ForumA6 C8/4K
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 C8/4K
  7. TFSI xx e - Wie ladet ihr?

TFSI xx e - Wie ladet ihr?

Audi A6 C8/4K
Themenstarteram 9. Dezember 2020 um 14:09

Moin zusammen,

hab meinen 55TFSI erst knapp eine Woche und überlege immer noch, wie man am besten.

Ich schwanke zwischen einer normalen Steckdose, Schukostecker oder Starkstrom, oder einer Wallbox.

Da das Laden bei mir meistens Nachts geschehen wird und zu Hause, sehe es nicht zeitkritisch.

Tendiere daher zur einfachen Steckdose.

Maximal geht ja 7,2 kw/h, aber auch 3,6 bzw weniger funktionieren.

Wie ladet ihr und warum in dieser Form?

Danke und Grüße.

Ähnliche Themen
59 Antworten

OpenWB Wallbox. Bin sehr zufrieden. Arbeitet auch perfekt mit Solaranlagen und PV Speicher zusammen. Vor Bestellung einer Wallbox Förderantrag bei der KfW (440) stellen.

Mal abgesehen dass wir schon einen Thread haben, in dem das schon mehrfach besprochen wurde. . .

https://www.motor-talk.de/.../...tfsi-50-e-bzw-tfsi-55-e-t6616989.html

Industriesteckdose (CEE)

Warum? Weil mir die Steckdose zu heikel war. Und die Wallbox zu teuer für den Hybrid.

Ich lade mit einer Wallbox. Erscheint mir sicherer, da in der Box selbst schon ein paar Sicherungen (Fehlerstrom) eingebaut sind. Ausserdem war die Verkabelung einfach zu realisieren und wenn noch ein kleiner, vollelektrischer Wagen angeschafft wird, ist alles schon vorhanden. Unser Stromanbieter hat einen extra Tarif für E-Mobilität. Ab 1800 KWh rechnet der sich, erfordert aber einen eigenen Zähler. Vielleicht baue ich mit der KfW Förderung auch nochmal um.

Themenstarteram 9. Dezember 2020 um 15:02

Zitat:

Mal abgesehen dass wir schon einen Thread haben, in dem das schon mehrfach besprochen wurde. . .

https://www.motor-talk.de/.../...tfsi-50-e-bzw-tfsi-55-e-t6616989.html

Ja, den Thread kenne ich. Da sind aber alle Themen drin und es verliert sich.

OpenWB Wallbox. Da mein nächster ein Voll-E wird, habe ich mir diese mit der Förderung NRW gegönnt. der Wagen ist in 2 Stunden wieder voll, da ich tagsüber zu Hause parke (gehe zu Fuß ins Büro) ist er abends per Solarstrom voll.

Steckdose (230) ist keine Dauerlösung.

Linus

Normale Steckdose (230) in der Garage. Warum auch nicht, schließlich ist das Ladegerät und Absicherung dafür ausgelegt. In sofern keine Sicherheitsbedenken und Nachts in 5 Stunden voll. Sollte ich doch mal tagsüber leerfahren habe ich ja noch den Benziner...

Perspektivisch auch Wallbox und Solarstrom, aber bei dem Hybrid lohnt sich das noch nicht für mich.

Hallo zusammen,

 

ich hole meinen A6 Avant 55 TFSI-E nächste Woche Mittwoch in Neckarsulm ab und bin gerade am überlegen was ich mir für einen Wallbox holen soll.

 

Ich weiß, bin bissel spät dran damit, aber es ist ein Firmenwagen und im Büro lad ich einfach über den CEE Stecker direkt.

 

Ich plane die Wallbox für zu Hause da sie erstens quasi von der KFW bezahlt wird und ich zweitens dann auch am Wochenende laden kann.

 

Nun meine Frage: der Audi läd ja nur mit maximal 7,2 kw/h, wenn ich jetzt ne Wallbox mit 11 kw/h kaufe, kann ich den Audi dann auch da dran hängen, oder muss ich die Wallbox auf 7,2 kw/h drosseln?

Du musst nix drosseln. Kannst ja den Wagen auch an (fast) jeder 11 oder 22kw/h öffentlichen Ladestation laden.

ok, super! Danke für die schnelle Antwort

2x ABL eMH1 11kw Wallboxen mit fest installiertem Kabel am Parkplatz. Weil es super bequem ist und es in NRW einen Haufen Förderung gab, und die Erdarbeiten und Elektrikerarbeiten soweiso im leben nicht mehr günstiger werden.

Warum die eMH1: Ich wollte möglichst billige steuerbare Wallboxen da die im Aussenbereich zugänglich sind, und von ABL gibts Fertigfundamente die bezahlbar sind.

Bevor das fertig war hatten wir immer mit den Ladeziegeln am Schuko hantiert, das ist nun deutlich komfortabler geworden.

Mit dem mitgelieferten Ladegerät, funktioniert für mich perfekt.

Pins am Schukostecker maximal lauwarm im Sommer. Strombelastung für normale Steckdose also garkein Problem.

Nutze Ladetimer mit Termin weit in der Zukunft, damit er nicht sofort mit dem Laden beginnt, wenn ich den Stecker ins Auto stecke.

Ladevorgang starte ich dann in der Audi App. Läd dann 20% pro Stunde. Sehr schonende Ladegeschwindigkeit für den Akku.

Bei 60% stoppe ich den Ladevorgang wieder in der App. Am nächsten Morgen starte ich dann nochmal in der App für eine Stunde bis 80% (reicht für rein elektrisch bei meinen Strecken innerorts). 5 Minuten bevor ich morgens dann aus dem Haus gehe, starte ich Standklima in der App.

Für den Akku dürfte das maximale Schonung sein, für ein möglichst langes Akkuleben :-)

Gruß

Der Akku braucht wahrlich keine "Schonung" bei AC Laden, so ein Quark. Stattdessen ballerst du mindestens 10% mehr Ladeverluste ins Universum ggü 7.4kW, und die mehrfache Erwärmung der ganzen Elektronik hast du on top als Sahnehäubchen beim unterbrochenen Ladevorgang.

Kann man machen, bezahlt man halt auf der Stromrechnung.

Wenn das so wäre, wie du schreibst, wäre mir das neu.

Wo kommen die 10% höheren Ladeverluste aus deiner Sicht her? Was meinst du mit Mehrfacherwärmung?

Gruß

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 C8/4K
  7. TFSI xx e - Wie ladet ihr?