ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. 3er BMW als Anfänger Auto

3er BMW als Anfänger Auto

BMW 3er
Themenstarteram 5. Mai 2020 um 16:22

Guten Tag liebe Community

Ich mache gerade meine Fahrschule und werde natürlich nach abschließen dieser ein Auto brauchen.

Ich habe mich hierbei auf einen 3er BMW Coupe oder Limo festgelegt.

Mein Budget beträgt ca 5000€+-

Ich habe von vielen Quellen gehört das ein E46 Reihen-Sechszylinder die beste Wahl für "Fahrspaß und Comfort" ist, das heißt es wird mindestens schon einmal ein 320i mit 170 PS, aber ich würde mir gerne was mit bisschen mehr Sound holen und wollte fragen ob sich so etwas wie ein 323 oder 325 lohnen würde, Thema Sound und Fahrspaß.

Ich werde definitiv auch später ein anderes Fahrwerk einbauen und nen anderen Auspuff dran schustern.

Beste Antwort im Thema

Wenns nur um die Leistung geht ist der E46 genauso geeignet wie jedes andere Auto auch. Allerdings darfst du nicht vergessen, daß du dir ein 20 (!) Jahre altes Auto holst an dem so einiges kaputt gehen kann und wird. Wenn du 5000 Euro hast würde ich 2500 für den Kauf investieren, 500 für gutes Werkzeug (hierzu gehört auch ein altes Laptop mit INPA), 1000 für die Ersatzteile im ersten Jahr und 1000 aufheben für die Werkstatt, falls du mal was nicht selber reparieren kannst.

Für Tuning, also Felgen, Auspuff und Bling-Bling würde ich persönlich ganze null Euro ausgeben.

38 weitere Antworten
Ähnliche Themen
38 Antworten

Ich würde es nicht empfehlen denn als ein fahr fänger abgesehen vom alter (reife).

Als anfänger wirst du sehr oft fehler machen die ich schlimmsten Fall zu blechschaden kommen wird und du dann in der Versicherung hähere beiträge zahlen wirst plus hinzukommt das es zu viel power hat man sollte wie im leben klein anfangen und mit der zeit solch ein auto kaufen.

 

Es ist meine Meinung.

Den Unterschied von 320 auf 323 oder 325 merkst du kaum, der Sound ist auch genau der Selbe.

Für 5000€ findest du definitiv einen guten 320i Facelift, mein erster E46 mit 16 war ein 318Ci in ähnlicher Preisklasse.

Im Winter musst du stellenweise stark aufpassen, weil es dich doch schneller dreht als du denkst. Mach mindestens ein Sicherheitstraining beim ADAC, dann bekommst du auch ein Gespür für ein "abhauendes" Heck. Oder rede mit deinem Fahrlehrer, schließlich ist der dafür da... Meiner hat mir das damals schon genau erklärt.

Und "dran schustern" würde ich direkt lassen, entweder richtig montieren mit ausrichten und eine gute Optik haben, oder sein lassen ;)

Ich würde auch eher kleiner anfangen. Wenn der E46 für sich so ein Traumauto ist, wirst du dich umso mehr ärgern wenn du eine Beule rein fährst. Und da ist die Wahrscheinlichkeit als Fahranfänger groß, dass das passiert denn mit der Power und dem Heckantrieb muss man schon ein bisschen aufpassen .

Ausserdem ist der Unterhalt auch nicht gerade günstig.

Also mein Erstes Auto war/ ist auch ein e46 3er. Ich hab meinen e46 320 Coupé direkt nen Monat nach meinem 18ten gekauft. Ich hab den jetzt schon seid ca ein Jahr. Vorab muss ich sagen bei mir war es so, dass ich relativ viel Interesse am Schrauben habe und somit an meinem schon viele Sachen erneuert habe. Außerdem hat man als Schüler kein Geld für eine Werkstatt, dadurch ist man fast „gezwungen“ alles selber zu machen. Mir macht’s Spaß und das Auto ist eigentlich recht simpel aufgebaut, dass erlaubt einem mit nur einbisschen Geschick und Logischem denken alles selber zu wechseln.

Er ist auf meinem Vater angemeldet somit spar ich mir sehr viel in der Versicherung. Steuern liegen bei knapp 150 Euro pro Jahr. Ich hab den m54b22 (170ps). Die Leistung ist vollkommen in Ordnung und mehr als Akzeptabel.

Zitat:

@lr320 schrieb am 06. Mai 2020 um 16:28:09 Uhr:

Er ist auf meinem Vater angemeldet somit spar ich mir sehr viel in der Versicherung.

Dann darf aber nichts passieren, Unfall. Dann kommt nämlich die Frage , wer ist gefahren. Unsere Kinder haben mit 80% angefangen. Und war rechtlich gesehen alles in Ordnung. Aber so ein e 46 ist als Fahranfänger schon etwas zu viel, was kommt denn als nächster. M3, 911er. Nach meiner Meinung reichen 70 PS für den Anfang völlig aus. Mehr haben und hätten unsere Kinder auch nicht bekommen.

Hi, ich hab mit einem e90 angefangen und immer noch keinen Unfall gebaut, richrig doof dabei wollte ich doch all den Leuten recht geben die meinten hol dir keinen 3er als erstes Auto.

 

323i gibt es nur als VFL (beinhaltet ein paar Probleme aber auch ein paar Vorteile) M52tu ist der ältere Motor, der aber gerade was Ölverlust angeht weniger anfällig scheint. So zumindest meine Erfahrung mit dem 28i und das was ich von einem Bekannten erzählt bekommen habe, der einen 23i hat. Aufzupassen bei VFL wäre halt (bei coupes eigentlich ausschließlich) die Hinterachsproblematik. Musste gucken, musste hoffen. Trotzdem ist der 23i ein gutes Stück spritziger als der 20i, teilweise halten die auch mit den 25i mit. Sound haste wenn dann eher weniger wegen einflutiger Anlage.

 

Meine Empfehlung: Such nach einem 320i Facelift. Für 5000€ solltest du da was gescheites finden, 170PS sind auch nicht zu wenig. Informier dich ein bisschen über die Probleme des Motors, schau nach Rost (vor allem schweller, kotflügel hinten, Türfalz).

Wenn du wirklich einen 320 oder sogar 325 willst dann hol dir einen und all die wo dir von abraten weil es ja „zu viel Leistung“ ist für einen Anfänger einfach ignorieren :D Ein 320ci facelift macht sicher extrem Spaß und in deiner Preisklasse findest du sicher ein schicken

Ich bin jetzt 21 habe damals auch einen e46 318ti gehabt (den fahr ich heute noch)als erstes auto und muss sagen die 140ps waren mehr als ausreichend vor allem im ersten Jahr. Aber du solltest Schrauben können und dir im klaren sein das du irgendwo hängen bleiben wirst. Wenn du es Günstig haben willst empfehle ich dir einen Compact der ist zwar nicht so schön aber auch nicht so schade wenn es mal knallt. Der hat vor 2003 das Sportfahrwerk serienmäßig (was richtig klasse ist) und oft mehr Ausstattung als die Limousinen. Der Motor ist dafür als 4 Zylinder problematischer aber ich habe jetzt 50.000km ohne essenzielle Motorprobleme hinter mir(insgesamt 185.000). Ich würde dir im Großen und Ganzen auch zu einem 318ti raten (wenn du schrauben kannst). Ich fahre ihn immer noch sehr gerne auf der Landstraße, ist mehr Gokart Feeling als die anderen Karosserie Varianten.

 

Und für alle die meinen Compact Fahrer haben kein Geschmack ich hab inzwischen ein Schwarzes 330 Coupe für den Sommer ;)

Schrauben können, jemanden der dir helfen kann, Schrauben lernen wollen sind auf jeden Fall wichtige Vorraussetzungen um günstig bleiben zu können. Oder halt Blechen :D

 

Aber viele Kleinigkeiten kann man selbst machen wenn man sich dafür interessiert und sich etwas informiert. Das BMW TIS gibt’s ja auch online zu finden ;)

Wenns nur um die Leistung geht ist der E46 genauso geeignet wie jedes andere Auto auch. Allerdings darfst du nicht vergessen, daß du dir ein 20 (!) Jahre altes Auto holst an dem so einiges kaputt gehen kann und wird. Wenn du 5000 Euro hast würde ich 2500 für den Kauf investieren, 500 für gutes Werkzeug (hierzu gehört auch ein altes Laptop mit INPA), 1000 für die Ersatzteile im ersten Jahr und 1000 aufheben für die Werkstatt, falls du mal was nicht selber reparieren kannst.

Für Tuning, also Felgen, Auspuff und Bling-Bling würde ich persönlich ganze null Euro ausgeben.

Zitat:

@Ralf997 schrieb am 6. Mai 2020 um 16:43:01 Uhr:

Zitat:

@lr320 schrieb am 06. Mai 2020 um 16:28:09 Uhr:

Er ist auf meinem Vater angemeldet somit spar ich mir sehr viel in der Versicherung.

Dann darf aber nichts passieren, Unfall. Dann kommt nämlich die Frage , wer ist gefahren.

Ich habe meine ersten 2 Autos auch über meine Mutter laufen lassen. Ist rechtlich ok, da ich als Fahrer eingetragen war. Und am Ende habe ich die Prozente übernommen.

 

Zitat:

@Ralf997 schrieb am 6. Mai 2020 um 16:43:01 Uhr:

Zitat:

@lr320 schrieb am 06. Mai 2020 um 16:28:09 Uhr:

Er ist auf meinem Vater angemeldet somit spar ich mir sehr viel in der Versicherung.

Aber so ein e 46 ist als Fahranfänger schon etwas zu viel, was kommt denn als nächster. M3, 911er. Nach meiner Meinung reichen 70 PS für den Anfang völlig aus. Mehr haben und hätten unsere Kinder auch nicht bekommen.

Diese Argumentation ist für jedes Alter zutreffend oder auch nicht. Ein signifikanter Rückschritt in der Leistung ist immer schwer, unabhängig vom Alter.

am 7. Mai 2020 um 13:17

Zitat:

@Traktor_Thomas schrieb am 5. Mai 2020 um 16:22:13 Uhr:

Guten Tag liebe Community

Ich mache gerade meine Fahrschule und werde natürlich nach abschließen dieser ein Auto brauchen.

Ich habe mich hierbei auf einen 3er BMW Coupe oder Limo festgelegt.

Mein Budget beträgt ca 5000€+-

Ich habe von vielen Quellen gehört das ein E46 Reihen-Sechszylinder die beste Wahl für "Fahrspaß und Comfort" ist, das heißt es wird mindestens schon einmal ein 320i mit 170 PS, aber ich würde mir gerne was mit bisschen mehr Sound holen und wollte fragen ob sich so etwas wie ein 323 oder 325 lohnen würde, Thema Sound und Fahrspaß.

Ich werde definitiv auch später ein anderes Fahrwerk einbauen und nen anderen Auspuff dran schustern.

bitte sei mir nicht böse, aber mach bitte erstmal Deinen Führerschein, alles weitere kannst du dann regeln.

Mein erstes Auto war ein Renault 18 mit 79 PS.

Mein Vater war Skeptisch ob das nicht ein par PS zuviel sind und meine Mutter war entsetzt und meinte damit würde ich mich ja umbringen.

Hätte ich damals einen alten 328 i mit 193 PS gekauft hätten sie mich mit Sicherheit vor die Tür gesetzt.

Ein bischen übertrieben war es damals schon, auch mit 50 PS kann man sich umbringen.

Aber um das Autofahren und die Kostenlawine erst mal kennen zu lernen wäre ein 20 Jahre alter 325er sicher unangemessen.

Man sollte sich da erst mal einen Kleinwagen mit 60-80 PS kaufen und nach 2 Jahren erfahrung kann man auf was größeres umsteigen.

Gruß

Alex

Ihr schreibt so als wäre jeder der sich nen 3er holt ein Hobbyrennfahrer :D Wenn er meint frisch mit 18 direkt so zu fahren wie ein Irrer ist es ganz einfach sein problem

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. 3er BMW als Anfänger Auto