ForumA4 B9
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B9
  7. A4 B9 2,0 TDI Kühlwasserverlust

A4 B9 2,0 TDI Kühlwasserverlust

Audi A4 B9/8W

Bei meinem 2018er 2,0TDI 110 KW fehlt vermehrt Kühlwasser, 40,5tkm mittlerer Wasserstand zwischen min/max. 39,5tkm Min Markierung Ausgleichsbehälter, 35,7tkm Min Markierung Ausgleichsbehälter. Der Behälter wurde jeweils nach Kontrolle auf Max aufgefüllt. Habe jetzt erst einen Werkstatttermin am 06.01 bekommen. Lt. Aussage des Händlers kann es zu Undichtigkeiten im Ladeluftkühler kommen, da diese wassergekühlt ist. Hat wer hiervon schon einmal gehört? Ebenso befindet sich auf dem Deckel des Ausgleichsbehälters ein gelblicher, schmieriger Belag.

Ähnliche Themen
24 Antworten

Hört sich nach Kopfdichtung an.

Lasse ich dann beim Werkstatttermin auch prüfen. Jetzt aber habe ich ein Rinnsal aus Kühlflüssigkeit in der Garage entdeckt. Kühler Bereich Beifahrerseite undicht.

Würde bei dem schmierigen Belag auch auf die Kopfdichtung tippen.

Zitat:

@TDI500 schrieb am 30. Dezember 2019 um 11:29:05 Uhr:

Lasse ich dann beim Werkstatttermin auch prüfen. Jetzt aber habe ich ein Rinnsal aus Kühlflüssigkeit in der Garage entdeckt. Kühler Bereich Beifahrerseite undicht.

Seltsam. Bei einer äußeren Undichtigkeit sollte keine gelbliche Schmiere im AGB sein...

 

Könnte aber auch ein Folgeschaden der defekten Kopfdichtung sein, indem der aufgebaute Druck den Kühler zum platzen bringt.

Naja, vielleicht liegt's auch nur an meinem Fahrprofil, da ich auch viele Kurzstrecken fahren (70-80% Stadtverkehr).

Darf trotzdem nicht passieren.

An meinem ist das Kühlwsser unter min. Werde die Tage mal von unten schauen, ob undichtigkeiten sichtbar sind.

Kühlwasserverlust wird eigentlich sofort angezeigt. Das Problem habe ich auch gehabt (3,0 V6-218 PS), angeblich war die Pumpe kapput und wurde getauscht (auf Garantie). Es gab bei mir keinen Belag auf dem Deckel. Als die Anzeige kam, war ich sofort zu Werkstatt gefahren.

Themenstarteram 12. Januar 2020 um 13:49

Leider konnte die Werkstatt keine äußere Undichtigkeit finden...weiter beobachten. Das Kühlwasser war jedoch verunreinigt. Dafür gibt's eine TPI. Gelbes Wasser raus, Spülen, violettes Wasser rein.

Ich hab bei mir gestern festgestellt dass ich auch zu wenig Kühlwasser in meinem 2L TDI von 1/2018 habe. Wegen der Ablagerungen am Deckel also lieber in die Werkstatt ja?

IMG_20200112_140150.jpg
IMG_20200112_140157.jpg
IMG_20200112_140208.jpg

Hallo, ich fahre auch einen 2,0l 150Ps Diesel Bj 03/2017.

Ich hatte/habe Kühlwasserverlust. Nicht viel aber es ist in 10-15tkm von max auf min gefallen.

Meine Werkstatt habe ich das Auto warm gefahren vorbei gebracht. Die haben sofort den Drucktest gemacht und ihn die ganze Nacht stehen lassen. (mit Drucktest)

Ende vom Lied sie haben eine kleine Spur am Ladeluftkühler gefunden (leicht bräunliche Ablagerungen).

Den bekomme ich jetzt neu auf Garantie. (Sowie die Sitzheizung)

VG

Hi, ich glaub, ich hatte das gleiche Problem. Kühlwasser verunreinigt und ich habe aller 800-1000 km nachgeschüttet.

Problem war defektes AGR-Ventil.

Dachte auch erst Kopfdichtung, weil ich anfangs nie eine Pfütze unterm Auto hatte.

 

3.0 TDI

Themenstarteram 12. Januar 2020 um 15:42

Also wegen den Verunreinigung gibt eine TPI nicht ohne Grund. Von daher erst mal die Werkstatt aufsuchen. Innerhalb von 150km ist der Wasserstand von Max auf 1cm Rest im Behälter gesunken. Habe eben den Ausgleichsbehälter beim kalten Motor geöffnet. Ein langen Zischen und Blubbern folgte und der Wasserstand stieg von 1cm Rest auf 1cm unter Min (ca. 1L???). Auch der Behälter selber sah so aus, als wäre Kühlflüssigkeit dort ausgetreten (rötliche Flüssigkeit in den Vertiefungen). Sieht so aus, als stände das Kühlsystem unter starkem Druck. Der Wagen geht morgen in die Werkstatt zurück.

Betrifft das Kühlwasser alle BJ oder nur bestimmte?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B9
  7. A4 B9 2,0 TDI Kühlwasserverlust