ForumA6 4A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4A
  7. A6 C4 Avant Start Problem

A6 C4 Avant Start Problem

Audi A6 C4/4A
Themenstarteram 24. Oktober 2018 um 14:02

Hallo!

Ich hab da ein kleiner Problem mit meinem A6 C4 Avant

Es viel plötzlich die Tacho Beleuchtung aus, nur das Licht der Rest geht einwandfrei

Den Fehler konnte ich noch nicht ausfindig machen, Sicherungen sind alle ganz.

Einige Zeit später wollte ich das Auto starten und kein Zucker mehr, ausgelesen ergab folgenden Fehler.

Steuergerät Teilenummer: 4A0 907 473 B

Bauteil oder Version: 2,6l V6 MPFI D02

Software Codierung: 00000

Werkstatt Code: WSC 49064

1Fehler gefunden:

17978 - Motorsteuergerät gesperrt

P1570 - 35-10 - - - Unterbrochen

Addresse 25 -------------------------------------------------------

Steuergerät: 4A0 953 234

Bauteil: IMMO AUZ9Z0S0223177 D76

Codierung: 00000

Shop #: WSC 49064

1Fehler gefunden:

01176 - Schlüssel 07-10 - Signal zu klein - Unterbrochen

Der Fehler ist ja bekannt, was aber nicht passt ist das das Lämpchen trotzdem aus geht im Display, bei allen schlüsseln also muss ja was erkannt werden.

Hab dann alle Fehler gelöscht und dann stand das Auto ewig ohne Batterie

Nun hab ich die Batterie reingebaut und paarmal versucht zu starten und ausgelassen

Was folgenden Fehler ergab

Addresse 25 -------------------------------------------------------

Steuergerät: 4A0 953 234

Bauteil: IMMO AUZ9Z0S0223177 D76

Codierung: 00000

Shop #: WSC 49064

1Fehler gefunden:

00750 - Fehlerlampe 31-10 - Unterbrechung / Kurzschluß nach Masse – Unterbrochen

Tja das Auto startet nicht und ich habe keine Ahnung wo ich suchen soll, falls mit Fehlerlampe das Kontrollleuchte gemeint ist die geht ganz normal

Der Fehler im Steuergerät Motor und wegfahrsperre steht jetzt nicht mehr drin.

Wäre supper wen jemand da rat hätte

gruß

Ähnliche Themen
14 Antworten

oft macht eine zu schwache Batterie solche Probleme .... MSG und WFS brauchen eine Mindestspannung mit denen sie arbeiten. Ist sie beim Startvorgang für eine gewisse Zeit zu klein, kommen die Fehlermeldungen und oft die Anlasssperre wegen zu schwachen Schlüsselsignal.

Zweite gute Batterie dranhängen und probieren, um den Fall den kriss22 beschrieben hat zu prüfen.

Gehen wir mal davon aus, dass er ganz normal orgelt aber nicht läuft. Also auch nicht kurzzeitig.

Dann entweder kein Zündfunke oder kein Sprit.

Zündfunke prüfen auf altbekannte Methode. Funkt es, dann nach Sprit recherchieren.

Sprit prüfen dadurch, dass man in den Saugkanal Bremsenreiniger sprüht. Dann läuft er wenigstens ein paar Umdrehungen, wenn es nur am Sprit liegt.

Wenn es am Kraftstoff liegt, dann tippe ich auf die Förderpumpe im Tank. Bevor man diese ausbaut sollte man die Funktion ebenfalls prüfen, ob sie läuft. Läuft sie, dann spritzt er aus einem anderen Grund kein Benzin ein. Dann liegt es wohl irgendwie daran, dass das Steuergerät das aus irgend einem Grund nicht machen will.

Vielleicht Düsenringleitung mit Ventilen abbauen und im Abgebauten Zustand orgeln. Da müsste Benzin aus den Düsen kommen.

Ich fahre auch den 2,6L ABC und der ist eigentlich sehr robust.

Ist Sprit da und Zündfunke und er läuft trotzdem nicht, dann muss man genauer hingucken warum es nicht tut. Das halte ich aber für unwahrscheinlich.

Zur Info: Es gibt mehrere plätze für Sicherungen.

Zitat:

@panther1342 schrieb am 24. Oktober 2018 um 21:45:07 Uhr:

Zweite gute Batterie dranhängen und probieren, um den Fall den kriss22 beschrieben hat zu prüfen.

falls die originale Batterie bereits Leer ist oder tiefentladen nicht einfach die zweite dran hängen ..... die leere Batterie entzieht der zweiten Vollen Batterie die komplette Energie und man kann trotzdem kaum oder gar nicht starten.

Themenstarteram 25. Oktober 2018 um 19:26

Hallo!

Danke für die antworten

Hab mit 2. Batterie probiert und meine vollgeladen …. Tut sich nichts

Sicherungen Vorne, in der Türe und unterm Lenkrad sind alle ok

Wenn ich die Zündung anmache hört man die Benzinpumpe hinten

Das Auto macht keinen Zucker, Schlüssel auf Start und es passiert Garnichts der Anlasser macht keinen mux

Ein leichtes Geräusch am Berzin druck Ventil ist da wenn ich versuche zu starten

Das passiert glaub nur, wenn der hall/ot-geber defekt sind was aber beim Auslesen nicht drinstand

Hab Fehler gelöscht und paarmal ausgemacht und gestartet beim erneuten auslesen stand dann nirgends ein Fehler drin

gruß

Guten Abend

Schon den Anlassschalter hinter dem Zündschloss kontrolliert? Eventuell gebrochen.

Bei defektem Hallgeber startet der Motor nicht wird aber vom Anlasser georgelt.

 

Bei mir stand der Hallgeber auch nicht im Fehlerspeicher!

Meickel61

Themenstarteram 26. Oktober 2018 um 14:05

Hallo!

Nein das habe ich noch nicht geprüft, ist das ein Kabel am Zündschloss hinten

Ich werde die tage mal den Anlasser prüfen Falz ich mit Wagenheber drunter komme

Wenn Strom am Anlasser ankommt dann muss ich der Magnet Schalter überbrücken ist das richtig

gruß

Hallo BiPolarBaer

Lese mal diesen Beitrag von mir.

 

Hatte vor ca. 1 Jahr das selbe Problem! Bei mir war der Mitnehmer im Zündschloss gebrochen

 

motor startet nicht

 

Meickel61

Themenstarteram 12. November 2018 um 16:15

Hallo!

Ich hab jetzt den Anlasser überprüft in den ich an die Große schraube ein Kabel ran gemacht hab und mit dem plus der Batterie verbunden und es machte keinen Zucker.

Dann hab ich die Spannung zwischen den Motor Masse Kabel und den anlasse messen wollen und hab gesehen das unabhängig von Start Vorgang immer 12V drauf sind das kann doch nicht stimmen oder ?

An das Zündschloss komm ich nicht so leicht da ist alles voll verbaut

Was ich auch interessant finde … Relaisnummer: 175 gibt’s als Ersatzteil für mein Auto aller Dings ist das nirgends zu finden

Edit:

hab vergessen den Magnetschalter am Anlasser zu überbrücken

 

Gruß Frank

dir scheint der Aufbau und die Wirkungssweise eines Anlassers wohl nicht bekannt zu sein ......

Dickes Kabel kommt direkt von der Batterie ( Klemme 30 ) und das dünne Kabel vom Zündanlassschalter ( Klemme 50 ) .... das heißt es liegen immer 12V am Magnetschalter an, der andere dicke Kontakt geht zum Anlasser selbst und wird erst mit 12V versorgt wenn Magnetschalter gebrückt. und erst erst wenn Kl 50 mit 12V beschaltet werden dreht der Anlasser.

Anlasser
Schaltschema-anlasser

Wozu suchst du Relais 175 ??? das ist das Blinkerrelais und hat mit dem Anlasser und der Beleuchtung nix zu tun

 

..... das findest wenn beim C4 hinterm Tacho

Vll. gibt es da eine Verwechslung/Denkfehler und er meint das Relais für die Anlasssperre bei Automatikfahrzeugen. Etwas anderes hat der ja in der Leitung nicht verbaut und Klemme 50 müsste man ja eigentlich an der Brücke auf der Zentralelektrik messen können. Nr.4 von links.

Klemme 50 kommt vom Zündanlassschalter .... wenn dieser gebrochen ist hat man auch Startprobleme oder Problme mit der Elektrik.

wenn einfach 12V auf die kleine Klemme am Magnetschalter geben .... dann dreht der Anlasser ...

!!! Gang aber dabei rausnehmen !!!

Themenstarteram 15. November 2018 um 16:40

Hallo!

Erstmal danke für eure Antworten, ja habe ich überlesen das das Relaisnummer: 175 bei Automatik ist, mein Fehler.

Anlasser habe ich jetzt geprüft der läuft, der Zündanlasschalter ist rausgebaut der sieht nicht mehr so frisch aus ... der nippel am zündschloss ist ganz

nur das Relai für den Anlasser habe ich nicht gefunden, vielleicht hat der keins

Gruß Frank

Automatik = hat Relais für Anlasser ( besser gesagt Anlass-Sperre )

Klemme 50 geht vom ZAS über das Relais zum Anlasser ....

 

Schalter = hat kein Relais für Anlasser .... sondern nur eine Brücke auf dem Relaissteckplatz Nr.4 auf der Zentralelektrik

Klemme 50 geht direkt vom ZAS zum Anlasser

 

Im Bild Schaltplan .... rot = Brücke ..... Blau = Relais .... schwarz = Anschluss vom/zum ZAS

Relais-anlasser-steckplatz
Anlasser-schaltplan
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4A
  7. A6 C4 Avant Start Problem