ForumE36
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E36
  7. 320i Benzin im Luftfilter

320i Benzin im Luftfilter

BMW 3er E36
Themenstarteram 10. Mai 2014 um 16:24

Hallo Leute,

ich habe mir kürzlich ein 320i Cabrio gekauft (M50TÜ). Das Fahrzeug hat natürlich sein Alter und stand zwischenzeitlich 4 Jahre abgemeldet in einer Garage. Nach dem Kauf wurden neue Bremsen montiert, Flüssigkeiten erneuert (und zahlreiche andere Verschleißteile) und der TÜV gemacht. Einen Tag später lief der Wagen nur noch auf 4 Zylindern. Beim Überprüfen der Kerzen sah ich, dass alles voller Öl war. Also wurde der Zylinderkopfdeckel neu abgedichtet und 6 neue Kerzen eingesetzt. Der Wagen lief jetzt 3 Tage tadellos und ruhig. Heute merkte ich während der Fahrt ein kurzes Ruckeln und fuhr direkt nach hause. Noch in der Einfahrt zum Hof blieb das Fahrzeug stehen und wollte nicht mehr anspringen (Es qualmte leicht aus dem Auspuff wie ich später sah). Nun habe ich mit Unterstützung den Wagen auf den Hof geschoben und sah Benzin unter dem Bereich des Motos "auslaufen". Es tropfte sehr stark.

Beim Öffnen sahen wir dann dass der Luftfilterkasten voll mit Benzin war. Auch ein Ausleeren ließ den Wagen nicht mehr starten, bei jedem Zündungsversuch gibt es nur ein kurzes Klackern ...

Was kann hier passiert sein? Ist es vielleicht nur der Benzindruckregler? Der Luftmengenmesser? Ich hoffe es ist nichts ernstes .. Vielleicht kennt ja jemand die Symptome.

Beste Antwort im Thema

Ich bin jetzt mal arrogant....

Wo sind meine Danke-Klicks?

Ich hatte schließlich recht....

 

Greetz

Cap

34 weitere Antworten
Ähnliche Themen
34 Antworten

Zum Sprit im Luftfilterkasten kann ich leider nix sagen, aber ob ein Zusammenhang mit dem Klicken beim Startversuch besteht, könnten man testen, indem man mal fremdstartet. Wenn dann der Anlasser dreht, ist obendrein scheinbar auch noch die Batterie defekt.

Themenstarteram 10. Mai 2014 um 18:37

Wir hatten den Wagen auch zwischenzeitlich überbrückt. Leider mit dem gleichen Ergebnis :(

ich weiß nicht, ob es möglich ist, dass Benzin aus Richtung Ventildeckel in den Luftfilterkasten läuft.

Aber bitte, lass jemanden mit Ahnung schauen!!

Keine Späße mehr mit Überbrücken!! Ein Funken und die Karre steht in Flammen...

Bitte sehr vorsichtig sein und am besten professionelle Hilfe.

Themenstarteram 10. Mai 2014 um 22:40

Ja die Bedenken hatte ich auch :) Ich werde morgen den Wagen abschleppen und schonmal vor der Werkstatt abstellen .. ich hoffe es ist nichts Ernstes. Ich werde aber anschließend berichten, vielleicht hilft es ja irgendwem.

das finde ich gut. Es ist wirklich sehr absonderlich, was da los sein könnte.

Themenstarteram 12. Mai 2014 um 11:34

Update: Der Wagen ist mittlerweile in der Werkstatt. Nach einer ersten Sichtung hat der Motor scheinbar zu viel Sprit bekommen, so dass es beim Öffnen und Drehen in der Werkstatt wie eine Fontäne herausspritzte. Die Ursache ist noch nicht bekannt, möglicherweise ein defekter Temperaturensor?

Der Luftfilterkasten war wirklich komplett voll mit Sprit?

Soviele Möglichkeiten gibt's da nicht. Wenn der Benzindruckregler okay ist kann es ja fast nur noch von den Einspritzdüsen oder der Tankentlüftung kommen.

Themenstarteram 12. Mai 2014 um 11:57

Ja das Zeug ist förmlich "übergesuppt" als wir den ganzen Kasten mal kurz abgenommen haben (zuvor tropfte es sehr stark unter dem Wagen). Ich hoffe nachher noch feedback aus der Werkstatt zu bekommen .. mein E36 steht da quasi ohne Termin rum.

Nr.11 am Benzindruckregler (BDR) abziehen und schauen,ob es aus dem BDR suppt:

Klick

Darüber kann der Luftfilterkasten mit Benzin vollaufen,da dieser Unterdruckschlauch zur Ansaugbrücke führt.

Falls dies das Problem ist,gibt es den passenden BDR bspw. günstig über daparto.

 

Greetz

Cap

Themenstarteram 12. Mai 2014 um 18:30

Danke für den Hinweis, ich werde die Info mal so weitergeben und berichten.

Der Gesamte Motorraum stand im übrigen auch unter Druck, es muss soviel Sprit drin gewesen sein, dass die Kolben blockiert haben. Kann das auch eine Folge eines defekten BDR sein?

Wenn das Zeug in die Ansaugbrücke gedrückt wird,läuft es über die offenen Ventile natürlich auch in die Brennräume und da Flüssigkeiten nicht komprimiert werden,blockiert der Motor beim Startversuch.

 

Greetz

Cap

Themenstarteram 12. Mai 2014 um 19:02

Das klingt logisch. Vielen Dank dafür.

Themenstarteram 13. Mai 2014 um 13:11

Update: Es scheint tatsächlich der Benzindruckregler zu sein. Ein neues Teil ist bestellt wird voraussichtlich morgen eingebaut. Wenn es wirklich nur das eine Teil war, dann sollte der Bimmer morgen ja wieder laufen. Danke für die Tipps! Der Vollständigkeit halber werde ich in ein paar Tagen noch einmal feedback geben (für Leute, die über Google mit einem ähnlichen Problem kommen).

Ich bin jetzt mal arrogant....

Wo sind meine Danke-Klicks?

Ich hatte schließlich recht....

 

Greetz

Cap

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E36
  7. 320i Benzin im Luftfilter