ForumA8 D2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D2
  7. A8 als Erstwagen

A8 als Erstwagen

Audi A8 D2/4D
Themenstarteram 12. Juni 2012 um 22:21

Moin, ich werde bald 18 jahre und mein absolutes Traumauto ist ein A8 2,8 quattro mit 6-Gang Schaltgetriebe (Benziner). Ich bin keiner der das Auto quält sondern eher der Typ der mit Autos respektvoll umgeht und es lieber gleiten lässt ;) Ich habe im Internet geguckt und teilweise gibt es A8's unter 3500€. Ich möchte das Auto gerne 7-8 jahre fahren. Und ich denke lieber einmal beim Kauf ein bißchen tiefer in die Tasche greifen und einen Top-Wagen aus der Oberklasse fahren, als zwei Autos zu kaufen, weil man nach 3 Jahren auf so ein Corsa oder so kein Bock mehr hat. Außerdem ist ein A8 viel sicherer als so eine andere Klapperkiste.

Also meine Fragen an euch:

Könnt ihr mir einen A8 mit hoher Kilometeranzahl emphelen?

Wie viel muss man für die KFZ Steuer bezahlen?

Sind Reperaturen viel teurer als z.B bei opel?

Worauf sollte ich beim Gebrauchtwagenkauf eines Audi A8 besonders achten?

Ich hoffe auf zahlreiche Tipps

Danke im Voraus ;)

Beste Antwort im Thema

Mein erster eigener Wagen war ein A8 4.2 Jahrgang 1999. War aber damals schon 20 Jahre und hatte ein normales Einkommen. Ich kann dir aber aus Erfahrung sagen, dass so ein Auto wirklich nicht günstig ist im Unterhalt. Ein Vergleich mit einem Opel ist wie wenn du Fischstäbchen mit Kaviar vergleichst. Der A8 kostet ein x-faches mehr im Unterhalt. Wenn man teilweise selbst Sachen reparieren kann, senkt das zwar die Kosten, ist aber auch schon dann genug.

Ein ganz einfaches Beispiel für die Kosten: Ein Satz Reifen für den 8er kostet fast das Doppelte, wie bei einem Kleinwagen (Corsa, Lupo, Fiesta und Co.). Bei einem Service brauchst du auch einiges mehr an Flüssigkeiten (Öl, Kühlmittel und Co.).

Die Kosten sind also nicht zu unterschätzen. Dazu kommt, dass der A8 sehr gross ist und daher ein bisschen Übung von Vorteil ist und die Parkplätze eher eng für den 8er sind.

Was du auch nie vergessen darfst: Erstens kommt es anders, zweitens als du denkst. Schnell kommt eine unterwartetes Ereignis (kleiner Parkschaden, ein "kleiner Defekt und und und) und diese "kleinen Dinge" kosten beim 8er einiges mehr, wie bei anderen Fahrzeugen.

 

Die Frage ist also, wie viel du fahren möchtest und ob du ein ordentliches Einkommen hast. Ich kenne jetzt die Preise in DE nicht, aber ich denke, du wirst mit sicher 500€ pro Monat (Versicherung, Reifen, Sprit, Reparaturen, Steuern,...) rechnen müssen, wenn du nicht alles selbst machen kannst.

6 weitere Antworten
Ähnliche Themen
6 Antworten
am 12. Juni 2012 um 22:24

Hallo,

einfach erst in die FAQ schauen...

MfG

Turbonet

am 13. Juni 2012 um 0:45

Hallo harder06,

also hohe Kilometerzahlen sind beim A8 nichts seltenes und da noch genug davon rumfahren, kann man auch davon ausgehen, dass sie die Zeit wohl meist gut überstanden haben.

KFZ-Steuer kommt, wie dir eventuell bekannt sein dürfte auf den Hubraum und somit auf den Motor an, in deinem Fall bei 2,8 sagt Google: ca. 190 Euro

Reparaturen teuer als bei Opel: Ja! :cool:

Wer billig kauft, kauft zweimal ist hier in manchen Fällen durchaus zutreffend. Man sollte also schon sehr genau hinschauen in welchem Zustand man denn A8 kauft.

Generel würde ich dir aber für das erste Jahr oder auch die Probezeit hindurch ein andres Auto empfehlen. Das magst du schon sehr oft gehört haben, ganz sicher sogar von denn Eltern, die einem dann Kleinwagen wie Lupo, Marco, Polo, Corsa, ect. andrehen wollen. Ich hab das auch alles vor ein paar Jahren zu hören bekommen und so im nachhinein, find ichs persönlich besser, dass ich in der Zwischenzeit mit "kleineren" Kaliebern sozusagen üben konnte. ;)

Zum Thema worrauf du achten solltest, gibts wie Turbonet schon sagte, Etliches in der FAQ was du auch unbedingt mal ansehen solltest. Da ich aber neulich abends schonmal, was zusammen getippt habe auf so eine Anfrage, hier auch ein Link zu meinem Beitrag:

http://www.motor-talk.de/forum/bitte-kaufberatung-t3960120.html

 

Ich hoffe das hilft dir ein wenig :)

Grüße

Magnus

Beim Allen Respekt oder auch ohne :D

1. den dicken mit nen Opel zu vergleiche da bis schon auf den Holzweg... Bleib bei Opel :P

2. nen A8 kann jeder kaufen, aber um den zu halten und Artgerecht zu warten und bewegen ist nicht günstig.

z.B. für nen Satz Reifen A8 bekomst du schon nen gebrauchten Cors .....

Stichwort Sprit - am liebsten Super+ ;) und unter 10-11l kommst du kaum auser gemächlich BAB mit 120-160km/h

3. da du erst 18 wirst wird die Versicherung ordentlich zuschlagen - hoche einstufung da ungünstige Klasse

4. lern etwas fahren before du auf ne knapp 200 PS Maschine steigst, ist ne große Kare und vor allem von nen Corsa (vermutung) wechselst ist ein riesen Unterschied. Sonst Endet der Spaß wie bei vielen Bekannten kleinkiste der Mutti mit wenig PS bewegt dann

etwas beseres zugelegt und fast sofort geschrottet.

Gruß aus HD

Mein erster eigener Wagen war ein A8 4.2 Jahrgang 1999. War aber damals schon 20 Jahre und hatte ein normales Einkommen. Ich kann dir aber aus Erfahrung sagen, dass so ein Auto wirklich nicht günstig ist im Unterhalt. Ein Vergleich mit einem Opel ist wie wenn du Fischstäbchen mit Kaviar vergleichst. Der A8 kostet ein x-faches mehr im Unterhalt. Wenn man teilweise selbst Sachen reparieren kann, senkt das zwar die Kosten, ist aber auch schon dann genug.

Ein ganz einfaches Beispiel für die Kosten: Ein Satz Reifen für den 8er kostet fast das Doppelte, wie bei einem Kleinwagen (Corsa, Lupo, Fiesta und Co.). Bei einem Service brauchst du auch einiges mehr an Flüssigkeiten (Öl, Kühlmittel und Co.).

Die Kosten sind also nicht zu unterschätzen. Dazu kommt, dass der A8 sehr gross ist und daher ein bisschen Übung von Vorteil ist und die Parkplätze eher eng für den 8er sind.

Was du auch nie vergessen darfst: Erstens kommt es anders, zweitens als du denkst. Schnell kommt eine unterwartetes Ereignis (kleiner Parkschaden, ein "kleiner Defekt und und und) und diese "kleinen Dinge" kosten beim 8er einiges mehr, wie bei anderen Fahrzeugen.

 

Die Frage ist also, wie viel du fahren möchtest und ob du ein ordentliches Einkommen hast. Ich kenne jetzt die Preise in DE nicht, aber ich denke, du wirst mit sicher 500€ pro Monat (Versicherung, Reifen, Sprit, Reparaturen, Steuern,...) rechnen müssen, wenn du nicht alles selbst machen kannst.

am 13. Juni 2012 um 17:48

Hi, find das gut das du einen A8 haben willst, mein erstes Auto, auch mit 18 war ein 3litter Ford Capri...damals führen andere auch eher Fiesta oder der gleichen... Also denke, wer ne coole Kiste haben will muss mehr Zahlen als andere! War schon immer so...aber dafür haste dann auch was was nicht jeder Depp hat zb. Nen A8-S8.... Also nur Mut...ich Finde deine Idee cool, ich war auch so drauf wie du mit 18!!

MfG Tyler Durden

harder06, ich denke Du hast hier schon einige Informative Meinungen zu Deiner Frage bekommen.

Natürlich ist der A8 ein klasse Auto und macht jede menge Spaß zum Fahren und Crusien.

Man muss sich jedoch vor Augen halten, wie lang dieser Spaß bezahlbar bleibt.

Was bringt einem das schönste Auto, wenn man es nicht fahren kann, da am Ende des Monats kein Geld für Sprit übrigbleibt.

Leider ist es mit Tanken allein ja nicht getan, dazu kommt noch alle 15.000 KM der Service, der bei einem gepflegten Auto weitergeführt werden sollte und natürlich Versicherung sowie Steuern.

Ich möchte es mal so formulieren:

Wenn man sich einen A8 kauft, gerade mit einem höherem Kilometerstand ist es von Vorteil, entweder selbst schrauben zu können, oder besser noch jemanden bei Audi im Betrieb zu kennen, der eventuelle Preisrabatte bzgl. diverser Teile sowie Arbeitsstunden vergeben kann.

Ob nun der A8 das richtige Fahranfänger Auto ist, lass ich mal im Raum stehen, jedoch lass Dir gesagt sein, das der "Dicke" knappe 2 Tonnen wiegt, die in den falschen Händen bzw. auch ungelernten Händen eine Waffe sein kann!

 

 

Ansonsten möchte ich Dir einen Rat mit geben,

-Wenn du Dich für einen A8 entscheiden solltest, nimm jemanden mit der Ahnung von Fahrzeugen hat, oder investier 50€ für einen ausführlichen "Gebrauchtwagen Test" beim TÜV.

Diese Aktion spart dir im nachhinein eine Menge Geld und vor allen dingen Ärger.

Achja, es ist als A8 besitzer immer von Vorteil, etwas Geld jeden Monat auf Seite zulegen, da man nie weiß, was kommen mag.

 

Soweit wünsch ich Dir alles Gute

& demnächst viel Spaß beim Autokauf:)

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen