt. Die mindest Spezifikationvorgaben des Motors sollte schon eingehalten werden. Wird dieses gemacht, ist es egal welcher Hersteller auf der Verpackung steht.

italo

@Italo001: Wenn der Hersteller die Vorgaben ändert, sollte man sich auch danach richten und nicht einfach das reinkippen, was noch im Handbuch steht. Gilt auch für die Ölwechselintervalle. Rufe doch einfach die Abarth Hotline an: 00800 22278400. Die müßten Dir auch sagen, daß 5w-40 nur noch in den ALTEN Handbüchern steht und Abarth längst 10w-50 vorgibt.

Wenn das so ist, hast du natürlich recht. Nicht desto trotz müssen die Vorgaben eingehalten werden. Darüber ist in der Regel eine Fachwerkstatt informiert.

 

italo

 

Ich finde, Abarth fahren aber am Motoröl sparen, das paßt irgendwie nicht zusammen. Diese Nummern beim Öl geben auch nur die Viskosität an, sagen aber über die Qualität des Öles als solches nichts aus. Ob das Öl die richtige Qualität hat, dafür hat jeder Hersteller einen eigenen Zahlenschlüssel. Den findet man im Abarth Handbuch. :-)

Hab gar net gewußt, daß Petronas so gute Öle macht. Dachte halt, nur z.B. Mobil, Castrol, OMV,... erzeugen edle Motorensäfte! Nur interessant, daß der Abarthmotor mit gleichen Daten in Fiats und Alfas verbaut werden, allerdings ohne diese Auflagen. Das gibt zu denken!!

Das hängt wahrscheinlich damit zusammen, daß die normalen Fiats und Alfas als Alltagsautos für die Fahrt zum Supermarkt konzipiert sind, während Fiat bei den Abarth Modellen immer deren Sportlichkeit u. Renntauglichkeit bewirbt. Und so werden sie dann auch gefahren. Ein Abarth soll auch mal ein paar Runden Rennstrecke überstehen. Und da braucht´s dann halt auch gutes Öl. :-)

Themenstarteram 18. März 2013 um 18:26

Hallo,

Danke für eure Antworten.

Weiss jemand, ob ein anderes 10w50 die Anforderungen von Abarth erfüllt?

Der Supersport wird mein Alltagsauto, kriegt jährlich/alle 10'000 km nen Ölwechsel usw.

Es geht mir nicht um das teure Öl an sich, aber wenn ich eines verwenden kann was die Hälfte kostet, dann mach ich das auch.

Ich weiss, dass der Motor ein wenig empfindlicher ist als andere, aber sind die soo heikel?

Gruss Taigaff

Es gibt noch das Selenia Racing 10w-60. Das ist viel günstiger und soll obwohl keine Freigabe von Fiat im Abarth gut laufen. Klick mich :-)

Die bei Abarth tun halt so, als hätte man einen halben Ferrari unter der Fronthaube:D. Die Literleistung oder das sportliche Hochdrehen (das eh nichts bringt) auf der Rundstrecke kann nicht Ursache dafür sein:p. Da ist schon was anderes Ursache der Empfehlung (hoffentlich nicht mittelmäßige Haltbarkeit des 1,4ltr Motörchen).

Tja, es war schon immer etwas teurer, einen besonderen Geschmack zu haben. :-)

Themenstarteram 19. März 2013 um 20:49

Danke, werde mal schauen ob ich das Öl hier irgendwo kriege.

Gibts bei den Motoren eigentlich Unterschiede?

Zwischen den Aktuellen und den Ersten?

Gruss Taigaff

Deine Antwort
Ähnliche Themen