ForumAbarth
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Abarth
  6. Fiat 500 Abarth: Bremsen quietschen, Motor rattert...

Fiat 500 Abarth: Bremsen quietschen, Motor rattert...

Fiat Abarth 500
Themenstarteram 28. März 2011 um 16:40

Hallo liebe Forenmitglieder,

bei meinem Fiat 500 Abarth essesse quietschen seit einiger Zeit die Bremsen. Wenn ich in einer weichen/"normalen" Bremsintensität auf das Pedal drücke (also fast immer) quietschen die Bremsen... und das ziemlich laut. Es ist ein regelrechtes Pfeifen. Auch wenn ich nach einer kurzen Fahrt parken möchte und dann zurücksetze, dann quitschen die Bremsen richtig dumpf und laut, wie bei einem LKW. Manchmal leiser, manchmal intensiver. Das Auto ist nun ein Jahr alt und hat erst 8.000 km drauf. Kann mir jemand erklären, wo das herrühren könnte? Mein Fahrstil ist nicht hart, sondern eher sanft für so einen Sportflitzer.

Desweiteren kommen ratter/klapper Geräusche aus dem Motorraum wenn ich Gas gebe. Es dauert immer eine Weile bis dieses Rattern auftritt. Es ist also nicht sofort nach dem Start des Motors und den ersten gefahrenen Kilometern hörbar. Erst nach 4 - 8 Minuten Fahrtzeit kann man es hören. Es bleitet das Gasgeben und hört sich wie ein metallisches Klappern an. Vielleicht habt Ihr ja eine Idee?

Ich bin dankbar für jede Antwort.

Viele Grüße

Rob

Ähnliche Themen
16 Antworten

Hallo Rob,

bei den Bremsen kann ich dir wahrscheinlich helfen: Beim Panda 100HP gibts das gleiche Problem.

Die Beläge mal bei deinem :) an den Kanten abschleifen lassen, dann müßte es wieder gehen.

Bei mir war es auch so, jetzt ist seit ca. 4000km Ruhe.

Mfg

Andi

Themenstarteram 29. März 2011 um 10:20

Okay, danke für den Tipp. Was mich nervt ist, dass das jetzt schon nötig ist. Das Auto ist ein Jahr alt und ich muss damit schon in die Werkstatt wegen einem Problem. Fällt das denn unter die Garantie des Herstellers? Oder werden die sagen, nö ist ein Verschleißteil, keine Garantie?

Grüße

Rob

Hallo Rob,

 

normalerweise fällt das nicht unter die Garantie. Es kommt auf das Entgegenkommen deiner Werke an.

Bei mir war es auch nach ca. 1 Jahr, die Werke hat es so gemacht, ohne Berechnung. Beim zweitenmal allerdings, wieder nach ca. einem Jahr hat sie die Reperatur berechnet.

Ich habe letztes Mal knapp 50€ bezahlt, aber seitdem ist wirklich Ruhe. Da hats der alte Meister selbst gemacht. Beim ersten Mal wars der Azubi.

Mfg

Andi

Themenstarteram 30. März 2011 um 18:22

Hey Ansis,

vielen Dank dür die Antwort. Dann werde ich wohl in die Werkstatt fahren müssen und hoffen, dass die das so machen. Gut, 50 Euro ist nicht die Welt aber irgendwo geht es ums Prinzip. Nach einem Jahr schon eine "Reperatur" finde ich schlecht. Egal bei welchem Hersteller.

Jetzt muss ich nur noch wissen woher dieses Rattern ausm Motorraum kommt. Vielleicht hat ja noch jemand eine Idee.

Viele Grüße

Rob

Hallo Rob,

wenn du das Reperatur nennst, dann hast du noch keinen Opel gefahren:rolleyes:. Mein Bruder hatte den Omega Kombi, und gleich im ersten Winter war die hintere Bremse fest. Mein Bruder dachte, naja geht ja auf Garantie und hat dann mal blöde geguckt als er über 250€ bezahlten musste:(. Die Brüder von Opel sagten nämlich: "Die Bremse ist ein Verschleissteil und damit nicht in der Garantie eingeschlossen"

Und im zweiten Winter wars dasselbe.

Danach hatte er sich einen Golf gekauft, der war in den ersten 6 Monaten sage und schreibe 10mal in der Werke wegen diversen heftigen Mängeln. Er hat in gewandelt und sich dann einen neuen AstraKombi (vor 2 Jahren, das alte Modell) gekauft. Und welch Wunder: im ersten Winter waren die hinteren Bremsen wieder fest. Da hatte der Opel-Betrieb das ganze ohne Kosten (war eine andere Werke) auf Kulanz repariert.

Wenn man diese Sachen mit dem PandaHP-Problemchen vergleicht, gehts uns ja richtig gut:p. Davon abgesehen ist ja das Bremsen-Quietschen kein technischer Fehler, eher eine Qualitätsfrage der Bremsklötze;).

Mfg

Andi

Hi Andi,

wieso ? ist das mit den Klötzern etwa minderere Qualität was uns im HP angeboten wird und wel

che Alternative gibts denn zu den Serienklötzern ? Habe nächste Woche ein Meeting mit der hiesigen

Werkstattleitung meines ;) , da bei meinem es jetzt wieder langsam anfängt beim Rückwärts einparken !!

@robi-wan : Ich denke die Bremsanlagen in den beiden Modellen sind sich recht ähnlich, daher auch die selben Probleme.

Hallo "kastoria",

da habe ich wohl fälschlicherweise nicht richtig ausgedrückt! Die Original-Bremsklötze sind nicht von minderer Qualität, sonder aus besonders hartem Material (im vergleich zum "kleinen" Panda).

Die Klötze müssen doch ganz schön was leisten, du weist ja selber wie giftig die Bremse des HP ist. Und das ist nicht mit "weichen" Bremsklötzen zu machen.

Info von meinem Werkstattmeister zu anderen Produkten: "Kann ich dir gerne einbauen, aber das Quietschen ist dabei wahrscheinlich nicht behoben!"

Mfg

Andi

Zitat:

Original geschrieben von Robi-Wan

Hallo liebe Forenmitglieder,

bei meinem Fiat 500 Abarth essesse quietschen seit einiger Zeit die Bremsen. Wenn ich in einer weichen/"normalen" Bremsintensität auf das Pedal drücke (also fast immer) quietschen die Bremsen... und das ziemlich laut. Es ist ein regelrechtes Pfeifen. Auch wenn ich nach einer kurzen Fahrt parken möchte und dann zurücksetze, dann quitschen die Bremsen richtig dumpf und laut, wie bei einem LKW. Manchmal leiser, manchmal intensiver. Das Auto ist nun ein Jahr alt und hat erst 8.000 km drauf. Kann mir jemand erklären, wo das herrühren könnte? Mein Fahrstil ist nicht hart, sondern eher sanft für so einen Sportflitzer.

Desweiteren kommen ratter/klapper Geräusche aus dem Motorraum wenn ich Gas gebe. Es dauert immer eine Weile bis dieses Rattern auftritt. Es ist also nicht sofort nach dem Start des Motors und den ersten gefahrenen Kilometern hörbar. Erst nach 4 - 8 Minuten Fahrtzeit kann man es hören. Es bleitet das Gasgeben und hört sich wie ein metallisches Klappern an. Vielleicht habt Ihr ja eine Idee?

Ich bin dankbar für jede Antwort.

Viele Grüße

Rob

Hallo,

ich hatte das Quietschen auch und war damit in der Werkstatt. Die Garantie greift bis 10000km für die Bremse. Hinten bis 40000km. Da das Quietschen von hinten kam wurde die Bremse kostenlos gereinigt! Das hätte man auch noch selbst machen können. Ich denke, durch die härteren Belege in Verbindung mit dem Bremsstaub usw. rücken die Beläge nicht mehr 100%tig von der Scheibe ab und verursachen so das unangenehme Quietschen. Fazit: öfter mal reinigen, oder die weichen original Beläge fahren.

Hallo heupo,

Hmm, du sagst die Garantie bei den hinteren Bremsen geht bis 40000 Kilometer ? Ist es auch wurscht wie alt der Wagen ist oder muss man noch in der Werks/Gebrauchtwagengarantie sein ? Bei meinem HP hab ich binnen 6.Monaten den Wagen 3 mal hingebracht und jedesmal wurde zähneknirschend die lästige Quietscherei ohne Kosten behoben ( Gebrauchtwagengarantie läuft noch bis Oktober ). Wenn das so ist, hab ich noch 8566 Kilometer Zeit die Karre bei jedem leichten Piepsen denen hinzustellen ;). Ist bei mir auch nur hinten beim Einparken oder Rückwärtsfahren.

Gruss George

Hallo

hier nach längerer Zeit mal wieder etwas zum Bremsenquitschen beim Fiat500 Abarth esseesse. Wieder tritt das Quitschen auf. Dieses mal auf jedenfall ausserhalb der Garantie. Die Scheiben und Beläge sollen nun komplett gewechselt werden. Natürlich auf meine Kosten. (1200,-€ rufen die dafür auf) Es scheint ein generelles Problem mit der Bremsanlage zu sein. Nervt schon sehr mit diesen unötigen Kosten. Weiß einer ob ich die normalen Scheiben und Beläge fahren darf. Also die, die beim Abarth mit 135PS drauf sind? Viele Grüße, Torsten.

Bei diesem Preis tät ich mir auch überlegen, ob die "normale" Bremsanlage nicht reicht. Die hat aber auch ihre Macken. Die Frage nach dem dürfen wäre da für mich nebensächlich. Da ist ja die komplette Anlage beim CLK 500 billiger:mad:.

So ein rasselndes Geräusch habe ich auch seit einiger Zeit, wenn ich aus niedrigen Drehzahlen beschleunige und der Motor richtig schön knurrt, dann rasselt es kurz, nicht sehr laut, aber nervig. Ich glaube es verschwindet, wenn man an den Schalthebel klopft. Scheint irgendwie mit der Schaltkulisse zu tun zu haben.

Mein Abarth quitscht beim Rückwärtsfahren auch! Das heißt der ganze Wagen vibriert dabei, das sich die Leute schon umdrehen! Der Fiat-Dealer wo ich ihn gekauft hab war da schon 2 mal dran, aber das Gequitsche is noch immer da. Die sage n, dass sie alles sauber gemacht haben und geschmiert haben, nur leider gebracht hats bisher nicht.

Bei den Bremsen gibt´s nur ein einziges Mittel das kurzfristig (bei mir am Panda HP jetzt schon 3 Jahre) hilft:

Die Beläge sollten auf jeden Fall schräg angeflext werden, also die Kanten etwas weggemacht.

Seither habe ich Ruhe. Mein Dealer wusste auch nit weiter, bis der Tip von einem älteren Meister gekommen war.

Mfg

Andi

PS: das Geräusch ist kein "Geräusch" mehr. Es hört sich an, als wenn ein Güterzug bremst.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Abarth
  6. Fiat 500 Abarth: Bremsen quietschen, Motor rattert...