ForumA6 4K
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4K
  7. A6 4K 45 TFSI

A6 4K 45 TFSI

Audi A6 C8/4K
Themenstarteram 7. Dezember 2018 um 8:54

Hallo,

ich eröffne mal ein neues Thema bezüglich des seit dieser Woche konfigurierbaren TFSI 45.

Es wurde zwar in einem anderen Thread bereits erwähnt, dass er ab sofort bestellbar ist, aber hier dann speziell alles zu diesem Motor mit oder ohne Quatrro.

Für mich hatte sich nach einer ausgiebigen Probefahrt mit dem TDI 50 ( hier im Forum erwähnt) das Thema 4K fast schon erledigt. Aber seit gestern hab neue Hoffnung als nächstes wieder einen Audi zu fahren.

Momentan ist der Superb als FL weit vorne.

Die technischen Daten des 2 Liters als Quattro lesen sich richtig gut, so als ob da nicht unbedingt Leistung fehlt mit angemessen Verbrauch.

Ich werde gleich „meinen“ Verkäufer mal kontaktieren um zu hören ab wann ein Testfahrzeug zur Verfügung steht.

Ich hoffe dass der A6 mit der Motor-Gertiebekombi so fährt wie er aussieht.

Nämlich klasse.

Beste Antwort im Thema

Letzten Freitag nun abgeholt.

Schonmal vorab: Ich bin sehr zufrieden mit dem Wagen.

Motor angenehm leise, nur wenn man in richtig fordert macht er sich bemerkbar.

Habe vorne und seitlich Akustikverglasung und bei "normalem" Fahrbetrieb hört man ihn fast garnicht, da sind die Abrollgeräusche der Reifen in den Radkästen lauter. Habe leider Pech, es sind die Bridgestone verbaut, keine schönen Reifen.

Aus dem Stand heraus guter Anzug, ohne "Anfahrschwäche". Anspringen des Motors nach Start/Stopp kaum noch mit Motorschütteln, recht soft das los fahren.

Sehr komfortables Fahrwerk (allerdings habe ich noch 17" Ballonreifen, sieht ein wenig aus wie ein SUV mit den großen Rädern) Das Luftfahrwerk, das ich vorher im 4G hatte war bei tieferen Gullideckeln härter.

Getriebe harmoniert für meinen Geschmack gut mit dem Motor.

Hatte vorher den A6 4G mit dem ich unzufrieden war und durch mehrere Reklamationen zu einem guten Preis in Zahlung genommen wurde. Der 45 TFSI hat jedenfalls keine der Macken, die der A6 4G 1.8 TFSI hatte. Für mich ein Gefühl als wäre ich von einer E-Klasse auf eine S-Klasse umgestiegen.

Die einzigen Dinge, die mir bis jetzt negativ aufgefallen ist:

1. Wie gesagt die lauten Abrollgeräusche der Reifen.

2. Zitternder Innenspiegel bei Bässen (muss die Lautstärke dafür nicht groß hochdrehen)

3. Wahrscheinlich durch Rekuperation gewöhnungsbedürftiges Abbremsen nach Gaswegnahme.

4. Türen kann man nicht einfach so zufallen lassen, da muss man schon etwas kräftiger ran.

Ansonsten keine Macken, wie Knarzen irgendeiner Verkleidung (habe aber auch kein Panoramadach), Klappern, Geräusche eines Stellmotors/Pumpe, Sytemabstürze, etc. Es funktioniert alles so wie es soll, jedenfalls bis jetzt.

Für mich ist das ein tolles Auto; modern und zeitgemäße Technik mit schönem Design innen und außen.

135 weitere Antworten
Ähnliche Themen
135 Antworten

Ich hatte die Kombination 2.0TFSI-Quattro in meinem 4G.

Gesamturteil: eine Katastrophe

Nachdem ich den A6-Avant damals bestellt hatte, haben mir mehrere Audi-Mitarbeiter

geraten, die Bestellung zu ändern, da der Motor nichts taugen würde.

Man muss dazusagen, ich kam vom 3l Diesel, wollte aber keinen Diesel mehr und

Audi hatte keinen 6Zyl. Benziner im Angebot.

Damals war ich noch der Meinung, dass es so schlimm nicht werden würde,

aber es war es dann doch.

Überholen auf der Landstraße war eigentlich nur in S-Stellung möglich, sonst

kam da nur heiße Luft.

Das sich der Motor nach 18.000 km verabschiedet (Nockenwellenversteller defekt) hat, hat meine Meinung bestimmt nicht verbessert.

Dazu kam ein Problem, dass der Motor manchmal überhaupt keine Leistung aufgebaut hat. Das Problem trat ca. ein halbes Jahr nach dem Nockenwellenversteller Problem auf, und konnte in 1,5 Jahren nicht behoben werden.

Nochmals vielen Dank an die Audi Kundenbetreuung für den tollen Service :D.

Da der aktuelle Motor 7PS weniger hat als der Alte und durch den OPF wahrscheinlich

auch noch etwas Leistung verloren geht, kann ich mir nicht vorstellen,

dass der Neue besser sein soll.

Letzendlich haben die ganzen Themen mit den Ausschlag dafür gegeben, dass ich nach 20 Jahren A6 keinen mehr genommen habe.

Habe jetzt einen GLC-43AMG, und kann nur sagen: richtig toller Motor, und hat trotz 6d-temp keinerlei

Anfahrtsschwächen :D.

 

Der Gewichtsunterschied zwischen Quattro und nicht Quattro des 45 TFSI liegen bei 55kg. Der Rest entfällt bei den Diesel Modellen dann wohl auf das 48V Bordnetz und den ganzen RSG-Kram

Vor allem ist das Auto mit dem Motor einfach zu teuer. Ich hatte das schon einmal unter dem anderen fred zu neuen Motoren geposted. Bei einem gut ausgestatteten A6 (Audi Code: A5351WBE) ist der 4 Zyllinder Audi nur etwas über 4.000,- € billiger, als ein 540i xdrive von BMW mit 6 Zylindern einer Motorisierung, die es mangels 55 TFSI bei Audi nicht einmal gibt. Vergleicht man mit dem direkten Wettbewerb mit 4 Zylindern (wieder BMW 530ix) so ist der 45ger sogar mehr als 10.000,- € teurer und da komme ich schon ins Grübeln.

Der Preis ist echt übel.

Gegenüber dem was der 4G gekostet hat, sind es >7k€ mehr.

Mein bestimmt nicht schlecht ausgestatteter AMG ist gerade mal 1500€ teurer und zum e450-4Matic T sind es auch etwas über 4K€. Und die E-Klasse hat sogar Kofferraum ;).

Irgendwie stimmt da das Verhältnis nicht.

 

Bei den nackten Ausstattung sieht noch gar nicht so schlimm aus. Aber durch die Hintertür werden die Autos echt teuer. Ich dachte immer MB wären die teuersten, aber Audi hat da echt krass nachgelegt. Das Verhältnis passt in der Tat nicht. Aber die Autos werden ja normalerweise nicht zum BLP gekauft/geleased. Aber selbst bei den Raten ist Audi der Spitzenreiter. Bei mir die Fast voller 50Tdi (94k) oder fast voller M550 (113k) , wobei der BMW noch 60EUR billiger war. Kann bei anderen wieder anders aussehen, aber die Autos mit den wesentlichen Extras sind schon sehr teuer.

Den günstigsten 6 Zylinder gibt's wiederum bei Audi.

Den 45Benziner finde ich viel zu teuer. Da würde ich zwecks Hubraum und sechs Töpfen definitiv bei der Konkurrenz schauen.

Kann den Ausführungen von marl nicht folgen - meiner aus Bj 15 mit 256 PS hat mich das erste Jahr als TFSI richtig begeistert - kein Sekundenschlaf wie bei 3.0 TDI . Nach Update bei ABT auf 333 PS und 495 Nm würde ich den nie gegenüber einem 3.0 TFSI oder erst recht nicht 3.0 TDI tauschen - ist ja auch knapp 150 Kg leichter.

Der Motor ist im Normalbetrieb fast nicht zu hören - beim Druck aufs Gaspedal aber bei meiner geänderten Abgasanlage gut zu hören und knallt gut beim Hochschalten; bei konstant 180 km/h dann wieder super leise.

Bin jetzt damit 65000 km unterwegs.

Themenstarteram 8. Dezember 2018 um 12:49

Ich werde auf jeden Fall eine Probefahrt machen wollen.

Bei uns im A4/A5 Cabriofreundefirum fahren den Motor einige im A5 und sind nicht unbegeistert.

Weiß jemand in wie weit die Motoren verwand sind.

Sind beides Längeinbauten, allerdings noch mit dem TorsenQuattro

Habe ihn im A5 Cabrio und kann nicht klagen. War aber, da Spassmobil, damit in den 14 Monaten in denen wir das Auto haben nur 7500 km unterwegs.

Zitat:

@reijada1 schrieb am 8. Dezember 2018 um 12:49:34 Uhr:

 

Weiß jemand in wie weit die Motoren verwand sind.

Sind beides Längeinbauten, allerdings noch mit dem TorsenQuattro

Grundmotor ist der von VW Golf GTi 2.0, weitere Ableger wie Cupra Leon; Audi S1, S3 , A6 2.0, TFSI, Porsche Macan usw. VW Baukasten Prinzip.

Wir hatten den S1 ging wie eine Rakette aber auch eine andere Gewichtsklasse.

Themenstarteram 8. Dezember 2018 um 15:22

Ja dachte ich mir dass es der EA tripple8 ist, den hatte ich auch in der S3 Limousine, mit 300 PS... Rakete trifft es perfekt.

@ Horch..

7500 km in 14 Monaren ist doch viel, mein Spasscabrio bekommt Max 3000 pro Saison.

Da das A5 Cabrio ähnlich viel wiegt wie der A6 sehe ich das entspannt, mal gucken....

Guck mal bei uns im Forum vorbei, lohnt!

Na ja von mir sind 1500 der Rest war die bessere Hälfte

Der Motor ist allerdings nicht zu 100% der selbe wie man ihn bis jetzt aus den anderen Modellen kennt, sondern eine Weiterentwicklung! Der Motor kommt in dieser Form nur im GTI FL Performance, Skoda Octavia RS und im neuen Porsche Macan vor. Und jetzt im A6.

Themenstarteram 8. Dezember 2018 um 22:34

Einen Skoda Oktvia RS konnte ich vor ein paar Wochen

Ausgangs einer Ortschaft nicht abschütteln.

Der klebte an der Stossstange, ich denke der war sogar schneller als mein Competition.

Das lässt hoffen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen