ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Ab wann PY24W LED Blinkerbirnen mit E-Prüfzeichen?

Ab wann PY24W LED Blinkerbirnen mit E-Prüfzeichen?

Themenstarteram 12. Dezember 2011 um 12:03

Was denkt ihr, wird es irgendwann einmal PY24W LED Blinkerbirnen mit E-Prüfzeichen geben? Wieso hat das bisher noch keiner geschafft das Zulassungsverfahren in die Wege zu leiten?

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von mousejunkie

milchmädchenrechnung! 0.2 sekunden bekommt das auge eh nicht mit.

Aber sicher doch bekommt das Auge die mit! 0,2 Sekunden von "Taste drücken" bis "Licht an" sind eine mittlere gefühlte Ewigkeit. Das merkt absolut jeder, der noch wach genug ist, um ein Fahrzeug führen zu dürfen.

Eine Methode, sich das klarzumachen, ist diese: man kann ziemlich problemlos in einer Sekunde fünf oder mehr ganze Silben halbwegs verständlich aussprechen, also jede 0,2 Sekunden eine. Du kannst also diesen Unterschied nicht nur bemerken --- du kannst auf solchen Zeitskalen sogar noch Muskeln gewollt kontrollieren.

44 weitere Antworten
Ähnliche Themen
44 Antworten

Frag doch mal bei Philips, Osram usw nach, ich denke nicht das hier jemand dir eine Antwort geben kann.

Die wo es genauer wissen dürfen nichts sagen und die anderen dürfen raten.

wenn ein chinese die marktlücke entdeckt:p

die hersteller werden den teufel tun und sich diese goldgrube des garantiert kaputtgehenden glühobstes zuschütten.

alte praxis, siehe auch glühbirnenkartell

macht bei Blinkerbirnen aber keinen Sinn, die halten doch EWIG.

ich weis jetzt nicht, ob ich schon jemals eine getauscht habe.

Aber ich fahre meine Autos auch immer nur bis knapp 300.000km

Zitat:

Original geschrieben von LA Ryder

Was denkt ihr, wird es irgendwann einmal PY24W LED Blinkerbirnen mit E-Prüfzeichen geben?

Nein.

Es gibt sicher eine klare Definition von PY24W. Und eine LED-Lampe fällt sicher auch in Zukunft nicht darunter.

Bei einem Stückpreis von 119Euro, ohne Sockel, braucht man gar nicht drüber nach zudenken, ob eine Umrüstung auf BMW E70 Technik lohnt.

Keiner verbraucht 190 Blinkerlampen in der Zeit eines Autolebens, um die Kosten zu rechtfertigen.

Bei Led Lampen am/im Auto gehts doch ned um Lebensdauer der Leuchtmittel....

sondern?

Optik kann es nicht sein.

Auch, langt es nicht, ne LED-Leuchtmittel zusammen zu schrauben... Die Leuchte am Fahrzeug, muss eine Zulassung für LED-Leuchtmittel haben. Daher: Es wird aktuell nie einen 1:1-Ersatz geben. (Oder, die Rechtslage ändert sich!)

MfG

Zitat:

Original geschrieben von Hartgummifelge

sondern?

Optik kann es nicht sein.

ich hab in meinem Autoleben (rund vielleicht 700000km) nicht eine kaputte Blinkerbirne gehabt.

Es is wohl nur die Optik (beim Blinken)

(Hingegen haben LED Bremslichter auch noch den Zusatznutzen(bzw Hauptvorteil) dass sie ca 0.2 sec schneller sichtbar sind als Glühlampenbremslichter, und somit den Anhalteweg des hinter einem fahrenden verkürzen. (0,2 sec bei zB 160 kmh sind fast 9 meter, die das Bremslich früher sichtbar ist)

 

Der Strom fliesst nicht schneller, nur weil eine Diode dran hängt.

Es ist nur eine Frage, wann der Schalter den Strom freigibt, man kann manchen alten Schalter eher auslösen lassen, dann darf das Pedal kein Spiel haben, sonst Blinkt es, auf schlechter Strasse, rot im Heck.

Manche Schalter lösen erst aus, wenn auch der Stempel im HBZ mit Bremskraft wirkt.

Welche Optik, da müßte man ja extra aus der Nähe in den Blinker gucken, um die "genießen" zu können.:D

Ich würde die wegen des geringen Stromverbrauchs nehmen - damit der Warnblinker im Notfall länger einsetzbar ist, als mit über 100W Birnenleistung.

Der Warnblinker geht auch mit normalen Glühobst über 2h Stunden, solange musste ich den schon mal nutzen. Danach konnte das Fahrzeug ganz normal gestartet werden. Die Lampen brennen ja nicht dauern sonder im Intervall.

Ich denke es geht eher um die Optik wenn man nach LED frägt, die wollen halt keine Orangenes Leuchtobst im Klarglas haben. Die meisten Tunninglampen sind ja auch nicht wirklich Transparent bzw sehr gut vorspiegelt.

Zitat:

Original geschrieben von Hartgummifelge

Der Strom fliesst nicht schneller, nur weil eine Diode dran hängt.

Es ist nur eine Frage, wann der Schalter den Strom freigibt, man kann manchen alten Schalter eher auslösen lassen, dann darf das Pedal kein Spiel haben, sonst Blinkt es, auf schlechter Strasse, rot im Heck.

Manche Schalter lösen erst aus, wenn auch der Stempel im HBZ mit Bremskraft wirkt.

Der Strom fließt bei beiden zur gleichen Zeit, aber die Glühbirne muss erst heiß werden, die LED leuchtet sofort mit voller Helligkeit.

Zitat:

Original geschrieben von interforno

 

(Hingegen haben LED Bremslichter auch noch den Zusatznutzen(bzw Hauptvorteil) dass sie ca 0.2 sec schneller sichtbar sind als Glühlampenbremslichter, und somit den Anhalteweg des hinter einem fahrenden verkürzen. (0,2 sec bei zB 160 kmh sind fast 9 meter, die das Bremslich früher sichtbar ist)

milchmädchenrechnung! 0.2 sekunden bekommt das auge eh nicht mit. deshalb ist auch die reaktionszeit gleich und das zeitigere aufleuten bringt keinen vorteil.

die leds werden wegen längerer haltbarkeit, stärkeren leuchtkraft und geringerer stromaufnahme verwendet.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Ab wann PY24W LED Blinkerbirnen mit E-Prüfzeichen?