ForumA8 D4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D4
  7. Audi A8 (4H) oder MB S500 (W221) ???

Audi A8 (4H) oder MB S500 (W221) ???

Audi A8 D4/4H
Themenstarteram 6. Oktober 2012 um 13:33

Hallo zusammen!

Ein neues (gebrauchtes) Fahrzeug muss her :D

Wir schwanken zwischen einem A8 4.2 (371PS) und einem MB S500 (W221) mit (388PS) - bis max. 70Tkm. - Preisklasse: 45Tsd.

Mit welchem sind wir wohl besser bedient? Vorteile / Nachteile??

Danke für Eure Meinungen/Anregungen!

LG Loreen:rolleyes:

Beste Antwort im Thema

....hau doch mal die Bremse rein mit deinem berufsbedingtem Rost-trauma.

Auch beim A8(4E) gibt es Lack-unterwanderung(ob korrosionsbedingt oder nur schlampig lackiert) - und da gibt es von Audi null Kulanz - die mindestens 300,- € durfte man selber tragen. Selbst bei nur 3 Jahre alten Fahrzeugen...

Und bei meinem aktuellen A8 gibt es auf den zweiten Blick (hinter die Kulissen) soviele Billig-lösungen im Detail, dann man auch nicht von auf Nachhaltigkeit ausgelegtem Fahrzeugbau sprechen kann.

24 weitere Antworten
Ähnliche Themen
24 Antworten

Ist natürlich clever, sowas im Audi Forum zu fragen ;)

Ich kann dir meine Erfahrung sagen. Ich stand vor kurzem vor der Entscheidung. Hab mich nur kurz in den Audi reingesetzt und direkt wieder raus. War mir zu sportlich.

Kommt drauf an was du suchst. Sind beide tolle Autos aber der Benz, den ich letzten Endes auch gekauft hab, ist mir gemütlicher.

Ich bin in dern letzten Wochen BMW730D F01, Audi A8 4H und Mercedes w221 S400H Lang und S350CDI bluetec gefahren.

Mein Fazit: Der BMW ist der schlechteste vom Gefühl her, von innnen denkt man, man sitzt in einem 5er mit Gewichtsproblemen, ähnlich dem 5 GT, von Aussen sieht er ganz gut aus, haut aber einem nicht vom Hocker.

Der Mercedes ist der kompfortabelste, die Sitze mit den Aktivseitenwangen die einem in den Kurven gerade halten, das Luftfahrwerk das jede Unebenheit ausbügelt u.v.m. was er einfach besser als die Konkurrenz macht, obwohl er der älteste im Trio ist.

Der A8 hat auch gute Sitze, Navi und Innenraum wirken aktueller und begeistern mehr, als das alte Mercedes Interiuer.

Er fährt sich so agil wie ein A6, man merkt als Fahrer nicht, das man in einem so grossen Auto fährt das kommt dem sportlichen Luxuslimofahrer sehr entgegen. Von aussen kommt er mir etwas zu brav daher aber alles in allem ist er auch ein wundervolles Auto, wenn es ein S-Line Paket mit S8 Aussenoptik geben würde, wäre er mir fast lieber als der Benz, so kommt es bei meinem Gefühl zum Gleichstand und ich werde in den kommenden Wochen das Angebot mit dem besten Preis/Leistungsverhältnis nehmen, falls der Vermittler die angekündigten Konditionen wirklich aufs Blatt bringt!

Hoffe meine Ausführungen konnten dir etwas helfen.

Egal welcher Wagen es wird, mit den Motoren hast du ein Traumauto, ich freue mich schon jetzt für dich!

Beste Grüße

 

SW8

Von meiner Seite noch folgender Gedanke:

Ein A8 wird NICHT rosten, bei einer S-Klasse ist das nicht ganz so sicher. Falls das Fahrzeug langfristig gefahren werden soll, würde ich auch über diesen Aspekt nachdenken, denn der Vorgänger der aktuellen S-Klasse ist in diesem Aspekt ein abschreckendes Beispiel. Der 4H ist keine Sänfte, aber trotzdem sehr komfortabel und innen extrem leise. Natürlich ist je nach Fahrprofil die Traktion eines quattro nicht zu unterschätzen. Seit meine Frau quattro fährt, fährt sie auch auf Schnee völlig entspannt - gute Winterreifen vorausgesetzt.

Ich selber genieße das understatement eines A8. Bzgl. der Sitze kann ich nur für die Komfortsitze sprechen: erstklassig. Die Normalsitze kann ich nicht beurteilen.

Für 45 kEUR kriegst Du aber keinen guten 4H. Die V8 mit Ottomotor beginnen bei ca. 55 kEUR - hängt aber von der Ausstattung ab, die 3.0 TDI liegen um 50 kEUR.

Zitat:

Original geschrieben von Loreen2010

Hallo zusammen!

Ein neues (gebrauchtes) Fahrzeug muss her :D

Wir schwanken zwischen einem A8 4.2 (371PS) und einem MB S500 (W221) mit (388PS) - bis max. 70Tkm. - Preisklasse: 45Tsd.

Mit welchem sind wir wohl besser bedient? Vorteile / Nachteile??

Danke für Eure Meinungen/Anregungen!

LG Loreen:rolleyes:

....hau doch mal die Bremse rein mit deinem berufsbedingtem Rost-trauma.

Auch beim A8(4E) gibt es Lack-unterwanderung(ob korrosionsbedingt oder nur schlampig lackiert) - und da gibt es von Audi null Kulanz - die mindestens 300,- € durfte man selber tragen. Selbst bei nur 3 Jahre alten Fahrzeugen...

Und bei meinem aktuellen A8 gibt es auf den zweiten Blick (hinter die Kulissen) soviele Billig-lösungen im Detail, dann man auch nicht von auf Nachhaltigkeit ausgelegtem Fahrzeugbau sprechen kann.

A8-dreieck

Der ratlose Rudi mal wieder - lange nichts mehr von Dir gehört.

Wie wäre es mal mit qualifizierten Beiträgen? NATÜRLICH können auch Aluminium und seine Legierungen korrodieren, der Mechanismus ist aber ein gänzlich anderer als bei Stahl. Du musst meine Beiträge ja nicht lesen, und einen A8 musst Du auch nicht kaufen, dazu zwingt Dich wirklich niemand. Bzgl. Deines Problems würde ich mich direkt an Herrn Kapitza wenden. Vernünftig mit dem Mann reden und keine Stammtisch-Parolen abgeben. Da Du meine Adresse kennst, darfst Du Dich gerne auf mich berufen.

Diese Blende besteht meines Wissens aus Stahl, und nicht aus Aluminium. Bei Dir sieht das nach verzinktem Stahl aus, bei dem der Lack unterwandert wurde. Ich mag mich aber irren, ich habe noch keine Materialprüfung durchgeführt und kann das hier aus den USA im Moment an meinem Fahrzeug auch nicht testen. Bitte halte einen Magneten dran und teile mir dann mit, ob die Blende magnetisch ist. Das Problem tritt bei richtiges Pflege übrigens nicht auf. Es genügt bereits, vor dem Winter die Ränder mit ein wenig Kontaktöl ("Wartungsspray") zu behandeln, dann passiert GAR NICHTS. Warum das 300 EUR kosten soll, verstehe ich nicht.

Noch Fragen ?

Gruß

Ferro

Zitat:

Original geschrieben von rudiratlos1

....hau doch mal die Bremse rein mit deinem berufsbedingtem Rost-trauma.

Auch beim A8(4E) gibt es Lack-unterwanderung(ob korrosionsbedingt oder nur schlampig lackiert) - und da gibt es von Audi null Kulanz - die mindestens 300,- € durfte man selber tragen. Selbst bei nur 3 Jahre alten Fahrzeugen...

Und bei meinem aktuellen A8 gibt es auf den zweiten Blick (hinter die Kulissen) soviele Billig-lösungen im Detail, dann man auch nicht von auf Nachhaltigkeit ausgelegtem Fahrzeugbau sprechen kann.

am 8. Oktober 2012 um 12:22

Zitat:

Original geschrieben von Ferrocen

(...)

Das Problem tritt bei richtiges Pflege übrigens nicht auf. Es genügt bereits, vor dem Winter die Ränder mit ein wenig Kontaktöl ("Wartungsspray") zu behandeln, dann passiert GAR NICHTS. Warum das 300 EUR kosten soll, verstehe ich nicht.

Noch Fragen ?

Gruß

Ferro

(...)

Ja. Frage: Warum macht das der Service nicht, wenn die Winterreifen aufgezogen werden, wenn das so einfach ist?

Mich hatte beim A8 zuletzt diese "Blumenkohl"-Blende beim 4E auch aufgeregt. Bei der Leasing-Rücknahme hat es aber keinen interessiert, also mich auch nicht mehr.

Den Tip mit dem Öl sollte die AG aber mal in die Werkstätten weitergeben...

Gruß,

Chris

Hallo,

gute Idee, funktioniert aber nicht. Warum sollten Werkstätten auf so etwas achten ? Die merken ja teilweise nicht einmal den Rost am 4F. Das funktiniert nur dann, wenn der Zeitdruck aus den Werkstätten herausgenommen und mehr Wert auf Qualität gelegt wird. Nur, dafür gibt es von keinem Hersteller eine Unterstützung, und die Kunden würden solche Zusatzleistungen vermutlich auch nicht automatisch bezahlen, da es im Firmen-Leasing-Geschäft selten eine Rolle spielt. Die Probleme sind also hausgemacht - auch das habe ich AUDI schon erläutert.

Bei uns läuft die Vorbereitung auf den Winter bei beiden Fahrzeugen wie folgt ab:

1. Im September wird eine Unterbodenwäsche durchgeführt, die von der Erstbehandlung bestehende Komplett-Wachsbeschichtung wird ergänzt, ggf. punktuell erneuert, die im Motorraum wird ggf. ergänzt. Das kostet für beide Fahrzeuge zusammen rund 250 EUR pro Jahr.

2. Ca. Ende November werden alle Chromapplikationen dünn mit Vaseline eingesprüht. Solche Bereiche wie die Blenden werden mit "Wartungsspray" behandelt. Das sind auch nur gut kriechfähige Silikonöle. Ca. im Januar/Februar wiederhole ich das Einsprühen. Bei unserem 6 Jahre alten 4F sind die vom Rudi bemängelten "Blenden" einwandfrei. Ich erwarte, dass es bei unserem A8 genauso sein wird.

3. Dazu lasse ich zu jedem Reifenwechsel das Motorenöl austauschen, das natürlich aus anderen Gründen. Das Motorenöl nach 507.00/504.00 stelle ich bei.

Ich könnte das Einsprühen mit Wartungsspray auch beim Reifenwechsel in Auftrag geben, aber - ehrlich gesagt - das mache ich lieber selber, da ich dann auch weiß, was gemacht wurde. Man hat schon oft versucht, mir bzgl. Korrosionsvorsorge die "Story vom Pferd" zu erzählen bis hin zu "Unsere Fahrzeuge brauchen das nicht" oder "bei modernen Fahrzeugen nicht mehr nötig". Sowas kümmert mich nicht, in diesem Gebiet macht mir so schnell niemand was vor - auch AUDI nicht.

Rudi, kannst Du bitte einen Magneten an die Blende halten ? Ich kann das erst am 14.10. testen, mein A8 steht im Exklusivparkbereich an einem deutschen Flughafen.

Unberührt bleibt meine Aussage, dass eine Aluminiumkarosserie im Vgl. zu einer Karosserie in Stahlbauweise immer ein unkritischeres Korrosionsverhalten zeigen wird. Natürlch schaffen wir es auch, Alumnium zugrunde zu richten, es braucht nur die richtige Herangehensweise im Labor. Aber auch da gilt: Wo Aluminium noch strukturelle Stabilität zeigt, ist Stahl schon längst zusammengebrochen.

Gruß

Ferro

Zitat:

Original geschrieben von pinkopalino

Zitat:

Original geschrieben von Ferrocen

(...)

Das Problem tritt bei richtiges Pflege übrigens nicht auf. Es genügt bereits, vor dem Winter die Ränder mit ein wenig Kontaktöl ("Wartungsspray") zu behandeln, dann passiert GAR NICHTS. Warum das 300 EUR kosten soll, verstehe ich nicht.

Noch Fragen ?

Gruß

Ferro

(...)

Ja. Frage: Warum macht das der Service nicht, wenn die Winterreifen aufgezogen werden, wenn das so einfach ist?

Mich hatte beim A8 zuletzt diese "Blumenkohl"-Blende beim 4E auch aufgeregt. Bei der Leasing-Rücknahme hat es aber keinen interessiert, also mich auch nicht mehr.

Den Tip mit dem Öl sollte die AG aber mal in die Werkstätten weitergeben...

Gruß,

Chris

Themenstarteram 13. Oktober 2012 um 11:23

So, ein paar Meinungen haben sich ja schon mal eingefunden - Danke an diese User ;)

 

Die Tendenz wird wohl auf einen A8 rauslaufen :D

 

was mich noch interessieren würde:

Da gab es doch mal öfters Schwierigkeiten mit dem Getriebe - sind die inzwischen behoben?

Gibt es sonst noch irgendwelche bekannte Schwachstellen bzw. Punkte auf die man bei diesem Modell achten sollte??

 

Danke Euch + ein schönes WE

Loreen:)

Getriebeprobleme sind mir nicht bekannt. Der Kofferraum fasst zwar nominell 510 Liter, zu den größten zählt er sicher nicht, was für mich aber eh kein Kaufkriterium war. Heute Abend werde ich mit einem Magneten noch testen, ob die Blenden an den Türen aus einfachem Stahl sind. Leider hat der Rudi das nicht getan, zumindest aber hier nicht kommuniziert.

Zitat:

Original geschrieben von Loreen2010

So, ein paar Meinungen haben sich ja schon mal eingefunden - Danke an diese User ;)

 

Die Tendenz wird wohl auf einen A8 rauslaufen :D

 

was mich noch interessieren würde:

Da gab es doch mal öfters Schwierigkeiten mit dem Getriebe - sind die inzwischen behoben?

Gibt es sonst noch irgendwelche bekannte Schwachstellen bzw. Punkte auf die man bei diesem Modell achten sollte??

 

Danke Euch + ein schönes WE

Loreen:)

Die vom Rudi bemängelten dreieckigen Blenden seines Vorgänger A8 sind im Falle meines A6 4F nicht magnetisch. Das heißt zwar nicht, dass sie nicht aus Stahl bestehen, zumindest aber nicht aus einfachem Karosseriestahl. Ich halte es für wahrscheinlich, dass sie beim A8(D3) auch aus Leichtmetall gefertigt sind.

Bei meinem A8(D4, 4H) sind alle Blenden nicht magnetisch, Leichtmetall daher wahrscheinlich. Bei Rudis altem A8 sieht es in der Tat so aus, als sei der Lack lateral unterwandert worden. Ich hätte mich da direkt an AUDI gewandt, denn normal ist das nicht. Da ist vermutlich bei der Lackierung etwas schief gegangen.

Zitat:

Original geschrieben von Ferrocen

Die vom Rudi bemängelten dreieckigen Blenden seines Vorgänger A8 sind im Falle meines A6 4F nicht magnetisch. Das heißt zwar nicht, dass sie nicht aus Stahl bestehen, zumindest aber nicht aus einfachem Karosseriestahl. Ich halte es für wahrscheinlich, dass sie beim A8(D3) auch aus Leichtmetall gefertigt sind.

 

Bei meinem A8(D4, 4H) sind alle Blenden nicht magnetisch, Leichtmetall daher wahrscheinlich. Bei Rudis altem A8 sieht es in der Tat so aus, als sei der Lack lateral unterwandert worden. Ich hätte mich da direkt an AUDI gewandt, denn normal ist das nicht. Da ist vermutlich bei der Lackierung etwas schief gegangen.

Diese Thema mit dem Dreiecken hatte ich beim meinen 4D und 4E ebenfalls. Nun habe ich den 4H seit April. Ich sehe das überall an allem gespart wurde. Bestes Beispiel die Reifendruckkontrolle. Vorher Druckanzeige und Temperatir jedes Reifens incl. Reserve Rad heute nur einen Warnung. Bei meinen Fahrzeug ist es sogar so, dass öfters einen Warnung kommt und ich fahre an die Tanke zum messen und sehe das der Drick stimmt. Oder das Thema Klimanalage. So einen Sch.... Klima hatte ich noch in keinen Audi. Wir waren die Tage von Muc nach KL unterwegs bei einer Außentemperatur von ca. 19 ° C. Mal waren die Füße zu kalt, mal wurden die Füße geröstet, mal hat es gezogen und es war zu kalt oder zu warm. Die Luft im Wagen durch die Klima ist furchtbar trocken, es reizt die Augen. Das sind aber nur ein paar Punkte. Der Wagen bereitet Spaß und ist sicherlich Sportlich. Premium ist anders.

Moin Max,

zu den A8-Vorgängern kann ich wenig sagen, da der D4/4H mein erster A8 ist. Ich habe nur den D2 mal ein paar Tage gefahren (3,3 TDI) sowie einmal den D3 (4,2 FSI), von denen ich aber auch fasziniert war. Bei meinem D4/4H arbeitet die Klimaanlage bisher perfekt, ich habe keinen Grund, zu klagen. Bei unserem 4F spinnt sie aber seit diesem Sommer, daher wird am Dienstag die berüchtigte Pumpenventileinheit getauscht. Leider zählt unser 4F gemäß Fahrgestellnummer zu den betroffenen Fahrzeugen.

Unser 4F hat noch die große Reifendruckanzeige, wobei ich sehe, dass einer der Sensoren systematisch einen 0,2 bar zu geringen Druck anzeigt. Unser ehemaliger Octavia hatte die ESP-RDK, da gab es nie Probleme. Bisher habe ich auch keine Probleme mit der ESP-RDK unseres A8. Mir ist wichtig, rechtzeitig vor Problemen gewarnt zu werden, denn bei unserem 4F schaue ich auch nur sehr selten nach der Anzeige. Interessanterweise hat unser Institutsdienstwagen (Passat 2,0 TDI 4-Motion, Highline, MJ 2012) die "große" RDK - und da schaue ich eigentlich auch nie drauf.

Gruß

Ferro

Zitat:

Original geschrieben von Max-Palue

Zitat:

Original geschrieben von Ferrocen

Die vom Rudi bemängelten dreieckigen Blenden seines Vorgänger A8 sind im Falle meines A6 4F nicht magnetisch. Das heißt zwar nicht, dass sie nicht aus Stahl bestehen, zumindest aber nicht aus einfachem Karosseriestahl. Ich halte es für wahrscheinlich, dass sie beim A8(D3) auch aus Leichtmetall gefertigt sind.

Bei meinem A8(D4, 4H) sind alle Blenden nicht magnetisch, Leichtmetall daher wahrscheinlich. Bei Rudis altem A8 sieht es in der Tat so aus, als sei der Lack lateral unterwandert worden. Ich hätte mich da direkt an AUDI gewandt, denn normal ist das nicht. Da ist vermutlich bei der Lackierung etwas schief gegangen.

Diese Thema mit dem Dreiecken hatte ich beim meinen 4D und 4E ebenfalls. Nun habe ich den 4H seit April. Ich sehe das überall an allem gespart wurde. Bestes Beispiel die Reifendruckkontrolle. Vorher Druckanzeige und Temperatir jedes Reifens incl. Reserve Rad heute nur einen Warnung. Bei meinen Fahrzeug ist es sogar so, dass öfters einen Warnung kommt und ich fahre an die Tanke zum messen und sehe das der Drick stimmt. Oder das Thema Klimanalage. So einen Sch.... Klima hatte ich noch in keinen Audi. Wir waren die Tage von Muc nach KL unterwegs bei einer Außentemperatur von ca. 19 ° C. Mal waren die Füße zu kalt, mal wurden die Füße geröstet, mal hat es gezogen und es war zu kalt oder zu warm. Die Luft im Wagen durch die Klima ist furchtbar trocken, es reizt die Augen. Das sind aber nur ein paar Punkte. Der Wagen bereitet Spaß und ist sicherlich Sportlich. Premium ist anders.

Läuft dann nicht etwas falsch bei Audi ? :confused: Ich habe gerade im Konfigurator nachgeschaut, beim Passat gibt's die große Reifendruckkontrolle mit Anzeige tatsächlich noch, bei der ''Vorzeigemarke'' Audi aber nicht !

sorry, wegen den Murks-blenden: Kann ich nicht mehr prüfen, aus was für einem Werkstoff die sind, weil ich den A8 (4E) verkauft habe. Teuer sind ja auch nicht diese Billig-Teile, sondern der Einbau.

Zur Klima: Stimmt, die Regelung ist gefühlt grobschlächtig - die Wohlfühlzone muß immer zwischen 22,5 -23,5 variiiert werden. Früher galt: Im Winter fixe 22,5, im Sommer 23 und alles war gut.

Klar, die Sparmaßnahmen erschliesen sich eher den ex 4E-Fahrern:

- Bügelscharniere für die Heckklappe (platzraubend aber billig)

- kein separater Jacket-haken

- Türfächer offen (keine Klappe mehr)

- Soffitten-Lämpchen statt LED für Kennzeichenbeleuchtung

- Ambiente-Beleuchtung: "Farbwelten" ist ein völlig überzogenes Marketing-Kunstwort für einen quasi wirkungslose Änderung. Bei Aldi gab's neulich LED-Lichtbänder, die waren für 24,95 wirklich regelbar...

- Mittelarmlehne ohne die zwei separaten Fächer

- Türfangbänder nicht klassengerecht - nur 2 Rastungen anstatt in jeder Position zu halten wie beim 7er.

- Navi-Dienste hinken in Umfang und Intelligenz BMW hinterher

- Freisprech-sound und Verbindungsstabilität schlechter als beim 4E

- B&O neu schlechter als B&O alt (subjektiv)

-Tankdeckel nicht in Tankklappe integriert

Daneben die vielen wenig konsequent durchdachten, halbgaren Funktionalitäten:

- Anklapp-Automatik Aussenspiegel: gehen erst runter bei Motor an (= kein zuverlässiger Indikator Fahrzeug auf/zu

- Heckrollo-Automatik: vergisst gelegentlich gewünschte Endlage (oben)

- Parkbremse: löst nicht zuverlässig

Parkbremse: aktiviert sich nicht automatisch bei Gangwahl auf "P"

- Park-pilot vorne: aktiviert sich nicht automatisch bei Kriechfahrt + Hinderniss unter 50cm Abstand

- Start-Stop-Automatik: schaltet Motor auch AUS bei gesetztem Blinker und eingeschlagenen Vorderrädern. So was von doof !!!

 

Jaja, viel Mecker, aber fahren tut er ganz gut; kann man ne Weile mit zufrieden sein ;-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D4
  7. Audi A8 (4H) oder MB S500 (W221) ???