ForumA6 C8/4K
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 C8/4K
  7. 45 TDI vs. 50 TDI

45 TDI vs. 50 TDI

Audi A6 C8/4K
Themenstarteram 8. September 2018 um 20:11

Hallo zusammen,

Ich weiss nicht, ob einer von euch bereits nen 45 gefahren ist - evtl. sogar im Vergleich mit nem 50er. Leider hab ich noch nirgends einen 45 als Vorführer gesehen. Durch die ganze Diskussion über die Anfahrschwäche im 50 (die ich nicht als mega dramatisch - aber suboptimal - empfunden habe) wird mir ganz flau im Magen. Habe den 45 bestellt, da ich mir die klassischen V6 Vorteile erhofft hatte und war froh, dass es budgetmässig zum kleinen V6 gereicht hat. Entsprechend interessiert mich brennend, was mich im November erwarten wird.

Wie sind die beiden Motoren im Vergleich zu bewerten? Ich hoffe beim 45 fällt das nicht schlimmer aus? Klar hätte ich auf ein Vorführexemplar warten können - ich musste aufgrund Auslauf Leasing aber schnell bestellen.

Gruss und Danke!

Matthias

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@jb0402 schrieb am 19. November 2018 um 17:45:31 Uhr:

Zitat:

@Horch467 schrieb am 19. November 2018 um 16:26:45 Uhr:

 

Du, ich habe mich ja darum bemüht, die brenzligste und aus meiner Sicht lebensgefährliche, Situation zu beschreiben. Wie hättest Du sie beschrieben?

Wer ein Fahrzeug, dessen Anfahrverhalten er nicht kennt (oder dessen Anfahrverhalten er bereits als „außergewöhnlich“ beschrieben gelesen hat), in einer Situation, wie von @Horch467 beschrieben, so führt, dass ein LKW gefährlich nahe kommen kann, sollte seine uneingeschränkte Eignung zum Führen eines Kraftfahrzeugs überdenken.

Damit will ich nichts, aber auch gar nichts bei Audi entschuldigen, im Gegenteil!

Aber, wenn ich morgen einen A6 zur Probe fahren würde, dann doch mit besonderer Umsicht, weil ich um ein potentielles Problem weiß, und nicht so, dass ich andere und mich gefährde.

Das gilt – zumindest bei mir – bei jedem Auto, in das ich zum ersten Mal einsteige. Lenk-, Brems- und Beschleunigungsverhalten „erfahren“.

Wenn du das nicht tust, und so, wie beschrieben, an einem Stoppschild (!) gehandelt hast, hast du – meiner Meinung nach – zumindest grob fahrlässig gehandelt.

Just my 2 cents...

Äh, kurze Frage, was tust Du an einem Stoppschild anderes als anhalten, um wieder anzufahren? Genau das habe ich getan, übrigens genauso, wie ich es seit 32 unfallfreien Jahren mit einer Fahrleistung von mehr als 30.000 km pro Jahr schon hunderte Male zuvor mit unterschiedlichsten Fahrzeugen getan habe.

Mit KEINEM Fahrzeug zuvor habe ich derartiges erlebt! Zum Zeitpunkt des Vorfalls fuhr ich das Fahrzeug bereits zwei Tage und mir war das geänderte Anzugsverhalten zu meinem A6 durchaus aufgefallen. Das mich das Fahrzeug aber quasi stehen lässt, habe ich und musste ich nicht erwarten!

Es tut mir leid, aber ich finde es schon grandios, dass man sich für das besch...ene Fahrverhalten eines Fahrzeuges, für das man bereit ist mehr als 110.000,- € Listenpreis zu investieren auch noch rechtfertigen muss. Hier scheint das Sehvermögen wirklich durch vier Ringe beschränkt zu sein!

332 weitere Antworten
Ähnliche Themen
332 Antworten

Bei welchem Autohaus?

In Thüringen

Hm, bissl weit weg. Dann gilt weiter für mich im Westen nichts Neues.

Schade, aber eine Reise lohnt sich :)

Themenstarteram 9. September 2018 um 20:33

Zitat:

@froggorf schrieb am 9. September 2018 um 20:05:52 Uhr:

Bin heute den 45 tdi gefahren, der hat auch ein Turboloch aber das ist weniger zu spüren, ich empfand das Auto als besser zu fahren

Danke für die Info - da freue ich mich ja fast, dass es für den 50er nicht gereicht hat!

Habe heute den 45er im A6 Avant gefahren und vergleiche zum 50er im A7. Dabei bin ich auf Autobahn fahren fokosiert. Drei Dinge waren mir bezüglich Motor/Getriebe beim 50er negativ aufgefallen.

1. In meinen Ohren aufdringlicher sportlicher Sound beim Beschleunigen.

2. Hektischen geschalte zwischen 6. und 8. Gang bei geringster Betätigung des Gaspedals, kein entspanntes Fahren unter ca. 2400 1/min möglich, kein beschleunigen von unten heraus möglich.

3. Viel diskutierte Anfahrschäche.

Hier meine sicherlich sehe subjektive Bewertung des 45ers.

Zu 1. Nerviger "Sound" fast nicht vorhanden, ausgezeichnet (und keine Idee, warum eigentlich).

Zu 2. Motor ist ca. 400 1/min niedertouriger zu fahren, Schaltvorgänge schon entspannter, so ca. auf halbem Weg zwischen meinem aktuellen 3.0 218PS und dem 50er.

Zu 3. Keine Änderung.

Insgesamt der für mich angenehmere Motor, wenn auch lange noch nicht so angenehm wie mein derzeitiger. Leistung oben raus mehr als ausreichen, deutlich mehr Schub als mein jetziger.

Nebenbei : Das kleine B&O klang deutlich besser als mein ASS.

Das mit dem Sound ärgert mich auch, aber das muss irgendwo künstlich erzeugt werden, denn von Außen nicht hörbar. Da werden wir schon die richtige Sicherung finden, um den Aktuator zu bändigen.

Ich bin ja froh, wenn der bestellte 45 TDI leiser ist, aber meine Nachfrage hier schrieb doch die Tage einer, dass der 50TDI keinen Aktuator hätte. Was stimmt denn nun?

Es weiß in Wahrheit niemand ob er einen Aktuator hat oder nicht. Ich kann nur sagen, dass das Auto von Außen nicht sportlich klingt, also muss der Sound wohl im Innenraum generiert werden.

Am Wochenende bin ich nun auch den 50er Probegefahren. Ich empfinde es nicht wie ein Turboloch - der Motor hat bestimmt diese Kraft, denn es war ja auch beim 4F mit weniger Leisung kein Problem. Es ist eher eine Abstimmung des E-Gaspedals. Man fährt an, dann entfaltet sich die Kraft nicht linear, man drückt etwas mehr aufs Gas, es passiert nix, noch etwas mehr und wumms - schon beschleunigt er zu schnell. Erst nach einiger Zeit gewöhnt man sich an die richtige Bedienung des Pedals. Aber was soll mann dann mit der extra Kraft wenn man Sie nicht harmonisch abrufen kann. Ich bin mal gespannt auf den 45 TDI. Aber im direkten Vergleich mit einem 4G Allroad mit 320 PS funktioniert die Abstimmung Motor/Automatik viel besser beim 4G.

In Mainz steht ab übermorgen auch ein 45 Avant.

Für künstlichen Sound braucht nicht zwingend einen extra Aktuator. Ist ja im Prinzip nur ein zusätzliches Audiosignal was über die normalen Lautsprecher wiedergegeben werden kann. Wird dann einfach noch zusätzlich auf das Audio aufmoduliert. Dann benötigt das Infotaimentmodul noch zusätzlich die Drehzahl und schon hat man wieder ein Steuergerät und Gewicht gespart.

Dann gibt es mit dem großen B und O sogar HD 3D Sound... ;-)

Zitat:

@fernschnellgut schrieb am 18. September 2018 um 12:30:23 Uhr:

Am Wochenende bin ich nun auch den 50er Probegefahren. Ich empfinde es nicht wie ein Turboloch - der Motor hat bestimmt diese Kraft, denn es war ja auch beim 4F mit weniger Leisung kein Problem. Es ist eher eine Abstimmung des E-Gaspedals. Man fährt an, dann entfaltet sich die Kraft nicht linear, man drückt etwas mehr aufs Gas, es passiert nix, noch etwas mehr und wumms - schon beschleunigt er zu schnell. Erst nach einiger Zeit gewöhnt man sich an die richtige Bedienung des Pedals.

Sorry ich finde du hast das falsche Fazit gezogen. Wenn es wirklich die EGas Kennlinie wäre, dann wäre die Leistungsabgabe (Gaspedal = Drehmomentwunsch) konstant. Wenn du allerdings das Gaspedal auf 1/4 stellst und erst kommt gar nichts (niedrige Drehzahl) und dann kommt plötzlich der Schub (mindestdrehzahl für MaxMoment) dann kann das nicht an der EGas Kennlinie liegen, sondern an der Kennlinie des Motors und das entspricht dann dem bekannten Turboloch. Ausserdem solltest du dann die Verzögerungen auch im Fahrbetrieb haben, was aber nicht der Fall ist. Das spätere Drehmoment steht auch in den Datenblättern.

Zitat:

@xpla schrieb am 17. September 2018 um 23:40:39 Uhr:

Es weiß in Wahrheit niemand ob er einen Aktuator hat oder nicht. Ich kann nur sagen, dass das Auto von Außen nicht sportlich klingt, also muss der Sound wohl im Innenraum generiert werden.

Bei Cete Automotive gibt es für den 50tdi A7 inzwischen einen Nachrüstsatz für den Sound. Wenn da also Serienmäßig etwas wäre, müsste er es nicht anbieten. Und wie gesagt, im MMI keine Einstellmöglichkeiten. Nach der Cete Aktion dann schon.

Zitat:

@knollox schrieb am 18. September 2018 um 21:38:38 Uhr:

Zitat:

@xpla schrieb am 17. September 2018 um 23:40:39 Uhr:

Es weiß in Wahrheit niemand ob er einen Aktuator hat oder nicht. Ich kann nur sagen, dass das Auto von Außen nicht sportlich klingt, also muss der Sound wohl im Innenraum generiert werden.

Bei Cete Automotive gibt es für den 50tdi A7 inzwischen einen Nachrüstsatz für den Sound. Wenn da also Serienmäßig etwas wäre, müsste er es nicht anbieten. Und wie gesagt, im MMI keine Einstellmöglichkeiten. Nach der Cete Aktion dann schon.

Da man von Außen weiterhin nichts vom sportlichen Spruch des Motors hört, gehe ich weiterhin davon aus, dass dieser künstlich erzeugt wird. Vielleicht reicht's ja eine Sicherung zu ziehen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen