ForumA8 D4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D4
  7. A8 als Einstiegs-Auto?

A8 als Einstiegs-Auto?

Audi A8 D4/4H
Themenstarteram 4. Januar 2013 um 15:03

Hallo Community,

Habe vor, mir 2017, wenn ich 20 bin, mir einen A8 4H zu kaufen.

Ich hätte bis dahin mind. 40.000 € zur Verfügung.

Wenn man sich ansieht, wie der Gebrauchtwagenpreis vom 4E gesunken ist,

dürfte ich doch mit meinem Kapital gut hinkommen, oder?

Für Mögliche Reparaturen habe ich natürlich zusätzlich noch etwa 10.000€ an der Seite.

2016 soll doch der Nachfolger kommen, oder?

Dann wird doch der jetzige eh wieder günstiger.

Vorgestellt habe ich mir den A8L mit 3.0 TFSI Maschiene und 290 PS.

Unten habe ich mal ein paar Bilder vom Audi Konfigurator angehängt,

wie er im besten Fall aussehen soll. Bei Gebrauchtwagen ist das ja immer ein Glücksspiel :/

mfG

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Manuel1997

@RobertK81

Ich gehe ja bei dem aktuellen Gebrauchtwagentrend nicht davon aus, 40.000€ komplett loszuwerden. Was meint ihr, was das Auto 2017 gebraucht kosten wird?

Die Versicherungsbeiträge und Steuern habe ich alles berechnet, 6 Zylinder ist ja nicht soo teuer ;)

Manuel, du bist 15, richtig? Verschwende deine Zeit jetzt nicht an sowas. Geh mit einem netten Mädel nach draußen und lade sie zum Eis ein!

41 weitere Antworten
Ähnliche Themen
41 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Manuel1997

Nicht in der Wüste Gobi aber da in der Nähe :D

Nein Spaß beiseite das ist bei uns wirklich eine Marktlücke aber wer weiß wie das 2017 aussieht ;)

Wieso 80km weit weg? Das glaub' ich niemals.

Lieber Manuel1997,

sollte Dein Geist frei für Ratschläge Älterer sein, so darf ich Dir aus meiner Sicht folgendes auf den Weg geben:

Nutze die Zeit und lerne die deutsche Rechtschreibung.

 

Das soll kein persönlicher Angriff oder so sein, sondern Dir zeigen, dass Du noch einen steinigen Weg vor Dir hast, und es bis zur gesetzlichen Führerscheinreife andere Dinge gibt auf die Du Dich konzentrieren solltest.

Wenn Du in Mathematik aufgepasst hast, kannst Du Dir ja ausrechnen, wie alt Dein Wunschauto in drei Jahren sein wird. Vergleiche es mit heute ebensoviel Jahr alten vergleichbaren Fahrzeugen, errechne Dir den Wertverlust, und Du wirst mehr oder weniger wissen, was Du Dir dann um Dein Geld erwarten kannst.

Ich wünsche Dir auf jedenfall alles Gute und viel Spaß mit Deiner zukünftigen Fahrzeugwahl.

Naja, das Thema mag belustigend und sicher etwas zweifelhaft sein. Aber mangelnde Kenntnisse in der Rechtschreibung dürfen bei einem 15 jährigen vorhanden sein. Wenn ich ehrlich bin, der kleine Kerl drückt sich besser aus als 70% der User hier im Forum.

Halte den Einwand für unangebracht, vor allem geht er völlig am Thema vorbei.

Geil hier gehts ja ab und ab jetzt gehts auch bei uns im 4B Forum weiter. Hab schonmal Chips und Bier rausgestellt.

mit 18 hatte ich 34 PS, mit 48 350PS. Vielleicht liegts daran: die Glocken werden zwar länger, aber nicht das Seil..;-)

Cm-ps

Achja, wie die Zeit vergeht. In deinem Älter träumte ich immer von einem Porsche. HEute bin ich 53 und hab immer noch keinen. Dafür aber ein nettes Häuschen und 2 Erwachsene Kinder, denen ich beiden ein Uni-Studium finanziert habe.

Glaub mir, auch Du wirst deine Prioritäten noch ändern. und das schönste daran ist, dass dein Leben vermutlich auch ohne A8 sehr schön sein wird.

Alles Gute für die Zukunft

am 27. Januar 2013 um 21:57

Den Wagen in weiss zu bekommen wird bestimmt nicht leicht werden...

 

Abgesehen davon, sollten die Foristen den Vierjahresplan eines 15 Jährigen nicht zu Ernst nehmen ;)

 

 

Das ist wirklich mal ein ehrgeiziges Vorhaben.

Aber wenn du 40 t€ hast, die ggf. 2017 auch noch ihr Geld wert sind gibt es bis dahin sicherlich auch einen guten gebrauchten A3/A4 mit B&O-Anlage und LED-Scheinwerfern (ausserdem kann das in 4 Jahren auch schon alles Käse sein...)

Ausserdem ist so ein großes Auto vielleicht doch etwas schlecht abzuschätzen wenn man grade aus dem Fahrschulgolf kommt. Leg das Geld zur seite und kauf dir erstmal ein Auto für 10 t€ (das ist für einen 18-Jährigen in der Regel schon sehr gut ;)

Noch ein Grund das nicht zu tun sind natürlich

1. Steuern, bis dahin werden die nicht mehr bei 500 €? liegen, weil es andere Abgasnormen gibt.

2. Versicherung - 18 Jahre alt, Audi A8 mit 290 PS = sehr teuer

3. Spritkosten: 1 liter Super 2017 = 2,3 €? bei 13 liter Verbrauch= 30 €/100 km

4. Alle werden denken das es das Auto vom Papa ist ;)

Ernst zu nehmen sind deine Pläne eh nicht, ich hätte sowas auch gerne gehabt. Mein 6 Jahre alter Clio damals war aber schon eins der guten Autos in meinem Bekanntenkreis!

 

@EgoAuto, ich finde aber es macht spass sich sowas durchzulesen und zu kommentieren. Er muss ja auch erstmal das geld haben ;)

Servus,

ich will dich jetzt keinesfalls angreifen oder von deiner Wunschvorstellung abbringen. Es ist ja toll das du dir solch ein tolles Auto zulegen willst, nur vergiss nicht, dass das Leben in 4 Jahren um ein vielfaches teurer geworden ist. Ich gehe mal stark davon aus, dass Du sicherlich mit 20 nicht mehr zuhause wohnen willst. Allein Miete, Lebensmittel sonstige Versicherungen die unabhängig von deinem Auto sind, werden dich fast dein ganzes Gehalt kosten, da bleibt nichts für deinen Traum über, Vergiss auch nicht das du bei KFZ-Versicherungen unter 23 Jahren als sogenannte Gefahrenstufe eingestuft wirst und dementsprechend schon mal mit riesigem Aufschlag zur Kasse gebeten wirst.

Fang mit der billig Karre an und arbeite dich in Richtung deines Traumes, aber es gibt nicht nur das Auto sondern auch ETW oder gar eigenes Haus oder sonstiges.

Das sagt dir jetzt ein 20-jähriger der einen Audi fährt, zwar "nur" den A6 4F aber ist ja auch schon keine kleine Kiste. Der kostet mich auch bisschen was :D Aber ich steh im Berufsleben und bin auch nicht gerade Geringverdiener wie vergleichlich gerade ausgelernte.

 

Ich würde an deiner Stelle alle Miesmacher und Bedenkenträger ignorieren. Wenn es dein innerster Wunsch ist, mit dem Erwachsenwerden, eine große Limousine zu fahren, dann solltest du auch alles dafür tun, um dir diesen Wunsch zu erfüllen.

Das der Unterhalt und die Anschaffung eines Autos im Hochsteuerland Deutschland sehr teuer ist, solltest du natürlich im Vorfeld durchkalkulieren.

Leider leben wir in Europa in einem Kleinwagenfahrerkontinent. In den USA wäre ein solches Fahrzeug (in der Größe von A6/A8) etwas völlig "normales", während hier junge Menschen im dünnen Golf-Blech krepieren, wenn sie Bekanntschaft mit dem Gegenverkehr machen.

Dann musst du natürlich schauen, ob deine Prioritäten richtig sind. Eine Eigentumswohnung würde ich mir nicht kaufen mit 18. Du weißt ja noch gar nicht, wo dein zukünftiger Lebensmittelpunkt sein wird. Das Vermietgeschäft macht auch zu viel Arbeit für die paar Groschen, die da monatlich reinkommen (bei einem 40K Objekt).

Und du musst damit rechnen, dass die Perzeption deiner Umwelt sehr eigenartig ist. Man wird vom PKW auf deine Person schließen. Merkst du ja an der Reaktion im Forum. Genau so werden zukünftige Kommilitonen oder Kollegen auf dich reagieren. Das liegt am verkappten Sozialismus in Deutschland.

am 7. April 2013 um 21:58

Och ein 19 Jähriger mit einem neuen RS5 ist mein "Rekord" in der Hinsicht. Mich würde auch ein 18 Jähriger im A8 nicht (mehr) schocken.

Hallo Manuel1997,

als ich 16 war, habe ich mich auch öfters mit meiner Mutter rumgestritten, weil ich schon damals von überflüssigen Karren träumte. Speziell erinnere ich eine Szene, als ich ihr beim Essen im Brustton meiner jugendlichen Überzeugung verkündete "ich werde mir nie ein Auto kaufen, und wenn dann nur einen Rolls-Royce". 20 war ich nicht, aber 29, als ich mir den ersten Rolls-Royce dann auch wirklich kaufte und inzwischen habe ich 3 davon besessen und falls ich noch alt genug werde um die Kohle dafür aufzubringen, werde ich mir eines Tages sicher auch noch einen 4. zulegen.

Deine Frage lautet: "A8 als Alltagsauto?" und ich antworte dir: klar doch! Erstens brauchst du den Platz und zweitens hat man mit 20 ja noch Freunde, die man gerne rumkutschieren möchte. Die Kosten werden sich irgendwo zwischen 1500 bis 2500 Euro im Monat einpendeln. Unter 1500 wirst du vermutlich nur mit dem A8 Hybrid kommen. Ich bin momentan grade am rätseln, warum die Dinger so billig unter die Leute gebracht werden, aber ich vermute denselben Grund dahinter wie beim Mercedes S250, der wird ja ähnlich billig verscherbelt. Es tut vermutlich einfach dem Ego weh, wenn man in einem Oberklasseauto nur 4 mickrige Zylinderchen zur Verfügung hat... Das mit den 40 Mille für die aktuelle Generation im Jahr 2017 glaube ich übrigens nicht, das Auto wird dann ja 5-6 Jahre alt sein und etwa 150.000km auf der Uhr haben, aber ich kenn mich mit Audi A8 nicht wirklich aus...

Viel Spaß beim Erwachsenwerden und lass dir deine Flausen bloß nicht austreiben, die Mädels stehen auf sowas!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D4
  7. A8 als Einstiegs-Auto?