ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. 6 Plus: Antennen-Fragen, DAB Erweiterung?!?

6 Plus: Antennen-Fragen, DAB Erweiterung?!?

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 3. August 2020 um 10:29

vorneweg: leider habe ich keine Ahnung was für ein genaues Modell ich überhaupt habe...

es handelt sich um einen Golf-Plus BJ 2009.

hinten auf dem Dach ist so ein eine kleine Shark-Fin Antenne verbaut, die scheint mir Serie zu sein.

vorne kommen zwei weiße Fakra Stecker (wirklich beide gleich weiß, nicht einer weiß und der andere so "karamel" wie auf den meisten Bildern zu Golf Antennenanschlüssen zu sehen) und ein blauer Fakra an, letzterer liefert ein sehr gutes GPS Signal.

ich weiß nicht, welche Ausstattung der Plus serienmäßig hat(te), ich habe ihn mit einem uralt 1-DIN Blaupunkt bekommen. Bei Auslesen der Steuergeräte habe ich das hier als (einzigen) Fehler bekommen:

01305 - Datenbus Infotainment - kein Signal/Kommunikation, statisch

jetzt steckt da ein Android Radio mit DAB Stick drinnen.

dazu habe ich mir einen Splitter von ACR besorgt (2x Fakra rein, DIN UKW und DAB SMB raus). Damit bekomme ich sehr gutes UKW und prinzipiell auch DAB+. Bei einem Test nach dem Einbau wurden sofort über 30 Sender gefunden (hier in der Provinzstadt). Daher hatte ich angenommen, dass alles OK ist und den Adapter "fest" verbaut (Phantomspeisung verlötet).

inzwischen habe ich aber gemerkt, dass DAB unterwegs ziemlich unbrauchbar ist. Innerhalb der Stadt ist alles ok aber "etwas weiter weg vom Schuss" fällt der Empfang selbst entlang der Autobahn immer mal wieder aus, "auf dem Land" geht nahezu gar nichts.

ich würde gerne die Antennentechnik im Auto verstehen. Irgendwo scheint ja noch ein Verstärker verbaut zu sein, der (vielleicht?) das DAB Signal mehr abschwächt als verstärkt?

beim "normalen" Golf6 soll der (oder gar die) oben in der Heckklappe sitzen, da habe ich nichts gefunden. Steckt der in der Antenne?

oder kurz gefragt: was muss ich machen, um mit möglichst geringem Aufwand (finanziell aber auch vom (nicht vorhandenen) "handwerklichen Geschick" her, wenn mir jemand sagt, dass ich den genazen Dachhimmel abnehmen und "nur" ein Kabel ziehen muss, dann ist das ein 100% NoGo!!!) ein ordentliches DAB+ Signal zum Radio bekomme?

Ähnliche Themen
19 Antworten

Zitat:

@Mickey_Mouse schrieb am 3. August 2020 um 10:29:57 Uhr:

oder kurz gefragt: was muss ich machen, um mit möglichst geringem Aufwand (finanziell aber auch vom (nicht vorhandenen) "handwerklichen Geschick" her, wenn mir jemand sagt, dass ich den genazen Dachhimmel abnehmen und "nur" ein Kabel ziehen muss, dann ist das ein 100% NoGo!!!) ein ordentliches DAB+ Signal zum Radio bekomme?

Am besten bleibst Du bei UKW solange es das noch gibt, denn ohne Geld und ohne handwerkliche Tätigkeit klappt dein Vorhaben nicht.

Themenstarteram 3. August 2020 um 17:19

es war nur von "möglichst geringem finanziellen Aufwand" die Rede, nicht von "gar kein Geld" ;)

und wie gesagt, wenn mir jemand verraten würde wo der Verstärker verbaut ist (ich habe Hinweise auf C-Säule gefunden, allerdings widersprüchlich links/rechts), dann wäre mir vielleicht schon etwas geholfen...

Themenstarteram 3. August 2020 um 19:41

ich hatte extra dazu geschrieben, dass bereits (vermutlich serienmäßig) eine Dachantenne für UKW und GPS verbaut ist und ich an den "für den Golf 6 üblichen Stellen" (oben in der Heckklappe, die auch im Video gezeigt werden) keine Verstärker gefunden habe...

Ok, das kann Blindheit/Unfähigkeit sein ;) aber ich hatte die Verkleidung ab, um das Kabel für die Rückfahrkamera vom Öffner (der sitzt beim Plus auch nicht im Emblem sondern in der Griff-Mulde innen an der Klappe) durch den Gummibalg nach innen zu führen und da hätte mir das auffallen sollen.

außerdem würde ich es für ziemlich dämlich halten, wenn man die Verstärker in die Klappe baut, wenn die Antenne "im anderen Teil des Autos" auf dem Dach sitzt, oder?!?

insofern hilft mir das Video (das auch auch schon kannte) so ziemlich gar nicht weiter, weil es in nahezu jeder Hinsicht das Thema verfehlt (Antennen an anderen Stellen, Verstärker an anderen Stellen, Kabel 2x UKW und 1x GPS bereits verlegt).

interessant wäre aus meiner Sicht, wenn mir jemand sagen könnte:

- wie viele Verstärker sind verbaut?

- und wo?

- woher werden die beiden (UKW) Kabel gespeist? Beide aus der Dachantenne (macht wenig Sinn?) oder eins vom Dach und das andere von? Heckscheibe? Seitenscheibe? ganz woanders?

- oder sind die beiden weißen Fakra vielleicht gar nicht beides UKW und eins davon liefert schon DAB? (wohl eher nicht, da wäre GPRS schon wahrscheinlicher?)

Also hast du eine Hay Flosse ohne Stab?

Dann hat die nur GPS / GSM / Standheizung maximal.

Da ich keinen Golf sondern einen Passat 3c habe kann ich es nicht genau sagen. Habe aber schon bei mehreren in im Kofferaum gefunden. ( Golf 6) aber nicht Plus.

Themenstarteram 3. August 2020 um 19:57

ja genau, ich habe eine Shark-Fin Antenne, die nach serienmäßig verbaut aussieht!

vorne kommen zweimal Fakra weiß (2x UKW?) und einmal Fakra blau (GPS) an. Die Kabel sind so "eingewickelt", die wurden garantiert nicht nachträglich gelegt, schon gar nicht eins nachträglich oder so.

im Moment ist dieser Adapter verbaut, der bei (angeblich) 90% aller Fahrzeuge funktionieren soll. Und nachdem ich beim Testen auch sofort über 30 Sender empfangen habe, bin ich davon ausgegangen, dass meins zu diesen 90% gehört ;)

Ja das sind 2 FM (weis) und Blau ist GPS.

Aber die Finnen hat kein FM außer es ist noch ein 16V Stabantenne wäre FM.

Also muss dann in der Heckklappe der Versterker sein.

Die serienmässigen Antennenverstärker der Ausstattungen ohne DAB dämpfen das nötige Frequenzspektrum zu stark, wo nichts ist kannst Du es auch nicht weiter aufsplitten. Du müsstest mal deinen Himmel etwas lupfen um festzustellen was alles aus deiner Sharkantenne rauskommt, die gab es in den verschiedensten Varianten und das sieht man von aussen nicht. Entweder dort kommen zwei Kabel raus (GPS/UKW) oder nur eins (GPS), für den zweiten Fakra kommt UKW dann von deiner Heckscheibe (oder eben beide von der Heckscheibe).

Entweder Du tauschst jetzt den Antennenverstärker gegen einen breitbandigeren, splittest das Signal mit deinem Splitter nochmal auf, oder Du tauschst die Shark gegen eine Shark mit GPS/DAB/(UKW) lässt UKW ungenutzt und verwendest das vorhandene Kabel für DAB.

Den höchsten Pegel liefert eine Stabantenne bzw. eine Shark/Stabkombination. Habe ich bei mir und habe noch dort DAB-Empfang wo lt. Karten keiner mehr ist.

Themenstarteram 4. August 2020 um 6:30

ok, das hilft mir schonmal weiter!

ich war in meiner Naivität davon ausgegangen: extra Antenne auf dem Dach = "automatisch alles" (also auch FM/UKW), unabhängig von der Bauform. Falls FM mit so einem kleinen Ding nicht geht, dann würde man (VW) wohl eine andere Bauform wählen statt sich das (primäre) UKW Signal von woanders zu holen. Eine weitere FM Quelle hätte ich halt nur "für den Notfall" (Diversity) erwartet.

aber jetzt mal Butter bei die Fische:

wie viele Antennenverstärker sind denn bei (m)einem Golf Plus (nicht 6, nicht BJ <= 2008, nicht 7, nicht Kombi, schon gar nicht Passat usw. usf.) mit serienmäßiger Shark-Fin und den mehrfach beschriebenen Anschlüssen vorne (vermutlich) verbaut und wo sollte ich den/die suchen?

Heckklappe werde ich mir demnach nochmal vornehmen.

Himmel... hmm, da wollte ich mit meinen zwei linken Händen ungern ran, wenn es sich irgendwie vermeiden lässt.

dann muss ich sehen welche Anschlüsse der/die hat/haben und wo ich passenden Ersatz dafür bekomme. In dem Video und auch anderen Beschreibungen wird ja immer nur EIN Verstärker gewechselt, auch wenn zwei verbaut sind.

insgeheim war meine Hoffnung, dass ich vielleicht nur einen "überbrücken" brauche, vielleicht reicht das schon?!?

nur als Beispiel: der GPS Empfang ist "fast zu gut": das Radio hat noch bis weit in einen Tunnel rein ein GPS Signal, das immer ungenauer wird. Daraufhin geht das Navi davon aus, dass es sich gar nicht im Tunnel befindet und berechnet eine Route auf Basis der Nebenstraße "draußen". Wenn dann GPS ganz weg ist, denkt es es sei woanders und schaltet nicht mehr in den "Tunnel-Modus".

Das mit den Antennen ist nicht so einfach und würde jetzt hier den Rahmen gewaltig sprengen. Das was VW und andere an Antennen verbauen ist irgendwo ein Kompromiss zwischen den Designanforderungen, dem was physikalisch geht und den entstehenden Kosten. Die technisch beste und billigste Antenne wäre eine Stabantenne mit etwa 75cm Länge im Kotflügel. Da die Antennen aber heute kastriert werden braucht man dann wegen einer sich daraus ergebenden Richtwirkung bzw. schwächeren Pegeln aufwendige Doppelempfänger und Anpassverstärker.

Antennen werden für eine bestimmte Frequenz berechnet, und sind dann für diese maximal empfindlich, sowie für ein vielfaches davon. Da die Bandmitte bei UKW etwa bei 100MHz liegt und bei DAB etwa bei 200MHz ist kannst Du eine UKW-Antenne auch für DAB benutzen, aber andersrum funktioniert das nicht. Wohlgemerkt die Antenne - nicht zwangsläufig ein nachgeschalteter oder integrierter Verstärker. Man vermeidet es normalerweise Frequenzen zu verstärken die man im Empfänger nicht haben will denn hier muss alles sauber voneinander getrennt werden.

Für dem Empfang von Navstar, Galileo oder Glonass ist eine direkte Sichtverbindung zu mindestens vier Satelliten gleichzeitig nötig, die Empfänger sind inzwischen aber derart empfindlich das diese auch noch aus Reflexionen oder durch nur gering dämpfende (trockene) Dächer wie Holz, Dachpappe unbeschichtetes Glas noch ein Signal rekonstruieren können. Die GPS-Receiver haben aber heute fast alle Techniken an Board die ein abgerissenes GPS-Signal begrenzt weiterrechnen können, z.B. durch Kompass-Sensoren, Beschleunigungssensoren Geschwindigkeitssensoren.

Ich kenne den Golf Plus nicht, evtl. kannst Du die Antennenstrukturen aber auf der Scheibe sehen, die Verstärker sitzen dann irgendwo am Scheibenrand. Vielleicht hilft dir das weiter.

Themenstarteram 4. August 2020 um 17:31

keine Angst, ich habe ein Diplom in Elektrotechnik, mir ist die Lambda/4 Geschichte durchaus bekannt und man somit für 100MHz (3m Wellenlänge) bummelig 75cm benötigt, natürlich nur wenn man den entsprechenden "Gegenpol" in Form der Fahrzeugmasse hat.

mein dödeliges Android Radio hat weder einen Kompass (der wird nur per GPS "errechnet") noch ist es schlau genug die Fahrzeuggeschwindigkeit einfach vom Can-Bus zu übernehmen und somit ist das Google Maps zu 100% auf die GPS Daten angewiesen.

Natürlich werden im Tunnel (bzw. am Ein/Ausgang) (überwiegend nur) die Reflexionen ausgewertet, was die Sache ja besonders "schlimm" macht, da sich ja die ganze Berechnung auf die Zeit/Phase stützt. Daher schrieb ich ja auch, dass das Signal immer ungenauer wird. Das Problem ist halt, dass das Radio nicht wirklich erkennen kann, dass es sich um ein "verzerrtes" GPS Signal handelt, es bekommt noch Daten (über Umwege) und errechnet sich daraus eine falsche Position außerhalb des Tunnels und erkennt daher nicht, dass es in einem Tunnel falsche Signale empfängt...

mit einem "schlechteren" GPS Empfang ist das Problem geringer, da bricht der Kontakt halt recht schlagartig ab, die letzte "bekannte" Position war am Eingang eines Tunnels und den Rest denkt sich das Navi dazu.

Themenstarteram 5. August 2020 um 7:20

menno bin ich blind...

die beiden Verstärker sind auch beim Plus in der Heckklappe oben, nichtmal wirklich versteckt sondern ganz offen verbaut. Keine Ahnung wie ich die übersehen konnte.

einer zapft wohl die Heckscheibenheizung an, der andere hat einen "eigenen" Streifen, so wie ich das sehe.

ziehe ich beide Antennen aus Richtung des Radios gesehen hinter den Verstärkern (also die 3-pol Stecker abziehen) ab, dann habe ich keinen Empfang mehr. Stecke ich eine wieder an, dann zeigt mir DAB-Z hier vorm Haus sofort bei allen Sendern "exzellent" an.

da werde ich jetzt mal "spielen".

im Falle, dass es nicht an den Verstärkern liegt sondern die "Antennen" in der Heckscheibe unter ungünstigen Bedingungen einfach Mist sind (danach sieht es mir ja aus), was wäre wohl einfacher:

von einer neuen Dachantenne (mit FM/DAB) eine oder zwei Leitungen

a) zu den bestehenden Anschlüssen in der Heckklappe

b) gleich nach vorne

ziehen?

Tausch doch einfach den Verstärker wir es in dem Video ist aus. Und gut ist.

Zitat:

im Falle, dass es nicht an den Verstärkern liegt sondern die "Antennen" in der Heckscheibe unter ungünstigen Bedingungen einfach Mist sind (danach sieht es mir ja aus), was wäre wohl einfacher:

von einer neuen Dachantenne (mit FM/DAB) eine oder zwei Leitungen

a) zu den bestehenden Anschlüssen in der Heckklappe

b) gleich nach vorne

ziehen?

Das funktioniert auch wenn Du eine der beiden Heckscheibenantennen durch einen Verstärkertausch "breitbandiger" machst. Durch deinen sowieso schon vorhandenen Splitter bleibt ja dann auch dein Tuner-Diversity für UKW erhalten wenn Du diesen dann einsetzt um das "breitbandigere" Antennensignal nochmal aufzusplitten. Die allermeisten werden das gemacht haben, die Limousine hat ja auch standardmässig nicht unbedingt ein Loch im Dach. An beschwerden kann ich mich nicht erinnern die Leute scheinen zufrieden zu sein.

Wenn Du allerdings aufgrund der besseren Eigenschaften die Shark auswechseln willst und dann eben doch ein (oder mehrere) Kabel nach vorn ziehen magst kann ich dir die 1K0035501J sehr ans Herz legen. Da ist alles drauf was Du brauchst und mit dieser Antenne habe ich hervorragenden Empfang auf UKW und DAB, den Antennenstab habe ich durch einen etwas längeren einer 16V ersetzt.

Ich hatte in meinem Wagen nur _eine_ Seitenscheibenantenne, daher habe ich zwei Leitungen nach vorn gezogen, von der Shark/16V dann DAB und UKW abgegriffen. So konnte ich dann meine Radionachrüstung mit 1x UKW Shark/16V, 1x UKW Seitenscheibe (alt), 1x DAB Shark/16V versorgen. Ausserdem versorgt die Shark/16V auch den Empfänger meiner Standheizung.

Neue Leitungen von der Klappe nach vorn zu ziehen ist wegen dem Schlauch etwas fummeliger als vom Dach her würde ich sagen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. 6 Plus: Antennen-Fragen, DAB Erweiterung?!?