ForumAbarth
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Abarth
  6. Gibt es irgendwelche Probleme mit dem Fiat 500 Abarth

Gibt es irgendwelche Probleme mit dem Fiat 500 Abarth

Fiat Abarth 500
Themenstarteram 18. Dezember 2012 um 17:54

Hallo Abarth Gemeinde,

Könnt ihr mir Informationen geben, zwecks Probleme mit dem 500 Abarth. Suche einen mit 160 PS. Habt ihr Erfahrungsberichte mit diesem Fahrzeug, auf was ist zu achten und und und wäre euch sehr dankbar.

Was haltet ihr von diesem Fahrzeug???

http://home.mobile.de/SHLSUEDWESTHANDELSLEASINGGMBH#des_167940966

 

Mit freundlicher Lichthuppe

Opel1902

Ähnliche Themen
34 Antworten

Bin mit dem 500C fast zufriedener als mit meinen anderen Fahrzeugen:). Und das mag was heissen! Für mich kam nur die Automatik in Frage, find sie einfach klass. Einziger Mangel: die Schwellerverkleidungen aus Kunststoff beginnen sich an manchen Stellen etwas abzulösen (hab sie aber noch nicht verloren:D), haben viele, da nur geklebt. Aber dafür gibts ja Garantie. Hatte vorher ein Astra G Turbo Kabrio, getunt, doch nach zufriedenen 9 Jahren ist das 500 Cabrio ein spassiger Nachfolger. Eines noch: die Verarbeitung ist viiiiel besser wie beim Opel (keinerlei Knarzen oder Klappern)

Grüsse aus Wien

PS: das Auto im Link sieht nett aus!

Themenstarteram 19. Dezember 2012 um 9:18

Erst mal Danke für diese Antwort aber auf was muß man speziell achten wenn man sone Karre kauft??

Hast Du deinen Neu gekauft oder Gebraucht??

Grüße aus dem Schwarzwald.

Neu. Achten sollte man auf alles, was auch bei jedem anderen Gebrauchten wesentlich ist. Services, reparierte Blechschäden, etc. Wichtig ist eine ausgiebige Probefahrt um alle elektrische und elektronische Helferlein zu testen. So z.B. gibts Geräusche von den Bremsen (nicht beim Bremsen), funktioniert das AC, etc. Schau mal ins Abarth-Forum.de. Da steht viel mehr wie im MT:). Dort bin ich auch einfach kautsky(2). Die Ausstattung des Autos ist sehr gut, beim Preis sollte noch was gehen.

Schönen Abend in den Schwarzwald!

Probleme gibt es genug. Ist halt auch nur ein Fiat. Wen das nicht stört, der bekommt ein echt schickes Retrodesign das wie vom Skorpion gestochen los flitzt. :-)

Zitat:

Original geschrieben von -.-

Probleme gibt es genug. Ist halt auch nur ein Fiat. Wen das nicht stört, der bekommt ein echt schickes Retrodesign das wie vom Skorpion gestochen los flitzt. :-)

Bei mir ist eines sicher: das Abarth (Halb)Cabrio macht bis lang weniger Probleme als meine verflossenen und aktuellen Nieren und Sterne:p. Und im Gegensatz zum Mini ist auch die Verarbeitung

passabel, der Preis stimmt. Jetzt steht er halt in der Garage und wartet auf trockenes, sonniges Wetter;). Ich freu mich schon darauf:).

Themenstarteram 18. Febuar 2013 um 17:27

Ist der Fiat 500 Alltagstauglich, ich würde ihn nämlich im Alltag nutzen wollen, also täglich ins Geschäft? Wie ist der Spritverbrauch so bei normaler Fahrweise?? Inspektionskosten etc. Versicherung??

Fragen über Fragen.

Lg Opel1902

Das ist ein reines Spaßauto. Es ist steinhart, viel zu klein (trotz 4 Plätze eigentlich nur ein 2-Sitzer) und sehr laut. Werkstatt ist teuer: Ölwechsel 242 Euro, 30.000er Inspektion 670 Euro, Neuwagengarantie nur 2 Jahre und mit den leider allzu oft notwendigen Leihwagen wird man auch immer abgezockt. Spritverbrauch so zwischen 8 und 9 Litern. Sparsamer geht natürlich, aber das Auto will man gar nicht sparsam fahren. Ein kurzes Stück Autobahn und er säuft. Bleifuß kommt man da schon mal auf 16,6 l auf 100 km (gemessen an der Zapfsäule).

Für die AB ist er nicht das idealste Auto, ok. Steinhart? Im kurvigen Geläuf das Beste! Besser wie Mini, der ist auch nicht "weicher", höchstens in der Karosserie. Gut wenn man die Verlängerungsgarantie nimmt. Und daß er klein ist, liegt ja in der Sache! Und der, der lange Strecken auf der AB Vollgas fährt, sitzt 100%ig im falschen Gefährt.

Auf der Rennstrecke (Lausitzring war super!) macht das Spaß, aber hier bei uns sind viele Straßen in schlechtem Zustand und da hoppelt das Auto wie Sau. Das original "Kit Assetto Abarth Koni" rapppelt u. klappert furchtbar. Zwei Jahre Anschlußgarantie ("Extension Comfort") kosten 613 Euro. Die deckt natürlich nicht mehr alles ab.

Manche meinen, mit dem Koni Kit federe der Kugelige gescheidiger. Da hab ich nun den Beweis, das dem nicht so ist:p. Ich kann nur feststellen, meiner (der 500C) ist relativ hart und davon ist die Karosserie weniger beeindruckt als die vom X5 und vom CLK. Find ich recht bemerkenswert. Einziger mich störender Mangel: die Plastikanbauteile sind nur geklebt und beginnen sich schon an manchen Stellen abzulösen. Das wurde aber schon erwähnt. Muß auf Garantie gemacht werden. Das MTA Getriebe ist recht gut und spassig, besser jedenfalls wie beim Smart. Und 1,25 Jahre Restgarantie geben mir noch Zuversicht;).

Das Koni Fahrwerk fühlt sich wirklich weicher an, und man kriegt die Kraft besser auf die Straße. Nur das Rappeln nervt sehr. Die sich lösenden Anbauteile sind ein Dauerproblem. Ich habe fünfmal neu Kleben hinter mir und vorn löst sich schon wieder eine Ecke. Die Fachwerkstätten sind meines Erachtens mit dem Kleben der Teile überfordert. Sie geben sich alle Mühe, aber es hält nicht, oder es finden sich Klebereste auf dem Lack...

Zitat:

Original geschrieben von -.-

Das Koni Fahrwerk fühlt sich wirklich weicher an, und man kriegt die Kraft besser auf die Straße. Nur das Rappeln nervt sehr. Die sich lösenden Anbauteile sind ein Dauerproblem. Ich habe fünfmal neu Kleben hinter mir und vorn löst sich schon wieder eine Ecke. Die Fachwerkstätten sind meines Erachtens mit dem Kleben der Teile überfordert. Sie geben sich alle Mühe, aber es hält nicht, oder es finden sich Klebereste auf dem Lack...

Das glaub ich! Fiat Werkstätten sind, mein ich, noch schlechter wie die von deutschen Autos:mad:. Und das mag was heissen:D. Mein Motto: eimal in der Werkstatt und die Probleme haben sich verdoppelt:p.

Fein bei Mercedes und BMW.

Fähre nun seit 2 Jahren einen A500 esseesse KONI.

Ich habe nur 5 km von mir entfernt einen sehr guten ABARTH Händler.

Habe knapp drei Jahre Zeit gehabt immer wieder die verschiedenen Fahrwerke zu testen.

das KONI ist mit Abstand das beste Fahrwerk welches man in den A500 bauen kann.

Und wenn es richtig gemacht wird klappert auch nichts.

Ich weiß allerdings von einigen A500 Fahrern die ein Klapper Problem haben... Ich sag nur falsche Werkstatt...denn das esseesse KONI Kit wird von der Werkstatt eingebaut und nicht vom Werk aus...anders ist es bei den neuen 595er und 695 Varianten.

Ich habe den A500 1,5 Jahre mit über 60.000 km als Alltagsauto genutzt.

Fehler:

Zwei Radlager hinten

Lackplatzer auf der Motorhaube (wurde auf Lackgarantie gemacht, rote Farbe ist besonders empfindlich)

sonst bisher keine Problem

Wobei die Radlager eine typische 500er Geschichte sind...hat mein 100PS FIAT 500 auch gehabt.

Besonders wenn man Spurplatten verbaut hat.

Gerne brechen auch die Türgriffe ab...kenne einige Besitzer und Kabelbruch zum Öffnungsmechanismus der Heckklappe.

Habe mich nach diesem Winter entschieden eine Limousine zum Pendeln zu nutzen, da das Fähren des 500ers bei ca. 40.000 km im Jahr schon ganz schön stressig werden kann.

Aber am WE wird der Kleine geheizt. der Spassfaktor ist nach wie vor gigantisch.

Die motore sind sehr haltbar. Die 160ps vom EsseEsse werden durch reine software Optimierung erreicht, also kann man sich das Geld sparen und gleich die 135ps Version kaufen und dann chippen lassen (oder die EsseEsse software draufspielen Lassen).

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Abarth
  6. Gibt es irgendwelche Probleme mit dem Fiat 500 Abarth