ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. 330d M Fahrwerk zu weich

330d M Fahrwerk zu weich

BMW 3er F30, BMW 3er
Themenstarteram 9. November 2012 um 21:08

Hallo,

 

einen guten un veregneten Tag allerseits und Grüße aus dem südlichen Spanien.

Entschuldigt bitte wenn mein technischer Wortschatz etwas karg ist, ich werde versuchen

mein Problem und meine Zweifel so gut wie möglich darzubringen.

 

Seit einer Woche bin ich stolzer Besitzer eines 330d F30 mit dem M Sportpaket. Dar Wagen strotzt nur so

vor elektronik, leider ist es mit Automatikgetriebe ausgerüstet, das war bisher nicht mein Ding, aber so

oder so muß ich mich jetzt daran gewöhnen. Ich haben dieses Auto gegen meinen 8 Jahre und 310T Km

alten 330d limusine E46, gewechselt der auch mit dem M Sportpaket ausgerüstet war.

 

Soweit so gut, gestern habe ich eine etwas längere Tour unternommen und habe folgendes festgestellt:

 

Auf der Autobahn, geradlinig, 180kmh: der Wagen böckt, ich muß mit dem Steuer immer wieder rechts/links nachhelfen,

er schaukelt als möchte er auscheren.

 

In den Kurven, tendiert das Auto zur außenseite der Kurve zu driften, auch hier schaukelt die Karroserie. Mein alter

E46 lief wie auf Schienen, viel stabiler, nobler.

 

Bei Bremschwellen, nickt die Schnauze tief ein, als ob die Federn zu weich wären.

 

Ich muß gestehen das dies meine persönlichen Eindrücke sind und im direkten Vergleich zum E46 stehen, und vielleicht etwas

übertrieben sind, der Wagen fährt sich sehr gut und bequem, aber ich habe den Eindruck, dass der E46 eine sportlichere Straßen-

lage hat als der F30.

 

Ich führ heute Morgen zum Freundlichen und erklärte im all das, und hier kommt meine Bestürzung und darum erbete ich

eure Meinung über dieses Thema/Problem.

 

Er erklärte mir, dass der F30, Runflatreifen trägt, dieses macht dass die Reifen härter sind und anders am Asfalt abprallen als

normalle/ Konventionelle Reifen. Wenn man hinzufügt dass das M-Fahrwerk in diesem Modell weicher eingestellt wurde,

wegen Proteste der Kunden früherer Modelle, die meinten das das Fahrwerk zu hart abgestimmt worden war und das das Getriebe

jetzt elektrisch statt hidraulisch (E46) ist. Alls das macht das meine Empfindung auf ein weicheres, nicht "Schienenartiges" fahren

führt.

 

Die einzige Lösung die er mir empfiehlt, falls das per Werk möglich wäre, ist ein adaptatives Fahrwerk nachzurüsten. Er muß

sich und mich über Preis usw informieren...

 

Und jetzt die große Frage an euch: Was hält Ihr von all dem? Bin ich verrückt? Wollen die mich über den Tisch ziehen?

Was kann oder soll ich tun? Ist Jemand etwas änliches aufgefallen?

Die selbe Stabilität des E46 wäre das mindeste was bewünschenswert wäre, wenn nicht mehr.

In einem anderen Forum habe ich gelesen, dass die Probleme evtl. mit der Lenkung zusammenhängen könnte???

 

Vielen Dank an alle!

 

Eusebio

Ähnliche Themen
36 Antworten
Themenstarteram 9. November 2012 um 21:12

Noch kurz ein paar Bilder um diese schöne Karre vorzustellen ;-)

Imag0599
Imag0600
Imag0601

Hi,

wie ich sehe hast Du die 18" Felge drauf, die vom Querschnitt mit der 17" beim E46 verglichen werden kann.

Was für Felgen bist Du auf dem E46 gefahren?

Eventuell liegt es ja an den Reifen, dass Du so einen anderen Eindruck hast.

Göran

Themenstarteram 9. November 2012 um 21:29

Hallo,

danke für die Antwort.

Auf dem E46 hatt ich 17ner, mit Mischbereifung 225 vorn und 245 hinten.

Glauben Sie das das mit der verschiedenen Bereifung zu tun hat?

Grüße

glaube nicht das es am M-Fahrwerk liegt :)

das neue ist aller erste Sahne - würde bevor ich was am Fahrwerk ändere erst mal andere Reifen probieren ;)

bei der Servotronic bedarf es einer Eingewöhnungszeit ;)

fahre auf meinem auch 18 Zöller - fahren sich ohne Probleme,auch bei höheren Geschwindigkeiten

Gruß

odi

Also ich finde das M-Fahrwerk aller erste Sahne. Habe die 19 Zöller mit Mischbereifung drauf. Möchte Ihn nächstes Frühjahr noch etwas tiefer legen lassen, aber nur wegen der verbesserten Optik. Vom Fahrverhalten, bin ich mehr als begeistert! Liegt bestimmt an Deiner Reifen Felgen Kombi.

Frag mal Deinen Händler, ob Du zur Probe mal nen anderen Satz montieren kannst.

Die Reifen/Felgen-Kombi ist die größere Variable als das Fahrwerk und sie ist einfacher zu prüfen, deswegen erstmal den Fehler dort suchen.

Göran

Hallo,

Nur mal so eine Idee, ist der Reifendruck richtig eingestellt?

Zitat:

Original geschrieben von Eus330D

Er erklärte mir, dass der F30, Runflatreifen trägt, dieses macht dass die Reifen härter sind und anders am Asfalt abprallen als normalle/ Konventionelle Reifen. Wenn man hinzufügt dass das M-Fahrwerk in diesem Modell weicher eingestellt wurde,

Das kann schon sein. Beim E9x war die Kombination aus M-Fahrwerk und Runflat wirklich etwas hart. Ich habe kürzlich auf non-rsc gewechselt, jetzt ist es für mein Empfinden perfekt.

Ich könnte mir also schon vorstellen dass beim F3x das Fahrwerk etwas weicher abgestimmt wurde, um die hölzernen rsc-reifen zu kompensieren.

P.S. schöner Wagen, gratuliere & allzeit gute Fahrt!

Zitat:

Original geschrieben von dieselschwabe

Zitat:

Original geschrieben von Eus330D

Er erklärte mir, dass der F30, Runflatreifen trägt, dieses macht dass die Reifen härter sind und anders am Asfalt abprallen als normalle/ Konventionelle Reifen. Wenn man hinzufügt dass das M-Fahrwerk in diesem Modell weicher eingestellt wurde,

Das kann schon sein. Beim E9x war die Kombination aus M-Fahrwerk und Runflat wirklich etwas hart. Ich habe kürzlich auf non-rsc gewechselt, jetzt ist es für mein Empfinden perfekt.

Ich könnte mir also schon vorstellen dass beim F3x das Fahrwerk etwas weicher abgestimmt wurde, um die hölzernen rsc-reifen zu kompensieren.

ist optimal ab gestimmt ;)

hab jetzt von meiner Runflat Sommerbereifung auf Conti TS 830P um gestellt und das Fahrwerk ist immer noch perfekt ;):)

war heute noch weit über 200 KM/h unterwegs,das neue M-Fahrwerk überzeugt in allen Lagen ;)

Gruß

odi

Zitat:

Original geschrieben von Eus330D

Auf der Autobahn, geradlinig, 180kmh: der Wagen böckt, ich muß mit dem Steuer immer wieder rechts/links nachhelfen,

er schaukelt als möchte er auscheren.

Das war bei mir am Anfang auch so - manche berichteten hier davon, dass sie Schlangenlinien fahren und ich beobachte das des öfteren auch bei anderen F30-Fahrern. Das kommt meines Erachtens dadurch zustande, dass man noch nicht an das Fahrzeug gewöhnt ist und immer zu große Steuereingaben macht (d.h. das Lenkrad zu stark bewegt).

Der F30 reagiert ohne die variable Sportlenkung auf jeden Millimeter, den man das Lenkrad bewegt und es braucht einige Zeit, bis man sich daran gewöhnt hat. Irgendwann lernt man aber den Zauber dieses Fahrverhaltens schätzen, weil man den F30 wirklich mit sehr geringem Lenkaufwand präzise um sämtliche Kurven steuern kann.

Ich würde es so beschreiben, dass man das Lenrad dann bereits zu stark bewegt, wenn man versucht über den Gegendruck, den die Lenkung bietet, hinauszugehen. Das versuchen wohl die meisten, weil sie denken, dass das Lenkrad die paar Milimeter davor einfach "Spiel" hätte. In wirklichkeit ist das aber der Bereich, in dem beim F30 auf der Autobahn gelenkt wird.

Generell kann man sagen, dass der F30 eine völlig andere Charakteristik hat als der E46 - je schneller man aufhört zu vergleichen, desto schneller wird man glücklich. ;)

Das f30 m fahrwerk ist ein traum.

Und man kann deutlich scnneller die kurve fahren ohne das das dsc jammert. Als mit dem e46 mit m fahrwerk .

 

Wobei man hinten vielleicht wirklich 255 braucht das die reifen kleben.

Meine 225 Winter trennscheiben müssen da deutlich mehr kämpfen mit der traktion und kurven lage.

 

Hier will uns jemand verkohlen, wohnt also in Spanien und fährt dann 180 auf der Autobahn, der kennt wohl den Fall Ballack noch nicht. Zum Glück stimmt BMW seine Autos nicht mehr so hart ab, denn Härte ist nur unkomfortabel und bringt nichts. Wenn er Automatik und eine schlechte Federung nicht will, muss er eben sein Alteisen weiter fahren. BMW nimmt zum Glück auf Ewiggestrige keine Rücksicht mehr.

@Fugenferdl, das ist ja der Witz des Jahres.

Kannst du ungefähr überall nachlesen dass der X1 die härtest möglich Fahrwerksabstimmung hat, das wird in jedem Test bemängelt. Geht ja auch gar nicht anders, denn bei dem Schwerpunkt kommst du ohne bretthartes Fahrwerk kaum um die Kurven.

Ausserdem gehen mir auch deine provokanten Posts langsam echt auf die Nerven. Jeder zweite Fred wird zugespamt. Wo sind denn hier die Mods?

Zitat:

Original geschrieben von dieselschwabe

@Fugenferdl, das ist ja der Witz des Jahres.

Kannst du ungefähr überall nachlesen dass der X1 die härtest möglich Fahrwerksabstimmung hat, das wird in jedem Test bemängelt.

Geht ja auch gar nicht anders, denn bei dem Schwerpunkt kommst du ohne bretthartes Fahrwerk kaum um die Kurven

Ich kann dich beruhigen, BMW hat die Abstimmung des X1 über die Jahre immer weicher gemacht, sie ist zwar immer noch straff, aber nicht hart. Ich kenne auch das Serienfahrwerk des 3-er Vorgängermodells mit 17 Zoll Runflats, das war sicher nicht weicher als das meines X1. Der Kollege sprach aber von einem alten 3-er mit M-Fahrwerk und Mischbereifung, das war bretthart und wurde von BMW zurecht ada acta gelegt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen