ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. 330cd schwarze Wolke wenn der Turbo einsetzt, Kaltstart schwarze Wolke

330cd schwarze Wolke wenn der Turbo einsetzt, Kaltstart schwarze Wolke

BMW 3er E46
Themenstarteram 22. April 2014 um 20:41

Hey liebe Community :),

seit kurzem tritt ein unschönes Problem bei meinem e46 330cd auf. Beim beschleunigen kommt durchgehend Ruß aus dem Auspuff, nur bei unter 1500Umdrehungen entsteht kein Ruß. Also wenn der Turbo anfängt langsam Ladedruck aufzubauen fängt er an übermäßig stark zu rußen und bei Vollgas kommt eine sehr dicke schwarze Wolke, was jedoch nicht unüblich ist bei den alten Dieseln ohne Partikelfilter. Jedoch kommt mir der Rußausstoß bei meinem Coupe bisschen zu stark vor. Desweiteren tritt ein weiteres Problem auf bei kalten Temperaturen, also morgens wenn ich früh aus dem Haus gehe, entsteht eine schwarze Rußwolke beim starten und der Motor läuft 1-3Sekunden unrund(erkennbar an den Drehzahlschwankungen-> fallen sehr gering aus jedoch bemerkbar). Was meint ihr gibt der Turbo so langsam den Geist auf? Der Turbo baut wie ich finde immer gut Ladedruck auf und es verliert kein Öl bzw. es wird auch kein Öl verbraucht. Jedoch ist ein Turbozischen wahrzunehmen, aber ich denke dass dies normal ist bei dem Auto.

Ich hoffe ihr könnt mir bei der Diagnose behilflich sein :)

Beste Antwort im Thema

Ich würde mal den Fehlerspeicher auslesen, denke du brauchst neue Glühkerzen.

Das mit dem rußen unter Last ist normal. Höchstens mal den Ölabscheider wechseln. Der Turbo ist sicher ok.

19 weitere Antworten
Ähnliche Themen
19 Antworten

Ich würde mal den Fehlerspeicher auslesen, denke du brauchst neue Glühkerzen.

Das mit dem rußen unter Last ist normal. Höchstens mal den Ölabscheider wechseln. Der Turbo ist sicher ok.

billiger komische Chip drin?

Themenstarteram 23. April 2014 um 12:11

Ne das Auto ist ungechipped, danke ventus für deine Anrwort

Schwarzer Rauch = Zu viel Diesel/Frischluft = Zu wenig Frischluft/Diesel

Wie schaut (a) der Luftfilter (b) das AGR-Ventil und Ansaugbrücke und (c) der LMM aus?

Wenn ganz blöd, dann sind die Kolbendichtringe hinüber und die ganze schöne turboaufgeladene Druckluft im Zylinder geht ab ins Kurbelwellengehäuse. Die DDE merkt davon nichts und gibt Einspritzmengen vor, als wäre der volle Druck vorhanden. Also gibt's schwarzen Rauch.

Kaltstartprobleme weisen auch auf schlechte Kompression hin...

Der Luftfilter spielt keine Rolle, wenn ich mir die ansaugbrücke so anschau ;)

Themenstarteram 23. April 2014 um 17:07

Hmm Luftfilter habe ich vor kurzem gewechselt, Ansaugbrücke sowie Lmm scheinen auch in Ordnung zu sein. Agr-Ventil, kp wo das Teil ist :S ist doch eher unwarscheinlich, dass die Kolbendichtringe hinüber sind oder?

Der espZeitpunkt kann falsch sein,

Leichter unruhiger lauf kann glühkerze(n) sein, sollte sich aber nicht auswirken. Wenn alles passt, braucht's keine glühkerzen.

Denn kann es noch sein dass der LMM falsche Werte liefert weil eventuell Luftführung hinter dem LMM undicht ist, Luft verloren geht (daher zu viel Diesel und ruß) oder der LMM einfach dreckig oder defekt ist.

 

Frage: woher kommt der Winkel für die Einspritzungszeitpunkte..? Nicht das NW Oder kw Geber defekt sind.

Läuft er mit Ersatzwerten im Falle eines Hallgeberdefektes?

Viele tolerieren defekte nw Hallensoren aber kw nicht, dann aus und Ruhe.

Themenstarteram 23. April 2014 um 19:27

was mir vorhin beim fahren aufgefallen ist, dass je wärmer der Motor wurde, desto größer war die Rauchbildung.

Zitat:

Original geschrieben von Fahri61

[...]

Agr-Ventil, kp wo das Teil ist

[...]

AGR ist zwischen Turboschlauch und Ansaugbrücke. Einfach mal Schlauchschellen lösen und Turboschlauch abziehen, dann siehst Du, (1) ob da viel Öl-Ruß-Schlonz Deinem Diesel Bronchitis verursacht und (2) ob der Einlass für das Abgas auch geschlossen ist (manchmal sind die so verdreckt, dass sie in Stellung "auf" klemmen - dann hättest Du ständig Abgas im Ansaugtrakt und nicht nur wenn DDE es will).

Das Problem trat plötzlich auf?

Erstmal logisch von außen nach innen prüfen!

Schwarzrauch kann mehrer Gründe haben:

- Undichtigkeit im Lader - verbranntes Öl -> schließt du aus

- unvollständige Verbrennung - Injektorproblem -> Messblöcke auslesen

- undichtigkeit in der Ladeluftstrecke -> zu wenig Luft für die Kraftstoffmenge -> Rauchentwicklun

- Ölabscheider verstopft - wird gern beim Service übersehen -> sollte alle 60-80tkm erneuert werden

Unrunder Motorlauf bei Kaltstart:

- ebenfalls Injektorproblem

- Glühkerzen / Glühsteuerteil -> klassiker beim M57

Zitat:

Original geschrieben von MasteratDesaster

[...]

Schwarzrauch kann mehrer Gründe haben:

- Undichtigkeit im Lader - verbranntes Öl -> schließt du aus

Verbranntes Motoröl kommt eher blau/grau/weis (je nach Menge) "hinten raus".

Zitat:

- undichtigkeit in der Ladeluftstrecke -> zu wenig Luft für die Kraftstoffmenge -> Rauchentwicklun

... würde aber der Ladedrucksensor der DDE petzen und diese würde die Einspritzmenge entsprechend reduzieren. Und man würde den entsprechenden Leistungsverlust merken.

 

Man darf nicht vergessen, dass der Diesel immer rußt und der E46 diesen auch immer ausstößt. Die Frage ist, wie der Themenersteller das "starke Rußen" definiert. Gerade beim 330d kommt da unter Last einiges raus. Auch wenn alles intakt ist.

Erst gestern ist ein 330d vor mir auf der Autobahn gefahren, erst lange langsam, da viel los und dann haben wir es laufen lassen. Beide locker bis über 200 und da hat der Vordermann ordentlich gerußt (bestimmt wie auch meiner), wobei die Fahrzeuge offensichtlich problemlos beschleunigt haben.

Wenn alles funktioniert und er gut läuft, würde ich wie gesagt höchstens Ölabscheider tauschen und Glühkerzen mit dem Steuergerät dazu.

Mein 320d hat auch unter Last eine "schwarze Wand" hinter mir stehen lassen.

Nach Reinigung des AGR-Ventiles und vorübergehender Deaktivierung nicht mehr.

Kaltstart geht problemlos, auch wenn alle 4 Glühstifte und das Glühsteuergerät im Fehlerspeicher angemotzt werden.

Themenstarteram 24. April 2014 um 17:10

Also am besten schaue ich mir das AGR-Ventil an, Ölabscheider wechsel ich einfach, kostet ja nicht die Welt und schadet ja auf keinen Fall und die Glühkerzen schau ich mir auch an, woran kann man erkennen, dass das Steuergerät intakt ist, oder soll man das Steuergerät mit den Glühkerzen mitwechseln?

Ich finde aber bei meinem ist die Rußbildung zu stark, auch beim leichten beschleunigen kommt ordentlich Ruß raus. Beim Beschleunigen habe ich absolut keine Probleme, der Motor dreht willig hoch und der Motor läuft rund. Aber es ärgert mich, dass durchgehend übermäßig Ruß aus dem Auspuff kommt. Ich weiß, dass kein Partikelfilter verbaut ist, jedoch rußen andere Autos ohne Partikelfilter bei weitem nicht wie meiner. Achja mein 330cd ist einer der wenigen ohne grüne Umweltplakette, hat leider nur die gelbe.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. 330cd schwarze Wolke wenn der Turbo einsetzt, Kaltstart schwarze Wolke