• Online: 3.387

Fiat Abarth 500 595 C Turismo Test

29.06.2019 17:44    |   Bericht erstellt von derfla62

Testfahrzeug Fiat Abarth 500 595 C Turismo
Leistung 160 PS / 118 Kw
Hubraum 1368
HSN 4136
TSN AMP
Aufbauart Cabrio/Roadster
Kilometerstand 71000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 4/2014
Nutzungssituation Dienstwagen
Testdauer mehr als 5 Jahre
Gesamtnote von derfla62 4.0 von 5
weitere Tests zu Fiat Abarth 500 anzeigen Gesamtwertung Fiat Abarth 500 (seit 2008) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Ich fahre meinen Abarth 595 C Turismo seid mehr als 5 Jahren, nachdem ich über 12 Jahre diverse BMW Z4 Modelle gefahren bin. Zum Abarth kam ich per Zufall, da ich ein kleines kompaktes Auto mit sportlichen Ambitionen und der Möglichkeit des Offenfahrens gesucht habe. Nach einer Probefahrt war ich begeister, da der Abarth genau meinen Anforderungen entsprach. Ich habe mir direkt die Sabeltsitze bestellt und auch sonst nicht viel ausgelassen. Außer einem Simmerring, der bei der ersten Inspektion gewechselt wurde, traten bisher keine Defekte auf. Der Wagen ist absolut problemlos und bereitet mir im Alltag viel Freude. Er sit für die Kurzstrecke und Landstraße ausgelegt. Auf der Autobahn gehört schon eine größere Portion Masochismus dazu, um längere Strecken zu absolvieren. Es geht, bin auch schon Tagestouren von 1200 Kilometer gefahren, aber das muss nicht sein!

Ich schätze an dem Auto das Aussehen, die Fahrfreude, den Sound, das Understatement und auch die Flexibilität. Wenn ich bedenke, was ich in dem Kleinen schon alles transportiert habe, bin ich immer wieder überrascht. Was mir nicht gefällt sind teilweise die verbauten Kunststoffe im Innenraum und das Fehlen eines 6ten Gangs.

Normalerweise habe ich meine Fahrzeuge immer nur auf drei Jahre geleast, den Abarth habe ich dann aber nach drei Jahren aus dem Leasing herausgekauft, da ich kein alternatives Fahrzeug zum Abarth gefunden habe. Den Mini Cooper S bin ich Probegefahren und muss sagen, ja ein nettes Auto, aber keine Alternative zum Abarth.

Noch ein paar Informationen zum Verbrauch. Im normalen Alltag bei normaler Fahrweise verbarucht mein Abarth zwischen 7-7,5 Liter. Ölverbrauch zwischen den Inspektionen konnte ich noch nicht feststellen. Die Vorderreifen halten bei mir ca. 35 TSD Kilometer, Hinterreifen habe ich immer noch die ersten drauf. Bremsen und Beläge sind immer noch gut und mussten bisher nicht getauscht weden.

Für mich ist der Abarth ein kleiner Spaßmacher, der mir auch an trüben Tagen ein Lächeln ins Gesicht zaubert.

Karosserie

3.5 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Schönes knuffiges Cabrio
  • - Kleine Kofferraumklappe

Antrieb

4.0 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Schnell und agil
  • - kein 6ter Gang

Fahrdynamik

4.0 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + gutmütiges Fahrverhalten
  • - Lastwechselreaktinen bei zuviel Übermut möglich

Komfort

4.0 von 5

 

Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + hervorragende Sabelt Schalensitze
  • - Sitze etwas zu hoch montiert, Lenkrade nicht in der Teife verstellbar

Emotion

4.5 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + unverwechselbares Design, kein Neidfaktor

Unterhaltskosten

Verbrauch auf 100 km 7,0-7,5 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 300-500 Euro
Gebrauchtwagengarantie 24 Monate
Werkstattkosten pro Jahr 200-500 Euro
Versicherungsregion (PLZ) 47839
Vollkasko 400-600 Euro 45%

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Ich kann das Fahrzeug jedem empfehlen, der etwas besonderes mit viel Spaß fahren möchte und nicht in der Masse untergehen will.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Kein Fahrzeug für VAG-Verschwörer und Qualitätsfetischisten.

Der Abarth ist kein Raumwunder und auch kein Langstrecken Fahrzeug.

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Affiliate

Die passenden Teile für dein Auto findest du bei unserem Partner

Logo von Ebay
Fahrzeug Tests