ForumAbarth
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Abarth
  6. Anschaffung 500C Abarth

Anschaffung 500C Abarth

Fiat Abarth 500
Themenstarteram 6. März 2011 um 17:35

Hallo,

überlege für meine Frau nen 500C Abarth anzuschaffen.

Gibt es irgendwelche Erfahrungswerte bezüglich Problemen dieses Typs?

Funktioniert die Automatik?

Gibt es starke Windgeräusche am Dach und ist es dicht?

Verbrauch?

Ist der 140PS spürbar spritziger und sparsamer als der 135PS?

Danke schonmal:-))

Ähnliche Themen
17 Antworten

Leichte Windgeräusche. In der Waschanlage dürfen die Bürsten nicht zu fest auf die Heckscheibe drücken. Fährt wie der mit 135 PS. Automatisierte Schaltung geht so...

Mach doch ein Probefahrt.

Verbrauch hängt sehr vom rechten Fuß ab.

Ich fahre meinen gerade meistens zügig und gleichmäßig 7,5 Liter.

Bleifuß/Vollgasorgien fordern auch mal deutlich über 10 Liter...

Hallo!

 

Ich habe einen geschlossenen Abarth 500 SS, weil ich die Automatik abscheulich schlecht finde. Also rein subjektiv, sind mir die Schaltpausen zu lang und das Ganze etwas zu ruckelig.

Verbrauchsmäßig habe ich mit dem Schaltabarth schon 6,5 l/100 km geschafft. Aber auch schon 10 l/100 km! Für den Automaten rechne 1 l/100km dazu. Aber ganz ehrlich, bei so einem Auto schaut man doch nicht auf den Verbrauch oder? Oder ist jedenfalls nicht kaufentscheidend.

 

Für mich ist eine Abarth keine Limousine. Der darf und soll sogar etwas lauter sein. Auch innen mag ich das.

 

Übrigens gibt es doch jetzt den 500C als Schalter, oder kommt der erst. Wurde jedenfalls für Frühling 2011 versprochen.

 

Schöne Grüße

 

Stefan

wie zufrieden seit Ihr mit Euren 500C?

Bis auf die kleine Heckklappe die man schlecht zum Beladen nutzen kann find ich das FZ immer noch top und in dieser Klasse als einmaligen Hingucker.

Eigentlich sollte bei dieser Art von Automatik kein Mehrverbrauch sein, das es sich um ein autumatiesiertes Schaltgetriebe handelt.

 

italo

Zitat:

Original geschrieben von Italo001

Eigentlich sollte bei dieser Art von Automatik kein Mehrverbrauch sein, das es sich um ein autumatiesiertes Schaltgetriebe handelt.

italo

Genauso ist es. Supergefährt, Auch auf der AB relativ ruhig, ausser man hat eine Monza Supersprintanlage montiert. Da geht mir das Brummen und das Knattern schon auf den Geist. Windgeräusche nur sehr gedämpft, Karosserie sehr steif und ohne Knarz- und Klappersound. Das Nicken beim Schalten ist da, aber nicht so störend wie etwa beim Smart. Wenn der Gasfuß im M Modus nachhilft, dann machts richtig Spass. So aber auch, find die Rennkugel in vielen Belangen besser wie ein Mini Cooper Cabrio. Nur Handwäsche, da richtiges Stoffdach: vollkommen dicht.

Hallo Abarth Freunde,

meine Frau und ich sind heute zum ersten mal einen Abarth 500 probegefahren.

Gab es bei den 2010er Modellen Xenon in Serie?

Ansonsten ist es echt ein schicker & schneller kleiner Flitzer.

Danke

Xenon war immer auf der Aufpreisliste!

+ Design

+ Leistung

+ Motorsound

- Endlos viele Mängel schon in den ersten zwei Jahren

Zitat:

Original geschrieben von -.-

+ Design

+ Leistung

+ Motorsound

- Endlos viele Mängel schon in den ersten zwei Jahren

Meiner wird jetzt auch bald 2 Jahre (500C SS) . "Endlos" kann ich bei mir nicht bestätigen. Hatte 2 Garantiefälle, war aber alles kein Ding. Der Spaß wiegt das auf jeden Fall 100x auf.

lg

Zitat:

Original geschrieben von netobrev

Zitat:

Original geschrieben von -.-

+ Design

+ Leistung

+ Motorsound

- Endlos viele Mängel schon in den ersten zwei Jahren

Meiner wird jetzt auch bald 2 Jahre (500C SS) . "Endlos" kann ich bei mir nicht bestätigen. Hatte 2 Garantiefälle, war aber alles kein Ding. Der Spaß wiegt das auf jeden Fall 100x auf.

lg

Sehe ich auch so. Frage: was gabs für Garantiefälle?

Am nervigsten bisher die sich immer wieder lösenden Seitenschweller, die defekte Kupplung nach etwa 20.000 km und das klappernde Koni FSD Fahrwerk. Erschwerend kommt hinzu, daß die Ersatzteile oft mangelhaft sind und mitunter erst das fünfte Teil richtig funktioniert. Probleme ziehen sich über Monate, unzählige Besuche in den Fachwerkstätten. Bis es endlich läuft hat man sehr viel Zeit, Weg u. Sprit investiert, von den vielen Leihwägen, die man bezahlt, ganz zu schweigen. :-/

Zitat:

Original geschrieben von -.-

Am nervigsten bisher die sich immer wieder lösenden Seitenschweller, die defekte Kupplung nach etwa 20.000 km und das klappernde Koni FSD Fahrwerk. Erschwerend kommt hinzu, daß die Ersatzteile oft mangelhaft sind und mitunter erst das fünfte Teil richtig funktioniert. Probleme ziehen sich über Monate, unzählige Besuche in den Fachwerkstätten. Bis es endlich läuft hat man sehr viel Zeit, Weg u. Sprit investiert, von den vielen Leihwägen, die man bezahlt, ganz zu schweigen. :-/

Die Schwellerverkleidungen lösen sich auch bei mir an manchen Stellen (schon nach 14 Tagen nach Übernahme!), verloren hab ich sie noch nicht:(. Das normale Fahrwerk klappert Gott sei Dank nicht, dafür riechts im Innenraum manchmal nach Benzin:p. Hast du das manuelle oder das automatisierte Getriebe? Gut, daß ich noch 1 Jahr Garantie hab!

Ich habe das manuelle Schaltgetriebe. Ein lausiges Getriebe. Recht hakelig u. knorrig. Sportlich schalten kaum möglich. Bei meinem Abarth ging nach 2,5 Monaten erstmals ein Schweller lose. Daß es im Auto manchmal nach Benzin riecht, manchmal auch nach Öl, wundert mich auch. Ist aber alles dicht. Vor Ablauf der Neuwagengarantie unbedingt die Anschlußgarantie buchen!

Zitat:

 

Sehe ich auch so. Frage: was gabs für Garantiefälle?

Nix aufregendes: Einmal Domlager und einmal in der hinteren Seitenscheibe eine Antenne (Diversity) eingebaut, da der Radioempfang im Cabrio etwas mager war, einmal das Dach eingestellt, weil es nicht richtig eingerastet ist.

Das ist aber garnix gegen meinen Golf 4, mit dem ich 25 mal in den ersten 2 Jahren in der Werkstatt war....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Abarth
  6. Anschaffung 500C Abarth