ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. 320er Flüssigkeit vorne rechts

320er Flüssigkeit vorne rechts

BMW 3er E46
Themenstarteram 13. Januar 2018 um 9:53

Hallo,

ich habe ein 320er Carbio gekauft und einen Ankaufstest machen lassen.

Das Auto ist top, hat 54.500 km und sieht wie neu aus.

Laut ADAC ist alles okay, bis auf eine Ansammlung von Flüssigkeit vor dem rechten vorderen Rad.

Also genau unterhalb dem Wischwasserbehälter.

Habe die Flüssigkeitsansammlung angegriffen, zwischen den Daumen gerieben, daran und gerochen und auch geschmeckt.

So - die Flüssigkeit ist wahrscheinlich grün. Sie schmiert zwischen den Fingern und bildet weißen Schaum. Sie riecht nicht wie eine Kühlflüssigkeit, eher leicht süßlich wie die Scheibenwaschflüssigkeit aber bei weitem nicht so intensiv.

Schmecken tut sie, genauso wie die Kühlflüssigkeit und Scheibenwaschwasserflüssigkeit nach Alkohol.

Was galubt ihr kann das sein. Habe Gewährleistung auf dem Auto und soll laut Händler erst mal ein paar Kilometer fahren. Kann und will ich jetzt aber nicht, da das Fahrzeug ein reines Sommerfahrzeug sein soll.

Aber ich könnte es noch zu BMW stellen, doch bevor ich mir am Montag wieder ZA nehme möchte ich euch um euren Rat fragen?

Danke und LG

Ähnliche Themen
20 Antworten

Läuft da vllt eine Leitung der Klimaanlage vorbei die ein bisschen undicht ist?

Zitat:

@Franky220 schrieb am 13. Jan. 2018 um 09:57:50 Uhr:

Läuft da vllt eine Leitung der Klimaanlage vorbei die ein bisschen undicht ist?

Die Leitungen laufen genau an der Stelle vorbei.

 

Das ist auch die einzige grüne Flüssigkeit im E46.(kann mit Kontrastmittel auch orange sein)

Die Leitungen waren bei mir auch undicht und haben 187€ gekostet, aber bei dir wird ja die Gewährleistung dafür zahlen :)

Als Test kannst du die Klimaanlage für ein paar Stunden einschalten, wenn das Gebläse im Innenraum anfängt zu zischen, dann ist die Klima leer und du hast das Problem gefunden. Dafür muss aber die Außentemperatur über 5°C liegen, sonst schaltet der Kompressor nicht zu.

Achja und vom Abschlecken sämtlicher Flüssigkeiten würde ich generell abraten :D

 

PS: Mir ist gerade eingefallen, dass manche E46 auch grünes Servoöl haben. Ein Leck an dieser Stelle wäre aber unwahrscheinlich.

Themenstarteram 13. Januar 2018 um 11:22

Hi,

sowohl die Kühlflüssigkeit als auch das Scheibenwaschwasser sind grün :(

Ich denke nun, nachdem ich meinen Kopf zwischen Lüfter und Motorblock fast eingeklemmt hätte, dass der Kühler ein kleines Leck hat. Hmmm....werde wohl doch zum BMW fahren und mir das bestätigen lassen.

Beim Schreibenwasser spielt die Farbe keine Rolle. Das Kühlmittel sollte aber hellblau sein.

Also ich hatte das auch mal und es war die Scheinwerferreinigungsanlage also die Teleskopdüse..

Da hat man dann schön die Flecken vor dem Rad..

Allerdings kommt die Teleskopdüse nur in Betracht wenn Xenon vorhanden ist..

Bei mir war es auch mal die Teleskopdüse von der Scheinwerferreinigung.

Ich kenne es nur so das die Motor Kühlflüssigkeit bei BMW Blau ist. Bei Grün hätte ich bedenken das jemand die falsche Flüssigkeit rein gefüllt hat und dies zu Schäden führt.

am 14. Januar 2018 um 13:23

Teleskopdüse wie bereits von den Vorrednern erwähnt.

Blau und Grün kann man bedenkenlos mischen. Nur das rote hat in nem bmw nix verloren, wobei das meines Wissens nach durch das violette ersetzt wurde, welches wiederum mischbar mit den anderen ist

Themenstarteram 15. Januar 2018 um 10:25

Hallo,

denke auch, dass es sich um die Teleskopdüse handelt.

Hab am Samstag ohne den Motor zu starten mehrmals bei eingeschalteten Licht die Scheibenwaschanlage betätigt und den Fahrtwind mit einem Kompressor simuliert. Ergebnis: es hat nach ein paar Minuten gekleckert...

Des Weiteren habe ich gemerkt, dass der Kühlflüssigkeitsstand viel zu hoch ist. Bedeutet, der Schwimmer ragt raus und steht an. Könnte somit auch sein, dass die Kühlflüssigkeit auch bei irgendeinem porösen Schlauch oder einer Verbindung rausgedrückt wird.

Naja - erstmals wird das gute Stück in der Garage gelagert und im Frühjahr wieder getestet.

Dazu möchte ich sämtliche Scheibenwaschwasserflüssigkeit absaugen um diese Fehlerquelle ausschließen zu können.

Frage an die Experten: Wenn das Abblendlicht nicht eingeschaltet ist, erfolgt dann trotzdem eine Reinigung der Scheinwerfer?

Danke und Lg

Zitat:

@t_kc schrieb am 15. Jan. 2018 um 10:25:25 Uhr:

Frage an die Experten: Wenn das Abblendlicht nicht eingeschaltet ist, erfolgt dann trotzdem eine Reinigung der Scheinwerfer?

Nein, bei Licht aus werden die Scheinwerfer nicht gemacht..

Und es reinigt auch nur nach vorgegebenem Intervall, zb 5x Scheibe reinigen und beim 6x werden die Scheinwerfer mit gemacht..

Intervall kann man durch Codieren verändern, genauso wie die Scheinwerferreinigungsanlage über Codieren deaktivieren..

Genau die Scheinwerfer müssen an sein und du musst den Hebel gedrückt halten

Themenstarteram 15. Januar 2018 um 13:47

Okay gut. Habe gemerkt, dass das erste Mal Wischen nach dem die Zündung eingeschaltet wird auch die Scheinwerfer abgespritzt werden. Frage zielt darauf ab, dass ich dann im Frühjahr ohne eingeschalteten Licht ein paar Kilometer fahren möchte. Sollte sich dann wider Erwarten eine Pfütze unter dem Auto bilden, dann wirds wohl Kühlmittel sein.

LG

Zitat:

@t_kc schrieb am 15. Jan. 2018 um 13:47:02 Uhr:

Frage zielt darauf ab, dass ich dann im Frühjahr ohne eingeschalteten Licht ein paar Kilometer fahren möchte. Sollte sich dann wider Erwarten eine Pfütze unter dem Auto bilden, dann wirds wohl Kühlmittel sein.

Das wird nix bringen, weil die Teleskopdüse undicht ist und das Wasser nicht mehr hält..

Du müßtest das Wischwasser ablassen und den Rest wo in den Leitungen ist durch ziehen am Hebel komplett verbrauchen..

Dann ist der behälter und die Leitungen leer, und man sieht ob es daran gelegen hat..

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. 320er Flüssigkeit vorne rechts